fisi-pjm
Goto Top

Miracast und Airplay mit EZCast HDMI Dongel

Ich habe mir einen EZcast M2 HDMI Adapter bestellt. Im Folgenden Erfahrungsbericht werde ich kurz folgendes erläutern:

URL zum Produkt:
http://www.amazon.de/gp/product/B00H7ULXWU/ref=oh_aui_detailpage_o01_s0 ...
  1. Wie sich zum einen der Funktionsumfang aussieht
  2. Wie sich das Gerät einrichten lässt
  3. Was das Einsatzgebiet sein wird
back-to-topDer Funktionsumfang
back-to-topDie Theorie
Laut Hersteller Unterstütz das Produkt das Verbinden eines Tablets / Smartphones bzw. iPads / iPhones via. Miracast und Airplay
Das soll es ermöglichen ein Gerät (In meinem Fall einen Beamer), mit der Funktionen eines Smart TVs nachzurüsten.
So sollen Inhalte direkt über das mobiles Endgerät auf den Stick und somit den HDMI Port übertragen werden können.
back-to-topDie Praxis
Das hörte sich für mich schon mal Super an. Mein Ziel war es einen Beamer relativ unabhängig vom Endgerät per Funk zu bedienen.
Also hab ich das Gerät einfach mal an den HDMI Port gehängt und die zusätzliche USB Stromversorgung angestöpselt. (Netzteil ist im Lieferumfang NICHT vorhanden).
Der EZCast präsentiert lädt binnen 3 Sekunden sein "Homescreen". Auf diesem Homescreen sieht man dann eine QRCode. Dieser führt zur APP des Hersteller.
Diese APP wird benötigt um den Stick einzurichten. Man muss sich dazu erst mit dem eigenen W-LAN des Sticks verbinden. SSID und Passwort werden auf dem Bildschirm angezeigt.
Der Stick ist mit WPA2 gesichert. In der APP bekommt man das Gerät dann angezeigt. Über den Menüpunkt "Einstellungen" kann man nun die nötigen Einstellungen vornehmen.
back-to-topDie Einrichtung
back-to-topPraxis
Die Einstellungsmöglichkeiten des HDMI Sticks sind überschaubar aber ausreichend.
back-to-topKleiner Tipp am Rande! Verbindet den HDMI Stick zunächst mit dem W-LAN eures Routers, das funktioniert auch über den Menüpunkt Einstellungen.
Nachdem das geklappt hat (Der Stick unterstützt ebenfalls eine Einwahl in ein WPA2 Netzwerk), stellt ihr die Systemsprache auf Deutsch und wählt im gleichen Menü den Punkt Aktualisieren. Dadurch wird euer Gerät binnen 2 Minuten (DSL / 100 Mbit) automatisch mit der neusten Firmware betankt. Erst dann steht euch der volle Funktionsumfang zur Verfügung.

Mit der aktuellsten Firmware könnt ihr nun den Startmodus anpassen.
Das Gerät unterstützt 2 Modi:
  1. EZCast Modus
Das Gerät befindet sich in den ersten 2 Minuten nach dem Start in diesem Modus und kann auch Routerübergreifend ein Screenmirorring über Miracast empfangen.
Dadurch kann der komplette Bildschirm des Endgeräts auf dem Beamer angezeigt werden. Laut Hersteller wird auch Airplay unterstützt. Da ich zur Zeit nur ein älteres iPhone zum Testen zur Verfügung habe kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen ob diese Funktion gewährleistet ist. Ich werde diesen Punkt ergänzen sobald es auf diesem Gebiet neue Erkenntnisse gibt. Ich habe es nicht geschaft das iPhone auf den Beamer zu bekommen.
Wenn sich nach Ablauf der 120 Sekunden kein Gerät mit dem HDMI Stick verbunden hat, wechselt der Stick wieder in den APP Modus.

  1. EZApp Modus
Im APP Modus kann man das Gerät Konfigurieren. Die APP enthält eigene Möglichkeiten Filme / Fotos / Internetseiten und co. zu übertragen. In meinen Tests war die Qualität über Miracast jedoch wesentlich besser. Ein Plus, die Funktionen sind auch im iPhone funktionstüchtig.

back-to-topDas Einsatzgebiet
Einsatzgebiet wird wie vorhin schon beschrieben ein Beamer sein. Meistens für Präsentationen. Da der Sound von den meisten Beamer sehr schlecht ist und bei der Drahtlosen Verbindung der Ton mit über das HDMI Kabel kommt bleibt mir noch eine Empfehlung für folgendes Gerät auszusprechen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00CATBVNY/ref=oh_aui_detailpage_o00_s0 ...

Damit kann der Ton aus dem HDMI Signal abgegriffen werden und in deine Externe Anlage eingespeist werden. Gibt es auch mit unterschiedlichen Ausgabesteckern.
back-to-topFazit
Sollte ich es noch schaffen AirPlay auf dem Stick zum laufen zu bringen. Wäre dieser kleine Kollege eine Super Lösung für mein Umfeld. Bei ersten Tests, lief ein Video per Miracast ca 1 Stunde Flüssig und ohne nennswerte Ausfälle (Danach Video zu ende), auch wenn ich mich mit dem Tablet im Raum bewegt habe und bis zu 10 Meter vom eigentlichen Router entfernt war. Auch im Ton war durch den Extractor kein Versatz zu erkennen. Nach dem Firmwareupdate wirde die Funktion des Miracast ergänzt, sodass auch das gleichzeitige Surfen im Internet möglich war. Somit eine absolute Kaufempfehlung wenn das Gerät in reinen Android Umgebungen zum Einsatz kommt. Wenn ich das ganze noch unter iOS zum laufen bekomme gibt es auch hier ein klares JA zu dem Produkt.

Ich hoffe dieser "kleine" Erfahrungsbericht hilft einigen die sich ähnlich Gedanken machen.

MFG
PJM

Content-Key: 251159

Url: https://administrator.de/contentid/251159

Ausgedruckt am: 26.09.2022 um 11:09 Uhr

Mitglied: MStege
MStege 08.10.2014 um 12:58:38 Uhr
Goto Top
Hallo fisi-pjm,

Danke für deinen Beitrag. Ich habe mir vor knapp 2 Monaten den "Best Beans BC2014V2 Beans Cast V.2 EZ Wireless TV-Stick mit Miracast und DLNA Stick" geholt.
Vorrangig bei mir für meine Dienstreisen damit ich nicht immer ein langes HDMI Kabel mitschleppen muss. Und in den meisten Hotels gibt es mittlerweile Fernseher die größer sind wie mein Surface um z.B. abends mal nen Film zu schauen oder zu skypen.
Einrichtung fand ich ebenfalls recht unkompliziert. Jedoch muss ich sagen das es bei mir bei Übertragung von Filmmaterial im Desktopmod (live) teilweise zu hängern kommt.

gruß Mirko
Mitglied: fisi-pjm
fisi-pjm 21.02.2015 um 21:11:22 Uhr
Goto Top
Update: 21.02.2015
Die App All Cast gibt es jetzt auch für Iphone, damit würde meine Empfehlung jetzt absolut in Richtung Chromecast gehen.

Gruß
PJM