Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

T-Online DNS Server IP Adresse Änderung

Mitglied: talkinghands
Hallo,

heute morgen haben sich die IP Adressen des 1. und 2. DNS Servers bei T-Online geändert,

1. DNS 217.237.151.142
2. DNS 217.237.150.188

falls jemand diese in den Eigenschaften von Internetprotokoll eingetragen haben sollte, muss er das entsprechend anpassen.

ich wünsche noch einen schönen Tag

TH

Content-Key: 68382

Url: https://administrator.de/contentid/68382

Ausgedruckt am: 23.10.2021 um 06:10 Uhr

Mitglied: aqui
aqui 11.09.2007 um 11:28:26 Uhr
Goto Top
Das ist Unsinn ! Das sind regionale DNS Server von denen T-Online eine Handvoll hat im Netz die sich so regionsweise immer ändern können, deshalb werden sie ja auch dynmaisch per PPPoE Protokoll dem Endgerät automatisch konfiguriert.
Die T-Online DNS Server hier haben z.B. alle 217.237.149.x, weichen also von deinen komplett ab. Von erstem und zweitem DNS kann also keine Rede sein...

Die Root DNS Server von T-Online sind weiterhin 194.25.2.129 und .130
Mitglied: talkinghands
talkinghands 11.09.2007 um 12:22:50 Uhr
Goto Top
stimmt,

das sind regionale DNS Server Adressen ! Diese gelten wohl hier für den Freiburger Raum.
die habe ich so aus dem Speedport W 500V Router ausgelesen - da ich hier in diesem kleinen Netz kein DHCP verwende - musste ich heute morgen an einigen XP Clients innerhalb der LAN TCP/IP Eigenschaften eben diese DNS Adressen eintragen.
Mit den vorherigen Adressen kam keine Verbindung ( via DNS ) zustande.

Gruss
TH
Mitglied: aqui
aqui 11.09.2007 um 16:52:00 Uhr
Goto Top
Auch das muesstest du nicht einmal machen !!! Der Speedport ist immer auch DNS Proxy ob mit oder ohne DHCP.
Es reicht also immer wenn du statisch die Speedport Adresse als primaeren DNS Server eintraegst. Der reicht DNS Anfragen dann weiter an die die er immer aktuell per PPPoE vom Provider bekommt sofern er sie nicht selber aus dem Cache beantworten kann !!!
Damit bist du immer auf der sicheren Seite da der ja seine DNS Server immer aktuell dynamisch bekommt ;-) face-wink

Wenn du zum Guertel noch den Hosentraeger brauchst, dann traegst du einen deiner DNS als 2ten DNS Server ein. Windows wuerde den dann fragen wenn der erste nicht antwortet. Da das dann aber immer der Router ist ist dann davon auszugehen das der oeffentliche DNS dann auch nicht mehr antworten kann. Also kannst du dir es dann (fast) sparen !
Mitglied: talkinghands
talkinghands 11.09.2007 um 20:02:50 Uhr
Goto Top
du hast vollkommen recht,

nach eigenem überlegen hatte ich es heute dann genau so gemacht und habe den Router
als 1. DNS Server eingetragen - und keinen 2. DNS Server.

Gruss und Danke

TH
Mitglied: aqui
aqui 12.09.2007 um 11:58:15 Uhr
Goto Top
...kein Problem, dafür ist ein Forum ja da ;-) face-wink Wenns das war bitte
https://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Mitglied: tuxdsl
tuxdsl 25.09.2008 um 14:11:39 Uhr
Goto Top
Hallo aqui,

dies stimmt in der Theorie.
In der Praxis tritt bei mir folgender Sachverhalt auf:

Wird Speedport W720V als Router mit DNS Proxy verwendet
(Speedport Adresse wird auf den Rechnern im Netzwerk
als primaerer DNS Server eingetragen), so dauert
die Namensaufloesung mehrere Sekunden.

Als Workaround habe ich die T-Online Nameserver
217.237.151.142 und 217.237.150.188 auf meinen Rechnern eingetragen.
Damit ich hierbei noch Zugriff auf den Speedport habe, muss noch
in /etc/hosts die IP-Adresse fuer 'speedport.ip' eingetragen werden.

Mit meinem alten Router Fritz!Box tritt dieses
Problem bei Verwendung als DNS Proxy nicht auf.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Gefahren durch Nutzung von EOL Smartphones (end of life support)nachgefragtVor 1 TagFrageSicherheit21 Kommentare

Hallo Administratoren, weil Freitag ist erlaube ich mir die Frage (brainstorming): Welche Gefahren hinsichtlich IT-Sicherheit und Datenschutz seht ihr bei der Nutzung von (eol) Smartphones, ...

question
Netzwerkplan u. Kabelbelegung zeichnen? gelöst McLionVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche irgendein Tool (am besten Open Source) um Netzwerkpläne zu zeichnen. Diese gibt es zwar wie Sand am Meer, aber mir geht's ...

question
Nebenstellenkreis von 2stellig auf 3stellig - was geschieht mit den bisherigen Rufnummerndeparture69Vor 1 TagFrageTK-Netze & Geräte13 Kommentare

Hallo. Bei uns besteht für 2022 die Anforderung, deutlich mehr Bürotelefone in Einsatz zu bringen. Die Anzahl der Nebenstellen ist vertragsseitig derzeit aber auf 100 ...

question
ASUS H110M-A - TPM-Funktion im BIOS? gelöst SarekHLVor 20 StundenFrageCPU, RAM, Mainboards15 Kommentare

Hallo zusammen, weiß jemand sicher, ob das ASUS H110M-A/M.2 eine TPM-Funktion/Emulation im BIOS hat? Hier ist das Board ganz unten als Win11-kompatibel aufgeführt, aber während ...

question
Sfp 100Mbit Switch gesuchtjonasgrafeVor 20 StundenFrageSwitche und Hubs16 Kommentare

Hi zusammen, Bei uns der Firma ist heute Nacht ein Einsteckmodul (Lwl SC) von einem Siemens Scalance Switch gestorben. Über diese Module besteht eine Verbindung ...

question
HP Printerport schneller als TCPIP PrinterportAnulu1Vor 1 TagFrageDrucker und Scanner8 Kommentare

Hallo, ich habe einen Drucker über einen Printserver mit dem HP Printerprort installiert. Der Drucker ist über einen 100 mbit Lan Anschluß verbunden. Wenn ich ...

question
PfSense nach Änderung von "Block private networks and loopback addresses" nicht mehr erreichbarvafk18Vor 1 TagFrageRouter & Routing5 Kommentare

Ich habe an meiner pfSense am entfernten Standort in den WAN-Einstellungen den Haken bei "Block private networks and loopback addresses" gelöscht. Nach dem Bestätigen war ...

question
Von Outlook gesendete Nachricht kann vom Empfänger nicht angezeigt werdenfrosch2Vor 1 TagFrageOutlook & Mail11 Kommentare

Hallo, ich brauche eure Hilfe zur Selbsthilfe. Im moment sehe ich den Wald vor läuter Bäumen nicht. Problem: Ein Mitarbeiter von uns sendet mails mit ...