Windows Updates und Fremdfirmen

meinereiner
Goto Top

wie geht ihr damit um?

Hallo *.*,

Es gibt ja immer wieder Firmen, die ihre Server genau so haben wollen, wie sie sie auch bereits getestet haben. Das geht dann so weit, dass sie auch die normalen Windows Updates nichjt mehr wollen. Im Endeffekt sehe ich darin aber ein Sicherheitsrisiko.

Jetzt würde mich mal interessieren wie ihr damit umgeht? Gebt ihr denen nach, evtl unter Auflagen??

neugiegrige Grüße
menereiner

Content-Key: 54343

Url: https://administrator.de/contentid/54343

Ausgedruckt am: 13.08.2022 um 12:08 Uhr

Mitglied: 16568
16568 18.03.2007 um 13:27:47 Uhr
Goto Top
Das ganze ist mir nicht neu face-big-smile

Laß Dir vom Management dies schriftlich geben, daß es so gewünscht ist.
Mit Management meine ich z.B. bei einer GmbH den Geschäftsführer.

Damit bist Du aus der Haftung, denn Du bist verpflichtet, darauf hinzuweisen.
Und das Management haftet, wenn Du es schriftlich hast, daß dies ein Sicherheitsrisiko ist, aber nicht gewünscht ist, in vollem Umfang.


Lonesome Walker
PS:
Wie immer gilt:
Dies ist keine Rechtsberatung, das dürfen eh nur Anwälte.
Das ist nur das, was ich in solchen Fällen gemacht habe, um meine Haut zu retten ^^

PPS:
Mal ein bissel Lektüre:
Management-Haftung
Mitglied: meinereiner
meinereiner 18.03.2007 um 17:44:52 Uhr
Goto Top
Hallo Lonesome Walker,

ok, so bin ich vielleicht aus dem Schneider, wobei es ne spannende Frage wäre wie unserer GF da reagiert. face-wink

Mich interessiert aber eher wie andere mit den externen Firmen umgehen, die sich so anstellen. Manchml frage ich mich nämlich wirklich wer da was von wem will. Dummer Weise wird sowas vor dem Kauf einer Software selten besprochen.

dir einen schönen Sonntag
meinereiner