Wie massenhaft LDAP-Attribute ändern?

gi-networx
Goto Top
Hi,

ich muss für nahezu alle schon vorhandenen User bestimmte LDAP-Attribute (telephoneNumber, Title, usw.) ändern. Wenn ich das von Hand mache brauche ich schätzungsweise 3 Milliarden Jahre dafür.
Gibt es eine Möglichkeit das ganze möglichst einfach per Script o.Ä. zu realisieren? Im günstigsten Fall mit einer Excel-Liste als Quelle face-smile

Csvde und Konsorten habe ich schon ausprobiert, damit kann man ja offensichtlich nur neue User anlegen, aber keine vorhandenen Objekte ändern ace-sad"

Viele Grüße

Michl

Content-Key: 84162

Url: https://administrator.de/contentid/84162

Ausgedruckt am: 11.08.2022 um 01:08 Uhr

Mitglied: 25110
25110 28.03.2008 um 08:41:34 Uhr
Goto Top
Hallo,

schau Dir mal mit Admodify.net (Massenänderungen AD) an, ist kostenlos.

http://www.codeplex.com/admodify

Das hilft schon mal, falls Du auch jede Menge gleichnamige Firmennamen, Strassennamen o.ä. ändern willst.

mfg
Mitglied: gi-networx
gi-networx 28.03.2008 um 09:04:21 Uhr
Goto Top
Hi,

danke für den Tipp, dass Programm sieht extrem nützlich aus, bringt aber offensichtlich leider nicht das was ich brauche ace-sad"

Ich muss z.B. die Telefonnummer jedes Users ändern, und zwar nicht in immer die selbe Nummer bei jedem User sondern in eben die jeweils zugehörige Telefonnummer.

Deswegen bräuchte ich etwas, was aus einer gegeben Quelle für jeden User verschiedene Werte setzt.
Ich kann das auch größtenteils selber programmieren, ich bräuchte lediglich ein Snippet Code um Attribute im AD zu ändern...
Mitglied: filippg
filippg 28.03.2008 um 23:44:58 Uhr
Goto Top
Hallo,

Powershell finde ich ganz praktisch. Kann csv-Dateien einlesen (und zu denen kann man Excel ja machen), AD-Attribute ändern und lässt sich Skripten.

Gruß

Filipp

Übrigens: Wenn man die Daten vorher noch etwas aufbereiten muss ist eine SQL-Datenbank sehr praktisch. In die kann man auch vorher die Daten mit der Powershell einlesen (die kann ganz super SQL), dann zusammenführen, abgleichen und per Powershell oder .NET wieder einfahren.