USB Kopiervorgang protokollieren

mastersp
Goto Top
Hallo,

das Problem diesmal bezieht sich intern.
Es wird vermutet das ein Mitarbeiter Daten der Firma auf einen USB Stick mit nach Hause nimmt.
Nun müssen wir das irgendwie nachweisen.

Gibt es irgendwie die Möglichkeit ein Programm lokal (Windows XP) oder auf dem Server (2003) zu Installieren
um Kopiervorgänge zu überwachen?

Was gibt es da für Möglichkeiten?

liebe Grüße

Content-Key: 139004

Url: https://administrator.de/contentid/139004

Ausgedruckt am: 16.05.2022 um 10:05 Uhr

Mitglied: nxclass
nxclass 24.03.2010 um 08:52:48 Uhr
Goto Top
Großes Thema seit einer Ewigkeit.

https://www.administrator.de/Suche_Software_zur_Protokollierung_von_Nutz ...

http://www.hhdsoftware.com/Products/home/usb-monitor.html

Nun müssen wir das irgendwie nachweisen.
Aber mal im ernst - ein Mitarbeiter der auch zu Hause, in seiner Freizeit, arbeitet hat so etwas nicht verdient.
Btw. ist es verboten, da es gegen das Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers verstößt. Also wird jeder gesammelter "Beweis" nach hinten losgehen wenn es der Arbeitnehmer erfährt.

Ein generelles Verbot von USB Sticks sowie Abmahnung wenn er erwischt wird sind da eher angebracht.
Mitglied: mastersp
mastersp 24.03.2010 um 14:10:57 Uhr
Goto Top
Naja, ob er zu Hause arbeitet oder nicht weiß man nicht.
Aber es sollen ja keine Firmeninterne Daten nach aussen gelangen.

Ich muss das ja irgendwie nachweisen können?
Man kan ja auch nicht den Ladendieb verklagen ohne Beweise?

lG
Mitglied: nxclass
nxclass 24.03.2010 um 20:25:41 Uhr
Goto Top
Man kan ja auch nicht den Ladendieb verklagen ohne Beweise?
Verklagen kann man ja auch nur jemanden wenn ein Schaden entstanden ist. Bei einer gestohlenen Käsepackung kann man einen Schaden von 1,50 feststellen - bei kopierten Dateien sehe ich (noch) keinen Schaden - wenn dann nur einen Verdacht zur Vorbereitung ...
Weiterhin wird in jedem Laden auf die Überwachung hingewiesen! - das müsste dann bei Dir auch gemacht werden. (Es müsste ggf. sogar der Betriebsrat um Erlaubnis gefragt werden.)