feuerwehr112
Goto Top

Zwei Fritzboxen mit unterschiedlichen IP-Adressenbereichen verbinden

Hallo,

folgendes würde ich gerne realisieren aber irgendwie klappt es nicht.

FritzBox 1:
Fritzbox 6490 mit Zugang zum Internet und Telefon
IP-Nummer: 192.168.178.1


Fritzbox 2:
Fritzbox 7590 über LAN an FritzBox 1 angebunden
IP-Nummer: 192.168.0.1

Fritzbox 2 soll über Lan Zugriff auf das Telefon von Fritzbox 1 haben. Internet Zugang benötigt Fritzbox 2 nicht.
Über Fritzbox 2 wird ein Funknetz betrieben über das man auch Telefonieren kann, soll aber aus Sicherheitsgründen kein Internet Zugriff haben.
Wie kann man diese Verbindung am besten realisieren?

Ich habe jetzt schon verschiedene EInstellungen ausprobiert aber irgendwie klappt es leider nicht.

Vielleicht hat der ein oder andere hier schon mal ein ähnliches Problem gehabt und kann mir dabei helfen.

Danke
screenshot 2020-12-15 165622

Content-Key: 631662

Url: https://administrator.de/contentid/631662

Printed on: July 24, 2024 at 06:07 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 15, 2020 at 16:53:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Feuerwehr112:

Hallo,

folgendes würde ich gerne realisieren aber irgendwie klappt es nicht.

FritzBox 1:
Fritzbox 6490 mit Zugang zum Internet und Telefon
IP-Nummer: 192.168.178.1


Fritzbox 2:
Fritzbox 7590 über LAN an FritzBox 1 angebunden
IP-Nummer: 192.168.0.1

Fritzbox 2 soll über Lan Zugriff auf das Telefon von Fritzbox 1 haben. Internet Zugang benötigt Fritzbox 2 nicht.

das uist kein problem. Einfach den WAN-Port an die erste frotte dranstöpseln.

Über Fritzbox 2 wird ein Funknetz betrieben über das man auch Telefonieren kann, soll aber aus Sicherheitsgründen kein Internet Zugriff haben.

Die Frage ist Doch. telefoniert Ihr über WLAN oder über DECT? Wenn nur DECT, dan klebt Ihr die LAN-Ports der Fritte zu und schaltet das WLAN ab.

Ansonsten kann die Fritte das nicht, was Ihr wollt. Da m,üßt Ihr eine andere Lösung (z.B. pfsense) nehmen.


Wie kann man diese Verbindung am besten realisieren?

Indem Du Dein problem erstmal genauer beschreibst und ggf. eine fachfirma beauftragst.

Ich habe jetzt schon verschiedene EInstellungen ausprobiert aber irgendwie klappt es leider nicht.

vermutlich weil die Fritt enciht das Problem das Du hast, lösen kann.

Vielleicht hat der ein oder andere hier schon mal ein ähnliches Problem gehabt und kann mir dabei helfen.


ähnliche Probleme (bei Kunden), aber die löse ich nicht mit Fritzboxen sondern Mikrotiks, pfsenses, und anderem Equipment.

lks
Member: IceBeer
IceBeer Dec 15, 2020 updated at 17:56:29 (UTC)
Goto Top
Hallo,

was ist mit "richtige IP Adresse" gemeint? In Richtung FB1 MUSS die IP aus dem gleichen Band sein wie die FB1 im LAN hat -> die von der Oberfläche dargestellte!
Ist hier gemeint das die FB2 ein eigenes IP Band für potentiell Clients hat/haben soll?
Sozusagen wäre dann wenn ich dein Bild richtig deute:
- FB1
- Internet IP: die von deinem Provider (nicht auf Bild ersichtlich)
- Lokale IP: 192.168.178.1 - somit auch für deine Geräte (PC, Laptop, Handy, Repeater 2400...)
- FB2
- "Internet" IP: 192.168.178.24
- Lokale IP: 192.168.0.1
Um die FB2 nicht ins Internet zu lassen, muss sie nicht ein eigenes IP Band haben.
Hier hast du generell zwei Möglichkeiten:
1) FB2 hat an der "Internet"-Schnittstelle kein DNS und keine Gateway konfiguriert, dann "kennt" sie keinen Weg ins Internet. Dürfte in deinem Fall auf FB1 - 192.168.178.1 konfiguriert sein.
2) FB2 wird einfach über den Filter (Kindersicherung) in FB1 der Internetzugriff verboten

Ob dann dass was du Nutzen möchtest noch geht kann ich nicht sagen, da ich nur bedingt verstehe was du genau wie erreichen möchtest.
Stichwort: WLAN Telefone, DECT Telefone...

MfG IceBeer
Member: aqui
aqui Dec 15, 2020 updated at 19:32:49 (UTC)
Goto Top
Dafür brauchst du einen kleinen Router der zwischen beiden IP Netzen routen kann. Ohne den geht es nur wenn du beide FBs in ein gemeinsames Netz packst.
Die Lösung sieht so aus:
2router1
Für den Router reicht ein kleiner 20 Euro Mikrotik:
https://www.varia-store.com/de/produkt/97209-mikrotik-routerboard-rb941- ...
Da der auch WLAN an Bord hat kann die Anbindung an das FritzBox Netz entweder per Kupfer oder WLAN erfolgen.
Die Grundlagen für so ein Design kannst du hier nachlesen:
Routing von 2 und mehr IP Netzen mit Windows, Linux und Router

Ohne Router geht es nur wenn beide FritzBoxen in einem gemeinsamen IP Netz liegen und eine den DHCP Server deaktiviert hat:
2router2
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 15, 2020 at 19:39:44 (UTC)
Goto Top
Hallo aqui,

wenn ich den TO richtig verstanden habe, hat er nur eine Routerkaskade und keine zwei Internetzugänge.

lks
Member: IceBeer
IceBeer Dec 15, 2020 updated at 19:56:28 (UTC)
Goto Top
Hi,

da würde ich beipflichten, ich kann mit den Informationen des TO in keinster Art und Weise zwei Internetanschlüsse sehen.
Das Bild deutet alleinig auf eine Routerkaskade hin. Unabhängig ob gewollt, nötig oder so geworden.
Wie schon gesagt versteh ich das "Telefon-Anliegen" das umgesetzt werden soll aber nach wie vor nicht so ganz.

Gruß Martin
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 15, 2020 at 19:57:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @IceBeer:

Wie schon gesagt versteh ich das "Telefon-Anliegen" das umgesetzt werden soll aber nicht so ganz.

Weil der TO sein Problem entweder nicht korrekt beschrieben hat (z.B. ob Funktelefon VOIP über WLAN oder DECT-Handsets bedeutet) oder es selbst nicht richtig erfaßt hat.

lks