Windows NLB Cluster - Funktioniert, aber ein Host verarbeitet 90 Prozent, die anderen 10 Prozent

diemilz
Goto Top
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Hilfe, ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr:

Ich habe hier einen Windows NLB-Cluster für REST-Abfragen am Laufen. Grundsätzlich funktioniert das auch, aber ein Host in diesem Cluster muss die ganze Last alleine abarbeiten, während alle anderen die restlichen 10% verarbeiten.

Der Aufbau sieht wie folgt aus:

- 8 VMs unter ESXi 6.0 (Windows-Server 2012 R2 DataCenter)
- Jede VM hat eine NIC (10.10.0.0/16), 4GB RAM, 3 CPUs


Der NLB-Cluster ist wie folgt konfiguriert:

- Verarbeitung von TCP-Port 443 (HTTPS)
- Keine Hostaffinität
- IGMP-Multicast (Switches sind entsprechend konfiguriert, vSphere benachrichtigt die Switche)


Für Unicast-Betrieb soll man die VMs ja mit mindestens 2 NICs betreiben, aber für IGMP Multicast finde ich keine Angaben dazu.

Hat jemand eine Idee?

Viele Grüße und vielen Dank schonmal im Voraus.

Stephan

Content-Key: 394263

Url: https://administrator.de/contentid/394263

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 09:07 Uhr

Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck 30.11.2018 um 15:27:11 Uhr
Goto Top
Deine Windows-Maschine nummer 1 meldet sich erst mit 90% als "voll" so daß erst ab der Last die anderen was abkriegen...
Das hat unter Windows noch nie so richtig funktionoert, O-Ton eines Citrix-Dozenzen.

Da hatten wir das Thema mit dem NLB nämlich auch, und uns wurde ernsthaft geraten, Hardware-NLBs zu nehmen die im Round Robin Verfahren arbeiten oder einen Netscaler.
Mitglied: emeriks
emeriks 30.11.2018 um 15:32:38 Uhr
Goto Top
Zitat von @GrueneSosseMitSpeck:
Deine Windows-Maschine nummer 1 meldet sich erst mit 90% als "voll" so daß erst ab der Last die anderen was abkriegen...
Das hat unter Windows noch nie so richtig funktionoert, O-Ton eines Citrix-Dozenzen.
Das ist doch solange kein Problem, wie 90+10 genauso schnell ist wie 50+50.
Mitglied: diemilz
diemilz 26.01.2019 um 19:58:46 Uhr
Goto Top
Wir haben das Problem "umgehen" können. Eigentlich wollte ich keine Hostaffinität benutzen, aber leider lässt uns Microsoft hier keine Wahl. Also haben wir die einzelne Hostaffinität mit Zeitlimit von drei Minuten aktiviert und jetzt macht der Cluster weitgehend das, was er auch machen soll. Wenn keine Hostaffinität genutzt wird, nutzt NLB auch den Quell-Port und der scheint bei der Software nicht zu rotieren. Als netten Nebeneffekt laufen die Clientabfragen auch schneller.