XPprof RDP multisession vs. Terminalserver

Ziel : stabiler RDP Zugriff auf eine Access-Anwendung

Moin,

eine kleine Datenbankanwendung (ACESS MDBs) wird aus techn. Gründen
nur im Hauptbüro vorgehalten. Für den Zugriff durch VPN-verbundene
ferne User per RDP steht im Hauptbüro ein XP-prof PC zur Verfügung auf dem
sich bis zu 10 User einloggen und mit der Datenbankanwendung arbeiten.
Die MDBs selber stehen der Anwendung per gemapptem Laufwerk
auf dem 2008R2 Fileserver zur Verfügung.

So weit so schlecht. DLLs gepatched, Registry gepatched.
Ich habe es so übernommen. Nix großes
eigentlich, aber der PC ist nicht stabil und produziert
manchmal "Erscheinungen" bis hin zum Stillstand.
Neu starten löst immer das Problem. So kann es
aber nicht bleiben.

Ein Terminalserver wäre sicher besser, das weiss ich.
Es ist eine Frage ob man da nicht mit Kanonen auf
Spatzen schiesst und ob nicht ein Lightserver ala
Thinstuff geeigneter wäre....

Ist auch eine Kostenfrage....

was meint Ihr ?

danke für Input, mfg Knut

Content-Key: 158618

Url: https://administrator.de/contentid/158618

Ausgedruckt am: 29.09.2021 um 01:09 Uhr

Mitglied: maretz
maretz 13.01.2011 um 20:29:08 Uhr
Goto Top
moin,

wie bekommst du 10 gleichzeitige sessions auf nem XP hin? Ganz davon abgesehen dass das wohl die lizenzbedingungen leicht verletzt...

ich hätte nen ts genommen - allein weil das dann den ganzen patch-kram erleichtert :) face-smile
Mitglied: 60730
60730 13.01.2011 um 21:37:47 Uhr
Goto Top
moin,

@mike -der Weg ist doch bekannt - man nehme etwas Salz aus dem Betaprogramm und etwas Pfeffer aus dem Servicepack, schütte das ganze in die XP Suppe und wem es schmeckt......

Ob du hier ein Pro Thinserver bekommst und oder ob sich das Jacke oder Hose schimpft, wie die frisierte XP Büchse für die 10 Peoples auf Lizenzrechtlich bedenklichem Weg umgestrickt wurde, ist doch Wurstregal.....

Ich würde ja mal schauen, was denn billiger ist - wieviele User wirklich gleichzeitig werkeln und ob meinem Chef das Sparen so viel wert ist.

Statt dem irgendwas unterzujubeln, wofür er potentiell seine Hand ins FeuerFüsse hinter die schwedischen Gardinen legt und keine Ahnung hat - würde ich doch überlegen, ob der Inhalt vom Fileserver nicht auf eine Thecus wandert und dafür der TS in dem Blech läuft.

Gruß
Mitglied: maretz
maretz 13.01.2011 um 22:02:53 Uhr
Goto Top
naja - es gibt ja auch noch andere optionen (ggf.). Z.B. die Datenbank mal in einen richtigen DB-Server packen und das Access nur noch als FrontEnd nutzen. Schon kannst du die MDB überall hinlegen - von mir aus auch auf jeden PC ne eigene Version -> völlig latte, da die alle auf den DB-Server als Backend zugreiffen und somit denselben Datenbestand haben...

Aber generell würde ich nicht mit irgendwelchen zweifelhaften Dingen arbeiten - wenn du nämlich da mal Probleme bekommst dann hast du gleich richtig spass... Sei es das eben irgendeine dieser lustigen Patchfiles mal nen Virus enthält, sei es mal ne Kontrolle der Lizenzen,... - da gibts eine ganze Reihe von möglichen Problemen... Bei dem Weg über den DB-Server kannst du dir sogar das Frontend mittels OpenOffice Base (dem Access-Äquivalent von OpenOffice) bauen - das spart ggf. sogar erheblich an Lizenzkosten...)
Heiß diskutierte Beiträge
general
Frage an die IT-Administratoren in Unternehmen gelöst Fuchor2020Vor 1 TagAllgemeinOff Topic14 Kommentare

Hallo Leute, freue mich hier im Forum dabei sein zu dürfen. Da ich noch relativ neu in der IT Branche bin, befasse ich mich aktuell ...

question
BIOS-Passwort beim Neustart umgehenFreeBSDVor 1 TagFrageEntwicklung14 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem und zwar haben wir in der Firma mehrere Notebooks im Einsatz ...

general
Apache2 Update führt bei Webservern mit Ubuntu 18+20 und Pleask zu einem Fehler 500 mit AH10292 für jede WebseiteStefanKittelVor 16 StundenAllgemeinApache Server

Moin, vieleicht hattet Ihr heute Morgen auch schon einen Schrecken. Ich hatte ganz viele Ausfallmeldungen für Webseiten mit Fehler 500. Im Errorlog steht dann der ...

question
Merkwürdige Meldung im iPhone Safari BrowsermartenkVor 1 TagFrageiOS9 Kommentare

Hallo Gemeinschaft ich bekomme seit kurzem dieses Bild in Safari: Was bedeutet es? ...

question
Fileserverstruktur mit wenig administrativen Aufwandben1300Vor 1 TagFrageWindows Userverwaltung11 Kommentare

Mahlzeit ! aktuell haben wir im Netzwerk einen sehr durchwachsenen Fileserver, welchen ich damals so übernommen habe und mir mittlerweile zu viel wird, bezüglich administrative ...

question
Datenübertragungsrate berechnungLeuis.DavidVor 1 TagFrageHardware18 Kommentare

Die Performance eines Servers entspricht nicht mehr Ihren Erwartungen. Sie führen einen Benchmark-Test durch. Dabei wird für die Systemfestplatte (Serial ATA 6.0 Gbit/s) eine durchschnittliche ...

question
Deutsche Glasfaser immer noch IPv6 ProblemefnbaluVor 1 TagFrageRouter & Routing20 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns hat die Deutsche Glasfaser ganz frisch mitte 2021 ausgebaut und ich habe nun deren CG-Nat Leitung mit 400 Mbit, was gegenüber ...

question
Welche Ports öffnen für web.de OnlinespeicherWinfried-HHVor 1 TagFrageCloud-Dienste11 Kommentare

Hallo in die Runde! Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Online-Speicher von web.de? Genaugenommen mit dem Windows-Sychronierungsprogramm von web.de? Seit unser Schulträger uns eine ...