marfra
Goto Top

Windows Client verbindet nicht mit Debian SMB Server

Hallo liebe Community,

ich hab ein Problem welches mich an den Rand der Verzweiflung bringt.


Ich habe einen Debian Server auf dem ein Samba-Dienst läuft und ein Ordner im Netzwerk freigegeben wurde.


Ich habe nun schon 6 Windows Clients ohne Probleme anbinden können, 2 Geräte (ein Server 2016 und ein Client Win10) machen mir aber zu schaffen und ich finde den Fehler einfach nicht.


Fehlerbeschreibung:

Wenn ich mich mit dem DebianServer 192.168.*.4 über Windows verbinden möchte kommt das Anmeldefenster in dem ich den Benutzer und das Passwort angeben muss. Bei allen anderen Clients funktioniert dass ohne Probleme. Ein Client und ein Server haben aber das Problem dass, wenn ich auf OK klicke geht dass Fenster kurz weg und erscheint dann wieder und wieder und wieder. Also irgendwo hängt es.


Tests:

Ich habe es erst auf den DebianServer geschoben. Dort vieles ausprobiert. Komplett offen gelegt, also keine Sicherheiten, SMB1 - SMB3 möglich gemacht, Abfragen etc. Gastzugang OK usw. . Leider alles ohne Erfolg. Somit habe ich FÜR MICH (vielleicht sehr ihr dass anders) entschieden, der Server ist es nicht da die anderen Clients ja ohne Probleme drauf kommen.

Also habe ich mich an die Clients gesetzt und auch dort smb 1-3 aktiviert, smb direkt aktiviert, firewall aus, virenscanner aus... Immer mit dem selben Ergebnis. Nämlich dass ich nicht auf das Laufwerk zugreifen kann.


Ich habe keine Idee wo das Problem liegen könnte. Vielleicht hatte ja schon einmal jemand dasselbe Problem. Ich komme einfach nicht mehr weiter. face-confused


Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen und hoffe dass ich auch diesen "Endgegner" besiegen kann. Das nervt so stark. face-sad


Ich danke euch schon einmal und wünsche euch einen schönen Tag.


Grüße MarFra

Content-Key: 7848809912

Url: https://administrator.de/contentid/7848809912

Printed on: February 24, 2024 at 16:02 o'clock

Member: ni.sch
ni.sch Jul 14, 2023 updated at 13:11:59 (UTC)
Goto Top
Hi,

von der Beschreibung her hätte ich auch auf SMB getippt.
Sind die Rechner die gehen auch Win 10?
Sind alle Rechner auf dem gleichen Patchstand?

Edit: Kannst du zum Test mal auf dem Debian nur SMB3 aktivieren?
Edit2: Welche Netzwerkstandorteinstellung haben denn die beiden die nicht gehen? Öffentliches Netzwerk?
Member: aqui
aqui Jul 14, 2023, updated at Jul 15, 2023 at 09:25:56 (UTC)
Goto Top
Hast du es testweise mal mit einem Gastshare probiert wie sich die Endgeräte da verhalten:
chown -R nobody:nogroup /srv/samba/public/
chmod 2770 /srv/samba/public/

[public]
    # Gastzugang ohne Passwort
    path = /srv/samba/public/
    comment = Public
    read only = no
    guest ok = yes
    guest only = yes 
Klappt mit Win10/11 vollkommen problemlos und umgeht erstmal mögliche Probleme mit Zugangsdaten und verifiziert dann die Korrektheit der verwendeten SMB Version.
Was sagt das Samba Log wenn du mit diesen 2 Clients die Probleme machen zugreifst??
smb.conf wäre hilfreich für eine zielführende Hilfe...
Member: em-pie
em-pie Jul 14, 2023 at 13:15:46 (UTC)
Goto Top
Moin,

Liegen an den betroffenen Windows-Systemen vielleicht bereits irgendwelche Zugangsdaten im Tresor?
Denn dann versucht Windows, immer diese Daten zu nehmen (meine Erfahrung), anstelle der neu eingegebenen.
Member: HansDampf06
HansDampf06 Jul 14, 2023 at 14:05:10 (UTC)
Goto Top
Hallochen,

Manchmal passen die verwendeten Zugangsdaten irgendwie "nicht richtig", so dass man das auf den beteiligten Rechnern noch einmal querchecken sollte. Überdies, wenn der Debian-Server ins Active Directory eingebunden ist und samba mittels winbind die Userdaten abgleicht, kann es geboten sein, die winbind-Datenbank zurückzusetzen und neu befüllen zu lassen. Ferner ist es bei einer AD-Einbindung dringend empfehlenswert, für eine Gleichschaltung der idmap-Zuordnungen zu sorgen. Und dann natürlich der Klassiker: Debian-lokal sollte grundsätzlich kein User angelegt sein, den es auch im AD gibt.
Fehlt eine Samba-AD-Einbindung gibt es noch einen samba-typischen Fehlerpunkt: unter Debian ist der lokale User zwar angelegt, aber noch nicht als samba-User. Dann funktioniert auch kein Zugriff.

Viele Grüße
HansDampf06
Member: gammelobst
gammelobst Jul 14, 2023 at 14:18:05 (UTC)
Goto Top
Hallo,

loglevel in der smb-conf anheben, dann sieht man welcher Fehler das genau ist.

cya
Member: clSchak
clSchak Jul 14, 2023 at 17:10:22 (UTC)
Goto Top
Hi

welche SMB Version ist das denn? Wenn es SMBv1 muss man das Feature bei neuer installierten Windows 10 Versionen nachinstallieren, das ist "per se" nicht mehr drauf.
Member: ni.sch
ni.sch Jul 14, 2023 at 19:05:08 (UTC)
Goto Top
Ist es vllt dieser Bug und die beiden Maschinen sind als einzige ganz aktuell?

(Habe es jetzt nicht gelesen)
Quelle ist Borns-IT
Member: MarFra
MarFra Jul 31, 2023 at 10:50:38 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Hast du es testweise mal mit einem Gastshare probiert wie sich die Endgeräte da verhalten:
chown -R nobody:nogroup /srv/samba/public/
chmod 2770 /srv/samba/public/

[public]
    # Gastzugang ohne Passwort
    path = /srv/samba/public/
    comment = Public
    read only = no
    guest ok = yes
    guest only = yes 
Klappt mit Win10/11 vollkommen problemlos und umgeht erstmal mögliche Probleme mit Zugangsdaten und verifiziert dann die Korrektheit der verwendeten SMB Version.
Was sagt das Samba Log wenn du mit diesen 2 Clients die Probleme machen zugreifst??
smb.conf wäre hilfreich für eine zielführende Hilfe...

Moin Aqui, soweit komme ich leider nicht. Ich habe den Ordner Testweise einmal so angelegt wie in deinem Beispiel. Gebe ich im Win Explorer jetzt \\192.168.*.4 ein bekomme ich gar nicht erst eine Übersicht der Ordner sondern es kommt direkt das Anmeldefenster von Windows bzw. der Netzwerkfreigabe.

hier ein Auszug der smb.conf

security = user
#encrypt password = yes
#client min protocol = SMB2
#client max protocol = SMB3

[App-Dokumente]
comment = Speisepläne und Aktivitäten für App
path = /var/hausapp/public/docs
read only = no
writeable = yes
guest ok = no

[public]
#Gastzugang ohne Passwort
path = /srv/samba/public/
comment = Public
read only = no
guest ok = yes  
guest only = yes


Die Logs werden bei den 2 Geräten nicht erstellt, deswegen denke ich auch dass Windows mich erst gar nicht soweit kommen lässt.
Member: MarFra
MarFra Jul 31, 2023 at 11:10:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ni.sch:

Hi,

von der Beschreibung her hätte ich auch auf SMB getippt.
Sind die Rechner die gehen auch Win 10?
Sind alle Rechner auf dem gleichen Patchstand?

Edit: Kannst du zum Test mal auf dem Debian nur SMB3 aktivieren?
Edit2: Welche Netzwerkstandorteinstellung haben denn die beiden die nicht gehen? Öffentliches Netzwerk?

Moin @ni.sch,

Versionen sind die selben.

Nur SMB3 bringt keine Veränderungen.
Member: MarFra
MarFra Jul 31, 2023 at 11:12:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @HansDampf06:

Hallochen,

Manchmal passen die verwendeten Zugangsdaten irgendwie "nicht richtig", so dass man das auf den beteiligten Rechnern noch einmal querchecken sollte. Überdies, wenn der Debian-Server ins Active Directory eingebunden ist und samba mittels winbind die Userdaten abgleicht, kann es geboten sein, die winbind-Datenbank zurückzusetzen und neu befüllen zu lassen. Ferner ist es bei einer AD-Einbindung dringend empfehlenswert, für eine Gleichschaltung der idmap-Zuordnungen zu sorgen. Und dann natürlich der Klassiker: Debian-lokal sollte grundsätzlich kein User angelegt sein, den es auch im AD gibt.
Fehlt eine Samba-AD-Einbindung gibt es noch einen samba-typischen Fehlerpunkt: unter Debian ist der lokale User zwar angelegt, aber noch nicht als samba-User. Dann funktioniert auch kein Zugriff.

Viele Grüße
HansDampf06

Hallo @handampf06,

ist nicht in ein AD eingebunden. Aber sehr NICE2KNOW! face-smile
Member: MarFra
MarFra Jul 31, 2023 at 11:16:19 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank an euch alle für die Antworten. face-smile
Member: aqui
Solution aqui Jul 31, 2023 updated at 15:01:16 (UTC)
Goto Top
sondern es kommt direkt das Anmeldefenster von Windows bzw. der Netzwerkfreigabe.
Ooops! Bei einem offenen Gastshare??
Höchst unüblich und lässt vermuten das deine smb.conf einen Fehler hat. Bei einem Gastshare sollte das niemals passieren da gibts ja keinen User in dem Sinne. Hast du vorher im Windows einmal alle gespeicherten User Credentials vorab gelöscht?
Das o.a. Setup ist hier auf Debian Bullseye, Bookworm und Raspberry OS am laufen und funktioniert mit einem Win10 und Win11 Client absolut fehlerlos! Natürlich ohne Anmeldefenster. face-wink
Die User/Gruppen- und Rechteeinstellung
chown -R nobody:nogroup /srv/samba/public/
chmod 2770 /srv/samba/public/ 
hast du VOR Sambastart auf das Verzeichnis losgelassen?!
Member: MarFra
MarFra Aug 01, 2023 at 08:37:04 (UTC)
Goto Top
@aqui

Moin! face-smile

sondern es kommt direkt das Anmeldefenster von Windows bzw. der Netzwerkfreigabe.
Ooops! Bei einem offenen Gastshare??

Ja, das wundert mich auch sehr und passiert auch nur bei den beiden Systemen. Von allen anderen Systemen kann ich ohne Probleme zugreifen.


Höchst unüblich und lässt vermuten das deine smb.conf einen Fehler hat. Bei einem Gastshare sollte das niemals passieren da gibts ja keinen User in dem Sinne. Hast du vorher im Windows einmal alle gespeicherten User Credentials vorab gelöscht?

Ja, habe ich mir auch gerade noch einmal anzeigen lassen und habe gesehen dass das Passwort als Domänenpasswort gespeichert wurde. Habe dieses dann gelöscht und als "Type:Allgemeine" hinterlegt. Leider ohne Erfolg.


Das o.a. Setup ist hier auf Debian Bullseye, Bookworm und Raspberry OS am laufen und funktioniert mit einem Win10 und Win11 Client absolut fehlerlos! Natürlich ohne Anmeldefenster. face-wink
Die User/Gruppen- und Rechteeinstellung
chown -R nobody:nogroup /srv/samba/public/
chmod 2770 /srv/samba/public/ 
hast du VOR Sambastart auf das Verzeichnis losgelassen?!

Ja, alle mehrfach probiert.

Irgendwas hakt zwischen Linux <-> Windows. Bin am überlegen ob ich einfach ein Skript schreibe was die gewünschten Ordnerinhalte per sftp direkt verschiebt. Ich will aber das Problem lösen. Das passiert sicher irgendwann erneut und dann will ich gewappnet sein. face-smile


Ich danke dir!
Member: MarFra
MarFra Aug 03, 2023 at 10:40:20 (UTC)
Goto Top
Moinsen,

ich habe den Fehler gefunden und wollte euch natürlich daran teil haben lassen.

Ich hatte die Ordnerberechtigungen in Linux falsch gesetzt. Was mich immer noch wundert, aber ich keine Zeit mehr habe dieser Sache auf den Grund zu gehen, ist dass es bei manchen System funktionierte und bei den anderen nicht.

Am hilfreichsten war die Antwort von @aqui (mal wieder face-big-smile ), diese hatte mich dann auf den richtige weg geführt da ich mit dem Public Ordner experimentieren konnte. face-smile

Danke an alle die mitgeholfen haben!

BESTE COMMUNITY!

P.S. Ich hatte auch ChatGPT bemüht und ich muss sagen ist eine Hilfe aber gegen Menschliches KnowHow und Erfahrungen stinkt es noch ganz schön ab. face-wink Ich liebe es trotzdem!


Ich wünsch euch allen einen schönen Tag und vielen Dank noch einmal!