Zwei mal DSL-Anschluss Dual-WAN Router Konzeption

Mitglied: zeroblue2005

zeroblue2005 (Level 2) - Jetzt verbinden

23.11.2015, aktualisiert 24.11.2015, 3224 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo Zusammen,

folgendes habe ich vor umzusetzen und würde mich über eure Meinung freuen, da ich in diesem Bereich noch keine Erfahrung habe!

Folgender IST-Zustand:

Standard Lan mit Clients und Server und als Gateway eine Fritz!Box 7490 die auch als Telefonanlage fungiert!

SOLL-Zustand:

Ein zweiter DSL Anschluss, auch hier mit einer FritzBox 7390 oder 7490. Die beiden FBs sollen weiterhin als Router fungieren und beide an einem Dual-Wan Router angeschlossen werden.

Meine Grundsätzliche Frage geht das überhaupt oder müssen die FBs ausgestaucht werden gegen DSL-Modems? Ich würde das ungern machen, wegen der Telefonanlagen in den FBs. Habe nur schlechte Erfahrungen mit FBs hinter einer NAT und IP-Telefonie.

Dann die Frage, ich habe mehrere DynDNS Clients mit verschiedenen Adressen im Lan laufen, wie verhalten diese sich in Bezug auf Dual-WAN bzw. Load Balancing reicht dort dieses Gerät aus: http://www.amazon.de/TP-Link-TL-R480T-Load-Balancing-Breitbandrouter-5- ...

Fragen über Fragen wäre aber dankbar für ein wenig Hilfe, wie ich die Sache angehen muss :-) face-smile
Mitglied: Kuemmel
LÖSUNG 23.11.2015, aktualisiert 24.11.2015
Hi,
warum müssen denn beide Fritten trotzdem noch Router spielen wenn ein Dual-WAN-Router davorhängt? Gibt es dafür einen Grund?
Gehen tut das schon, denn Sinn dahinter erkenne ich nur leider nicht. Das wäre ja rausgeschmissenes Geld!
Deine Erfahrungen bezüglich Router vor Fritte kann ich nämlich so auch bestätigen. Das macht nicht wirklich Spaß.

Zum Router:
Da gibt es ja doch schon mittlerweile eine ausreichende Auswahl.
Guckst du hier:
http://www.draytek.de/dual-wan.html
oder hier:
http://www.amazon.de/Cisco-RV042G-K9-EU-Gigabit-Dual-Router/dp/B00887C8 ...
oder meine absolute Empfehlung bereitgestellt von unserem Netzwerk-Guru @aqui:
https://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-f%C3%A4hige-firewall- ...

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
LÖSUNG 23.11.2015, aktualisiert 24.11.2015
nabend...
als router würde ich einen Netgear srx5308 nehmen oder nen MikroTik RB2011UiAS-RM, und 2 x nen Vigor 130 modem...
warum nutzt du FritzBox als telefon anlage ? da gibbet sicher bessere und günstigere möglichkeiten... wenn du isdn brauchst, nim nen zyxel speedlink 5501, die kannst du auch durch den router durchreichen, kein problem...
was möchtest du den mit den beiden WAN ports machen ?
das TPlink teil lass mal liegen, das taugt nix, und ist zu langsam.

gruß
frank
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
LÖSUNG 23.11.2015, aktualisiert 24.11.2015
Hallo,

Folgender IST-Zustand:
Standard Lan mit Clients und Server und als Gateway eine Fritz!Box 7490 die auch als Telefonanlage fungiert!
Ok.

SOLL-Zustand:
Meine Grundsätzliche Frage geht das überhaupt oder müssen die FBs ausgestaucht werden gegen DSL-Modems?
Nicht unbedingt und zwingend´, man kann aber auch eine AVM FB und ein Modem benutzen.

Ich würde das ungern machen, wegen der Telefonanlagen in den FBs.
Da braucht es aber meist auch nur eine AVM FB, oder?

Habe nur schlechte Erfahrungen mit FBs hinter einer NAT und IP-Telefonie.
Ist verständlich.

Dann die Frage, ich habe mehrere DynDNS Clients mit verschiedenen Adressen im Lan laufen,
Kann man das nicht an dem Load Balancer besser terminieren!? Dann sollten es eventuell um nicht
alle

wie verhalten diese sich in Bezug auf Dual-WAN bzw. Load Balancing reicht dort dieses Gerät aus:
Das ist ein Load-Balancer mit "nur" 10/100 MBit/s Ports! Und wenn die AVM FBs oder die Modems
auch einen GB LAN Anschluss haben, sollte man das einfach durchgängig so halten!

Modem oder Router -> Load-Balancer ->Lan Switch -> Server und Klienten

Die sollten einfach heute zu Tage alle GB LAN Ports mitbringen und gut ist es.
Load-Balancer mit GB LAN Ports

Gruß
Dobby

Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
24.11.2015, aktualisiert um 08:01 Uhr
Hallo Zusammen,

erst mal Danke für eure Beitrage, diese haben mir sehr weitergeholfen! Ich weiß nun wie ich das umsetze. Die Frite :-) face-smile nöchte ich auf jeden Fall behalten im Routerbetrieb. Mir ist klar, dass Draytek hier schon ne Nr besser ist. Jedoch bin ich ein Fan von der Fritte und möchte diese auch nicht missen! Jedoch an WAN DSL2 brauche ich dann nur ein DSL Modem. Da habe ich sicherlich noch eine Fritte 7170 rumliegen, die ich in den Modembetrieb schalten kann!

Die Aussage von Dobby: Modem oder Router -> Load-Balancer ->Lan Switch -> Server und Klienten

Halte ich nicht für richtig! Warum ist eigentlich klar! Hinter dem Dual-Wan Router steht noch ein Gigabit-Switch und die Cliets haben alle Gigabit und soviel ich weiß, haben Switche eine eigene interne Adressverwaltung. Durch den Dual-Wan Router läuft ja nur die 2 x 16000 KBs, dass heißt das selbst die 10/100 nicht erreicht werden! Auch der Lan Port vom Dual-Wan Router geht zwar mit 10/100 auf den Gigabit Switch, jedoch ab da geht ja wieder die Post intern ab und nur intern im Lan brauche ich die Gigibit Geschwindigkeit!

Das Ganze sieht dann ca. so aus:

DSL/WAN <<<>>>Fritz!Box(1000)<<<>>>Dual-Wan Router (WAN/Lan10/100)<<<>>>Gigabit-Switch (1000)<<<>>>Cliets(1000)

Wenn mir jetzt jemand sagt, dass die Latenzzeiten mit Gigabit besser sind, nehme ich alles zurück!
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
24.11.2015 um 08:10 Uhr
Hi,
du willst die Fritte behalten. OK. Verstanden.
Prinzipiell sollte dein Vorhaben so aussehen:
TAE -> Modem -> Dual-WAN-Router-> Fritzbox->Switch->Clients.
Der Aufbau hängt natürlich davon ab welche Dienste die Fritte übernehmen muss/soll.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
24.11.2015, aktualisiert um 08:27 Uhr
Hi,

nein...

Ich Benutze die Wan Ports im Dual Wan Router mit Static IP, habe ich gesehen sollte auch laufen! So sieht das Ganze dann fertig aus:

TAE1 -> Fritzbox(177.1) ->
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - (Wan1-177.2 + Wan2- PPPOE )Dual-WAN-Router(Lan-177.3)-->Switch->Clients.
TAE2 -> Modem ->

So läuft die Telefonie am Dual-Wan vorbei! Und bitte nicht vergessen, hier sind nur 5 Cliets im Netz und 15 Benutzer die via VPN auf einem Terminal-Server arbeiten und der Sinn warum ich das überhaupt mache ist, dass ich die VPN Benutzer auf WAN1 haben will und die Internen Benutzer auf WAN2. Ich denke so sollte das klappen!
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
24.11.2015 um 08:31 Uhr
Zitat von @zeroblue2005:
der Sinn warum ich das überhaupt mache ist, dass ich die VPN Benutzer auf WAN1 haben will und die Internen Benutzer auf WAN2. Ich denke so sollte das klappen!
Und warum arbeitest du dann nicht ganz einfach mit VLANs?
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
24.11.2015 um 08:36 Uhr
Weil ich keinen VLan fähigen Router habe bzw. Switch und ich ja auch den Traffic getrennt haben will oder verstehe ich da was falsch?
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
24.11.2015 um 08:51 Uhr
Dann hol dir einen vernünftigen Business-Router ins Haus! ;-) face-wink
Spaß bei Seite, aber ich würde die Fritzbox(en) echt ersetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
24.11.2015 um 08:59 Uhr
Hallo Kuemmel,

ich denke darüber nach... Danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe... :-) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
24.11.2015 um 09:13 Uhr
Hier mal ein Denkanstoß für dich:
2x DSL Modem Allnet ALL0333CJ -> 1x Mikrotik RouterBOARD RB2011UIAS-2HND-IN als Router -> dahinter die 7490 als ISDN-VoIP-Adapter.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
24.11.2015, aktualisiert um 12:13 Uhr
Hallo nochmal,

Halte ich nicht für richtig! Warum ist eigentlich klar!
Ne nicht wirklich.

Hinter dem Dual-Wan Router steht noch ein Gigabit-Switch und die Cliets haben alle Gigabit
Guck mal einer an und woher sollen wir das wissen? Haben wir etwa eine Glaskugel dabei?
Und außerdem ist das genau der Aufbau den ich auch beschrieben habe!

und soviel ich weiß, haben Switche eine eigene interne Adressverwaltung.
Mag sein aber wenn man ein Netzwerk aufbaut, dann sieht man in der Regel heute zu dass man
einfach alles auf einer Geschwindigkeit hält, also entweder alles auf 10/100 MBit/s oder eben
weil es ohnehin zukunftsorientierter ist gleich alles auf GB LAN Basis.

Durch den Dual-Wan Router läuft ja nur die 2 x 16000 KBs, dass heißt das selbst die 10/100
nicht erreicht werden!
So nun hör mal zu Du kleiner "Schlaumeier", bei 100 MBit/s erreicht man in der Regel und dann
auch stark abhängig von dem eingesetzten Protokollen gerade mal 12 MBit/s Durchsatz und bei
1 GBit/s kommt man auch schon mal gut und gerne auf 110 MBit/s an realem Durchsatz!
und das ist schon ein Unterschied der sich sehen lassen kann, irgend wann kommt auch hier
schnelleres Internet und dann fängst Du wieder von vorne an und alle anderen nicht.

Dazu kommt noch das man dann zwei mal SPI/NAT macht und da gehen dann schon wieder
3% - 5% and Durchsatz verloren.

Auch der Lan Port vom Dual-Wan Router geht zwar mit 10/100 auf den Gigabit Switch, jedoch
ab da geht ja wieder die Post intern ab und nur intern im Lan brauche ich die Gigibit Geschwindigkeit!
Da geht nicht die Post ab, sondern Du hast einen astreinen "Flaschenhals" in der Verbindung drinnen.
Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Das Ganze sieht dann ca. so aus:

DSL/WAN <<<>>>Fritz!Box(1000)<<<>>>Dual-Wan Router (WAN/Lan10/100)<<<>>>Gigabit-Switch
(1000)<<<>>>Cliets(1000)
Und was soll daran anders sein als das was ich Dir aufgezeigt habe!?

Wenn mir jetzt jemand sagt, dass die Latenzzeiten mit Gigabit besser sind, nehme ich alles zurück!
Der Durchsatz und die Latenzen kommen dann von der Qualität der eingesetzten und darin verbauten
Teile wie CPU, RAM, Switchchip, die Güte der LAN Ports und und und und.......

Gruß
Dobby

Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
24.11.2015 um 12:37 Uhr
He Dobby,

Jetzt werden wir mal nicht ausfallend oder persönlich OK? Da liegt mir nicht! Das ist ein konstruktives Gespräch...;-) face-wink

Zu:

Durch den Dual-Wan Router läuft ja nur die 2 x 16000 KBs, dass heißt das selbst die 10/100
nicht erreicht werden!
(So nun hör mal zu Du kleiner "Schlaumeier"<<< Das ignorieren wir mal!) , bei 100 MBit/s erreicht man in der Regel und dann
auch stark abhängig von dem eingesetzten Protokollen gerade mal 12 MBit/s Durchsatz und bei
1 GBit/s kommt man auch schon mal gut und gerne auf 110 MBit/s an realem Durchsatz!
und das ist schon ein Unterschied der sich sehen lassen kann, irgend wann kommt auch hier
schnelleres Internet <<< Ja in 10 Jahren bei uns! und dann fängst Du wieder von vorne an und alle anderen nicht. <<< Ja genau in 10 jahren mache ich alles neu! Ich weiss ja nicht für wie lange du IT planst!

Dazu kommt noch das man dann zwei mal SPI/NAT macht und da gehen dann schon wieder
3% - 5% and Durchsatz verloren. <<< Ja das hatte ich geahnt...

Stimmt soweit sicherlich alles was du sagst, aber wenn der Nettowert dann bei 7-8 MB liegen soll bei 100 MB/s, dann sind umgerechnet bei einer 16000 KBs DSL keine 2 MB/s
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows 10 Geschwindigkeitprobleme trotz viel mehr Gb Ram
Matthes88Vor 19 StundenFrageWindows 1036 Kommentare

Hallo ihr lieben aaaalso : Da mein neuer Arbeitsspeicher (32gb) von meiner alten Windows 7 version (max mit 8gb kompatibel) nicht angenommen wurde, habe ...

Off Topic
Realistische Gehaltsvorstellung für eine "IT-Allroundkraft"
gelöst JiggyLeeVor 14 StundenFrageOff Topic16 Kommentare

Hallo an alle, ich hege momentan den Wunsch mich von der alten verstaubten Behörden Bürokratie und langweiliger Aufgaben los zu lösen und in einem ...

Humor (lol)
Tipp: Dinge, die man besser nicht klaut
altmetallerVor 15 StundenTippHumor (lol)8 Kommentare

Hallo, so wurde meiner Hündin z.B. heute der (eingeschaltete) GPS-Tracker mit Mobilfunkanbindung quasi "direkt vom Halsband weggefunden". Akku hatte noch 60% :-P Und ich ...

Windows Userverwaltung
Account Aktivierung über VPN
Phill93Vor 1 TagFrageWindows Userverwaltung3 Kommentare

Hallo, ich muss mir für eine RDP Umgebung für einen Verein eine Lösung für die Account Aktivierung ausdenken. Meine Idee ist die folgende: 1. ...

Switche und Hubs
Suche Deutsche Sprachdatei für D-Link DGS-1210-24 D1 Switch
gelöst Oggy01Vor 1 TagFrageSwitche und Hubs8 Kommentare

Hallo, ich habe einen D-Link DGS-1210-24 Vers. D1 Switch bekommen und suche für diesen eine Deutsche Sprachdatei. Die Firmware ist auf dem aktuellen Stand ...

Video & Streaming
Videoaufnahme funktioniert nur bis zum ersten Reboot (0x80040217)
IllusionFACTORYVor 1 TagFrageVideo & Streaming10 Kommentare

Ich nehme über eine Video-Software von einem USB-Hardware-Encoder Video auf. Das funktioniert exakt bis zum ersten Reboot - danach bekomme ich beim Starten der ...

Windows Server
GPU Passthrough HYPER-V 2019
bintesVor 1 TagFrageWindows Server7 Kommentare

Hallo, ich habe ein ein Problem mit der Bereitstellung einer Grafikkarte an eine virtuelle Maschine. Hardware: - HPE ProLiant DL380 Gen9 V4 Rack Server ...

Windows Server
Windows Admin Center DC
maximidVor 1 TagFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, ich hätte mal eine Frage zu Windows Admin Center und zwar schaue ich es mir aktuell etwas an da mir die zentrale Verwaltung ...