cornitus
Goto Top

USB Festplatte nach reboot sda1 und nicht sdbX bzw. sdcX usw

Hallo,

kann ich irgendwie beeinflussen das eine angeschlossene USB Festplatte bei einem Reboot des Servers nicht automatisch als /dev/sda1 erkannt wird? Das booten des Server und der Betrieb ist einwandfrei möglich da die internen Platten über UUIDs angesteuert/eingebunden werden. Nur stört es das die erste interne Platte dann /dev/sdb1 heißt usw. Die USB Platte ist dann /dev/sda1. Wenn die USB Platte bei einem Reboot nicht dran hängt dann wird natürlich die erste Partition der ersten Platte als /dev/sda1 bezeichnet.

Viele Grüße!

Content-Key: 305731

Url: https://administrator.de/contentid/305731

Printed on: July 21, 2024 at 22:07 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 30, 2016 at 14:59:25 (UTC)
Goto Top
Moin,

Du könntest versuchen mit udev-regeln die Namen "festzutackern". Aber ich muß Dir ehrlich sagen, daß es eigentlich ziemlich schnuppe ist, in welcher Reihenfolge die "Laufwerksbuchstaben" verteilt werden. Durch die UUIDs (oder zur not Labels der Filesysteme) kann man wunderbar erkennen welche Platte wo sitzt. Das mit den Buchstaben ist da eher nur kosmetischer Natur.

lks
Member: Cornitus
Cornitus May 30, 2016 at 16:44:17 (UTC)
Goto Top
Hi,

danke für die Antwort. Ist schon richtig, hatte mich daher auch nie wirklich damit beschäftigt. Man kann die Platte ja auch abziehen wenn der Server neu gestartet werden muss. Ist ja auch nicht wöchentlich/monatlich nötig. Die Skripte arbeiten alle mit Disk Labels, daher auch kein Problem. Hätte ja sein können jemand nen Bootparameter oder sowas zur Hand der das Problem schnell behebt face-smile.


Viele Grüße!