coxsrcrub
Goto Top

Microsoft Aktivierungsfehler

XP - Office -- Office Key nachträglich ändern

Wer kennt das nicht, die Windows Produktaktivierung spinnt mal wieder. Entweder der Original Produkt-Key wird überhaupt nicht angenommen oder er wird angenommen kann aber weder über das Internet noch telefonisch aktiviert werden. Die Gründe dafür können meist durch eine RIS Installation hervorgerufen werden oder einfach aus heiterem Himmel bei einem neu Gerät, mit sogar schon vorinstallierter Software auftreten. Der normale Ablauf wäre nun, nachdem auch die telefonische Aktivierung fehlschlägt und die/der Bearbeiter im Aktivierungscenter nochmals den Produkt-Key und den Aktivierungscode abgleicht (stöhn), Ihnen einen Call gibt mit dem Verweis das die technische Hotline zurückruft um das Problem zu beheben. Auf diesen Rückruf kann man bis zu drei Tagen warten! An Wochenenden kann man keinen Rückruf erwarten. Wenn der Rückruf nun erfolgt werden diese einfachen Schritte telefonisch durchgegeben.

Die Anleitung für Windows XP wurde nur für die Professional Version von mir getestet. Es ist aber davon auszugehen das diese auch bei der Home Version funktioniert. Weiter habe ich aus der Not heraus die Aktivierung eines Windows Server 2003 Standard Edition hiermit wieder funktionstüchtig gemacht. Es ist davon auszugehen das dies bei allen anderen Versionen von Windows Server 2003 ebenfalls funktioniert.

Die Nachfolgende Schritte führen zu einem neu generierten Aktivierungskey, vorausgesetzt es handelt sich beim eingegebenen Produkt-Key um den der Original-Software.

Aktivierungsfehler beseitigen Windows XP / Server 2003 ; Schlüssel neu generieren

1. Starten Sie den Rechner im abgesicherten Modus und melden sich an.

2. Eingabeaufforderung öffnen (start ; Ausführen)

3. die Dateien nachfolgenden drei Dateien einzeln nachregistrieren

regsvr32 licdll.dll
regsvr32 regwizc.dll
regsvr32 licwmi.dll

4. Windows im normalen Modus wieder starten.

5. Den Produkt-Key erneut eingeben.

6. Software bei MS Aktivieren.


Aktivierungsfehler beseitigen Office 2003 alle Versionen

1. Im Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Microsoft\OFFICE\DATA
die Dateien OPA11.BAK und opa11.dat umbenennen.

!!! ACHTUNG es ist auch möglich die Dateien zu löschen aber dabei besteht ein erhöhtes Risiko der Neuinstallation von Office !!!


Danach ein beliebiges Office Programm starten und Office lässt sich wieder normal Aktivieren


Und weil es noch dazu passt ….

Office Key im nachhinein ändern

Bei einer schlechten RIS kann es passieren, dass die Abfrage nach einen gültigen Produkt-Key immer mit einem bestimmten beantwortet wird und daher der Fehler kommt. Um dies im Nachhinein zu ändern müssen folgende Registry einträge gelöscht werden.

1. Öffnen der Eingabeaufforderung
2. Regedit
Im Schlüssel HKLM\Software\Microsoft\Office\XX\Registration
DigitalProduktID und ProductID löschen

beim nächsten start eines beliebigen Programms aus Office wird nach dem Key gefragt und die Software kann nach der Eingabe wie gewohnt aktiviert werden.

XX=11.0 Office 2003 je nach Office Version / 10.0 = Office 200 usw.

Content-Key: 69087

Url: https://administrator.de/contentid/69087

Printed on: July 20, 2024 at 15:07 o'clock

Member: jochla
jochla Oct 02, 2007 at 07:57:52 (UTC)
Goto Top
Dein Artikel kommt für mich leider ein paar Tage zu spät!

Ich hatte die Situatiuon, dass nach einem Neustart des Rechners (ohne vorherige Hardware-Änderung) ich bei der Anmeldung die Fehlermeldung bekam, dass das Produkt (Windows XP Prof. SP2) zuerst aktiviert werden müsse, bevor ich es verwenden könne.

Die Nachfrage, ob die Aktivierung jetzt durchgeführt werden soll habe ich mit NEIN beantwortet, worauf ich einfach abgemneldt wurde. Nach einem erneuten Re-Start des Rechners hatte sich nichts geändert und da habe ich die Frage, ob die Aktivierung jetzt durchgeführt werden soll, mit JA beantwortet.

Mein Erstaunen war groß, als ich dann die Fehlermeldung bekam, dass ein Problem verhindere, die Aktivierung durzuführen! Welches Problem das war wurde natürlich nicht gesagt. Weiter Versuche schlugen ebenfalls fehl.

Wahrscheinlich hätte mir dieser Workarround hier auch geholfen. Ich habe dann versucht eine Sicherung zurückzuspielen - aber das war ein neues Abenteuer...

Johannes.
Mitglied: 57473
57473 Nov 16, 2007 at 10:32:09 (UTC)
Goto Top

1. Im Verzeichnis C:\Dokumente und
Einstellungen\All
Users\Anwendungsdaten\Microsoft\OFFICE\DATA
die Dateien OPA11.BAK und opa11.dat
umbenennen.

Umbenennen in was?

Danke

spusichi
Member: coxsrcrub
coxsrcrub Nov 16, 2007 at 10:57:11 (UTC)
Goto Top
z.B. in OPA11.BAKOLD und opa11.datold

der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Grüße Jörg
Mitglied: 57473
57473 Nov 16, 2007 at 13:16:14 (UTC)
Goto Top
oh, Phantasie habe ich genug...danke, Jörg..

Lieber Gruß

Susi
Mitglied: 46356
46356 Dec 02, 2007 at 15:08:26 (UTC)
Goto Top
Hallo

Tolles Tutorial!

Mfg. Alex
Member: jochla
jochla Dec 02, 2007 at 16:52:28 (UTC)
Goto Top
solche Informationen könnennie schaden! Danke!

Wenn du mir aber noch verraten würdest was eine "schlechte RIS" ist und mit was (einem bestimmten ????) geantwortet wird, waäre die Info noch wertvoller !? face-smile

Johannes.
Member: coxsrcrub
coxsrcrub Dec 03, 2007 at 06:37:12 (UTC)
Goto Top
für mich ist ein schlechtes RIS z.B. die txt Datei die vergessen wurde mit den ProduktKey der zur Verfügung stehenden Lizenzen zu hinterlegen. So wird immer die gleiche Lizenz verteilt. Bei aktivierten Systemen (Office und OS) müssen beide Codes im Nachhinein geändert werden.

Grüße Jörg
Member: Sollfrank
Sollfrank Jun 21, 2009 at 11:37:10 (UTC)
Goto Top
Die Aktivierung eines neuen Lizenzschlüssels der bei den Systemen als Ettikett aufgeklebt ist,
aber zu den bereits aktivieten Systemen nicht identisch sein kann, hilft ein Aktivierungstool von Microsoft.
Dieses Tool kann auch Legal verwendet werden um eine nicht legale Windowsversion mit einer legal erworbenen WIndows Lizenz ordungsgemäß zu Lizensieren und Aktivieren.
http://217.7.30.226/support/Windows%20registrieren.html