stefan007
Goto Top

Wie schafft ihr es auf dem Laufenden zu bleiben?

Hallo Leute,

mal eine Frage die mich schon länger interessiert. Ich selbst bin Bürokaufmann und habe im letzten Jahr eine Weiterbildung zum Fachinformatiker - Systemintegration gemacht. In meiner 40 Stunden Woche bin ich in leitender Position im Büro tätig und mache zusätzlich noch die gesamte Firmen-IT. Da ich Anfänger bin, interessiert es mich sehr, wie ihr euch immer auf dem Laufenden haltet?
Ich bin momentan so drauf, dass ich am liebsten alle Bereiche können möchte aber mir fehlt dazu einfach die Zeit und ich gehe stark davon aus, dass es nicht machbar ist, dass jemand wirklich alle Bereiche in der schnelllebigen IT kennt?


Wie handhabt ihr es für euch? Meine Weiterbildung bezog sich überwiegend auf Windows Server 2012 und den Basics. Ich persönlich würde dazu gerne das Thema Exchange verstehen und beherrschen können sowie den Bereich Linux und ggf. Linux-Server. Wenn ich dann teilweise Beiträge lese, wo Leute "mal eben" ein Batch-Script schreiben, werde ich immer ganz neidisch.


Ich freue mich auf eure Antworten.

Content-Key: 296626

Url: https://administrator.de/contentid/296626

Printed on: July 23, 2024 at 00:07 o'clock

Member: xbast1x
xbast1x Feb 18, 2016 at 08:21:54 (UTC)
Goto Top
Größtenteils learning bei doing. Ich fokusiere mich auf meine Kernthemen, bzw. handle und recherchiere nach Bedarf. Wie du schon sagtest, in allen Themen aktuell zu sein halte ich für nicht möglich, dafür gibt es entsprechende Spezialisten für jedes Gebiet;)

Gruß
Member: beidermachtvongreyscull
beidermachtvongreyscull Feb 18, 2016 at 08:29:44 (UTC)
Goto Top
Ich bin leider nicht auf dem Laufenden und gebe das auch offen zu. face-smile
Ich lese viel in Foren, informiere mich auf golem.de und heise.de. Weiterbildung betreibe ich punktuell in Themen, die mich interessieren, da ich diese selbst bezahle. Mein Brötchengeber macht's nicht.

Traurigerweise kam ich vor Jahren zu dem Schluss, dass nichts über Erfahrung geht. Du kannst alle Zertifizierungen der Welt besitzen, aber wenn es um praktische Erfahrung geht, ist das mit der aus dem Labor unter kontrollierten Bedingungen erworbenen nicht gleichzusetzen.
Es ist nicht immer so, wie es in den Büchern steht.

Bleib einfach dran. Wenn Du stolperst, schau Dich um (Problem identifizieren, hinterfragen, Informationen einholen und Problem lösen), warum das passiert ist. Es wird mit der Zeit immer einfacher werden, weil es in Fleisch und Blut übergehen wird.

Gewisse Grundsätzlichkeiten bleiben lange erhalten. Das ist eine gute Basis, denke ich.
Member: Coreknabe
Coreknabe Feb 18, 2016 at 08:42:48 (UTC)
Goto Top
Moin,

... ich gehe stark davon aus, dass es nicht machbar ist, dass jemand wirklich alle Bereiche in der schnelllebigen IT kennt?
Da gehste richtig. Menschen, die nix mit IT am Hut haben, denken (und erwarten) sowas aber. Bestes Beispiel aus meiner Umgebung: Eine Anwenderin stellte mir mal eine Frage zu Word-Makros (kann ich nicht, will ich nicht, interessiert mich nicht), ich sagte ihr dann: Sorry, keine Ahnung. Darauf sie: Was?!?!? Sie können doch Computer!!!!

Ja, ich kann Computer. Manchmal. Ansonsten kann niemand alles auf jedem Gebiet, hängt ja auch von den eigenen Interessen ab. Ich vermeide z.B. wo ich kann, Datenbanken. Und Word face-smile
Wenn Du schon schreibst, dass Deine Zeit eh knapp ist, wird Dir nix übrig bleiben, als Dich in kleinem Rahmen zu spezialisieren. Empfehlenswert für Exchange / Server 2012 sind Microsoft-/Technet-Blogs, es gibt auch eine Vielzahl von Webinaren. Mit dem Bereich bist Du schon gut ausgelastet, beim Thema Linux ist das Feld seeeehr weit. Aus meiner Erfahrung wirst Du da mehr Sachen lernen, als Du eigentlich vorhattest...
Schulungen schaden natürlich auch nicht, wenn Zeit und Budget das hergeben, praktisch dabei auch der Austausch mit anderen.
Dann viel selbst testen und ausprobieren, in Foren tummeln, je nach Vorliebe Bücher besorgen...
Alles theoretische Wissen nutzt Dir natürlich ohne Praxis nix. So gibt es bei mir bspw. viele Themen, die ich einmal im Jahr anfasse und dann jedes Mal neu lerne. Dokumentieren ist was für Anfänger, aber das ist ein anderes Thema...

Gruß
Member: michi1983
michi1983 Feb 18, 2016 updated at 08:49:04 (UTC)
Goto Top
Hi @Stefan007,

wie meine Vorredner schon sagten kann man schlicht weg nicht alles können.
Dafür gibts Spezialisten die auch dementsprechend entlohnt werden dafür face-wink

Was meiner Meinung nach wichtig ist, ist der Hunger nach Wissen, ein gewisses logisches Verständnis und vor allem sollte man wissen, wie man Probleme lösen kann. Wenn man weiß, woher man Infos bekommt, kann man fast jedes Problem lösen denke ich.

Zum Beispiel Linux kann ich dir sagen, dass ich mir das selbst von 0 (und mit 0 meine ich wirklich NULL) auf gelernt habe.
Heutzutags ist das zum Glück kein Problem bzw. finanzieller Aufwand mehr. Ein Raspberry Pi im Bundle um ~ 60 € und du kannst schon loslegen mit allem was dazu gehört face-smile

Zusätzlich noch in der wohl intelligentesten Firma der Welt namens Administrator.de mitlesen und du bist gut aufgehoben :-P
Schau dir einfach mal das Scoreboard an auf der Seite. Das Know-How das die User hier an den Tag legen ist meiner Meinung nach gewaltig - mich ausgenommen, aber auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn face-wink
Ich durfte hier schon extrem viel lernen was mich auch in meinem Berufsleben festigt und weiter gebracht hat.

Viel Spaß dabei und immer am Ball bleiben!

Gruß

P.S: Weil du die Batch Scripter erwähnt hast... Glaube nicht, dass die Script-Profis hier (@colinardo, @114757 und wie sie alle heißen) das von heute auf morgen gelernt haben face-wink
Member: Citronella
Citronella Feb 18, 2016 at 08:46:13 (UTC)
Goto Top
hi du,

Was genau an Aufgaben beinhaltet deine leitende Position? Und wie groß ist die Firma, wenn dud ort alleine die ganze IT wuppen kannst?
Was passiert eigentlich wenn du mal nicht da bist *g*.

Grundlegend halte ich mich anhand meiner Aufgaben auf dem Laufenden. Nach meiner Umschulung zur ITlerin wollte ich auch alles können wissen und lernen, bis ich schnell feststellte, dass das unmöglich ist.
Ich habe immer neue Aufgaben als SysAdmin, von Hosting, Cloud, Netzwerk, Cluster, Programmierung ist mittlerweile alles dabei, dazu natürlich noch das Tagesgeschäft mit Anwenderproblemen aus der Firma. Durch meine Evaluierungsposition lerne ich so viel und jeden tag etwas neues. Es sind also die Aufgaben die mich a uf dem Laufenden halten. Denn plötzlich muß man sich mit Server 2016 beschäftigen, muß eine ganze Serverfarm für Hosting aufsetzen und da stößt man ständig an seine Wissensgrenzen und muß immer wieder neue Dinge lernen.

Privat lese ich aber auch selbst eine Zeitschrift (IT-Administrator) alleine um mal von einigem was gehört zu haben und besuche oft die typischen IT Websites (von Golem über Gulli).

Mein Netzwerkausbilder damals hat immer gesagt, dass nur eines hilft ind em Beruf: Interesse, Interesse, Interesse.

Ich seh auch dass ohne die Liebe zur IT und das Interesse man ziemlich schnell versagt im Beruf. Ein Kollege sieht seinen IT Job wirklich nur als arbeit und das merkt man, derjenige ist langsam, lernt nicht kontinuierlich dazu und muß man alles vorkauen, am besten mit Bildern zeigen wie ienem anwender.

Alle Bereiche kann man NIE abdecken. Selbst wenn du gut in Virtualisierung, besser noch dicgh sehr gut in Hyper-V oder in Backup Veam etc. ausklennst, dann fehlt dir aber Wissen zu Webanwendungen oder Praktisches Wissen zu Serverkonfiguration und einbau oder Batchscripting oder Netzwerktechnik oder oder oder. Selbst die hellsten Köfpe kennen sich nur in ihrem bereich aus.


Das Them exchange wird man nie vollständig verstehen können, selbst wenn du 40 Stunden die Woche nichts anderes tust.
Immer locker bleiben
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Feb 18, 2016 at 08:46:17 (UTC)
Goto Top
Dem kann ich kaum noch was hinzufügen. Ich für meinen Teil hab immer eine virtuelle Spielewiese im Zugriff. Wenn ich über ein Problem stolpere, versuchen das Problem zu reproduzieren in der virtuellen Umgebung, wenn die Ressourcen es hergeben. Hier kann man auch nichts groß kaputt machen, dank Snapshots. Für vieles wächst der Bestand an PS Scripten die einem in Minuten z.B. auch eine komplette Farm hochziehen.

Ansonsten von Problem zu Problem hangeln und nicht den Kopf in den Sand stecken.
Member: Sanch0
Sanch0 Feb 18, 2016 at 09:15:24 (UTC)
Goto Top
Moing,

fast alles durch learning-by-doing und mit der Zeit erkennt man Probleme wieder und denkt sich doch "das hatte ich doch schon mal". Wie eigentlich alles schon sagten: Viel lesen und Probleme googlen bzw. in Foren lesen...
Weiterbildungen helfen natürlich weiter, sie sollten natürlich zu deinem Aufgabengebiet passen face-smile
Member: multi10
multi10 Feb 18, 2016 at 12:19:30 (UTC)
Goto Top
Bisher noch nicht gefunden in den Kommentaren:

Leg dir mal ein paar Fachmagazine zu wo dir die aktuellen Themen ausgebreitet werden.
Die ein oder andere Idee oder Anforderung kannst du schon so mit ner Zeitschrift aus dem Schreibtisch lösen.

Immer am Ball bleiben ist das Motto.
Member: DerBaya
DerBaya Feb 18, 2016 at 13:21:01 (UTC)
Goto Top
Hi! Ich bin der Neue face-smile

Ich habe eigentlich Mechatroniker gelernt und 6 Jahre in der Instandhaltung einer Maschinenfabrik gearbeitet, meine Leidenschaft sind aber seit ich denken kann schon PCs und das Drumherum. 2011 habe ich ein kleines Nebengewerbe rund um PCs und Multimedia aufgemacht und das läuft auch bisher noch recht gut (es finanziert sozusagen das Hobby).

2012 bekam ich durch Zufall eine Stelle als Systemadministrator in einer mittelständischen Firma mit Schwerpunkt auf Werkzeugbau und Kunststofftechnik.
Ich habe mir eigentlich das "ganze" Wissen selbst angeeignet. Nicht zuletzt auch durch so tolle Seiten wie hier zum Beispiel face-smile

Um auf dem Neuesten zu bleiben durchforste ich immer sämtliche Tech-News-Seiten und bin auch im ComputerBase-Forum sehr aktiv.
Ich bin der Meinung man kann ganz vieles selbst schaffen, wenn man sich nur dafür interessiert und nicht locker lässt.

MfG Baya
Member: KowaKowalski
KowaKowalski Feb 18, 2016 updated at 13:58:35 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Stefan007:
... Ich persönlich würde dazu gerne das Thema Exchange verstehen und beherrschen können sowie den Bereich Linux und ggf. Linux-Server. Wenn ich dann teilweise Beiträge lese, wo Leute "mal eben" ein Batch-Script schreiben, werde ich immer ganz neidisch.

Hi Stefan,

im Grunde schließe ich mich den Vorschreibern schonmal an.
noch als Anregung: Wenn Du Dich ein wenig mit Linux beschäftigen willst kauf Dir nen Raspberry Pi und probiere damit alles was Dich interresiert.
Arbeite @aqui´s Anleitungen durch. Da bekommst Du einen sehr guten Einstieg.

Mit freundlichen Grüßen
kowa
Member: JohnLamox
JohnLamox Feb 18, 2016 updated at 15:07:38 (UTC)
Goto Top
Also bei uns wird das recht "strikt" gehandhabt. Hier gibt es für verschiedene Bereiche entsprechend die Fachmänner (und auch Fachfrauen *g*) und eigentlich auch immer einen Stellvertreter dazu. Allein schon aus dem Grund, weil einige sehr spezielle Systeme eingesetzt werden, die zwar eher selten gebraucht werden, aber eben nun trotzdem da sind. Aber ich will mal so sagen, bei ca. 1500 Usern und 15 Leuten in der IT sollte das eigentlich kein Problem darstellen. Bisher ganz gut damit gefahren.

Grundlegende Dinge in den wichtigsten Bereichen beherrscht eigentlich jede/r. Dazu hat dann jede/r einen Fachbereich. Eine "All-In-One"-Lösung kann man meistens gar nicht haben. Und um die Probleme einigermaßen im Rahmen zu halten, wird nicht gleich sofort immer der neueste "Shit" für alle angeschafft sondern erst mal für denjenigen, der sich in diesem Bereich auskennt, damit er oder sie sich damit mal befassen kann. Und wenn dann ein bisschen Zeit ins Land gegangen ist, wird das an eine etwas größere Testgruppe ausgerollt, die sich etwas mehr mit der Materie befassen kann/will/darf/soll. Wenn da dann auch alles ohne größere Probleme über die Bühne geht, dann erst ist der gemeine Standard-User dran. face-smile


Ich persönlich hab viel Wissen über Learning-By-Doing draufgepackt. Aber da ich schon seit gut 25 Jahren jetzt mit Computerkram rumhantiere ist da auch einiges hängengeblieben. face-wink Und wenn es mal was neues kam, von dem ich selbst keine Ahnung hab, hab ich mir das bei einem Kollegen oder einer Kollegin bisschen abgeschaut. Oder eben selbst daran rumgebastelt (und hin und wieder auch mal kaputt gemacht) bis es dann eben irgendwann funktioniert hat.
Member: Stefan007
Stefan007 Feb 18, 2016 at 20:44:56 (UTC)
Goto Top
Hallo Leute,


wow ich bin überwältigt face-smile. Durch eure Antworten konnte ich mir selbst zumindest mal den Wind aus den Segeln nehmen.


Habt ihr vielleicht für folgende Themen spezielle Seiten / Fachlektüren ?

1. Power-Shell
2. Batch Scripte
3. für mich ganz wichtig: Fachbegriffe. Oft lese ich auch Stellenangebote wo Begriffe raus gehauen werden, die mir so nichts sagen.


Bzgl. meiner Arbeit: Komplette Auftragsbearbeitung, reibungsloser Ablauf innerhalb der Verwaltung, Telefon, Pflege der Homepage und dann 1st und 2nd Levelsupport, den ich dann am besten "mal eben" nebenbei machen soll.

Wenn ich wöchentlich 40 Stunden nur IT machen könnte, wäre ich wahrscheinlich deutlich glücklicher. Virtuelle Maschinen habe ich zum "testen" auch im Einsatz. Insgesamt sprechen wir bei der Größe von ca. 25 Client PCs, 1 Hauptserver mit 3 VM's + 1 Telefonserver.


LG

Stefan
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Feb 18, 2016 at 20:59:13 (UTC)
Goto Top
spezielle Seiten/Fachlektüren habe ich nicht, z.b. für die Powershell habe ich verschiedene Bücher in digitaler Form in meiner Bibo, wo ich immer nachschlagen bzw nachlesen kann.

wichtig ist für sich selbst das Wissen parat zuhalten in form von Scripten die so generisch benutzt werden können wie es nur geht. Damit man mit diesen Design Pattern arbeiten kann und sich auf die neuen Probeme stürzen kann. =)
Member: JohnLamox
JohnLamox Feb 19, 2016 at 07:42:10 (UTC)
Goto Top
Also direkt spezielle Seiten oder Fachlektüren hab ich jetzt nicht. Wenn ich mal was suche, ist doch fast immer Google mein Freund. Und hilft auch recht gut. face-wink

Und der Tipp von H41mSh1C0R, sich Scripte so generisch wie möglich zu halten, gehen wir auch meistens. Man kann immer versuchen irgendwie dann was davon bei anderen Projekten einzubauen.
Member: FISI-Neuling92
FISI-Neuling92 Feb 19, 2016 at 07:50:57 (UTC)
Goto Top
Hallo,
Ich bin erst seit letztem Jahr ausgelernter FISI und habe selbst noch einige Baustellen, vielleicht auch die ein oder andere größere.

Video2Brain kann ich dir empfehlen. Es ist zwar etwas mit kosten Verbunden, aber vielleicht ist dein Arbeitgeber ja so nett ;). Dennoch werden da viele Themen zur Verfügung gestellt (Backup, Linux, Java usw. eigentlich alles was der ITler von Heute wissen muss). Wie von anderen schon angemerkt, natürlich noch mit aktuellen Fachbüchern und die Runde ist komplett.

Meiner Meinung nach ist es zwar gut alles irgendwo lesen oder hören, aber irgendwo muss man es auch anwenden können/dürfen.

Gruß der FISI-Neuling92
Member: Stefan007
Stefan007 Feb 19, 2016 at 07:56:25 (UTC)
Goto Top
Hey John,

kannst du mir mal ein Beispiel geben, wo man ein solches Script denn anwenden kann/muss? Ich hab momentan keine Ahnung welchen Zweck solche Scripts teilweise erfüllen? Werden die für Migrationen eingesetzt?


Zitat von @JohnLamox:

Also direkt spezielle Seiten oder Fachlektüren hab ich jetzt nicht. Wenn ich mal was suche, ist doch fast immer Google mein Freund. Und hilft auch recht gut. face-wink

Und der Tipp von H41mSh1C0R, sich Scripte so generisch wie möglich zu halten, gehen wir auch meistens. Man kann immer versuchen irgendwie dann was davon bei anderen Projekten einzubauen.
Member: Gahmuret
Gahmuret Feb 19, 2016 at 08:27:59 (UTC)
Goto Top
Hi. Wenn du Ideen hast, bei denen du dir unsicher bist, hier immer fleißig posten. Selbst auf die Gefahr hin, von den Kollegen durch die Mangel gedreht zu werden. face-smile
Danach bist du aber immer schlauer!

VG Gahmuret
Member: multi10
multi10 Feb 19, 2016 at 08:34:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Stefan007:


Wenn ich wöchentlich 40 Stunden nur IT machen könnte, wäre ich wahrscheinlich deutlich glücklicher. Virtuelle Maschinen habe ich zum "testen" auch im Einsatz. Insgesamt sprechen wir bei der Größe von ca. 25 Client PCs, 1 Hauptserver mit 3 VM's + 1 Telefonserver.


Es ist zwar "klein" aber für eine Person mit 40 Std. voll ausreichen. Wenn du den Support und das Drum Herum auch noch machst. (Netzwerk, User einweisen, Erklärungen, ...) Da muss ich sagen, wenn du noch nebenher Zeit für deine andere Arbeit hast -> nicht schlecht weil die Entwicklung und Qualität der IT leidet da wie ich finde sicher drunter.
Member: JohnLamox
JohnLamox Feb 19, 2016 at 09:05:23 (UTC)
Goto Top
Wie du ja schon erwähnt hast eben Scripte für die CDM oder die PS. Aktuell hab ich zwar keine Scripte auf Lager, weil sich bei mir vor kurzem erst ein Arbeitgeberwechsel ereignet hat. Aber beim vorherigen Arbeitgeber haben wir viele Dinge, früher mit Batch-Scripten in der CMD, in letzter Zeit eben mit Scripten in der PS gemacht, da man nicht für alles direkt auf einen Server muss und dergleichen, weil das auch einfach n Script zackzack abfragen oder ausführen kann.

Aber falls mir mal bei Gelegenheit ein neues Script in die Hände fällt. face-wink
Member: JohnLamox
JohnLamox Feb 19, 2016 updated at 09:08:40 (UTC)
Goto Top
Zitat von @multi10:

Zitat von @Stefan007:


Wenn ich wöchentlich 40 Stunden nur IT machen könnte, wäre ich wahrscheinlich deutlich glücklicher. Virtuelle Maschinen habe ich zum "testen" auch im Einsatz. Insgesamt sprechen wir bei der Größe von ca. 25 Client PCs, 1 Hauptserver mit 3 VM's + 1 Telefonserver.


Es ist zwar "klein" aber für eine Person mit 40 Std. voll ausreichen. Wenn du den Support und das Drum Herum auch noch machst. (Netzwerk, User einweisen, Erklärungen, ...) Da muss ich sagen, wenn du noch nebenher Zeit für deine andere Arbeit hast -> nicht schlecht weil die Entwicklung und Qualität der IT leidet da wie ich finde sicher drunter.

Also, ich persönlich, finde ja 25 Clients, 1 Server mit 3 VMs und 1 Tel-Server jetzt nicht nur "klein" sondern wirklich klein. face-wink Und es ist sicher auch nicht so das alle 25 gleichzeitig schreien und zur selben Zeit etwas wollen. Klar, bestimmte Arbeiten verschlingen schon einige Zeit, aber es gibt ja auch immer wieder die schönen "Hallo Ladebalken"-Zeiten zwischendrin. face-big-smile Die lieben wir doch alle. ^^
Member: H41mSh1C0R
H41mSh1C0R Feb 19, 2016 updated at 10:01:37 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Stefan007:
kannst du mir mal ein Beispiel geben, wo man ein solches Script denn anwenden kann/muss? Ich hab momentan keine Ahnung welchen Zweck solche Scripts teilweise erfüllen? Werden die für Migrationen eingesetzt?

Als Beispiel kann man alles hernehmen was du mindestens 2mal machen musst. =) Der Mensch ist von Natur aus Faul und wenn man nicht mit Routine oder stupite Wiederholungen klar kommt ist es immer gut dafür ein Script zu schreiben.

Nehmen wir doch das Beispiel virtuelle Testumgebung. Klar könnte man sich hinsetzen, wenn die VMs alle geschrottet sind und sich 2 Server + 3-4 Testclients manuell aufsetzen. Aber an der Stelle macht ein "vorher" durchdachtes und geschriebenes Script den Job einfach besser und schneller.

Wenn das Script einmal umgesetzt ist, ist der Flaschenhals danach nur noch die Performance der beteiligten Systeme. Auch verringerst du Fehler, denn das Script macht immer das gleiche, wärend man im manuellen Lauf sicher auch Fehler produzieren kann.

Das ist jetzt nur 1 Beispiel, da finden sich im Alltag aber auf Garantie noch jede Menge. =)
Member: Stefan007
Stefan007 Feb 19, 2016 at 14:19:11 (UTC)
Goto Top
Hi multi10,

ja also das geht mittlerweile so weit, dass ich auch Toner für die Leute wechseln darf..... also bis ins letzte Detail. Dazu kommen dann auch die ganzen Office-Geschichten und alles rundum Smartphones / Tablets.

Würde wie gesagt viel lieber ausschließlich mit IT arbeiten...... da zieht es mich immer wieder hin, einfach auch weil ich von klein auf schon dabei bin nur halt bis zu der Weiterbildung immer im Privatbereich (Windows mal hier neu installieren etc.).


Zitat von @multi10:

Zitat von @Stefan007:


Wenn ich wöchentlich 40 Stunden nur IT machen könnte, wäre ich wahrscheinlich deutlich glücklicher. Virtuelle Maschinen habe ich zum "testen" auch im Einsatz. Insgesamt sprechen wir bei der Größe von ca. 25 Client PCs, 1 Hauptserver mit 3 VM's + 1 Telefonserver.


Es ist zwar "klein" aber für eine Person mit 40 Std. voll ausreichen. Wenn du den Support und das Drum Herum auch noch machst. (Netzwerk, User einweisen, Erklärungen, ...) Da muss ich sagen, wenn du noch nebenher Zeit für deine andere Arbeit hast -> nicht schlecht weil die Entwicklung und Qualität der IT leidet da wie ich finde sicher drunter.
Member: Stefan007
Stefan007 Feb 19, 2016 at 14:20:42 (UTC)
Goto Top
In den "Hallo Ladebalken-Zeiten" würde es am liebsten gesehen werden wenn man noch schnell ein Angebot etc. schreibt oder der Ladebalken erst gar nicht auftaucht face-sad


Zitat von @JohnLamox:

Zitat von @multi10:

Zitat von @Stefan007:


Wenn ich wöchentlich 40 Stunden nur IT machen könnte, wäre ich wahrscheinlich deutlich glücklicher. Virtuelle Maschinen habe ich zum "testen" auch im Einsatz. Insgesamt sprechen wir bei der Größe von ca. 25 Client PCs, 1 Hauptserver mit 3 VM's + 1 Telefonserver.


Es ist zwar "klein" aber für eine Person mit 40 Std. voll ausreichen. Wenn du den Support und das Drum Herum auch noch machst. (Netzwerk, User einweisen, Erklärungen, ...) Da muss ich sagen, wenn du noch nebenher Zeit für deine andere Arbeit hast -> nicht schlecht weil die Entwicklung und Qualität der IT leidet da wie ich finde sicher drunter.

Also, ich persönlich, finde ja 25 Clients, 1 Server mit 3 VMs und 1 Tel-Server jetzt nicht nur "klein" sondern wirklich klein. face-wink Und es ist sicher auch nicht so das alle 25 gleichzeitig schreien und zur selben Zeit etwas wollen. Klar, bestimmte Arbeiten verschlingen schon einige Zeit, aber es gibt ja auch immer wieder die schönen "Hallo Ladebalken"-Zeiten zwischendrin. face-big-smile Die lieben wir doch alle. ^^
Member: KowaKowalski
KowaKowalski Feb 19, 2016 at 14:27:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Stefan007:
In den "Hallo Ladebalken-Zeiten" würde es am liebsten gesehen werden wenn man noch schnell ein Angebot etc. schreibt oder der Ladebalken erst gar nicht auftaucht face-sad


Eventuell beim Chef Firmenweit SSD´s genehmigen lassen. Das reduziert die "Hallo Ladebalken-Zeiten" ungemein.
face-wink


mfg & schönes WoEnd
kowa
Member: Stefan007
Stefan007 Feb 19, 2016 at 14:42:26 (UTC)
Goto Top
Damit habe ich ja schon angefangen ;))) auch aus dem Grund, weil die alten HDDs schon über 5 Jahre alt sind.

aber leider haben Handwerker kein Verständnis für die IT-Leistungen :/