USB Adapter für SCSI, SAS, SATA Festplatten

moesch123
Goto Top
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem Adapter mit dem ich SCSI, SAS und SATA Festplatten per USB an einem Rechner anschließen kann.

Ich habe schon gegoogelt, jedoch nicht wirklich was gefunden, was mir gefällt. Kennt Ihr solche Adapter? Wo kann ich diese kaufen?
Am schönsten wäre es natürlich ein all in one Adapter zu kaufen, jedoch würde ich mich auch mit einzelnen Komponenten zufrieden geben.
Habe bisher gelesen, dass die Fa. Adaptec schonmal sowas in der Art auf den Markt gebracht hat, jedoch finde ich dazu in keinem Shop was.

Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet.

Gruß

Moesch

Content-Key: 117794

Url: https://administrator.de/contentid/117794

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 16:08 Uhr

Mitglied: RoterFruchtZwerg
RoterFruchtZwerg 09.06.2009 um 12:28:03 Uhr
Goto Top
Soll das eine dauerhafte Lösung sein, evtl. mit Gehäuse um die HDD, oder was temporäres - um mal eben eine Backup-HDD anzuschließen oder dergleichen?
Als "mal eben" Lösung finde ich die QuickPort Docking-Stations von Sharkoon sehr praktisch. Die gibt es aber afaik nur für S-ATA.
Kombi-Adapter kenne ich nur für IDE + S-ATA, SCSI/SAS habe ich leider noch nicht gesehen.
Mitglied: crosshead
crosshead 09.06.2009 um 12:34:08 Uhr
Goto Top
Moin,

Einen guten Adapter für IDE und SATA Platten gibts von Delock bzw. von GR_Kabel. EAN Nummer: 4035259173331

Ansonsten die von "RoterFruchtZwerg" benannte Dockingstation, welche aber nur für SATA Laufwerke ist.

Für SCSI/SAS ist auch mir nichts in diese Richtung bekannt.

Gruß
Sven
Mitglied: moesch123
moesch123 09.06.2009 um 13:13:28 Uhr
Goto Top
Hallo,
erstmal danke für eure Beiträge.
Es geht um eine Zwischenlösung die nur benötigt wird, falls die Festplatten eines Server mal ausfallen sollten. Das ich dann die Festplatte über diesen Adapter zurücksichern kann.

Da die meißten Server halt SAS bzw. SCSI haben, brauche ich so einen Adapter. face-smile

Vielleicht hat ja noch jemand eine Lösung.

Gruß
Moesch
Mitglied: 60730
60730 09.06.2009 um 13:20:31 Uhr
Goto Top
Servus,

SCSI - das (die Zeiten) dürfte(n) "vorbei" sein - wenn dann schau - ob du einen Adaptec Controller für PCMCIA findest.

SAS Platten kannst du wunderbar an einem SATA - wie oben bezeichnet - benutzen - nur andersherum SATA Platte an SAS Adapter geht nicht.

Btw:
"Vorsorge" ist ja immer gut - aber im fall von Servercrash sind eh meistens die Platten schuld.
Und wenn die dann noch in einem Raid (kein Spiegelraid) waren - ists mit den Q&D Lösungen leider essig.

Gruß
Mitglied: moesch123
moesch123 09.06.2009 um 14:12:20 Uhr
Goto Top
Hallo TimoBeil,
wenn ich der wikipedia mal vertrauen schenken soll, liegst du falsch. Ich kann SATA Platten mit SAS Verbindungen nutzen, allerdings keine SAS Platten mit SATA Verbindungen.
Oder habe ich die wiki falsch verstanden?

Dennoch danke für deine Antwort.

Gruß
Moesch
Mitglied: mrtux
mrtux 09.06.2009 um 15:40:55 Uhr
Goto Top
Hi !

Zitat von @moesch123:
Es geht um eine Zwischenlösung die nur benötigt wird, falls
die Festplatten eines Server mal ausfallen sollten. Das ich dann die
Festplatte über diesen Adapter zurücksichern kann.

Platten zurücksichern? Hä? Ich weiss ja nicht was Du für Server hast aber wenn bei meinen Servern eine Platte ausfällt, dann stopf ich ne neue rein und klicke aufm WebGUI auf Rebuild und je nach RAID-Level oder Plattengrösse ist das Thema nach ein bis drei Stunden erledigt.

Bei einem Defekt des Controllers, könnte ich mir so eine Lösung als Notkrücke ja noch vorstellen aber bei einem Plattencrash.....

mrtux
Mitglied: moesch123
moesch123 09.06.2009 um 17:01:53 Uhr
Goto Top
Du hast recht. Bei einem Plattencrash bin ich durch ein RAID1 bzw. RAID5 abgesichert.

Es geht mir darum das ich eine Lösung haben will, falls ich dennoch die Systempartiotionen mit einem Backup zurückspielen muss. Aus irgendeinen Grund.
Mitglied: crosshead
crosshead 09.06.2009 um 19:40:39 Uhr
Goto Top
Hallo,

ein normales Backup kannst du doch auch mit externen USB Festplatten realisieren. Ansonsten kannst du dir ja kurz ne SCSI Platte einbauen, das gewünschte Laufwerk oder gewünschte Partition spiegeln, ausbauen und gut wegpacken.
Mitglied: moesch123
moesch123 10.06.2009 um 10:42:49 Uhr
Goto Top
Hallo Crosshead,

klar das ich eine Möglichkeit. Aber dann habe ich das System nicht auf dem aktuellen Stand wenn die Platte ausfällt.

Unsere Backupsoftware bietet es an die gesicherte Systempartition auf eine Festplatte aufzuspielen. Dies kann auch eine USB Festplatte sein. Von einer normalen USB Festplatte müsste ich dann allerdings ein Image ziehen und auf die Serverplatte zurückspielen. Was mir zu aufwändig ist.
Deshalb suche ich eine Möglichkeit eine Serverplatte (SAS \ SCSI) per USB an einen anderen Server anzuschließen um die Daten aufzuspielen. Diese Platte müsste ich dann nur in den Server einbauen und er läuft wieder.
Es gibt sicherlich einige Möglichkeiten, wie hier schon beschrieben worden sind. Allerdings ist das nicht was ich suche.
Kennt nicht jemand zumindest einen USB-SAS Converter, den ich verwenden könnte? Das würde mich schon ein ganzen Stück weiterbringen.

Gruß

Moesch
Mitglied: crosshead
crosshead 10.06.2009 um 17:59:34 Uhr
Goto Top
hallo nochmal,

schau doch mal hier: http://www.pc-pitstop.com/scsi_ide_adapters/

Ich denke dabei an dieses Gerät: http://www.pc-pitstop.com/scsi_ide_adapters/U2SCX.asp

Vielleicht hilft das ja weiter.

Gruß
Sven
Mitglied: moehnen
moehnen 11.08.2010 um 13:39:56 Uhr
Goto Top
darf ich die Diskussion nochmals fortsetzen ?
Bin im Moment auch auf der Suche nach einem solchen Adapter.

Muss vor dem Reklamationsversand einige Festplatten putzen - habe sonst im laufenden Raid vor Ort beim Kunden keine Möglichkeit dazu.

Irgendetwas dazu inzwischen gefunden ?

mfg
JoMo
Mitglied: 60730
60730 11.08.2010 um 16:30:52 Uhr
Goto Top
Moin,


mir fallen auf anhieb x Varianten von SCSI (Anschlüßen) ein - und mindestens zwei davon gibts nur von dem Hersteller, dessen Server hier rumstehen (HP).

Von daher....

Welches Schweinderl hätten Sie denn gern? Das fürs Notebook - hab ich hier noch rumfliegen.

Adaptec
1480A Cardbus Adapter
Ultra SCSI

edit ebucht
Es gibt sogar W7 Treiber
Das hab ich mir aber zum 166 Mhz Libretto gegönnt - ich vermute nicht, das es da noch gibt, oder das eine Serverplatte, die man heute aus nem Serverraid rausnimmt - popeliges UltraSCSIx hat.


Gruß
Mitglied: d3rpr4ktik4nt
d3rpr4ktik4nt 13.07.2016 um 10:59:55 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

da das Problem bei mir ebenso vorliegt und es bereits eine Anfrage ( auch wenn schon "etwas" älter) gibt, wollte ich zum gleichen Thema nicht noch eine NEUE Anfrage starten.

Ich benötige ebenso einen externen Anschluss für eine SAS Server Festplatte.
Gibt es dazu noch Möglichkeiten? SAS to USB ?

Falls jemand dazu noch eine Info hatt, bin ich ganz Ohr.

Vielen Dank im Voraus.
Mitglied: wschrabi
wschrabi 24.08.2016 aktualisiert um 11:42:39 Uhr
Goto Top
Hallo,
ich habe ein LTO5 Tapedrive, das SAS interface hat. Das möchte ich mit USB 3.0 - SAS Adapter an mein Linux anschliessen.
Hat wer eine IDEE wo ich einen USB-SAS Adapter finde?
Sonst muss ich mir das hier kaufen:
http://www.unitex.co.jp/products/hardware/lto/ltfs_lt70usb/
oder das hier
http://www.storagenewsletter.com/rubriques/tapes/ibm-lto-6-and-lto-5-ha ...
oder das hier:
http://s3.amazonaws.com/isby/lenovopartnernetwork.com/upload/4/docs/dat ...

Danke für die Tips.
Walter
Mitglied: mrtux
mrtux 24.08.2016 aktualisiert um 22:07:58 Uhr
Goto Top
Hi

Ich würde auf so eine SAS2USB Krücke verzichten, denn der Vorteil den SAS bietet, wird dadurch eigentlich komplett negiert. Kauf Dir besser einen echten SAS Controller und häng den Streamer da direkt ran und gut is... face-wink SAS Controller werden in der Regel vom Linux Kernel problemlos automatisch und direkt erkannt, der Treiber ist im Kernel integriert aber bei so SAS2USB Zeug, ist doch die Frage, ob das dort auch so ist oder ob man den Treiber erst noch selbst "bauen" muss?

mrtux
Mitglied: wschrabi
wschrabi 25.08.2016 aktualisiert um 08:01:20 Uhr
Goto Top
danke mrutx, ja das werde ich auch machen, habe mir bei ebay eine neue Adaptec 1045 SAS Card gekauft für €50.-
AUch fand ich den Driver für SUSE LINUX SLES 9 und 10. DrieverAber ich habe Suse 11. Aber wie Du schreibts, müßte der SAS Driver im kernel von SUSE 11 drin ja sein, oder? Ich werde es probieren.
Besten DANK

Walter