kreuzberger
Goto Top

SYNOLOGY als rsync-Server

Mahlzeit,

hier ist ein altes SYNOLOGY, welches als Backup-Ziel (Testweise) hergerichtet werden soll.

Ich will rsync benutzen als client-server-Lösung und das SYNOLOGY als Server einrichten.
Die jeweiligen Quellen sollen dann die Client-Funktion sein und selbst ihre Daten per rsync auf das SYNOLOGY schieben.

Dazu habe ich jetzt erst einmal rsync freigeschaltet, und einen rsync User angelegt, und dem auch die Berechtigungen für rsync gegeben.

Leider besteht das Synology darauf, dass alles in der neuen Ordnerfreigabe NetBackup landet, welches zwangsweise auf dem ersten Volume eingerichtet wird.

Ich will aber selbst ein Volume speziell dazu auswählen und auf diesem eine individuelle ordnerstuktur anlegen:

VolumeX/Quelle1/01_Montag
VolumeX/Quelle1/02_Dienstag
. . . .
VolumeX/Quelle2/01_Montag
. . . .
VolumeX/Quelle3/01_Montag
. . . .

Die Synchronisationsjobs sollen dann entsprechend jeden Tag laufen auf den entsprechenden Unterordner.

Ich finde leider nicht, wie ich das anstatt auf NetBackup umstellen kann auf meine Ordnerstruktur. Sprich, jeder TagesUnterorder soll dann eine eigene rsync-Freigabe sein. Weiß das jemand?

Kreuzberger

Content-Key: 62236355062

Url: https://administrator.de/contentid/62236355062

Printed on: May 18, 2024 at 17:05 o'clock

Member: godlie
godlie Mar 05, 2024 updated at 14:35:11 (UTC)
Goto Top
Hallo,

naja du hast die möglichkeit über SSH die /etc/rsyncd.conf zu bearbeiten.

Infos dazu gibs hier: https://rsync.samba.org/ftp/rsync/rsyncd.conf.html

aber immer im Hinterkopf behalten, bei einem System oder Packageupgrade kann sein das diese Config überschrieben wird.

Allgmeine Info zum rSync gibs hier: https://kb.synology.com/de-de/DSM/help/DSM/AdminCenter/file_rsync?versio ...

grüße
Member: kreuzberger
kreuzberger Mar 10, 2024 at 17:11:52 (UTC)
Goto Top
Danke @godlie

weiter brachte mich das aber bisher nicht. Ich weiss ja nicht mal welcher editor auf den SYNO läuft oder wie ich eine Möglichkeit habe, die rsyncd.conf zu editieren.
(Ich habe Terminal auf dem MAC zur verfügung, und hab das meist mit nano gemacht.)

Ziel soll ja nach wie vor sein

A: Backup vom Windows server auf das SYNO per rsync (DeltaCopy)
B: Backup von Nas4Free auf das SYNO per Rsync.

Dazu sollte is für jedes Quellvolume eine Rsync-Freigabe auf dem SYNO geben.
Ich bin auch gern bereit es umgekehrt zu machen, also auf den Quellservern sind die rsync-Freigaben, und der SYNO holt sich das.
Das muss dann wohl per selbstgeschriebenem script gehen.

ich bin ratlos.

Kreuzberger