djfflow
Goto Top

Windows 11 IPv4 bevorzugen

Hallo,

ich habe eine Fritzbox die stellt den Internetzugang her und bekommt vom Provider IPv4 und IPv6 Adressen zugeteilt.
In meinem LAN betreibe ich einen Windows Server mit DHCP. An der FB ist DHCP für v4 deaktiviert.
Ich würde nun gerne IPv4 bevorzugen gegenüber IPv6.
Dafür habe ich schon in der registry HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters den DWORD Wert DisabledComponents auf 32 bzw 20 gesetzt.
Dann habe ich noch die PrefixPolicy gesetzt
Vorgänger   Label  Präfix
----------  -----  --------------------------------
        50      0  ::ffff:0:0/96
        40      1  ::1/128
        30      2  ::/0
        20      3  2002::/16
         5      5  2001::/32
         3     13  fc00::/7
         1     11  fec0::/10
         1     12  3ffe::/16
         1      4  ::/96
Bringt aber beides nichts. Wenn ich nun ein nslookup starte ist als DNS Server die IPv6 der FB drin und nicht die IPv4 des Servers.

Was kann ich noch machen bzw. mache ich falsch?

Gruß

Content-Key: 31464560580

Url: https://administrator.de/contentid/31464560580

Printed on: February 26, 2024 at 14:02 o'clock

Member: abramakabra
abramakabra Feb 11, 2024 updated at 17:57:12 (UTC)
Goto Top
Das Frittengemüse so einstellen, dann musst du auch nicht an den IPv6 Prioritäts-Einstellungen des OS herum basteln ...
Nicht Missverstehen, die IPv6 Kommunikation funktioniert dann auch weiterhin weil die Clients ihre globale IPv6 über SLAAC generieren, nur die IPv6 DNS Server Adresse wird dann eben nicht mehr durch die Fritte im Netz propagiert. Somit haben die Clients nur noch deine per IPv4 verteilten DNS-Server in ihrer Config und schon funktioniert es wie erwartet.

1000003002

1000003006

1000003003

1000003005

Etwas IPv6 Grundlagen im Jahre 2024 können nicht schaden => https://danrl.com/ipv6/

☠️