KB5011497 verursacht Probleme mit Remote-Verbindungen bei Windows Server 2022

kgborn
Goto Top
Zur Info: Das März 2022-Update KB5011497 verursacht u.u. Probleme mit Remote-Verbindungen bei Windows Server 2022. Bestimmte Rollen sind danach kaputt.

Windows Server 2022: März 2022-Update KB5011497 verursacht Probleme mit Remote-Verbindungen

Content-Key: 2101383650

Url: https://administrator.de/contentid/2101383650

Ausgedruckt am: 24.05.2022 um 13:05 Uhr

Mitglied: 1915348599
1915348599 09.03.2022 aktualisiert um 14:58:37 Uhr
Goto Top
Jetzt fangen sie auch noch an die OnPremise Server kaputt zu patchen um die Leute in Ihre 365er-Online-Hölle zu katapultieren :-) face-smile.
Mitglied: Doskias
Doskias 09.03.2022 um 15:04:51 Uhr
Goto Top
Zitat von @pretty:

Jetzt fangen sie auch noch an die OnPremise Server kaputt zu patchen um die Leute in Ihre 365er-Online-Hölle zu katapultieren :-) face-smile.

Wieso anfangen? Konsequent weiter nach dem Mail-Server-Debakel vom 01.01.2022 gefolgt von den unontrollierten DC neustarts. Jetzt sind halt die RDP-Server dran :) face-smile
Mitglied: em-pie
em-pie 09.03.2022 um 17:56:35 Uhr
Goto Top
Wieso anfangen? Konsequent weiter nach dem Mail-Server-Debakel vom 01.01.2022 gefolgt von den unontrollierten DC neustarts. Jetzt sind halt die RDP-Server dran :) face-smile
Du hast die Printnightmare-Thematik vergessen.

Im April wären dann DHCP- oder DNS-Themen an der Reihe, denke ich :-D face-big-smile
Mitglied: Vision2015
Vision2015 09.03.2022 um 18:52:09 Uhr
Goto Top
moin...
Zitat von @em-pie:

Wieso anfangen? Konsequent weiter nach dem Mail-Server-Debakel vom 01.01.2022 gefolgt von den unontrollierten DC neustarts. Jetzt sind halt die RDP-Server dran :) face-smile
Du hast die Printnightmare-Thematik vergessen.

Im April wären dann DHCP- oder DNS-Themen an der Reihe, denke ich :-D face-big-smile
also ein Ordentliches DFS Drama Wäre ja auch mal eine abwechselung....

Frank
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 09.03.2022 um 20:51:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Zitat von @pretty:

Jetzt fangen sie auch noch an die OnPremise Server kaputt zu patchen um die Leute in Ihre 365er-Online-Hölle zu katapultieren :-) face-smile.

Wieso anfangen? Konsequent weiter nach dem Mail-Server-Debakel vom 01.01.2022 gefolgt von den unontrollierten DC neustarts. Jetzt sind halt die RDP-Server dran :) face-smile

Viel spannender wäre ja ob das jemand nachstellen kann.

/Thomas
Mitglied: kgborn
kgborn 10.03.2022, aktualisiert am 14.03.2022 um 02:42:22 Uhr
Goto Top
Gibt mittlerweile mehrere Stimmen, die das bestätigen. Auf Facebook habe ich aus Administratorengruppen von zwei Leuten gehört, dass sie betroffen seien - bei einem bin ich nicht ganz sicher, ob es der gleiche Fehler ist. Im Blog gibt es ebenfalls Bestätigigungen in Form von Kommentaren.

Der Post hat aber das Ziel, Admins mit WinServer2022 vorzuwarnen. Springen muss jeder selbst.
Mitglied: Doskias
Doskias 10.03.2022 um 08:47:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Wieso anfangen? Konsequent weiter nach dem Mail-Server-Debakel vom 01.01.2022 gefolgt von den unontrollierten DC neustarts. Jetzt sind halt die RDP-Server dran :) face-smile
Du hast die Printnightmare-Thematik vergessen.

Im April wären dann DHCP- oder DNS-Themen an der Reihe, denke ich :-D face-big-smile

Printnightmare war aber August/Septemper wenn ich mich jetzt richtig erinnere.
Januar 2022: Mail-Desaster
Februar 2022: DC-Desaster
März 2022: RDP-Desaster

Da fehlen dann die Desaster im vierten Quartal für eine durchgehende Reihe. Wobei das ja auch an mir vorbeigegangen sein kann. Wobei ich den "Printnightmare" ja noch ansatzweise nachvollziehen kann. Da haben sie sich ja was bei gedacht und absichtlich was dran verändert. Die Katastrophen aus diesem Jahr sind (hoffe ich zumindest) von MS nicht beabsichtigt gewesen.

Zitat von @Th0mKa
Viel spannender wäre ja ob das jemand nachstellen kann.
Ich persönlich nicht, da ich kein Server 2022 mit RDP im Einsatz habe. Habe bei einigen bekannten nachgefragt. Einer hat das Problem in seiner Testumgebung, die anderen nutzen 2022 nicht produktiv.

Gruß
Doskias