Wie Squid mit enable arp acl auf Centos 5 Compilieren-Installieren

crashzero2000
Goto Top

Wie Squid mit --enable-arp-acl auf Centos 5 Compilieren/Installieren

Moinsen,

ich habe Centos 5 laufen und möchte Squid mit der Funktion --enable-arp-acl installieren.
Mein Vorgehen bisher :
Alten Squid deinstalliert : yum remove squid
Im tmp-Verzeichnis neuen src-Squid geholt :
wget http://www.squid-cache.org/Versions/v2/2.7/squid-2.7.STABLE9.tar.bz2
Mit Tar ausgepackt und in das angelegt Verzeichnis gewechselt
tar -xjvf squid-2.7.STABLE9.tar.bz2
Die Config geändert :
./configure --prefix=/usr/local/squid --enable-arp-acl --enable-async-io --enable-icmp --enable-delay-pools --enable-useragent-log --enable-snmp --enable-htpc --enable-kill-parent-hack --enable-async-io --enable-dlmalloc --enable-cache-digests --enable-ssl --enable-linux-netfilter --enable-auth=basic,digest,negotiate,ntlm
Dann "make"
Dann "make install"

Wie gehts nun weiter, nach "make install" läuft der Dienst nicht, welchen Schritt habe ich vergessen ?

Danke schonmal für eure Hilfe.

Content-Key: 138433

Url: https://administrator.de/contentid/138433

Ausgedruckt am: 11.08.2022 um 08:08 Uhr

Mitglied: mrtux
mrtux 17.03.2010 um 15:38:18 Uhr
Goto Top
Hi !

Könnte es sein, dass es am Initskript liegt?

Möglich wäre, dass bei der Deinstallation des original Squid-Binary-Pakets der Distribution auch das rc/init.d Startskript entfernt wurde, was ja sonst den Squid als Daemon startet. Ist schon ne Weile her, als ich mir einen Squid selbst gebaut hatte, daher bin ich mir jetzt nicht wirklich sicher aber schau mal in dem Quellverzeichnis, dort gibt es oft ein Unterverzeichnis, das "rc init (o.ä) heisst, dort findest Du meist fertige Startskripte für die gängigsten Distros. Manchmal muss man die aber auch noch an die Distro anpassen.

mrtux
Mitglied: crashzero2000
crashzero2000 18.03.2010 um 06:45:06 Uhr
Goto Top
Super-
das ist ein Ansatz, ich schaue nach.

Ich habe bemerkt das die Squid-Insta keine squid -z [Verzeichnisse anlegen für Cache etc.] ausgeführt hat.
Nach Ausführen von squid -z waren zwar die Verzeichnisse da, läuft aber leider immer noch nicht.
Da scheints wohl wirklich an der Installationsroutine oder dme rc.init zu liegen ....