Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Tool - ArpScanner - Hosts im Subnet ermitteln mit 100 Prozent erfolg - Only private net - 10 Sec.... Update 7

Mitglied: lowbyte1

Arp-Mapping


Bevor der Pc in einem Lan verbindung zu einem Gerät-Pc im subnet herstellt, löst der Kernel ein Arp anfrage aus, sofern er die Daten nicht schon in seinem ARP-cache hat.
Dieser Cache speichert solche Ip und Mac Adressen über ein Zeitraum der vom Kernel des jeweiligen Betriebsystems festgelegt ist.
Erst wenn ein ARP REPLY eintrifft und er es gespeichert hat in seinem ARP-cache dann weiss er mit welcher Machine er sich im Netzwerk verbinden muss.
Auf weitere details des Arp-protokoll möchte ich nicht eingehen.
Die Arp-sweeps verspechen 100 Prozent erfolg, den Ping könnte durch eine Firewall blockiert werden =ICMP Typ 0 code 8 und damit die ausgabe fälschen.
Mit meinem Programm sende ich ein Ping packet, aber statdessen das ich die Ausgabe der Ping.exe auswerte,werte ich den Arp-cache aus. Wenn dort die Ip + Mac gespeichert ist kann man sicher sein das der host UP ist.
Das ganze nennt man Arp mapping.

Und nicht vergessen Arp funktioniert immer ...weil es sozusagen das rückrad von von Ethernet ist.
Anders gesagt ohne Arp geht nichts! Da im Lan mit Mac adressen gearbeitet wird!
Oder man müsste allen Host's im Lan eine Statische Ip zuweisen. Und jeweils bei allen machinen die Ip + Mac im Arp Cache von allen Stationen im Lan eintragen.

Example:
(Arp Cache)(arp -s 172.16.0.1 00-23-23-23-23-23)



es gibt nur eins 0 or 1 [lowbyte]

Content-Key: 67097

Url: https://administrator.de/contentid/67097

Ausgedruckt am: 28.09.2021 um 07:09 Uhr

Mitglied: gnarff
gnarff 26.08.2007 um 03:07:11 Uhr
Goto Top

ich wil nicht sagen das ich der erste bin
der sowas macht im gegenteil es geht ja in
erster linie ums prinzip.

Ich will auch nicht der Erste im Forum sein, der dir sagt: "Lern mal Deutsch!"
Bin es aber wohl...
Deine Orthographie ist unter aller Sau - das muss ich jetzt mal so sagen.

Mit Nmap kannst Du auch Pingsweeps ausfuehren oder mit Ping Sweep von SolarWinds.

saludos
gnarff
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 26.08.2007 um 04:45:54 Uhr
Goto Top
hallo

danke nett von dir !
ja jeder macht tipfehler und ?
ich bessere si nicht aus weil ich keine zeit habe...

mfg lowbyte
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 26.08.2007 um 04:51:29 Uhr
Goto Top
hallo

und auserdem komme ich von weit weg.
ich glaube das deutsch reicht mir...

mfg lowbyte
Mitglied: Xerebus
Xerebus 26.08.2007 um 09:50:04 Uhr
Goto Top
Also ich finde wenn man die Zeit hat ein Tutorial zu schreiben sollte man schon auf die Rechtschreibung achten.
Bei der Batch tippst du ja auch nicht alles blind ein.
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 26.08.2007 um 15:09:12 Uhr
Goto Top
hallo

Ich werde die Fehler beheben.
Nice Day....




mfg lowbyte
Mitglied: HanSolo
HanSolo 19.09.2007 um 07:46:47 Uhr
Goto Top
Ich finde den Beitrag recht gut. Rechtschreibfehler hin oder her, hat jeder mal.

Ein interessantes Programm, jetzt sieht man auch mal was hinter den Tools steckt. Allerdings werde ich das wohl nie verstehen.

MFG
Mitglied: fritzo
fritzo 26.10.2007 um 13:51:35 Uhr
Goto Top
Gut geschriebenes Script, ich finde es sehr gelungen. Die Rechtschreibung ist imho völlig sekundär; ich denke wer sich angesichts eines geposteten Scripts über derlei Dinge aufregt, der sollte es mit Baldrian versuchen. ;)

mfg,
fritzo
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 28.10.2007 um 11:47:16 Uhr
Goto Top
hallo Freaks

An alle die es Intressiert ...
Da der alte Script ein wenig mit der Laufzeit zu kämpfen hatte, dachte ich, ich schreibe ihn um.Ich habe das ganze mit sogenannten (virtuellen treaths) unter Batch gemacht.
Ich scanne damit 255 Ip's in weniger als 15 Sec.
Im gegensatz zum anderen Script der es nicht unter 3 Min. erledigte.
Und der Bug, mit falschen oder doppelten Adressen ist somit auch behoben.

Der Source Code habe ich oben ersetzt...



es gibt nur eins '0 or 1' [lowbyte]
Mitglied: Biber
Biber 28.10.2007 um 13:46:03 Uhr
Goto Top
Moin lowbyte1,

ist eine runde Sache, die inzwischen aus Deinem Tutorial geworden ist.

Vielen Dank fürs Veröffentlichen Deiner Lösung!

Schönes Wochenende
Biber
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 28.10.2007 um 14:09:48 Uhr
Goto Top
hallo Biber

THX

Ich bin eigentlich für OPEN SOURCE ..
Obwohl es hier ja nicht um Millionen Software geht und wen auch ...
Nice weekend

Lowbyte
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 28.10.2007 um 17:41:25 Uhr
Goto Top
helo Coders

Nun kommt das ARP Sweep tool in seiner 3 Version.

  • Kleinere Style und Performance verbesserungen

  • Output kann gelogt werden (Logfile)

Source Code wurde oben ersetzt ...



lowbyte
Mitglied: gnarff
gnarff 29.10.2007 um 02:30:34 Uhr
Goto Top

  • Output kann gelogt werden (Logfile)

Auf dieses Feature hatte ich gewartet; sehr gut!
Ich bin gespannt...

saludos
gnarff
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 29.10.2007 um 03:57:36 Uhr
Goto Top
helo

Da die Abfrage zur Logfile erstellung im Code ein Bug hat
funktioniert sie nicht !!
Habe es bereits angepasst ..

Oben in der Source wurde der Bug behoben ....


lowbyte
Mitglied: gnarff
gnarff 29.10.2007 um 15:17:38 Uhr
Goto Top

Da die Abfrage zur Logfile erstellung im
Code ein Bug hat
funktioniert sie nicht !!
Deswegen schrieb ich, ich sei gespannt...
Habe es bereits angepasst ..

Oben in der Source wurde der Bug behoben
Dann kann ich das ja mal im Laufe der Woche ausprobieren...

saludos
gnarff
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 29.10.2007 um 22:12:35 Uhr
Goto Top
helo



{ Da die Abfrage zur Logfile erstellung im
Code ein Bug hat
funktioniert sie nicht !!

Deswegen schrieb ich, ich sei gespannt... }



hehe das habe ich schon gedacht ...
Ich bin jetzt an einer Vers. die das in ca. 10 Sekunden verarbeiten wird !
Auserdem wird das Design ein wenig anders.
Dan wären wir bei Update 5


greetz lowbyte
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 30.10.2007 um 03:55:06 Uhr
Goto Top
helo

Nun ist die Vers. 1.30 da


  • Perfomance Update _-> 10sec. - 12sec

Speed finde ich geil ... und das mit Batch.

  • Style angepasst

  • Time Limite für Rückmeldung entfernt...
(da dieser Para. Theoretisch Konstant auf 1 stehen kann,
und keine konsequenzen auf die ARP Requests haben.)



Der neue Source-Code 1.30 werde ich jetz oben ersetzen.



cyu lowbyte
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 10.01.2008 um 00:21:11 Uhr
Goto Top
helo


update

  • (efizienter code)

  • MAC mit hersteller

sourcecode wurde oben ersetzt.



lowbyte

es gibt nur eins 0 or 1
Mitglied: miniversum
miniversum 14.01.2008 um 15:50:03 Uhr
Goto Top
Bei mir kommt ne unschöne Fehlermeldung:"FINDSTR: IEEEMACLIST.txt kann nicht geöffnet werden.".
Könntst Du vielleicht mit nem if exist abfangen...

miniversum
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 15.01.2008 um 06:56:02 Uhr
Goto Top
____________________________________

AN ALLE
____________________________________


helo miniversum


du kannst die liste downloaden. !

unter : standards.ieee.org/regauth/oui/oui.txt

dann die datei in IEEEMACLIST.txt umbenennen, und ins selbe verzeichnis wie die batch stecken.
dann funktioniert der script wie er sollte.
wen alles funktioniert sollte es dir beim output den hersteller der nic auch anzeigen.



lowbyte
Mitglied: alex4444
alex4444 15.01.2008 um 13:29:38 Uhr
Goto Top
cooles Programm! gute Laufzeit.

Danke!
Mitglied: miniversum
miniversum 15.01.2008 um 16:49:28 Uhr
Goto Top
Ichhab bei mir jetzt einfach ein If exist eingebaut udn gut ist. Wenn die Datei da ist gehts wie es soll.

miniversum
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 17.01.2008 um 14:53:20 Uhr
Goto Top
helo

so wie ich feststellen musste hat der code noch einen kleiner bug der sich auf den
Output auswirken könnte.dies tritt auf wenn man eine anderes subnet als das eigene scannt.(wenn möglich).

der fehler wurde oben in der source behoben.




lowbyte
Mitglied: 43344
43344 20.05.2008 um 07:29:29 Uhr
Goto Top
Feine Sache!!!

Kann man das evtl. noch etwas anpassen, um auch einen Adresskreis von sagen wir mal 1.1.1.x scannen zu können ??

Gruß

Style
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 29.05.2008 um 18:06:10 Uhr
Goto Top
hello

das geht schon ...indem du de code anpasst...



lowbyte
Mitglied: Nowologix
Nowologix 04.09.2008 um 02:18:40 Uhr
Goto Top
würde den code gerne mal verwenden...
aber ich kopiere mir immer diese lästigen zahlen und leerzeilen mit hinein... :- /
Kannst du den nochmal als plaintext posten ?
(oder ich geb mir einfach 5minuten mühe, ihr habt recht ^^)
Mitglied: miniversum
miniversum 04.09.2008 um 16:03:21 Uhr
Goto Top
Wenn Du beim Code oben auf "Quelltext" klickst hast dus schon.
Mitglied: Snowman25
Snowman25 23.02.2010 um 10:03:55 Uhr
Goto Top
Hi @lowbyte1,

'n ganz nettes Feature wäre noch, IP-Range und Logfile per Übergabeparameter anzugeben.
Ausserdem weiss ich nicht, ob das so stimmt, aber als Endergebnis bekomme ich in meinem Netz folgendes heraus:

Gruß
Snow
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 23.02.2010 um 18:48:27 Uhr
Goto Top
HI Snowman

Ich würde das ganze mal debugen. Wen du Vista benutz kan es sein das zum bsp. arp -d oder andere Befehle nicht richtig ausgeführt weredn können.
Die batch würde auf Xp optimiert !. Darum kann ich nichts versprechen, für andere Windows Versionen.



lowbyte
Mitglied: miniversum
miniversum 23.02.2010 um 19:01:53 Uhr
Goto Top
Die Meldung kann ja fast nur aus Zeile 130, 131 kommen... bzw. was dazu gehört.
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 23.02.2010 um 20:09:18 Uhr
Goto Top
hi
Würde mal die stelle anschauen..so wie es miniversum geschrieben hat. Warscheinlich kann bei dir die lokale Ip nicht ausgewertet werden.
Debug bei dieser stelle doch einmal.! Und schau was passiert.

Bei zeile 128. :

Ipconfig | findstr "IP-Adresse"> LocalIP.txt

For /F "delims=" %%k in (LocalIP.txt) do @set "Pvar=%%k"

Set request=%Pvar:~44,60%

Echo. %request% -UP- Localhost


Die Ausgabe sollte etwa so aussehen:

lowbyte
Mitglied: Snowman25
Snowman25 24.02.2010 um 10:04:12 Uhr
Goto Top
Ok, Fehler gefunden.
Eigentlich ganz einfach:
Englischs System --> Gibt in der Ausgabe von ipconfig keine Deutschen Wörter, allerdings englische.
Dachte zuerst, es könnte an der IPv6-Kompatiblität meines Systems liegen, deshalb hab ich an die pings jeweils ein -4 angehängt (was dann ja auch nichts gebracht hat).
Deshalb solltest du Zeile 128:
änder in

Genauso mit dem Standardgateway in Zeile 90:

und mit dem arpcache-scan in den zeilen 119 und 120:

Damit hättest du dann schonmal knapp 50% aller WindowsXP-Rechner weltweit abgedeckt...

Gruß
Snow

PS:
Zeile
Liese sich auch noch in
änder. Gibt eine wesentlich schönere ausgabe, sollte die IEEEMACLIST.txt nicht vorhanden sein.

PPS:
unter http://snowman25.de/IEEEMACLIST.txt ist eine gekürzte Mac-Liste verfügbar.
Habe ich bloß schnell aus der Originalen per
erstellt.
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 24.02.2010 um 14:32:52 Uhr
Goto Top
Hi

Das ist alles gut. Doch auf diese Sachen habe ich bei der implementierung nicht geschaut. Wie gesagt es ist auf Xp Pro Deutsch optimiert.



lowbyte
Mitglied: Snowman25
Snowman25 24.02.2010 um 14:37:53 Uhr
Goto Top
Das 'if exist'-statement ist eher ein Bugfix.
Wie gesagt es ist auf Xp Pro Deutsch optimiert.
Naja, jetzt kann es halt auch Englisch. Immerhin schreibst du deine VB-MsgBox auch in Englisch.
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 24.02.2010 um 15:06:53 Uhr
Goto Top
HI

Ja... werde es ersetzen !
Bei der entwicklung des scriptes dachte ich halt nicht an OS ver. konflikte.
Läuft es jetz bei dir wenigstens jetzt einwandfrei ?


lowbyte
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 24.02.2010 um 15:25:08 Uhr
Goto Top
Hi zusammen


Da Snowman ein paar anregungen hatte ,wurde der Quelltext ein bischen modifiziert. So das er jetz auch auf Englischen versionen läuft.




lowbyte
Mitglied: Snowman25
Snowman25 24.02.2010 um 15:47:19 Uhr
Goto Top
Hi,

Ja, Läuft jetzt einwandfrei. Mit der gekürzten IEEEMACLIST (statt 2 MB nur 1/2 MB) gehts sogar noch ein klein wenig schneller. Wobei es eigentlich sowieso schon rasend schnell ist.
Danke für dieses tolle Skript!

Gruß
Snow
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 24.02.2010 um 17:23:05 Uhr
Goto Top
Hi Snow

Freut mich das es dir gefällt. Danke für deine anregungen.


lowbyte
Mitglied: Snowman25
Snowman25 26.04.2010 um 13:24:46 Uhr
Goto Top
Zitat von @Snowman25:
unter http://snowman25.de/IEEEMACLIST.txt ist eine gekürzte Mac-Liste verfügbar.
Jetzt verfügbar unter http://administrator.snowman25.de/IEEEMACLIST.txt
Mitglied: kbudde
kbudde 17.05.2010 um 12:59:52 Uhr
Goto Top
Das Skript ist toll. Das kommt in meine Sammlung.

Eine Sache allgmeiner Natur muss aber noch angemerkt werden:
Das beantworten von ARP Anfragen kann durchaus geblockt werden. Ich habe das mal bei Norton gesehen.
Es gibt eine Einstellung, dass nur Anfragen von Hosts mit den man "reden möchte" beantwortet werden (Stealth mode) oder so.

Diese Systeme erkennt das Skript dann nicht.
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 17.05.2010 um 21:17:24 Uhr
Goto Top
Hi

Schön das es dir gefällt.

>>Das beantworten von ARP Anfragen kann durchaus geblockt werden. Ich habe das mal bei Norton gesehen.
>>Es gibt eine Einstellung, dass nur Anfragen von Hosts mit den man "reden möchte" beantwortet werden (Stealth mode) oder so.

Ja das ist schon klar. Aber die Standart Firewall von Microsoft macht dies zum bsp. nicht, so wie viele andere auch nicht. Und ausserdem ist diese "Anti Arp-Request" Option sicher nicht standard mässig gesetzt.


lowbyte
Mitglied: 60730
60730 03.07.2010 um 12:38:56 Uhr
Goto Top
Salü Lowbyte,

einen "Bock" habe ich bei deiner Version - genau den Bock, den ich bei meinem Beispiel umgangen habe.

Grund sind die "vielen" Nics die mittlerweile doch eher üblich als die Ausnahme sind.
Dass mich (zum allerersten mal in 3 Jahren) meine Sonicwall rausgeworfen hat, nachdem ich dein Script laufen liess,
- sortiere ich mal in die Kategorie Zufall ein, denn bei dem Wetter geh ich liebe mit dem Kindl auf den Spielplatz.

edit - nein - kein Zufall...

C:\Dokumente und Einstellungen\Ti.Mobeil>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Ein interner Fehler ist aufgetreten: Ein an das System angeschlossenes Gerät fun
ktioniert nicht.

Wenden Sie sich an den Microsoft Software Service, um weitere Hilfe zu erhalten.


Zusätzliche Informationen: Unbekannter Medienstatuscode</code>

Und die Sonicwall wirft mich (den Rechner) nach dem Scriptlauf immer raus - der Gag mit 255 einzelnen zweizeilern mal ordentlich last auf alles zu geben, sorry - ist nix für mich und die FW denkt sich "ihren" Teil und macht dementsprechend das, wozu Sie da ist.

meine Ipconfig - zur Abwechslung mal mit parameter -all Die mac Adressen anonymisiert.

Programmlauf
Die Range 192.168.199 -255.1 - 192.168.199 -255.255 wird gescannt ..
Scannvorgang der Ip-Range 192.168.199 -255.1 - 192.168.199 -255.255 ist abgeschlossen ..
>- du siehst - es wurde 192.168.199 -255 eingegeben, aber machen tut er anscheinend Ip-Range 192.168.199 -255.1 - 192.168.199 -255.255 ,
also 5 okette. Da solltest du die Anweisung, was einzugeben ist - dautauglicher beschreiben - nur die ersten drei oktette - ohne () und ohne -255.
Das er so in Wahrheit was ganz anderes macht - siehe weiter unten bei den Logfiles.


die Erases hab ich deaktiviert und:
Arpcache.txt
Keine ARP-Eintr„ge gefunden.
LocalIP
Windows-IP-Konfiguration
Logfile.txt
Scan .. vom ## DATE:03.07.2010 ## Time:11:42:17,79 ##

192.168.204.1 -UP- Localhost



All activ Host's im Subnet ..

jetzt mal "richtig -also so wie das einzugeben ist und nicht so, wie du es im
Da fehlen "einige" Systeme, die gerade eingeschaltet und im gleichen Netz sind - mußt du mir "leider" so glauben.

Du siehst, trotz eingabe des Netzes - wenn man die Zahlen so eingibt, wie du es vorschlägst - dann versucht er den mittleren Nic zu nehmen? - nicht den ersten, oder den letzten oder den, der zu dem Netz gehört und das funktioniert natürlich auch nur dann, wenn der mittlere (zufällig) der aktive ist.

Und wenn ich es so eingebe, wie es sein soll - dann findet er außer meiner Sonicwall nix - also irgendwo ist der Code noch arg unrund.

btw: Das einzige, was ich an deinem ganz kurz gelesenen Code bemerkt habe - ist
42. :RE

158. if y == %NOYES% goto:c_logf
159. if Y == %NOYES% goto:c_logf
wäre doch simpler mit
158. if /i y == %NOYES% goto:c_logf
zu lösen.

Und anstatt "umständlich - wie es dir Snow gezeigt hat - je nach OS Sprache nach der IP A oder IPadresse zu suchen, kannst du bequem mit
arbeiten. Du schreibst ja - ist für XP optimiert.
Ansonsten mein Weg nach Rom wäre indem Fall:

Wie gesagt - nur kurz überflogen.

btw: mir ging es eigentlich nicht um die Funktion, sondern um das Zeigen, wie man anhand von Befehlen - die "formatierte Listen" ausspucken - diese auswerten und "sinnvoll" kürzen kann. Das diese Abfrage in einem sauberen Netz eigentlich vollkommen überflüssig ist da sind wir uns beide ja hoffentlich einig.
Und ein arger Kritikpunkt meinerseits sollte auch noch erlaubt sein - dein Code besteht nur aus Befehlen - die wenigsten Zeilen sind "unten" kommentiert.
Für eine Anleitung nach heutigen Massstäben etwas dürftig.
Und das sowohl deine, als auch meine Version in anderer Hinsicht kompletter Murks ist, weil wir wegen Speed irgendwelche Krücken nehmen (ein Rechner im halbschlaf antwortet nicht auf einen einzelnen Ping) - ist ja auch klar.

Auch ein simples ping netzwerk -> ping 192.168.0.255 wirkt nicht immer auf alles.

Nur, warum du so auf "ARP" bestehst - so richtig verstanden warum du dann deine Lösung so geschrieben hast - verstehe ich nicht.

ARP geht nicht über Router/Gateways - denn den Arp Cache für die anderen Netze halten die vor - nicht der lokale Rechner.
Warum man dann umständlich die ersten 3 Oktette des zu durchsuchenden Netztes eingeben soll - ist mir ehrlich geschrieben schleierhaft.

Wie oben geschrieben, mit den Taschenspüielertricks, die du da nimmst - kam man vielleicht mal durch, aber heutige Sicherheitssysteme erkennen einen nicht nur angeblichen Aussähversuch und kicken deinen Nic.

Wenn - wie bei mir - anderen Notebook mehrere nics gefunden werden, kannst du doch bequem diese auslesen, das jeweilige GW anpingen und wenn das antwortet, weißt du welches Netz aktiv ist und sich durchsuchen läßt.

Daher und weil - wie geschrieben du wenig und nur außrhalb des Codes dokumentierst (du kannst dir denken, was die Jungs haben wollen, was Sie machen und dass die sich später nicht mehr an den Ursprung wo das Script herkam erinnern) - gäbe es von mir ein mangelhaft. Aber ich lass das mal und hoff du holst das nach.


Gruß
Mitglied: lowbyte1
lowbyte1 24.08.2010 um 17:01:50 Uhr
Goto Top
Hallo TimoBeil

Es geht um den Batch-Script Subnetscanner.
Ja das ist alles klar, doch damals ging es mir nur um Geschwindikeit.
Und das der Code Suboptimal ist, das weis ich auch.
Doch wir müssen uns wohl nicht darüber streiten das unsere Batch-Scrpts völliger HumBug sind.!

Das würde ich eher mit meinem Scanner machen den ich in C geschriben habe. Oder zbsp. NMAP
Und klar würde ich nicht einfach planlos ein Netz scannen. Ich komme aus dem bereich Netzwerksicherheit / Software Eintwickler , und das ist mir schon klar.
Slow - Random - Header modifikation (u.a IP - MAC Spoofing ,Flag modif.) etc etc. sind das A und O, dazu kommt ein Breites wissen über Protokolle & Standard's etc.
Wen man will, und gut ist kann man jede IDS ,IPS ,HW Firewall etc. unterwandern. Und somit würde ich all Deine Rechner entdecken.


Unter dem Strich, um ein Netz zu scannen sind diese Batches nicht's. Ein IDS würde auch Dein Batch erkennen, wenn es den richtig gefütert ist.

PS: Komm doch nicht immer mit Deiner Sonicwall, die ist leider kein cent Wert. Und das kann ich Dir belegen. ;) Wir haben hier zum Pentesting eine NSA E7500, die ist schon echt lustig ;) ;)
Aber das ist jedem das seine. Und noch was ...ich zitiere "Wie oben geschrieben, mit den Taschenspüielertricks, die du da nimmst ". Und etwas kann ich Dir garantieren, wen ich in dem Suboptimalen Script die Wartezeit zwischen den Icmp Packet um sagen wir mal ne Minute Setze, oder noch besser, Random zwischen 30sec und 1 Min, dann schmeist mich Deine Sonicwall nicht mehr raus! Dazu könnte ich die Source Mac spoofen und dazu den Broadcast abhöhren. etc..etc


Viele Wege führen nach Rom, doch Ping (ICMP) würde ich als letztes vorziehen.
Und Batches sind auch nicht dafür gedacht, Netzwerk-Scanner zu schreiben, da sind wir uns hofentlich auch einig. Einfach zu unflexibel ^10.

(Wenn Du dich beleidigt fühlst, ...das wollte ich nicht).

lowbyte
Heiß diskutierte Beiträge
info
Bundeswehr lässt Retro Funkgeräte für 600 Millionen Euro produzierenhacktorVor 1 TagInformationHardware13 Kommentare

Dachte zuerst das ist ein verspäteter Aprilscherz Die saufen da offensichtlich zu viel Club-Cola au banan. ...

question
Neue Verschlüsselung TLS 1.3eberhartIIVor 1 TagFrageDrucker und Scanner17 Kommentare

Hallo, es geht um eine Verschlüsselung, die die Telekom seit 02. September 2021 einsetzt. Ab diesem Datum müssen die E-Mails mit dem Schlüssel TLS 1.3 ...

question
Zentrales Nutzermanagement Windows ServerDeltaDragonVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, Ich suche hier heute Euren Rat zum Thema Nutzermanagement auf einem Windows-V-Server Kenntnisse Ich bin zwar seit zehn Jahren Softwareentwickler (Java), habe jedoch ...

question
BIOS-Passwort beim Neustart umgehenFreeBSDVor 14 StundenFrageEntwicklung11 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem und zwar haben wir in der Firma mehrere Notebooks im Einsatz ...

question
Partition reparieren, oder löschen ?Hermann73Vor 1 TagFrageWindows 107 Kommentare

Vielleicht ist das für manche eine dumme Frage. Kann man eine defekte Partition löschen? Ich habe das Problem, dass ich auf die Partition "E" durch ...

question
Keine Internet mit IPv6 in den VLANs (FritzBox auf SG350) gelöst derBenVor 1 TagFrageRouter & Routing9 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauch bitte eure Hilfe im Bezug auf VLAN und IPv6. Problem: Keine Internetverbindung mit IPv6 in den VLAN´s Netzwerkaufbau: Internet (VodafoneCable + ...

question
Merkwürdige Meldung im iPhone Safari BrowsermartenkVor 15 StundenFrageiOS8 Kommentare

Hallo Gemeinschaft ich bekomme seit kurzem dieses Bild in Safari: Was bedeutet es? ...

question
Fileserverstruktur mit wenig administrativen Aufwandben1300Vor 18 StundenFrageWindows Userverwaltung3 Kommentare

Mahlzeit ! aktuell haben wir im Netzwerk einen sehr durchwachsenen Fileserver, welchen ich damals so übernommen habe und mir mittlerweile zu viel wird, bezüglich administrative ...