Windows Server als DHCP, aber FritzBox muss noch WLAN machen

Hallo Zusammen,

ich habe ein kleines Problem, Bzw. Ich stehe etwas auf dem Schlauch. 😅

Also, die Situation ist folgende:
Mehr oder weniger grüne Wiese beim Kunden. Er bekommt einen Windows Server 2019 Essentials, mit 5 Domänenbenutzern, Printserver, Freigaben und so weiter.
Jetzt wollte ich neben dem DNS-Server auf auf der Kiste auch einen DHCP laufen lassen. Allerdings macht dies momentan die dort vorhandene FritzBox, die auch WLAN macht.
Jetzt ist natürlich das Problem das dann zwei DHCP-Server im Netzwerk sind.

Eine Möglichkeit wäre natürlich den DHCP-Server auf dem Windows Server gar nicht erst zu aktivieren, fände ich aber eher blöd.

Ansonsten würde mir noch einfallen, einfach zwei verschiedene DHCP-Bereiche im gleichen Subnetz jeweils auf der FritzBox und auf dem Server zu erstellen.
Beispielsweise so:
FritzBox-> 192.168.178.20 - 192.168.178.50
Server -> 192.168.178.100 - 192.168.178.200

Aber dann sind trotzdem zwei DHCP-Server im Netzwerk und das beißt sich bestimmt.

hat vielleicht jemand eine Idee dazu?

Content-Key: 1540658074

Url: https://administrator.de/contentid/1540658074

Ausgedruckt am: 05.12.2021 um 00:12 Uhr

Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 22.11.2021 um 18:03:31 Uhr
Goto Top
Hallo,

FB: DHCP aus
Auf den Clients muss als DNS-Server der 2019er Windows-Server sein, sonst funktioniert AD nicht.

Kleinen TP-Link oder Mikrotik WLAN Access-Point für 30 Euro kaufen, FB WLAN aus und glücklich sein
oder
FB WLAN anlassen und DHCP aus.

WLAN/LAN ist ein Media-Converter. Der Server macht automatisch DHCP für die WLAN-Anwender mit.

Stefan
Mitglied: yumper
yumper 22.11.2021 aktualisiert um 18:26:13 Uhr
Goto Top
Hallo

einfach auf der Fritzbox DHCP ausschalten. die WLan Clients bekömmen dann vom Windows DHCP
die nötigen Informationen. Zusätzliche Hardware benötigst du nicht.

Mir tut der Kunde bei solchen Fragen wirklich leid wenn das AD einmal eine Macke hat.

so long

Yumper
Mitglied: Xaero1982
Lösung Xaero1982 22.11.2021 um 18:41:46 Uhr
Goto Top
Ihr habt auch mal kleine Brötchen gebacken Jungs und jeder backt andere Brötchen.

Macht doch nicht immer die Leute runter die was fragen und auch bei einfachen Dingen manchmal überfragt sind.

Hab auch schon einige Fragen hier gestellt und da war Totenstille angesagt. Warum?


@lukas321: So lange die Fritzbox und der Server und alles andere in einem Netz sind brauchst du nur einen DHCP - auf dem Windows Server. Auf der Fritte abdrehen und gut ist.

Im DHCP machst du dann einen neuen Scope (Vorraussetzung die Fritte hat noch die Standard-IP)
Bereich: 192.168.178.100- 192.168.178.150 (Beispiel)
Gateway/Router: 192.168.178.1
DNS 1: Dein DC z.B. 192.168.178.2
DNS 2: Wenn du willst: 192.168.178.1 bzw. richtest im DNS eine Weiterleitung auf die Fritte ein.

Schönen Abend
Mitglied: erikro
erikro 22.11.2021 um 19:05:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:
Warum?

Weil das nicht fritten_user_lernen_ad.de und auch nicht ich_hab_mich_beim_Kunden_uebernommen_und_will_kein _Geld_für_einen_Experten_ausgeben.de, sondern administrator.de heißt? ;-) face-wink
Mitglied: erikro
erikro 22.11.2021 um 19:14:52 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @yumper:
Mir tut der Kunde bei solchen Fragen wirklich leid wenn das AD einmal eine Macke hat.

Mir auch. Ich frage mich, ob der TO jemals schon ein AD installiert hat. In jeder halbwegs vernünftigen Anleitung, wie man das macht, steht doch, dass man den bisherigen DHCP-Server vor der Promotion des ersten DCs ausschaltet, dann das AD mitsamt DNS- und DHCP-Server installiert, den DHCP-Server dann konfiguriert und authorisiert. Oder irre ich mich da und ich weiß das nur aus der Praxis? ;-) face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: ArnoNymous
ArnoNymous 22.11.2021 um 19:22:35 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Ihr habt auch mal kleine Brötchen gebacken Jungs und jeder backt andere Brötchen.

Macht doch nicht immer die Leute runter die was fragen und auch bei einfachen Dingen manchmal überfragt sind.

Hab auch schon einige Fragen hier gestellt und da war Totenstille angesagt. Warum?


Schönen Abend

Dem möchte ich mich anschließen.
Ansonsten wurde alles geschrieben.

Gruß
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 22.11.2021 um 19:29:59 Uhr
Goto Top
Zitat von @erikro:

Zitat von @Xaero1982:
Warum?

Weil das nicht fritten_user_lernen_ad.de und auch nicht ich_hab_mich_beim_Kunden_uebernommen_und_will_kein _Geld_für_einen_Experten_ausgeben.de, sondern administrator.de heißt? ;-) face-wink

komisch, bei meiner letzten Radiusfrage kam von dir nichts? Ach und bei den Fragen davor auch nicht?
Machst du doch lieber nur bei Fragen klein, die du selbst beantworten kannst?
Mitglied: lukas321
lukas321 22.11.2021 aktualisiert um 19:40:58 Uhr
Goto Top
Danke für die Hilfreichen Kommentare!
Die unnötigen „Hinweise“ ignoriere ich einfach mal, danach habe ich nicht gefragt und jeder steht mal auf dem Schlauch…selbst ihr.
Und ja, ein AD habe ich schon aufgesetzt… nicht nur einmal.
Mitglied: lukas321
lukas321 22.11.2021 um 19:50:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Ihr habt auch mal kleine Brötchen gebacken Jungs und jeder backt andere Brötchen.

Macht doch nicht immer die Leute runter die was fragen und auch bei einfachen Dingen manchmal überfragt sind.

Hab auch schon einige Fragen hier gestellt und da war Totenstille angesagt. Warum?


@lukas321: So lange die Fritzbox und der Server und alles andere in einem Netz sind brauchst du nur einen DHCP - auf dem Windows Server. Auf der Fritte abdrehen und gut ist.

Im DHCP machst du dann einen neuen Scope (Vorraussetzung die Fritte hat noch die Standard-IP)
Bereich: 192.168.178.100- 192.168.178.150 (Beispiel)
Gateway/Router: 192.168.178.1
DNS 1: Dein DC z.B. 192.168.178.2
DNS 2: Wenn du willst: 192.168.178.1 bzw. richtest im DNS eine Weiterleitung auf die Fritte ein.

Schönen Abend


Danke, damit kann ich auch etwas anfangen. Ich stand echt ein bisschen auf dem Schlauch, denn genau so habe ich es auch schon öfter bei anderen Kunden gemacht 😅
Aber ich war jetzt in dem Fall unsicher, da ich mit einer ähnlichen Konstellation bei einem anderen Kunden kürzlich erst Probleme hatte.
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 22.11.2021 um 20:20:08 Uhr
Goto Top
Klein anfangen ist ja kein Problem, aber das bei einem Kunden zu machen, vermutlich nicht umsonst und vermutlich in einer produktiven Umgebung ist, sorry, das Letzte, wenn man einfachste Basics nicht beherrscht.
Das ist Kundenverarsche, das ist Mitarbeiterverarsche und das ist einer der Gründe, warum es viele Kunden gibt, die einen Hals bekommen,w enn sie wieder Probleme mit Ihrer EDV haben und das auf die "ITler" schieben.
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 22.11.2021 um 20:23:27 Uhr
Goto Top
Und es ist eine Unverschämtheit denen gegenüber, die Ihre Mitarbeiter mit viel Aufwand ausbilden, schulen und fit halten.
Ich würde mich zu Tode schämen, wenn ich jemanden mit diesem Wissenstand zu einem Kunden schicken würde um einen PC anzuschließen.

Wer klein anfangen will macht das in der Werkstatt, in Testumgebungen, zu Hause auf dem PC oder in Lehrgängen und seiner Ausbildung aber doch nicht beim Kunden.
Mitglied: erikro
erikro 22.11.2021 um 20:38:34 Uhr
Goto Top
Zitat von @St-Andreas:

Klein anfangen ist ja kein Problem, aber das bei einem Kunden zu machen, vermutlich nicht umsonst und vermutlich in einer produktiven Umgebung ist, sorry, das Letzte, wenn man einfachste Basics nicht beherrscht.
Das ist Kundenverarsche, das ist Mitarbeiterverarsche und das ist einer der Gründe, warum es viele Kunden gibt, die einen Hals bekommen,w enn sie wieder Probleme mit Ihrer EDV haben und das auf die "ITler" schieben.

So ist es. Ausgerechnet mir, der bei Azubis Welpenschutz fordert und gerne den armen Schweinen hilft, die von ihren Chefs als Hilfsadmins missbraucht werden, vorzuwerfen, ich würde Fragen klein machen ... Der TO hat mit der Frage eindeutig bewiesen, dass er mit der Aufgabe überfordert ist, fehlt doch jedes Verständnis der Grundlagen der Netzwerktechnologie. Wäre die Frage eingeleitet mit: "Ich bin Fisi im 2ten Lehrjahr und habe da was nicht verstanden ..." dann hätte ich gerne geholfen. Aber beim Kunden auf der grünen Wiese, wie der TO sich so poetisch auszudrücken pflegte? Da kriege ich einen Hals.

Ich habe mal so ein System übernommen. Das war so kaputtkonfiguriert, dass ich dem Kunden, der mich in voller Verzweiflung an einem Freitag Nachmittag anrief, weil ich ihm empfohlen wurde, gesagt habe, dass es am einfachsten und kostengünstigstens wäre, wenn ich alles bis runter auf die suboptimale Aufteilung der Platten runterreiße und neu mache. Drei Tage. Vielleicht auch dreieinhalb. OK. WE geht, wenn es sein muss. Also Samstag, Sonntag, Montag spätestens Dienstag Mittag einsatzbereit. Geht nicht. Wir fangen Montag morgens um sechs an. Erster Arbeitstag der Firma. Ich kann nicht verschieben.

Dann dauert das mindestens eine Woche oder länger. Kostet dann also, sagen wir mal etwas mehr als das Doppelte. Die Kröte musste er schlucken. Tatsächlich habe ich fast dreimal so lang gebraucht wie für eine Neueinrichtung. Solche "Experten" sind mit ein Grund dafür, dass ich kein kleiner Selbständiger mehr bin, der gut verdient und die Freiheiten dieses Lebens genießen kann. Die haben nämlich unseren Ruf zerstört.

my 2 cents

Erik
Mitglied: lukas321
lukas321 22.11.2021 aktualisiert um 21:41:32 Uhr
Goto Top
Also das ist das erste mal das hier etwas poste und eine simple Frage stelle, aber das daraus so eine Diskussion entsteht die mit dem eigentlich Thema nichts zu tun hat und nur versucht mich klein zu machen, hätte ich echt nicht gedacht. Naja amüsant ist es allerdings schon.
Außerdem finde ich es echt witzig wie sich hier über meine Wortwahl aufgeregt wird, denn darum geht es hier im Forum ja ebenfalls nicht und das eigentliche Thema sollte ja trotzdem rüber gekommen sein.
Ich finde auch witzig wie ihr denkt dass ich schon beim Kunden vor Ort bin und dort „verzweifele“ und dann hier um Hilfe bitte.
Naja…wenn man sonst nichts zu tun, dann regt man sich über solche Dinge wohl auf.
Wünsche trotzdem noch eine schönen Abend besonders denen die konstruktiv Tips gegeben haben.
Mitglied: PeterleB
Lösung PeterleB 22.11.2021 um 22:25:54 Uhr
Goto Top
Hallo,

schimpft nur nicht so wegen der Anfängerfragen.
Ich selbst bin auch "Administrator" der Arztpraxis meiner Frau.
Dort gibt es zwar Profis, die sich um die Praxissoftware und das sichere Netz nach außen kümmern,
doch für das interne Netzwerk mit ein paar Arbeitsplatz-PC, Druckern, Sicherungslaufwerken und Gäste-WLAN können wir doch keinen EDV-Mann einstellen oder Profi-Service benutzen.

Die Frage selbst ist ja schon beantwortet. Bei uns funktioniert das mit einem Windows Server 2016 und dessen DHCP-Server tadellos.
An der FB DHCP ausschalten, der FB im eigenen Setup eine feste IP geben, das WLAN bzw. Gäste WLAN (mit entsprechenden Zugriffsrechten) in der FB und dann DHCP auf dem Server einrichten. Wir haben allen festen Geräten Reservierungen zugeordnet und für alle mobilen und Gäste-Geräte einen freien Bereich festgelegt.
Zusätzlich Hardware ist da nicht nötig.
Das ist doch kein Hexenwerk.

Grüße
Peter
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 22.11.2021 um 23:01:00 Uhr
Goto Top
Es zeugt halt von Klasse, wenn man sich unter "Kollegen" als Enduser ausgibt und Fragen stellt, welche 1:1 durch Google beantwortet werden können.
Das hat Steht nix auf dem Schlauch. Da ist einfach kein Licht im Oberstübchen.
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 22.11.2021 um 23:23:38 Uhr
Goto Top
Manche zeigen sich wirklich von der besten Seite hier. Schade.

Der eine oder andere sollte mal über eine Auszeit nachdenken, denn da scheint es doch ganz andere Probleme zu geben, als diese Frage.
Mitglied: NordicMike
NordicMike 23.11.2021 um 08:53:15 Uhr
Goto Top
Es ist tatsächlich so, dass hier zwei Gruppen aufeinander treffen, die sich nicht vertragen.

Die einen sind ausgebildet und selbstständig oder haben mit Mühe und Not noch einen Job bekommen, wenn auch nicht das bezahlt wird, was man verdienen würde. Die anderen machen ihren Hobby zum Beruf und stürzen sich unausgebildet auf Netzwerke, die dem Anderen für einen Hungerlohn den Job weg nehmen, für das er lange und hart gelernt hat.

Bring sie zusammen und es gibt Kleingeschnetzeltes.

Das merkt man ganz krass bei den Elektroberufen. Nur, bei Elektroberufen reguliert der Staat teilweise, da Gefahr für Mensch und Seele besteht. Bei EDV Berufen besteht nur die Gefahr eines Datenverlustes und das interessiert niemanden, ausser dem Chef sebst, aber erst danach.
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 23.11.2021 um 09:17:10 Uhr
Goto Top
Viel schlimmer als die Hobbybastler, die dann für Geld in Netzwerken rumpfuschen und gerne alles auf Microsoft schieben, sind die, gerne vertriebsgesteuerten, Dienstleister, die irgendwelche unausgebildeten arme Schweine zu Kunden schicken, sich die Taschen vollmachen, keine Überstunden bezahlen und verbranntes Land hinterlassen.

Wer dann behauptet, dass jeder mal klein anfängt und man solche Fragen doch völlig normal sind, der ist schlicht Teil des Problems und nicht der Lösung, denn die Lösung ist sicherlich nicht partielle Unterstützung zu leisten.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 23.11.2021 um 10:10:07 Uhr
Goto Top
Diese "Fachkräfte" schimpfen nicht nur auf Microsoft. Auch auf andere Betriebssysteme und Netzwerkkomponenten. Dass unzählige Infrastrukturen mit ähnlichen/gleichen Anforderungen, problemlos laufen, liegt halt am Glück des Admins.
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 23.11.2021 um 10:39:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @St-Andreas:

Viel schlimmer als die Hobbybastler, die dann für Geld in Netzwerken rumpfuschen und gerne alles auf Microsoft schieben, sind die, gerne vertriebsgesteuerten, Dienstleister, die irgendwelche unausgebildeten arme Schweine zu Kunden schicken, sich die Taschen vollmachen, keine Überstunden bezahlen und verbranntes Land hinterlassen.


Stimme ich dir zu.

Wer dann behauptet, dass jeder mal klein anfängt und man solche Fragen doch völlig normal sind, der ist schlicht Teil des Problems und nicht der Lösung, denn die Lösung ist sicherlich nicht partielle Unterstützung zu leisten.

Naja nun wissen wir alle, dass du mit der IT-Weisheit geboren wurdest :) face-smile Freut uns und wir wissen auf wen wir in Zukunft immer zählen können, wenn es doch mal schwerwiegendere Probleme gibt als dieses hier :) face-smile

Grüße
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 23.11.2021 um 10:48:33 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:


Naja nun wissen wir alle, dass du mit der IT-Weisheit geboren wurdest :) face-smile Freut uns und wir wissen auf wen wir in Zukunft immer zählen können, wenn es doch mal schwerwiegendere Probleme gibt als dieses hier :) face-smile

Grüße

Ich kenne meine Grenzen und die meiner Mitarbeiter, das ist die einzige Weisheit die ich habe.
Ich weiß was wir wissen und investiere viel Geld darin dieses Wissen aufzubauen, zu erhalten und zu vertiefen und ich weiß, woher ich das notwendige Wissen bekomme wenn wir es brauchen.
Das wird im übrigen auch genau so den Kunden und allen Dritten gegenüber kommuniziert und es funktioniert gut.
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 23.11.2021 um 11:03:11 Uhr
Goto Top
Richtig und auch z.b. dieses Forum zählt dazu weiteres Wissen zu bekommen. Egal, ob es nun um ein eigenes Problem geht oder um ein anderes. Man lernt irgendwie doch immer was dazu.

Und daher bleibe ich auch bei meiner Meinung, dass wir alle mal angefangen haben und manchmal landet man auch ungewollt in einer Position, die einen erstmal scheinbar überfordern kann. Man wächst an seinen Aufgaben, sofern man zum Wachsen bereit ist.

Ich habe in meiner Ausbildung einen ### gelernt. Meine Ausbilder waren die letzte Lachnummer und abgesehen von Clients neu installieren, Clients putzen und Toner wechseln und Müll entsorgen habe ich nichts "gelernt". Alles andere war learning by doint, weil, wenn ich eine Frage hatte bekam ich als Antwort: geht nicht, gibts nicht. Das wars.
Daraufhin war ich bei der IHK, aber mehr als leeres Geblubber kam nicht bei raus.

Inzwischen bin ich seit über 10 Jahren selbstständig mit einigen Stammkunden, die ich schon lange Jahre oder schon seit Beginn meiner Selbstständigkeit betreue. Es gab immer wieder neue Aufgaben und an sowas wächst man eben - auch durch dieses Forum.

Also nun reißt euch langsam auch mal zusammen mit dem Niedermachen neuer Leute, die vielleicht auch eine ### Ausbildung hinter sich haben und dennoch nicht aufgeben. Es gibt eh zu wenig Leute in unserem Beruf.

Grüße und nen schönen Tag euch
Mitglied: PeterBC
PeterBC 24.11.2021 um 10:50:14 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Xaero1982:

Im DHCP machst du dann einen neuen Scope (Vorraussetzung die Fritte hat noch die Standard-IP)
Bereich: 192.168.178.100- 192.168.178.150 (Beispiel)
Gateway/Router: 192.168.178.1
DNS 1: Dein DC z.B. 192.168.178.2
DNS 2: Wenn du willst: 192.168.178.1 bzw. richtest im DNS eine Weiterleitung auf die Fritte ein.

Wenn du schon dabei bist, nimm einen anderen Adressebereich (10.X...). Fritte Standard rächt sich sobald du mal VPN machen willst.
Musst nur in der FritzBox auch richtig einstellen.

Gruß
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 24.11.2021 um 11:04:22 Uhr
Goto Top
Zitat von @PeterBC:

Hallo,

Zitat von @Xaero1982:

Im DHCP machst du dann einen neuen Scope (Vorraussetzung die Fritte hat noch die Standard-IP)
Bereich: 192.168.178.100- 192.168.178.150 (Beispiel)
Gateway/Router: 192.168.178.1
DNS 1: Dein DC z.B. 192.168.178.2
DNS 2: Wenn du willst: 192.168.178.1 bzw. richtest im DNS eine Weiterleitung auf die Fritte ein.

Wenn du schon dabei bist, nimm einen anderen Adressebereich (10.X...). Fritte Standard rächt sich sobald du mal VPN machen willst.
Musst nur in der FritzBox auch richtig einstellen.

Gruß

Hast du natürlich recht. Gerade in einer Firma sollte sich das Netz von dem eines Homeusers unterscheiden um genau solche Probleme dann zu vermeiden.

Grüße
Heiß diskutierte Beiträge
question
Hausüberwachung Kameraingo1988Vor 1 TagFragePeripheriegeräte8 Kommentare

Hallo an alle, ich möchte ab sofort mein Haus mit Kameras überwachen lassen. Es sollen 4 Kameras außen am Haus angebracht werden. Ich möchte die ...

question
3 VLANs auf eine Dose. PC bekommt IP vom falschen NetzKostasVor 1 TagFrageNetzwerke6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe an einem Arbeitsplatz leider NUR eine Dose. Das VLAN=10 ist für die Drucker Das VLAN=20 ist für die PCs Das VLAN=30 ...

question
Hard- und SoftwarebeschaffungVigo16Vor 1 TagFrageHardware8 Kommentare

Hallo Zusammen, da ich kürzlich in einem gemeinnützige Verein als erster und alleiniger Inhouse Administrator angefangen habe und vorher nichts mit Hard- und Softwarebeschaffung am ...

general
Zur AdventszeitAnkhMorporkVor 1 TagAllgemeinHumor (lol)2 Kommentare

Wer es nicht kennt, sollte es kennen lernen (mMn): Viel Spaß, jede Diskussion überflüssig Ankh ...

question
Google-Konto: PW-Rücksetzung funktioniert nichtmrserious73Vor 18 StundenFrageE-Mail13 Kommentare

Hallo zusammen, habe hier gerade einen merkwürdigen Fall: Habe ein gmail-Konto, für das das Passwort nicht mehr bekannt ist. Da das Konto in Thunderbird gespeichert ...

question
Pfsense sinnvoll in Umgebung einbindendertowaVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, ich grüble schon länger über eine saubere Möglichkeit zur Integration der pfsense, da ich mich damit auch gern mal beschäftigen möchte. Aktuell habe ...

question
Reicht eine Geforce GT1030 2GB 64bit für Photoshop Illustrator?isarc01Vor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore3 Kommentare

Hallo, ich habe derzeit eine Geforce GTX 550 TI. (192bit) 1,5GB. Leider startet Photoshop nicht mehr. (Grafikkartenspeicher zu gering) Deshalb möchte ich mir eine GT1030 ...

question
Startscript wird nicht ausgeführt gelöst tsunamiVor 1 TagFrageWindows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit den GPOs. Ein simples Script zum testen: Liegt im richtigen Ordner. \\domäne.local\SysVol\domäne.local\Policies\{FB0087ED-7767-4A9E-B9D4-9497666F2C7E}\Machine\Scripts\Startup Der Ordner \\192.168.143.1\public\11_Software\AV\av_lang\ hat Zugriff durch ...