yakazaa
Goto Top

Wiederherstellung eines DCs in Windows 2003 Cluster - Image älter als 30 Tage

Hallo zusammen,

ich überlege einen Windows 2003 active / passive Cluster mit 2 Knoten intelligent zu sichern.
Zum Sicherungsumfang gehört eine ORACLE DB, die vorerst aber mal keine Rolle spielen soll.

Ich bau mal ein Szenario...:

Cluster bestehend aus Server (SRV) und Hotstandby (HSB)

Beide sind Domänencontroller und stellen den Cluster, alle Ressourcen laufen gerade auf dem SRV.
Dieser fällt jetzt aus, alle Ressourcen laufen auf dem HSB weiter.

Jetzt habe ich von dem HSB ein Image, welches älter ist als 3 Monate.
Spiele ich dieses ein, dürfte Active Directory-seitig keine Verbindung mehr zwischen den beiden Knoten möglich sein, oder ?)
(BTW: Wie lang war nochmal die Kritische Zeit ?
Hatte immer 30 Tage im Kopf, laut dem Kommentar von uwe12 in diesem Thread sind es jedoch 90..)

Meine Idee wäre jetzt folgendes:

Präventiv sichere ich einmal in der Woche / am Tag den Systemstatus über ntbackup.

Im Falle des Crashs spiele ich erst ganz normal mein Image wieder zurück und dann hatte ich mir folgendes überlegt:
1. Systemstatus via ntbackup zurücksichern
2. ggf. Reboot
3. Replikation des AD manuell anstarten

Damit wäre der HSB schonmal AD seitig wieder da und die Cluster Funktionalität wieder hergestellt, oder ?

Wie sieht es aber dann mit der Kerberos Authentifizierung aus ?
Soweit ich weiß, darf da die Zeit ja nur unter 5 Minuten liegen, oder ?
Jemand eine Idee ?

Danke schonmal für eure Antworten !!!

Gruß 'nik

PS: Ähnliches habe ich auch unter diesem Thread schon gepostet - und dann gesehen das der Thread zuletzt vor 2 Jahren aktiv war....

Content-Key: 134454

Url: https://administrator.de/contentid/134454

Printed on: April 18, 2024 at 00:04 o'clock