Vertrauenstellung Windows 2003 und NT4 Benutzerberechtigungen

DMeyer
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich habe eine Windows 2003 Domäne und eine separate NT4 Domäne. Wenn ich auf dem NT4 DC Freigabeberechtigungen mit den 2003 Benutzerkonten setzten will klappt das einwandfrei. Ich wähle die 2003 Domäne aus, dann werden mir die verfügbaren Benutzerkonten angezeigt. Alles kein Problem. Wenn jetzt aber ein Benutzer auf die Freigaben zugreifen will, bekommt er die Fehlermeldung das er keinerlei Berechtigungen hat.
Kann mir jemand das ganze erklären?

Windows 2003 Server hat noch kein SP1 installiert. Läuft im Mixed Mode. Server ist DNS und Wins.
Windows NT4 hat SP6 installiert.
Vertrauensstellung zwischen den beiden Domänen ist eingerichtet.
Auf dem NT4 Server ist kein Wins Dienst installiert.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

Danel

Content-Key: 34011

Url: https://administrator.de/contentid/34011

Ausgedruckt am: 23.01.2022 um 20:01 Uhr

Mitglied: unzhurst
unzhurst 11.06.2006 um 18:01:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

hast du bei den Berechtigungen auch die NTFS-Berechtigungen innerhalb der Freigabe geprüft? Du hast einmal die Berechtigungen unter "Freigabe" und dann eben noch die NTFS-Berechtigungen(unter Eingeschaften des Ordners->Sicherheit). Wenn du auf dem NT-Server die 2003er Benutzer usw. auswählen kannst sollten DNS und WINS eigentlich nicht mehr das Problem sein.

Gruß
Patrick
Mitglied: DMeyer
DMeyer 11.06.2006 um 20:12:40 Uhr
Goto Top
hast du bei den Berechtigungen auch die
NTFS-Berechtigungen innerhalb der Freigabe
geprüft? Du hast einmal die
Berechtigungen unter "Freigabe"
und dann eben noch die
NTFS-Berechtigungen(unter Eingeschaften des
Ordners->Sicherheit).

Ja habe ich! Unter Freigabe steht jeder Vollzugriff und bei den NTFS Rechten sind diverse Gruppen vom Windows 2003 DC eingetragen. Berechtigungen sind alle richtig gesetzt, trotzdem die Fehlermeldung. Ich habe in einigen Anderen Beiträgen gelesen das in die LMHOSTS die beiden Domänen drinstehen müssen, stimmt das?

Gruß

Daniel
Mitglied: unzhurst
unzhurst 11.06.2006 um 20:19:28 Uhr
Goto Top
kommt drauf an wie du die Namensauflösung machst...
Da du aber die Benutzer der anderen Domäne auswählen kannst und auch die
andere Domäne selbst auswählen kannst, sollte es nicht daran liegen.

Hast du mal zum Test unter den NTFS-Berechtigungen auch "Jeder" auf Vollzugriff gesetzt?
Evtl. verwendest du einen Gruppentyp der Probleme macht?

Gruß
Patrick
Mitglied: DMeyer
DMeyer 11.06.2006 um 20:24:00 Uhr
Goto Top
Hallo,

ja jeder Vollzugriff funtioniert! Ich verwende Globale Gruppen für die Berechtigungen. Gibt es denn Einschränkungen? Welche Typen darf ich denn nicht verwenden?

Gruß

Daniel
Mitglied: unzhurst
unzhurst 11.06.2006 um 20:56:23 Uhr
Goto Top
Wenn du explizit einen Benutzer aus der 2003er Umgebung auswählst und dem Vollzugriff gibst geht es auch? Welchen Gruppentyp verwendest du Sicherheit oder Verteiler?

Mit einer normalen Globalen Sicherheits-Gruppe sollte es machbar sein, wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Sind deine Gruppen noch weiter verschachtelt oder befinden sich darin direkt die Benutzer?
Mitglied: DMeyer
DMeyer 12.06.2006 um 09:19:58 Uhr
Goto Top
Wenn du explizit einen Benutzer aus der
2003er Umgebung auswählst und dem
Vollzugriff gibst geht es auch? Welchen
Gruppentyp verwendest du Sicherheit oder
Verteiler?

Ich verwende Globale Sicherheitsgruppen. Nein es funktioniert nicht. Wenn ich mich an meiner Station mit dem Benutzernamen Administrator anmelde, dann fuktioniert es. Ich habe jetzt mal die Globale Gruppe in die NTdomänen-Gruppe Administratoren gepackt, leider geht das auch nicht! Auch das hinzufügen meines Accounts zur Gruppe Administratoren brachte keine Besserung.


Mit einer normalen Globalen
Sicherheits-Gruppe sollte es machbar sein,
wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Sind
deine Gruppen noch weiter verschachtelt oder
befinden sich darin direkt die Benutzer?

Meine Gruppen sind nicht weiter verschachtelt, die Benutzer befinden sich direkt in den Globalen Gruppen.

Ich weiß mir keinen rat mehr!

Gruß

Daniel
Mitglied: unzhurst
unzhurst 12.06.2006 um 10:01:28 Uhr
Goto Top
Was für einen Typ von Vertrauensstellung hast du zwischen den Domains eingerichtet?
Mitglied: DMeyer
DMeyer 12.06.2006 um 13:11:31 Uhr
Goto Top
Was für einen Typ von Vertrauensstellung
hast du zwischen den Domains eingerichtet?

Der Vertrauenstyp steht auf extern. In der BVeschreibung steht dazu folgender Text:

Richtung der Vertrauensstellung: Bidirektional: Benutzer in der lokalen Domäne können sich in der angegebenen Domäne authentifizieren, und Benutzer in der angegebenen Domäne können sich in der lokalen Domäne authentifizieren.

Transitivität der Vertrauensstellung: Diese Vertrauensstellung ist nicht transitiv. Nur Benutzer der direkt vertrauenswürdigen Domäne können sich in der vertrauenden Domäne authentifizieren.

Ich denke das sollte so richtig sein, oder?

Gruß

Daniel

PS: Vielen Dank für deine Hilfe!
Heiß diskutierte Beiträge
question
Alternative für MS TeamsBlackDevilVor 21 StundenFrageVideo & Streaming5 Kommentare

Servus Zusammen, ich arbeite eigentlich grundsätzlich remote, was eben auch Kundengespräche und -beratung inkludiert. Bisher mache ich das über MS Teams, was im Grundsatz auch ...

info
Ruhe in Frieden, HackbratenVision2015Vor 1 TagInformationOff Topic5 Kommentare

Der US-Sänger Meat Loaf ist tot. Er starb laut seiner Facebook-Seite in der vergangenen Nacht im Alter von 74 Jahren. Meat Loaf, mit bürgerlichem Namen ...

question
Analog Telefonanschluss aufs Netzwerk bringenpeter91gVor 1 TagFrageISDN & Analoganschlüsse11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe aktuell ein Router von meinem Provider welcher im Bridge-Modus geschalten ist. Dadurch kann ich die Festnetztelefonie nur über den Analog-Anschluss am ...

question
Verständnisproblem SubnettingKarolaVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen7 Kommentare

Hallo, möchte mal nerven weil ich keine Antwort finde Ein Netzwerk 172.16.0.0 /16 besteht aus einem alten Router als 4 Port Switch und 4 Clients. ...

question
Syntax zum Mappen einer Freigabe auf einem RDSH gelöst mtcmtcVor 22 StundenFrageNetzwerke14 Kommentare

Hallo zusammen, ich starte normalerweise eine rdp-Datei um mich vom HomeOffice auf meinen RDSH-Client in der Firma zu verbinden. -> also kein Problem Auf diesem ...

question
Apps mit riesigen Datenbank verbindenBella21Vor 22 StundenFrageEntwicklung4 Kommentare

Hallo alle zusammen, ich suche nach einer Lösung für einen APP. Der Datenbank ist riesig mehr als 10GB, da die komplette Datenbank nicht auf das ...

question
Umgestaltung HeimnetzwerkPaulePilsVor 1 TagFrageNetzwerke1 Kommentar

Hallo zusammen, ich bin seit heute neu im Forum, deshalb hoffe ich, dass meine Beitrag an der richtigen Stelle platziert ist :-) Ich würde mich ...

question
Hyper V Maschine (Windows 10 Pro) auf Server2022 langsam gelöst factxyVor 1 TagFrageHyper-V6 Kommentare

Hallo, ich habe einen neuen Server2022 augesetzt und dort von einem 2016er Server eine Windows10 HyperV erst exportiert dann am 2022er importiert. Soweit mit gleicher ...