disse1987
Goto Top

Veeam oder Open Source? Was gibt es bzw. eignet sich für Kleinunternehmen?

Hallo zusammen,

als kleine Intro damit ihr wisst um was es geht....

Ein Freund ist Vertriebler für verschieden Handwerker Software, alles kleinere Unternehmen, in den Gesprächen ist ihm aufgefallen das fast keiner seine Kunden Backups macht und deswegen kam er damit auf mich zu.

Die Idee ist als Kleinunternehmen Datensicherungen für eben jene kleinen Unternehmen kostengünstig anzubieten, dazu war die Überlegung einen oder mehrere Cloudserver anzumieten und diese als Destination für die Backup's zu nehmen.

Ich bin allerdings bisher nur minimal mit der Thematik Backup/Restore in Berührung gekommen, daher meine Frage/n

In dem riesigen Dschungel von Anbietern und deren Lizensierungen find ich es sehr schwierig das richtige zu finden daher wollte ich hier mal nach Ideen/ Erfahrungen fragen, bevor ich mich mit diversen Vertrieblern in Verbindung setze und die mir das blaue vom Himmel versprechen da ja das eigene Produkt eh immer das beste ist.

Der Plan:

- Bring den Kunden dazu alle wichtigen Daten zentral zu speichern (NAS / FS / what ever)
- Erstelle eine passende Backupstrategie
- Erstelle die Backup's, als Destination soll ein Server in der "Cloud" dienen
- Stell dem Kunden bei bedarf die Backup's zur Verfügung


Ich bin euch für Ideen/Anregungen/Erfahrungen/Kritik sehr dankbar!

Content-Key: 6502789344

Url: https://administrator.de/contentid/6502789344

Printed on: February 23, 2024 at 07:02 o'clock

Mitglied: 140742
140742 Mar 25, 2023 at 12:20:20 (UTC)
Goto Top
ich würde bei solchen Unternehmen vor Ort eine kleines Synolgoy aufstellen und die Backup Software darauf einrichten. Habe das bei 2 Kunden so und es läuft einfach sorgenfrei. Cloud ist ja auch immer Anbindungs-abhängig, die in solchen Unternehmen nicht immer super ist.
Member: Disse1987
Disse1987 Mar 25, 2023 at 12:48:13 (UTC)
Goto Top
Naja, Datensicherung sollte ja nicht nur intern sondern auch extern stattfinden.

Nur intern guckst du ganz schnell in die Röhre... Blitz, Feuer, Einbrecher oder auch schon erlebt (in einem früheren Unternehmen wo ich war) Verschlüsselungs Trojaner der durch dein Netz maschiert und alle Backups gleich mit verschlüsselt.

Daher der Ansatz mit der Sicherung nach extern
Mitglied: 2423392070
2423392070 Mar 25, 2023 at 12:49:53 (UTC)
Goto Top
Soll es wirklich nur ein Backup auf Filelevel sein?
Member: Cloudrakete
Cloudrakete Mar 25, 2023 at 13:17:35 (UTC)
Goto Top
Servus,

baut euch eine Commvault auf, welche als zusätzliches offsite Ziel einen Speicher in der Cloud bekommt.
Die Commvault verkauft ihr dann als managed backup und gut ist.

Würde euch nicht empfehlen was eignes zu bauen, vorallem wo der offsite Speicher nicht durch die Backuplösung selbst verwaltet wird.
Member: Disse1987
Disse1987 Mar 25, 2023 at 13:59:29 (UTC)
Goto Top
Ja soweit die Idee
Member: Disse1987
Disse1987 Mar 25, 2023 at 13:59:53 (UTC)
Goto Top
Commvault sagt mir jetzt erstmal garnix
Member: Crusher79
Crusher79 Mar 25, 2023 at 14:09:37 (UTC)
Goto Top
Naja Know-How wäre cool oder? Wenn man dafür Geld verlangt.

Meistens geht es ja immer um Unternehmen die eine Lösung kaufen. Lizenztechnisch wäre zu prüfen, ob es dann überhaupt noch kostenlos oder für meinen schmalen Euro möglich ist.

Es gibt auch Anbieter für Systemhäuser wie Acmeo, die so was schon mit drin haben. Viele geben nur dann die Preise weiter.

Statt es selber komplett aufzuziehen wäre es auch eien Option, die Dienstleistungen selber einzukaufen und als Partner zu vermarkten. Ein paar Hürden würden wegfallen und du hättest Support.
Member: Drohnald
Drohnald Mar 25, 2023 at 15:39:53 (UTC)
Goto Top
Hi,

bei Handwerker und kleinen Unternehmen würd ich mal von grob 10 Personen usw. ausgehen.
Würde auch ein NAS (natürlich nicht im Serverraum, falls es sowas überhaupt gibt) aufstellen und mit Veeam dorthin sichern.

Cloudbackup halte ich dort aus 2 Gründen für schwierig:
- Die Cloud muss man monatlich bezahlen, das finden solche Unternehmen häufig doof
- Es gibt vermutlich nur Standard-DSL Anbindungen. Bei einem Upload von 50Mbit brauchst du bei 1 TB Daten nicht über Cloud nachdenken

2 Möglichkeiten:
- Wenn der Upload trotzdem OK ist, einfach ein 2. NAS beim Chef zu Hause aufstellen, dort einmal die Woche das NAS der Firma synchen
- mehrere externe SSDs mit reverse Incremental im rotierenden System direkt an den Server gesteckt, die der Chef jede Woche mit nach Hause nimmt.

Gruß
Drohnald
Member: aqui
aqui Mar 25, 2023 at 18:45:22 (UTC)
Goto Top
Datensicherung sollte ja nicht nur intern sondern auch extern stattfinden.
Dann 2 Synologies (oder QNAP) ein im Keller des Chefs die sich dann nachts einmal replizieren...fertisch.
Die Synology im Keller des Chefs sichert dann 1mal in der Woche auf eine externen USB Platte.
Member: Uwe-Kernchen
Uwe-Kernchen Mar 26, 2023 at 17:39:17 (UTC)
Goto Top
Ich würde das auch lieber 2x mit räumlich getrennten NAS lösen.

Reden wir von VMs, wie viele Server, Datenbanken, oder geht es nur um Fileserver?
Mit etwas Nachdenken geht das sicher ohne Veeam.
Zumal die auch nur Mietmodell anbieten, nicht gerade sexy.
Member: Drohnald
Drohnald Mar 26, 2023 at 18:31:14 (UTC)
Goto Top
Zumal die auch nur Mietmodell anbieten, nicht gerade sexy.
Wer, veeam? Ist für 10 Geräte gratis und mehr werden kleinere Handwerksbetriebe sicherlich nicht sichern müssen.
Member: Disse1987
Disse1987 Mar 27, 2023 at 06:47:24 (UTC)
Goto Top
Erstmal danke für eure Gedanken zu dem Thema,

@uwe gezielt wird nur auf FS alles andere geht zu weit.

@Drohnald Ich hab das mit der Community Edition schon gesehen aber wie ich das Lizentechnisch sehe ist das für priv.
Member: Drohnald
Drohnald Mar 28, 2023 at 18:41:30 (UTC)
Goto Top
@Drohnald Ich hab das mit der Community Edition schon gesehen aber wie ich das Lizentechnisch sehe ist das für priv.
Das wäre mir neu, wo liest du das raus?
Member: Disse1987
Disse1987 Mar 29, 2023 at 08:45:21 (UTC)
Goto Top
Okay nein, du hast Recht. Hab einen alten Thread gefunden wo jemand von Veeam bestätigt bekommen hat das man die Version Kommerziell Nutzen darf.

Ich setz mich nochmal mit dem Support auseinander.

Danke für deinen Einwand, sonst hätte ich nicht weiter geschaut