DELL - PowerEdge Server (Tower) laut im Turbomodus

Mitglied: Nebellicht
Ich habe irgendwo hier im Forum mal etwas gelesen über: Die PowerEdge Server (Einsatz als Tower) von DELL sind laut(!)
(Wenn jemand die Aussage im Forum findet... gern eine Mitteilung an mich, dann poste ich gerne eine kl. mögliche Hilfe (workaround) zur Feststellung.)

Das habe ich bzgl. dem verbauten Lüftersystem im DELL Server PowerEdge (als Tower) auch festgestellt, gerade bei warmen Umgebungstemperaturen.
Daraufhin bin ich mal auf die Suche gegangen und habe festgestellt, das der Server wohl ab Werk immer im Turbomodus läuft.
Diese Einstellung habe ich rückgängig gemacht (ich benötige keinen Server der ständig im Turbo läuft ... und siehe da... "das Lüften" ist nun erträglich im Alltag geworden.

Das gerne als Tipp:
- schaut hierzu bequem in den Remote Access Controller und dort unter "BIOS-Einstellungen" in "System Profile Settings".

Viele Grüße
Nebellicht.

Content-Key: 940698447

Url: https://administrator.de/contentid/940698447

Ausgedruckt am: 31.07.2021 um 13:07 Uhr

Mitglied: chgorges
chgorges 08.07.2021 um 10:01:31 Uhr
Goto Top
Moin,

ich frage mich, wen das interessiert, ob die Teile laut sind, weil sie idR in einem abgeschlossenen und klimatisierten (Server-)Raum verbaut sind.
Btw. sind alle Server laut HPE, Fujitsu, Dell, etc.
Man lässt die Teile besser im Turbomodus laufen, weil es a) eben nicht interessiert, ob die Teile dadurch lauter sind und b) man sicherlich keinen Server bzgl. Performance händisch runterregelt.

VG
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 aktualisiert um 10:43:35 Uhr
Goto Top
Hallo chgorges,
es gibt noch die möglichen Gründe: Langlebigkeit und "Stromverbrauch". Im Beitrag war von einem bestimmten Servertyp bzw. Hersteller die Rede und die entstehende Lautstärke des Lüftungssystems ohne Schrank, bzw. als Kleinbüroserver (Tower).
Sorry... falls das nicht herüber gekommen ist.

(Aber im Sinne der Zeit "Klimawandel"... vllt. bringts ja Öko-Umwelt-Technisch gedacht etwas den Turbo abzuschalten! Ich habe den kWh Unterschied, d.h. die Einsparung noch nicht ausgerechnet. Das wäre mal ein Projekt!)

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 08.07.2021 um 10:26:31 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Hallo chgorges,
es gibt noch den Grund der Langlebigkeit bzw. "Stromverbrauch". Aber hier war hauptsächlich die Rede von einem Servertyp bzw. Hersteller und die Lautstärke des Lüftungssystems ohne Schrank, bzw. als Kleinbüroserver. Sorry... falls das nicht rüber gekommen ist.

Wenn wir hier im Forum von Servern reden, sind das üblicherweise 19"-Kisten, die ins Rack geschraubt werden. Selbst die "Standserver" von denen hier die Rede ist, sind meist senkrecht hingestellte 19"-Server mit anderem Gehäuse, die aber meist auch in einer extra Kammer und nicht im Büro stehen.

Wenn hier Büroserver gemeint sind (das sind meist bessere Arbeitsplatz-PCs) wird as hier explizit erwähnt.

Von daher sind Solche Tipps ohne den Servertypus anzugeben meist irreführend.

lks
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 aktualisiert um 10:36:25 Uhr
Goto Top
Hallo Lochkartenstanzer ,
LOL. (In Deinem Profil eindeckt: PS: Meine Kommentare können Spuren von Ironie beinhalten.)
Stimmt. Habe ich jetzt wohl nicht explizit erwähnt. Hiermit wollte ich niemanden in die Irre führen.
Soll ich das im Nachhinein noch anpassen in der Überschrift oder... was mache ich am besten?
Löschen wäre jetzt keine gute Tat, da es echt eine gute Info darstellt, die verlorgen ginge... finde ich.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 10:38:33 Uhr
Goto Top
*ROFL* @Nebellicht hat Workaround gesagt :-D face-big-smile

Workarounds (Umgehungslösungen) sind temporäre Lösungen zur Verminderung oder Beseitigung der Auswirkungen von Known Errors (und somit Problems), für die noch keine endgültige Lösung verfügbar ist. Somit werden Workarounds oft eingesetzt, um die Auswirkungen von Incidents oder Problems zu minimieren, bei denen keine kurzfristige Beseitigung der Ursachen möglich ist.
Quelle: https://wiki.de.it-processmaps.com/index.php/Problem_Management#Workarou ...
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 08.07.2021 um 10:40:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Soll ich das im Nachhinein noch anpassen in der Überschrift oder... was mache ich am besten?
Löschen wäre jetzt keine gute Tat, da es echt eine gute Info darstellt, die verlorgen ginge... finde ich.

Am besten dazuschreiben, welcher Dell-Server es bei Dir war. Dann ist es eindeutig.

lks


PS. Wenn ich Server aussuche, die für den Serverraum (oder die Abstellkammer) gedacht sind, achte ich kaum auf die Lautstärke. Wenn hingegen der Kunde das Ding direkt neben ein Büroarbeitsplatz stellen will, schaue ich schon vorab in den Datenblättern, ob das ein "Düsenjet" oder ein "Gleitflieger" ist. :-) face-smile
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 aktualisiert um 10:47:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:

*ROFL* @Nebellicht hat Workaround gesagt :-D face-big-smile

Workarounds (Umgehungslösungen) sind temporäre Lösungen zur Verminderung oder Beseitigung der Auswirkungen von Known Errors (und somit Problems), für die noch keine endgültige Lösung verfügbar ist. Somit werden Workarounds oft eingesetzt, um die Auswirkungen von Incidents oder Problems zu minimieren, bei denen keine kurzfristige Beseitigung der Ursachen möglich ist.
Quelle: https://wiki.de.it-processmaps.com/index.php/Problem_Management#Workarou ...

Hmm, ist auch einer. Denn ich beziehe mich auf eine Frage im Forum. Das stellt eine mögliche Lösung dar, bis man sich einen Serverschrank hinstellt oder einen anderen Hersteller sich sucht oder den Server (Tower) ins Nachbarbüro stellt für ein kl. Mehrmann/fraubüro.

Dein Profiltext passt!:
Wie vollführt ein Winblow-Admin seinen Suizid?
Er klettert auf sein Ego und stürzt sich hinab auf seinen IQ!

Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 aktualisiert um 11:10:42 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Zitat von @C.Caveman:

*ROFL* @Nebellicht hat Workaround gesagt :-D face-big-smile

Workarounds (Umgehungslösungen) sind temporäre Lösungen zur Verminderung oder Beseitigung der Auswirkungen von Known Errors (und somit Problems), für die noch keine endgültige Lösung verfügbar ist. Somit werden Workarounds oft eingesetzt, um die Auswirkungen von Incidents oder Problems zu minimieren, bei denen keine kurzfristige Beseitigung der Ursachen möglich ist.
Quelle: https://wiki.de.it-processmaps.com/index.php/Problem_Management#Workarou ...

Hmm, ist auch einer. Denn ich beziehe mich auf eine Frage im Forum. Das stellt eine mögliche Lösung dar, bis man sich einen Serverschrank hinstellt oder einen anderen Hersteller sich sucht oder den Server (Tower) ins Nachbarbüro stellt für ein kl. Mehrmann/fraubüro.

Ist es nicht. Die Anwendung eines Workaround setzt voraus, dass es vorher keine Störungen oder Probleme gab. Dies ist nicht der Fall. Daher kann man keinen Workaround anwenden. Vorher falsche Hardware. Hinterher falsche Hardware. Vorher falscher Standort des Server. Hinterher falscher Standort des Servers. Der IT-Grundschutz wird komplett vernachlässigt, wenn ein Server ins Büro gestellt wird.
SYS.1.1.A1 Geeignete Aufstellung (B)
Server MÜSSEN an Orten betrieben werden, zu denen nur berechtigte Personen Zutritt haben. Server MÜSSEN daher in Rechenzentren, Rechnerräumen oder abschließbaren Serverschränken aufgestellt beziehungsweise eingebaut werden (siehe hierzu die entsprechenden Bausteine der Schicht INF Infrastruktur). Server DÜRFEN NICHT als Arbeitsplatzrechner genutzt werden. Als Arbeitsplatz genutzte IT-Systeme DÜRFEN NICHT als Server genutzt werden.

Dein Profiltext passt!:
Bei dir oder bei Mir? :-D face-big-smile
Mitglied: chgorges
chgorges 08.07.2021 um 11:08:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:
Wie vollführt ein Winblow-Admin seinen Suizid?
Er klettert auf sein Ego und stürzt sich hinab auf seinen IQ!


Na dann, Gott sei dank hab ich hauptsächlich mit Linux-/Switch-/Firewallkonsolen zu tun :) face-smile

Heißt in deinem Fall hat irgendwer die Planung verkackt und einen fetten Server direkt in ein Büro gestellt, in dem gleichzeitig gearbeitet wird?
Dann ist das wohl eher wieder ein klassisches Anwendungsbeispiel für https://www.amazon.de/getDigital-Netzwerkpeitsche-Perfektes-Sysadmin-Ges ...

VG
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 08.07.2021 um 11:23:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @chgorges:

Dann ist das wohl eher wieder ein klassisches Anwendungsbeispiel für https://www.amazon.de/getDigital-Netzwerkpeitsche-Perfektes-Sysadmin-Ges ...

Sowas kauft man nicht, sondern baut es als guter Admin sich selber aus 5 Cat5-Kabel und einen Fahradlenkergriff.

lks
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 um 11:27:27 Uhr
Goto Top
p.s.: Ich hätte da ja noch einen Erfahrungbericht bzgl. Abschließen von Zusatzpaketen (Versicherungen) bei DELL.
Aber... hier wird alles nur auseinander genommen anstatt auf den Informationsgehalt zu schauen.
Das "Donnerwetter" wird mir langsam zu anstrengend...
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 11:29:09 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @chgorges:

Dann ist das wohl eher wieder ein klassisches Anwendungsbeispiel für https://www.amazon.de/getDigital-Netzwerkpeitsche-Perfektes-Sysadmin-Ges ...

Sowas kauft man nicht, sondern baut es als guter Admin sich selber aus 5 Cat5-Kabel und einen Fahradlenkergriff.

lks

Moin LKS,

mit dem Henkersknoten kann man sich den Griff sparen ;-) face-wink
Und es ist Imposanter, wenn Netzwerkkabel mit den Probearbeiten von der Decke baumeln :-) face-smile

Gruß
C.C.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 11:36:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

p.s.: Ich hätte da ja noch einen Erfahrungbericht bzgl. Abschließen von Zusatzpaketen (Versicherungen) bei DELL.
Aber... hier wird alles nur auseinander genommen anstatt auf den Informationsgehalt zu schauen.
Das "Donnerwetter" wird mir langsam zu anstrengend...
Was erwartest du? Ein Server gehört nicht ins Büro. Wenn man ein leises aber leistungsstarkes System unterm Schreibtisch benötigt, nimmt man Workstations und keine Server.
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 um 11:47:13 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.Caveman:

Zitat von @Nebellicht:

p.s.: Ich hätte da ja noch einen Erfahrungbericht bzgl. Abschließen von Zusatzpaketen (Versicherungen) bei DELL.
Aber... hier wird alles nur auseinander genommen anstatt auf den Informationsgehalt zu schauen.
Das "Donnerwetter" wird mir langsam zu anstrengend...
Was erwartest du? Ein Server gehört nicht ins Büro. Wenn man ein leises aber leistungsstarkes System unterm Schreibtisch benötigt, nimmt man Workstations und keine Server.

quod erat demonstrandum
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 12:32:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Zitat von @C.Caveman:

Zitat von @Nebellicht:

p.s.: Ich hätte da ja noch einen Erfahrungbericht bzgl. Abschließen von Zusatzpaketen (Versicherungen) bei DELL.
Aber... hier wird alles nur auseinander genommen anstatt auf den Informationsgehalt zu schauen.
Das "Donnerwetter" wird mir langsam zu anstrengend...
Was erwartest du? Ein Server gehört nicht ins Büro. Wenn man ein leises aber leistungsstarkes System unterm Schreibtisch benötigt, nimmt man Workstations und keine Server.

quod erat demonstrandum

Ahja, Ok :-) face-smile challenge accepted :-D face-big-smile

Welchen Informationsgehalt meinst du?
Dass man einen Server unter den Schreibtisch stellt? Ungeachtet der geltenden Vorschriften? Und damit meine ich nicht zwangsläufig die IT-Sicherheit. Serverhardware ist, zum Beispiel auch sehr empfindlich was das Raumklima betrifft. Nicht ohne Grund, werden im Technikraum/Serverraum Klimaanlagen verbaut. Diese drücken nicht nur die Umgebungstemperatur, sondern halten auch die Luftfeuchtigkeit konstant.
Oder, dass du den Begriff "Workaround" in einem Fachforum, im falschen Kontext verwendest?

Naja, es gibt besser Zitate.

Fas est et ab hoste doceri
Oder
In vino veritas

Und mein Liebling…
Audi, vide, tace
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 um 12:51:55 Uhr
Goto Top

quod erat demonstrandum

Ahja, Ok :-) face-smile challenge accepted :-D face-big-smile

Ich weiß nicht woher Du meinst alles besser zu wissen.

Ich habe gar keine Challenge vor. Und Du mußt auch nix annehmen, an dem Du keinen Spaß hast!!!

Im Beitrag oder besser Kommentar oben (... "Abschließen von Zusatzpaketen"...) hatte ich geschrieben, dass es für mich ein Mehraufwand ist, Informationen zu posten - da es immer wieder jemanden gibt, der da eine "challenge" daraus machen will. Ich habe es mit "auseinander genommen anstatt auf den Informationsgehalt zu schauen" umschrieben. Der Hinweis ist Dir dort ... ja auch untergegangen.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 13:00:14 Uhr
Goto Top
Nicht alles. Einiges.
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 08.07.2021 um 13:16:21 Uhr
Goto Top
Was für eine Generation ist das denn? Bitte volle HW-Spezifikationen. Wenn du einen 200x Server betreibst brauchst du nicht von Klimaschutz etc reden.
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 08.07.2021 aktualisiert um 13:42:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Mystery-at-min:

Was für eine Generation ist das denn? Bitte volle HW-Spezifikationen. Wenn du einen 200x Server betreibst brauchst du nicht von Klimaschutz etc reden.

Cool. Danke das Du den Kommentar oder die Idee aufgreifst, dass man mal auf den Verbrauch bzw. Klimaschutz schauen könnte.
(Hier ist ja gar nicht der eine Server gemeint sondern... als Anmerkung mal selber nachzuforschen was so geht an Klimaschutz in Serverfarmen oder 1x Server Betrieben. Denn auf das Große Und Ganze gesehen... spart man schon, obs verteilt an einzelnen liegt oder gesammelt an einem Punkt mehrere Hunderte. Ich denke mal weiter und schiebe die Verantwortung zum Hersteller von Servern. Ggf. sollte man als Kunde darauf mal mehr Wert legen und beim Kauf solcher... auf den Umstand hinweisen.) Zudem lesen das hier viele und nehmen den Hinweis ggf. auf und schrauben nach Bedarf auch mal bzgl. Verbrauch an den Einstellungen.

Mystery-at-min = Geheimnis bei Minute?
(by the way: oben gings um die Lüfterlautstärke bei DELLs Server PowerEdge im Tower Betrieb. Und der Hinweis bzgl. Einsparungen... kam später durchn Kommentar. Egal... alles gut, Du findest bestimmt noch irgendwo ein Geheimnis.)

Bzgl. Verbrauch "also neuer Hinweis" zeigt mein DELL System an - laut idrac, dass 800 Watt ständig an Leistung gezogen wird.
Das ist aber falsch... der Sollte so um 10x zu groß angegeben worden sein. Noch niemandem aufgefallen? Wahrscheinlich freuts jeden, wenn er Watt = Leistung mit Computer performance verwechselt. Leute... es gibt noch so viel zu tun. Packen wir in der IT auch mal den Klimaschutz an. DANKE

Mitglied: Archeon
Archeon 08.07.2021 um 13:26:53 Uhr
Goto Top
Man der Thread hat ja wieder gutes Eskalationspotenzial, den muss ich mal abonnieren :D

Aber grundlegend sollte doch bei einem ständig grundlos hochdrehendem Lüfter, egal in was für einem Gerät, jeder auf die Idee kommen mal im BIOS zu schauen, ob man da nicht was anpassen kann.
Dennoch Teile ich die Meinung, ein Server gehört in einen Serverraum und da kann er lärmen wie er möchte.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 13:45:08 Uhr
Goto Top
Moin Archeon,
Zitat von @Archeon:

Man der Thread hat ja wieder gutes Eskalationspotenzial, den muss ich mal abonnieren :D
Erwarte nicht Zuviel ;-) face-wink

Aber grundlegend sollte doch bei einem ständig grundlos hochdrehendem Lüfter, egal in was für einem Gerät, jeder auf die Idee kommen mal im BIOS zu schauen, ob man da nicht was anpassen kann.

Naja, Grundlos dreht ein Lüfter nie hoch. Die Liste der möglichen Ursachen ist lang :-) face-smile
Defekter Sensor
Kabel falsch verlegt und blockiert den Sensor.
Eine Festplatte. die zu warm wird. Weil kurz vorm Ausfall.
Zu hohe Luftfeuchtigkeit.
Fehler in der Firmware.
Usw.
Und wenn die Liste abgearbeitet ist. Ruft man beim Support an und bittet um Anweisung. Damit die Garantie nicht erlischt.

Gruß
C.C.
Mitglied: Archeon
Archeon 08.07.2021 um 13:49:51 Uhr
Goto Top
Naja, Grundlos dreht ein Lüfter nie hoch.
Ich denke du weist ziemlich genau was ich meine, aber danke für deine tolle Liste ;)
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 08.07.2021 um 13:57:15 Uhr
Goto Top
Zitat von @Archeon:

Naja, Grundlos dreht ein Lüfter nie hoch.
Ich denke du weist ziemlich genau was ich meine, aber danke für deine tolle Liste ;)

Jupps :-) face-smile darum die Liste.
Mitglied: C.R.S.
C.R.S. 08.07.2021 um 23:53:15 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

(Aber im Sinne der Zeit "Klimawandel"... vllt. bringts ja Öko-Umwelt-Technisch gedacht etwas den Turbo abzuschalten! Ich habe den kWh Unterschied, d.h. die Einsparung noch nicht ausgerechnet. Das wäre mal ein Projekt!)**

Es würde ausreichen, die Funktion "Turbo Boost" zu verstehen, um das hinsichtlich der CPU zu verneinen. Der Server als Gesamtsystem wird natürlich Strom sparen; im erkennbarem Maße aber nur, weil die Lüfter dank der dynamischen Steuerung weniger Strom verbrauchen als bei der erzwungenen Volllast.

Sollte man deshalb Serverlüfter auf das vertretbare Minimum regeln? Nein, denn sie wälzen Luft in einem geschlossenen System um, aus dem Wärme abgeführt werden muss, in der Regel mit weiterem Stromverbrauch. Je höher der Luftdurchsatz der Server, desto geringer ist das Delta zwischen gekühlten Bauelementen und Raumluft, desto höher kann die Raumlufttemperatur gewählt werden, desto höher ist das Delta zwischen Raumlufttemperatur und Umwelttemperatur und desto höher der passive Wärmefluss aus dem Raum, dessen Nutzung den Kühlstromverbrauch reduziert.
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 09.07.2021 um 09:21:25 Uhr
Goto Top
Zitat von @C.R.S.:

Zitat von @Nebellicht:

(Aber im Sinne der Zeit "Klimawandel"... vllt. bringts ja Öko-Umwelt-Technisch gedacht etwas den Turbo abzuschalten! Ich habe den kWh Unterschied, d.h. die Einsparung noch nicht ausgerechnet. Das wäre mal ein Projekt!)**

Es würde ausreichen, die Funktion "Turbo Boost" zu verstehen, um das hinsichtlich der CPU zu verneinen. Der Server als Gesamtsystem wird natürlich Strom sparen; im erkennbarem Maße aber nur, weil die Lüfter dank der dynamischen Steuerung weniger Strom verbrauchen als bei der erzwungenen Volllast.

Sollte man deshalb Serverlüfter auf das vertretbare Minimum regeln? Nein, denn sie wälzen Luft in einem geschlossenen System um, aus dem Wärme abgeführt werden muss, in der Regel mit weiterem Stromverbrauch. Je höher der Luftdurchsatz der Server, desto geringer ist das Delta zwischen gekühlten Bauelementen und Raumluft, desto höher kann die Raumlufttemperatur gewählt werden, desto höher ist das Delta zwischen Raumlufttemperatur und Umwelttemperatur und desto höher der passive Wärmefluss aus dem Raum, dessen Nutzung den Kühlstromverbrauch reduziert.


Danke für Deine klare Unaufgeregtheit. Für wen hast Du das gepostet?
Mitglied: C.R.S.
C.R.S. 09.07.2021 um 19:37:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @Nebellicht:

Danke für Deine klare Unaufgeregtheit. Für wen hast Du das gepostet?

Ich poste generell für den anonymen Leser. Wenn man selbst als anonymer Leser regelmäßig aus Foren etwas mitnimmt, seien es Problemlösungen, originelle Gedanken oder kreative Beleidigungen, dann ist es sinnvoll, sich bei ein oder zwei anzumelden und das Prinzip am Leben zu erhalten.
In Foren etwas für den konkreten Fragesteller zu posten, ist zwecklos, falls Du das meinst.
Mitglied: fhauser
fhauser 12.07.2021 um 22:35:57 Uhr
Goto Top
Ich komme erst heute dazu diesen Post zu lesen.
Was mir sofort auffällt ist der "Schwachsinn" vieler Antworten,ohne sich mal gedanklich mit der Situation auseinnander zusetzen.
Wir haben hier von einem Hersteller ein 19" Rack mit diversen Serven von DELL in einem Arbeitsraum hingestellt bekommen, welcher für eine Produktion unerlässlich ist. Auch mir ist aufgefallen das die DELL Server, besonders einer, sehr laut sind. Alle meine Versuche sind fehlgeschlagen, diesen leiser zu bekommen.
Also Mädchen und Jungs,
seit NICHT immer so vorschnell und ABWERTENT mit euren Kommentaren !!!

Seit über einen Jahr kaue ich mir die Fingernägel ab, dieses Problem zu lösen...........
Von DELL bisher kein zufriedenstellendes Ergebnis.
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 12.07.2021 um 22:39:05 Uhr
Goto Top
Wer hat dir den Server verkauft? War "Leise" ein Kriterium? Wenn nein, warum nicht? Wer hat die Anforderung geschrieben? Was kann Dell dann dafür? (tendenziell besser leise sein -> Server austauschen gegen ein leiseres Modell.)
Mitglied: fhauser
fhauser 12.07.2021 um 22:54:36 Uhr
Goto Top
Wie ich schon geschrieben, nicht so einfach.....
Für eine neue Produktionserweiterung, Hersteller inklusive Anwendungs-Softwaresupport kommt aus den USA. Also ein Komplettangebot, welcher dieser nur so auch verkauft, weil getestet mit seiner Software.
Und dieser Hersteller ist für DELL narürlich nicht zuständig. Wurde uns verkauft und um den DELL-Support muss ich mich kümmern.
Nix mit austauschen. DELL kann schon was dafür, das ich die Lüftersteuerung nicht richtig regulieren kann.
Ich bin seit über seit 10 Jahren von HP anderes gewöhnt.
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 12.07.2021 um 23:22:39 Uhr
Goto Top
Also leise war kein Kriterium. Das ein ein Sourcingproblem. Punkt. Keins von Dell. Dell kann durchaus Lüftersteuerung, aber bei das bei passender Hardware. Server gehören nicht generell dazu.
Mitglied: fhauser
fhauser 12.07.2021 um 23:41:18 Uhr
Goto Top
Es gibt keine Kriterien, wenn:
1. die Geschäftsleitung eine Produktionserweiterung, im Stillen, eine plant und du als IT es nebenei her es erfährst.
2. Du nur noch Zeit hast, wie du diese neue Anlage sicher in in deine IT integrieren kannst.
3. Das ist ein Sourcingproblem, kein Punkt, weil du hier kein Einfluss hast !!!
4. Was ich bei DELL supportet bekommen habe, kenne ich NICHT von HP mit meiner VMware/Esxi Farm. PUNKT!
5. Wie gesagt, kein Einfluss auf Hard/Software !!!

Und genau DAS meinte ich mit meinem Beitrag.
Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 13.07.2021 um 06:33:09 Uhr
Goto Top
.. Was denn sonst als ein Sourcingproblem soll das sein? :D

Es wurde ein Server bestellt, dieser ist ohne Prüfung und Kriterien gekauft worden. Er ist zu laut. Sourcingproblem.
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 13.07.2021 um 09:32:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @fhauser:

Ich komme erst heute dazu diesen Post zu lesen.
Was mir sofort auffällt ist der "Schwachsinn" vieler Antworten, ohne sich mal gedanklich mit der Situation auseinander zusetzen.
Welche Situation meinst du? Das ein Server in einem Büro, unterm Schreibtisch betrieben wird?
Wir haben hier von einem Hersteller ein 19" Rack mit diversen Servern von DELL in einem Arbeitsraum hingestellt bekommen, welcher für eine Produktion unerlässlich ist. Auch mir ist aufgefallen das die DELL Server, besonders einer, sehr laut sind. Alle meine Versuche sind fehlgeschlagen, diesen leiser zu bekommen.
Was hast du bereits unternommen, um den Server leiser zu bekommen?
Und um welches Modell von DELL handelt es sich?
Meine Glaskugel meint, du standst davor und hast ein fragendes Gesicht gemacht.
Also Mädchen und Jungs,
seit NICHT immer so vorschnell und ABWERTENT mit euren Kommentaren !!!
Jaja… Wasser predigen, Wein saufen :-D face-big-smile
Seit über einen Jahr kaue ich mir die Fingernägel ab, dieses Problem zu lösen...........
Von DELL bisher kein zufriedenstellendes Ergebnis.
Auch hier wieder die Frage. Und was waren das für Maßnahmen?
Was hast du dem Support gemeldet? Ich hoffe es waren mehr Informationen, als hier in deinem Beitrag.

Zitat von @fhauser:

Wie ich schon geschrieben, nicht so einfach.....
Für eine neue Produktionserweiterung, Hersteller inklusive Anwendungs-Softwaresupport kommt aus den USA. Also ein Komplettangebot, welcher dieser nur so auch verkauft, weil getestet mit seiner Software.
Ist ja auch logisch. Warum sollte eine Komplettlösung mit fremden nicht aufeinander abgestimmten Komponenten ausgeliefert werden? Und dann soll es auch noch Gewährleistung/Haftung hierfür übernommen werden?
Und dieser Hersteller ist für DELL natürlich nicht zuständig. Wurde uns verkauft und um den DELL-Support muss ich mich kümmern.
Was für eine verantwortungsvolle Aufgabe. Updates installieren. Defekte Komponenten melden.
Nix mit austauschen. DELL kann schon was dafür, dass ich die Lüftersteuerung nicht richtig regulieren kann.
Was soll DELL Austauschen? Wenn ein System so läuft, wie vom Hersteller geplant ist alles OK.
Ich bin seit über 10 Jahren von HP anderes gewöhnt.
Machst du hier Stimmung gegen DELL oder Werbung für HP?


Zitat von @fhauser:

Es gibt keine Kriterien, wenn:
1. die Geschäftsleitung eine Produktionserweiterung, im Stillen, eine plant und du als IT es nebenei her es erfährst.
Welche Aufgaben stehen in deinem Arbeitsvertrag? Und welchen Stand hast du in der Firma?
2. Du nur noch Zeit hast, wie du diese neue Anlage sicher in in deine IT integrieren kannst.
Und wo hattest du hier Probleme? Berechtigungskonzept? Netzwerk?
3. Das ist ein Sourcingproblem, kein Punkt, weil du hier kein Einfluss hast !!!
Worauf hättest du gern Einfluss gehabt? Und wärst du auch bereit, für die Nachteile den Kopf hinzuhalten?
4. Was ich bei DELL supportet bekommen habe, kenne ich NICHT von HP mit meiner VMware/Esxi Farm. PUNKT!
Was hat jetzt VMware mit HP und DELL zu tun. VMware ist ein eigenständiges Unternehmen, welches Software entwickelt.
5. Wie gesagt, kein Einfluss auf Hard/Software !!!
Vielleicht, weil es nicht zu den Aufgabe deiner Stelle im Unternehmen gehört.

Und genau DAS meinte ich mit meinem Beitrag.
Naja, ehrliches Feedback? Kokolores.

Gruß
C.C.

Ps.
Ich mag es auch nicht, wenn meine Glaskugel Recht hat.
Heiß diskutierte Beiträge
question
VPN-Verbindung Home Office - was sieht mein Arbeitgeber?kalakkaiVor 1 TagFrageRouter & Routing17 Kommentare

Hi zusammen, wenn ich von meinem privaten Laptop und von zu Hause aus über eine VPN-Verbindung mit dem Netzwerk meines Arbeitgebers verbunden bin, kann dann ...

info
Happy System Administrator Appreciation Day0xFFFFVor 1 TagInformationHumor (lol)7 Kommentare

Guten Morgen Byteschubser, ihr seid die superhelden der Wirtschaft! _Danke dass es euch (uns #eigenlob) gibt. Mögen Eure Systeme stets Viren- und Hackerfrei bleiben, eure ...

question
Aktuelle Informationen bezüglich Sicherheitslückenadm.mksVor 1 TagFrageBlogs7 Kommentare

Hallo Liebe Community, woher bezieht ihr die neuesten Informationen über Sicherheitslücken (im speziellen Windows Server BS)? Ich bediene mich an Seiten wie Borns IT, Frankys ...

question
Einfache Software zur Mitarbeiter ZeiterfassungJonas42Vor 1 TagFrageUtilities5 Kommentare

Hallo, ich bin auf der Suche nach einer ganz einfachen (!) kostenlosen oder günstigen Lösung, um die Anwesenheit von 5 Mitarbeitern zu erfassen. Ich denke ...

question
Outlook hängt sich auf aber nur auf einem PCconquestadorVor 1 TagFrageOutlook & Mail14 Kommentare

Hallo Community, auf einem PC hängt sich das Outlook während der Benutzung regelmäßig für wenige bis viele Sekunden auf. Genutzt wird Office 2016 Standard in ...

question
2 Netze - 2 Fritzboxen - 2 Raspis Routing?A34246622Vor 1 TagFrageRouter & Routing4 Kommentare

Hallo, wir haben: Netz A Fritzbox 192.168.1.1 + raspi 192.168.1.8 (wg 10.168.0.8) + PC 162.168.1.10 Netz B Fritzbox 192.168.3.1+ raspi 192.168.3.9 (wg 10.168.0.9) + NetzDrucker ...

question
Welche VSCode Version?TckDEVVor 1 TagFrageIDE & Editoren1 Kommentar

Guten Abend zusammen! Ich habe vor ein paar Tagen meinen PC zurückgesetzt. Aktuell bin ich dabei alle Programme wieder zu Installieren. Ich bin nun auf ...

question
LAG über 3 Funkbridges mit Mikrotik SwitchOliverSKVor 1 TagFrageMikroTik RouterOS5 Kommentare

Hallo, Ich möchte zwischen 2 Mikrotik eine LAG über 3 Ports aufbauen. Aber ich habe keine direkte physische Verbindung der Switches, sondern 3 Ubiquiti Funkbridges. ...