Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Benutzerkonto umbenennen in Active-Directory

Mitglied: 37414

Diese Anleitung ist optimal für User, die Exchangeserver (hier 2003) sowie Outlook 2003 nutzen.

Hallo, oftmals ist es einfacher, ein Benutzerkonto in der Active Directory (hier Exchangeserver) umzubenennen, anstatt ein neues Konto anzulegen. Hier die Anleitung dazu:


back-to-topEin Benutzerkonto soll in der Active Directory (AD) am Exchangeserver umbenannt werden

1) AD am Exchangeserver öffnen

2) Benutzerkonto in AD markieren, re. Maustaste
und dann "umbenennen" auswählen.
Nun die entspr. Änderungen vornehmen!

3) In AD - Reiter "Exchange Allgemein" öffnen und dort
den ALIAS ändern

4) Reiter "Profil" öffnen und dort bei "Verbindung von "X:\"
das neue Kürzel bzw. den neuen Namen eingeben

5) Reiter "E-Mail-Adressen" öffnen und dort die neue SMTP-
Adresse eintragen sowie die neue
Die neue SMTP dann zur Hauptadresse machen und die
SMTP des Vorgängers drin lassen, damit dessen Mails auch
weiterhin in dem Outlook-Postfach ankommen!

6) Am PC des Benutzers als Administrator anmelden und zunächst die
Registry mit ERUNT sichern

7) Jetzt den Profilordner unter
"C:\Dokumente und Einstellungen" umbenennen

8) Nun das Script "SIDList.vbs" ausführen

--> hier runterladen: http://windowsxp.mvps.org/reg/sidlist.vbs
- es wird eine Textdatei erstellt, welche die genaue SID des
Kontos des Vorgängers aufzeigt.

9) Folgenden Pfad in der Registry öffnen:
"HKLM\Software\MS\WinNT\CurrentVersion\ProfilList"
- Die SID aus Pkt. 8 in diesem Pfad suchen.
- Auf der re. Seite taucht dann bei "Profile Image Path" der
Name des Vorgängers auf. Diesen Pfad per Doppelklick öffnen
und den Namen des neuen Benutzers dort am Schluss eingeben!

10) Nun die Registry schließen und Windows neu starten. Dann mit
dem neuen Benutzernamen (und ggf. auch dem alten KW) anmelden!

11) "Systemsteuerung / Mail" öffnen. Hier E-Mail-Konten / Vorh.
E-Mail-Konten anzeigen od. bearbeiten. Hier "MS-Ex-Server"
markieren - re. auf "Ändern" klicken. Nun den alten Benutzer-
namen löschen und neuen eintragen. Dann auf "Namen prüfen" und
Fertig stellen!

12) Outlook öffnen, "Extras\Optionen\E-Mail-Setup\Datendateien" öffnen.
Nun auf "Hinzufügen" klicken und den Pfad angeben zu den Daten-
dateien, falls z.B. eine Archivierung auf einem Serverlaufwerk
durchgeführt wird.

13) Nun in Outlook zu "Extras\Optionen\Weitere\Auto-Archivierung" wechseln.
Dort bei "Alte Elemente verschieben nach" den Namen des neuen
Benutzers im Pfad eintragen.

14) Ggf. daran denken, auch bestehende Signaturen anzupassen

15) Nun Outlook schließen, den Speicherort für die Datendateien öffnen
und dort das Verzeichnis des Vorgängers umbenennen.

back-to-topMögliche Probleme und Hinweise

Das Mail-Postfach im System-Manager des Exchangeserver wird
automatisch in den neuen Namen umbenannt!
-> "Server\Exchangeserver\Postfachspeicher\Postfächer"

Bis die Globale Adressliste vom Exchangeserver aktualisiert wird,
dauert es u.U. 24 Stunden. Dann müßte der neue Benutzer auch beim
Schreiben einer neuen Mail über "AN" (Globale Adressliste) auswählbar
sein.

Das Basisverzeichnis (...User\xx) wird ebenfalls automatisch
mit dem neuen Kürzel erstellt

Falls beim Start von Outlook eine Meldung mit Problemen beim Pfad
zur Datei "outlook.ost" erscheint, dann innerhalb dieser Meldung einfach
im angegebenen Pfad den neuen Benutzernamen statt des alten eingeben.

back-to-topFERTIG!!

Im Grunde muss die Anmeldung nun mit neuem Benutzernamen und ggf. neuem Kennwort möglich sein.
Der neue Benutzer erhält den gleichen Desktop, wie sein Vorgänger und alle Zugriffsmöglichkeiten.

Gruss
Ingo

Content-Key: 104311

Url: https://administrator.de/contentid/104311

Ausgedruckt am: 23.09.2021 um 13:09 Uhr

Mitglied: education
education 17.12.2008 um 19:00:43 Uhr
Goto Top
so jetzt mal eine frage zu den ganzen, du must am server diverse dinge tippen, email, neuen benutzername usw.

must an der WS rummachen diverse scripte usw.

nur eines hast du nicht bedacht, im exchange heist das postfach immer noch benutzer-a und nicht benutzer-b

in 2jahren steht ein umzug von exchange an, keiner der anwesenden admin kennt noch benutzer-a und du bist in urlaub zu den zeitpunkt.

wo würde das problem liegen:

rechtsklick auf benutzer-a kopieren, 2-4 mal weiter zu klicken, dann meldet sich benutzer-b an seiner ws an fertig.
da ja default profile eingerichtet sind hat er seine einstellungen welche er für die arbeit benötigt und kann los legen. diverse einstellungen kann er user selber vor nehmen (das foto seiner frau im hintergrund usw)

sowas finde ich ist immer eine insel lösung die im augenblick funktioniert aber für die zukunft probleme bringt
Mitglied: 37414
37414 17.12.2008 um 19:08:24 Uhr
Goto Top
Lieber "education",

danke für Deine Antwort.
Aber... besser zuerst genau lesen... dann antworten ;-) face-wink

Ich habe doch geschrieben, dass sich das Exchange-Postfach auch automatisch umbenennt.
Die Aktionen fürs eigentliche umbenennen des Benutzerkontos sind ja relativ schnell durchgeführt... hier eben nur von mir sehr detailliert aufgelistet.
Der Rest sind eher Einstellungen im Outlook, damit nachher alles funktioniert.

Tipp:
Kannst Dein eigenes Posting ja mal mit einem Benutzerkonto testen. Dann wirst Du sehen, dass eben nicht alles perfekt läuft, wenn sich der neue Benutzer dann anmeldet.

Das was ich hier beschrieben habe, habe ich heute selbst getestet und es funktioniert sicher, einwandfrei und absolut ohne Probleme.
Wichtig ist jedoch, zu bedenken, dass wir KEINE servergespeicherten Profile nutzen!!

Gruss
Ingo
Mitglied: thombu
thombu 18.12.2008 um 07:11:34 Uhr
Goto Top
Hallo Ingo,
prima Anleitung. Leider funktioniert der Link zum script nicht. Kannst Du das bitte noch mal kontrollieren?

Danke
Thomas

-->danke
Mitglied: Logan000
Logan000 18.12.2008 um 08:46:49 Uhr
Goto Top
Moin Moin

Erstmal Respekt. Schöne Anleitung, sauber Gegliedert. Nicht schlecht.
Einiger Kritikpunkt aus meiner Sicht:

Diese Einleitende Aussage
Oftmals ist es einfacher, ein Benutzerkonto in der Active Directory (hier Exchangeserver) umzubenennen, anstatt ein neues Konto anzulegen.
wird durch deine Anleitung eindeutig wiederlegt.

Gruß L.
Mitglied: netdiver
netdiver 08.01.2009 um 11:28:10 Uhr
Goto Top
Hallo Ingo

Schön dass Du dir die Mühe gemacht hast, diese Anleitung zu schreiben.

Das Ganze hat jedoch einen entscheidenden Fehler:
Es ist eher etwas für Bastler und kein seriöser Admin wird dies so anwenden.

Dazu kommt noch des der 'neue' User den ganzen Mist im Profil des bishergen Usern
erbt.

Von wegen aufwändig:

Wenn ein AD korrekt konfiguriert ist, sauber definierte GPO's und Current User Profile erstellt worden sind, ist das Anlegen und Konfigurieren eines neuen User's innerhalb 2 Minuten erledigt!


Das Script ist deshalb interessant, dass man wieder mal sieht was man alles mit
vbs anstellen kann. (Ob's der richtige Weg ist bleibt dahingestellt)

Nicht für ungut und lass dich nicht davon abhalten wieder mal eine Anleitung zu schreiben!

Gruss aus der Schweiz
Markus
Mitglied: netdiver
netdiver 08.01.2009 um 11:32:06 Uhr
Goto Top
korrigiere die Aussage

>>Dazu kommt noch des der 'neue' User den ganzen Mist im Profil des bishergen Usern erbt.

stimmt natürlich nicht, da ja ein neues Profil erstellt wird

Sorry Ingo.

Gruss Markus
Mitglied: 37414
37414 08.01.2009 um 11:49:52 Uhr
Goto Top
Hallo Markus,

diese Anleitung habe ich vor allem deshalb hier eingesetzt, da bei uns der seltene Fall eintrat, dass ein Mitarbeiter gekündigt hat, auf dessem PC das komplette DATEV-Modul, SQL, Quicken, Zeiterfassung.... etc. installiert war.

Indem ich nun das Benutzerkonto - wie hier beschrieben - umbenannt habe, habe ich mir eine Menge Arbeit erspart... auch wenn´s auf den ersten Blick kompliziert erscheint.

Selbstverständlich lege ich für alle anderen neuen User neue Benutzerprofile in der AD über den üblichen und schnellen Weg an ;-) face-wink

Gruss
Ingo
Mitglied: maunwe
maunwe 12.01.2009 um 11:04:44 Uhr
Goto Top
[quote]Es ist eher etwas für Bastler und kein seriöser Admin wird dies so anwenden.[/quote]

Wie würde denn ein seriöser Admin das machen?
Es gibt ja noch andere Fälle, wie der von Ingo beschriebene, bei denen man den Benutzernamen ändern muss.

z.B. wenn jemand heiratet bzw. sich der Benutzername aus einem anderen Grund ändert. Wie würde ein seriöser Admin da vorgehen?

lg
Werner
Mitglied: netdiver
netdiver 16.02.2009 um 14:28:27 Uhr
Goto Top
Hallo Ingo, hallo Werner

Sorry, dass ich so spät antworte.

Ein seriöser Admin erstellt ganz normal einen neuen User und erhält damit ein neues Profil (was ja in den meisten Fällen nicht schaden kann). Beim ersten Login wird dann automatisch die Installation der Hauptapplikationen 'angeschoben'.

>>diese Anleitung habe ich vor allem deshalb hier eingesetzt, da bei uns der
>>seltene Fall eintrat, dass ein Mitarbeiter gekündigt hat, auf dessem PC das
>>komplette DATEV-Modul, SQL, Quicken, Zeiterfassung.... etc. installiert war.

und

>>z.B. wenn jemand heiratet bzw. sich der Benutzername aus einem anderen
>>Grund ändert.

Meiner Ansicht nach ist der betriebene Aufwand besser in eine unattended Installation der benötigten Hauptapplikationen wie in Deinem Fall DATEV-Modul, SQL, Quicken, Zeiterfassung zu investieren.

Das spart Dir dann gleich mehrmals den Installationsaufwand (bei neuen Usern , bei zerschossenen Profilen oder bei anderen 'Notfällen'.)

Wenn der Benutzernamen ändert (wegen Heirat oder so) dann gibts eh noch einige Änderungen zu machen (evtl. Login zu anderen Applikationen, Signaturen, CI Infos in Vorlagen, etc.)

Und auch hier: Das Scripten der Installation und Konfiguration von Hauptapplikationen macht die grosse Zeitersparnis und nicht das umbiegen eines einzelnen Benutzeraccounts!

Das ist meine ganz persönliche Meinung und Erfahrung.

Gruss Markus
Heiß diskutierte Beiträge
question
Unternehmensnetzwerk aufbauenbluelightVor 1 TagFrageNetzwerke12 Kommentare

Moin zusammen, erstmal vielen Dank an der Stelle, dass mir beim letzten mal so super geholfen wurde! Aktuelle Situation: -> 5 VMs bei Netcup -> ...

question
Netzwerkdosen verbindenR3nN1979Vor 1 TagFrageInternet7 Kommentare

Hallo, Ich ziehe bald um, und benötige dabei Hilfe, wie ich Netzwerkdosen miteinander verbinden kann. Habe überhaupt keine Ahnung davon, aber mir kann jemand von ...

general
Endpoint AV für FirmenumgebungKauzigVor 1 TagAllgemeinErkennung und -Abwehr18 Kommentare

Hallo, aktuell bin ich am Suchen einer Endpoint AV für meine Firmenumgebung wichtig wäre mir ein zentrales Management sowie ggf. sogar ein Patch System. Aktuell ...

question
Ein Domänenbenutzer für alle MitarbeiterMarabuntaVor 1 TagFrageWindows Userverwaltung6 Kommentare

Hi, ist es möglich/sinnvoll bzw. wie ist es lizenztechnisch, wenn es einen Domänen-Benutzer für alle Mitarbeiter(10) gibt, diese Benutzen eine Branchensoftware in der jeder eigene ...

question
Hardware Empfehlung für Selbstbau Firewall mit pfSense bzw. OPNsensePete55Vor 22 StundenFrageFirewall12 Kommentare

Hallo Zusammen, an meinem Anschluss von Vodafone (Red Business Internet & Phone 500 Cable) habe ich als Firewall immer noch ein APU1D4 auf dem IPfire ...

question
Powershell Logon Script Problematikjoe2017Vor 1 TagFrageBatch & Shell19 Kommentare

Schönen guten Morgen, ich habe eine Frage an die Spezialisten hier. Denn ich bin gerade ratlos und am verzweifeln. Ich habe in meinem Domain Controler ...

question
Was ist die beste Lösung für servergespeicherte Profile für 10 Rechner?Yan2021Vor 23 StundenFrageNetzwerke9 Kommentare

Hallo liebe Admin-User, in einem anderen Thread ging es um die Sicherung von Dienst-PCs per Image. Daraus entstand dann eine Diskussion über servergespeicherte Profile. Da ...

question
Beide VHDX Dateien nicht lesbarunique24Vor 13 StundenFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo, habe einen virtuellen Windows 2019 Server (auf einem Hyper-V 2019) mit einer System vhdx und 2 Daten VHDX. Wegen Stromabschaltung musste ich ihn runterfahren ...