tuxhunt3r
Goto Top

XCMD.EXE - Remote-CMD-Tool für Windows

Hallo ans Forum

Ich will hier in diesem Tutorial die Möglichkeiten meines Lieblings-Commandlinetools XCMD.EXE erläutern.

Das Wichtigste in Kürze:
XCMD wurde 2001 von Zoltan Csizmadia programmiert. Mit diesem Commandline-Tool können CMD-Befehle remote ausgeführt werden. Es ist zu vergleichen mit Mark Russinovichs psexec.exe


Als erstes Mal die Hilfe von XCMD (erreichbar durch die Eingabe von "xcmd /?" in der CMD-Shell):
xCmd v1.0 for NT4/2000 - executes commands remotely
Freeware! 2001 Zoltan Csizmadia, zoltan_csizmadia@yahoo.com

Usage: xCmd.exe \\computer [options] command/exe arguments

Options:
   /D:directory           Set working directory
                          Default: Remote "%SystemRoot%\System32"  
   /IDLE                  Idle priority class
   /NORMAL                Normal priority class
   /HIGH                  High priority class
   /REALTIME              Realtime priority class
   /C                     Copy the specified program to the remote machine's  
                          "%SystemRoot%\System32" directory  
                          Commands's exe file must be absolute to local machine  
   /USER:user             User for remote connection
   /PWD:{password|*}      Password for remote connection
   /NOWAIT                Don't wait for remote process to terminate  

Examples:
   xCmd.exe \\remote cmd       // Starts a "telnet" client  
   xCmd.exe \\remote /nowait runme.exe
   xCmd.exe \\remote /user:administrator dir c:\
   xCmd.exe \\remote /user:somebody /pwd:* /d:d:\ test1.exe
   xCmd.exe \\remote /c /user:somebody /pwd:* /d:d:\ test2.exe

Notes:
- Input is passed to remote machine when you press the ENTER.
- Ctrl-C terminates the remote process
- Command and file path arguments have to be absolute to remote machine
  If you are using /c option, command exe file path must be absolute to
  local machine, but the arguments must be absolute to remote machine

Wie ihr seht, gibt es diverse Parameter für XCMD. Hier die wichtigsten:
\\computername "Programm oder CMD-Befehl"  
Bestimmt, auf welchem PC der XCMD-Dienst gestartet werden soll.
/USER:Username
Bestimmt, mit welchem User das Tool ausgeführt wird.
/PWD:Passwort
Gibt dem Prozess das Passwort des mit dem Parameter /User definiertem Benutzer mit.


Hier noch einige Beispiele für die Verwendung von XCMD:
xcmd \\server001 cmd
Startet auf dem Zielsystem server001 eine Sitzung des Programms cmd. Der User kann dann die CMD-Konsole des Remotesystems nutzen, ähnlich einem Telnet-Client
xcmd \\server001 "openfiles /query"  
Zeigt alle offenen Files auf den Shares des Zielsystems ("Openfiles" gibts nur unter Windows 2003 und Vista)
xcmd \\server001 "iexplore.exe" /user:administrator /pwd:tralala  
Führt auf dem Zielsystem den Internet Explorer als Lokaler Administrator aus.


Die Frage ist nun: Wo gibts XCMD zum Downloaden?
Einerseits bei Google, anderseits ist es in meiner Toolbox enthalten. Diese kann unter http://www.der-duerst.ch.vu unter "Downloads" heruntergeladen werden. In dieser Toolbox finden sich noch andere nützliche Tools für die tägliche Arbeit als schwer geplagter Admin face-smile


Edit:

Wundert euch nicht über den Domainnamen und das eigenwillige Design der Website, ich muss Bandbreite sparen face-smile Die Seite läuft auf meinem privaten Webserver, welcher über meinen regulären ADSL-Anschluss (300 Kbit/s Up-, 3500 Kbit/s Download) erreichbar ist. Das bedeutet: Ihr könnt von meiner Website mit maximal 37,5 KByte/Sekunde herunterladen. Dies ist in diesem Fall aber nicht schlimm, da das Zip-File nur knapp 1 Megabyte gross ist

Content-Key: 74645

Url: https://administrator.de/contentid/74645

Printed on: June 21, 2024 at 20:06 o'clock

Member: Echinus
Echinus Nov 29, 2007 at 14:09:34 (UTC)
Goto Top
Danke fürs Tutorial... Werd ich gleich mal ausprobieren!
Member: spacyfreak
spacyfreak Dec 01, 2007 at 06:26:07 (UTC)
Goto Top
Also, ich finde Deine Webseite hat das originellste Design, das ich seit Jahren gesehen habe!
Habe echt schwer schmunzeln müssen. Webseite im cmd-design hab ich nun echt noch nie gesehen. Super!
Member: ForgottenRealm
ForgottenRealm Dec 03, 2007 at 23:45:27 (UTC)
Goto Top
Hi

Gibts irgendeine Möglichkeit, das die über das Tool gestarteten Programme ect nicht im Hintergrund sondner direkt auf dem Desktop sichtbar gestartet werden ?
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Dec 04, 2007 at 12:11:05 (UTC)
Goto Top
@ ForgottenRealm

Du meinst auf dem Bildschirm des Zielcomputers? Leider nein. Wenn ich einen Batch mache, der XCMD verwendet, mache ich es meistens so, dass ich dem Zielcomputer zuerst ein Net send schicke, dass im Hintergrund ein Tool läuft. So ist der User darüber informiert, dass irgendetwas läuft.
Member: ForgottenRealm
ForgottenRealm Dec 04, 2007 at 13:44:14 (UTC)
Goto Top
Schade, aber macht nichts. Für das was ich damit machen will isses im Hintergrund sogar besser weil User X nix abbrechen kann.

Ich hab das ganze grad auch mal unter XP Home (von XP Pro Notebook aus) versucht, was nicht funktioniert.

Ich nehme mal an das liegt an der fehlenden Admin$ Freigabe ... die lässt sich auch nicht nachträglich erstellen. Irgendeine Idee wie man von XP Pro einen XP Home rechner mit der xcmd bearbeiten kann ?
Selbiges Problem hatte ich auch bei shutdown /m \\computername ect (xp home), was nicht funktioniert wegen der fehlenden Admin$ Freigabe.
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Dec 04, 2007 at 18:29:53 (UTC)
Goto Top
Die Admin$ Freigabe zeigt standardmässig auf den Ordner C:\Windows des Zielcomputers.
Kannst du nicht den Ordner C:\Windows als "admin$" freigeben?
Wenn du die einfache Dateifreigabe deaktiviert hast, sollte es eigentlich gehen.


Was hast du denn vor? Vielleicht kann ich helfen....
Member: ForgottenRealm
ForgottenRealm Dec 05, 2007 at 14:30:29 (UTC)
Goto Top
Ordner C:\Windows lässt sich, zumindest über CMD, nicht freigeben. Gibt dann ne Fehlermeldung raus. Wie genau die ausschaut kann ich dir Freitag sagen, vorher bin ich nicht an nem XP Home Rechner.

Was ich vor hatte ist, von einem PC bzw Notebook aus 15 XP Home PCs runterzufahren oder bei bedarf Programme drauf zu starten. Mit VNC geht es bisher zwar auch, aber würde es gerne im Hintergrund machen um den User nicht zu stören.

Das Runterfahren über Batch soll ebenfalls von mir aus gestartet werden können. Mit Programmen wie TMS Shutdown ect hab ich es auch schon versucht, krieg keine Verbindung hin. An den Rechten liegts nicht, da is alles richtig eingestellt. Das Problem ist, wie gesagt, die Admin$ Freigabe welche bei XP Home anscheinend fehlt und nicht erstellt werden kann.
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Dec 05, 2007 at 18:30:55 (UTC)
Goto Top

Um PCs remote herunterzufahren, brauchst du Xcmd.exe nicht. Dies lässt sich auch mit dem folgenden Befehl machen:

shutdown /s /m \\Computername

Wenn alle laufenden Programme beendet werden sollen, lautet der Befehl folgendermassen:

shutdown /s /m \\Computername /f


edit:
Kommentar zurückgezogen, habe eben erst gelesen, dass du es mit shutdown /m schon probiert hast.
Member: spacyfreak
spacyfreak Dec 06, 2007 at 18:17:52 (UTC)
Goto Top
Super - die Xcmd.exe hab ich heute gut gebrauchen koennen fuer einen bestimmten Zweck.
Danke fuer den Hinweis auf das Tool!


Ich habs jedoch direkt beim code-guru runtergeladen, um Deine Bandbreite zu schonen. face-wink
http://www.codeguru.com/code/legacy/network/xCmd.zip
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Dec 06, 2007 at 20:40:47 (UTC)
Goto Top
Ich habs jedoch direkt beim code-guru runtergeladen, um Deine Bandbreite zu schonen.

Schade, nun hat die meine Website einen Hit weniger face-smile
Aber danke, dass du darauf Rücksicht genommen hat face-smile
Member: ForgottenRealm
ForgottenRealm Dec 07, 2007 at 08:26:16 (UTC)
Goto Top
So schauts aus wenn ichs über CMD mach

cmd

net share Admin$=C:\WINDOWS

Die können keine Pfade für ADMIN$- und IPC§-Freigaben angeben.


Direkt mit der Netzwerkfreigabe unter Win lässt sich der C:\WINDOWS Ordner nicht freigeben, da Windows dies blockiert (Systemordner blabla)

Lässt sich das nicht irgendwie erzwingen ?
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Dec 08, 2007 at 10:51:31 (UTC)
Goto Top
Sorry, keine Ahnung. Ich arbeite praktisch nur in Active Directory Umgebungen und dort sind die administrativen Freigaben halt einfach da.
Member: MysteryGuy
MysteryGuy Dec 14, 2007 at 20:34:34 (UTC)
Goto Top
Hallo

also sollte es wirklich nur an der fehlenden Admin$ Freigabe liegen, dann sollte folgendes helfen

Administrative Freigaben unter Windows XP Home Edition
Member: MysteryGuy
MysteryGuy Dec 14, 2007 at 20:39:41 (UTC)
Goto Top
Da sich Windows XP Home gegen administrative Freigaben wehrt ist es nötig noch weitere eingriffe vorzunhemen die Ihr unter dem folgendem Link findet

http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=1144
Member: Knilch
Knilch Feb 06, 2008 at 09:00:30 (UTC)
Goto Top
Bin gerade mal über dein tut gestolpert, jetzt stellt sich mir die Frage... ist an dem tool etwas besser als an psexec?
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Feb 06, 2008 at 11:19:03 (UTC)
Goto Top
@ Knilch

Eigentlich nicht. Es ist schlanker und man muss weniger Tipparbeit leisten, wenn man einfach mal schnell einen Befehl ohne besondere Optionen absetzen will. Das sehe ich als Vorteil. Ist mehr oder weniger Geschmacksache......
Member: Knilch
Knilch Feb 06, 2008 at 12:28:09 (UTC)
Goto Top
mmmkay thx, dann weiß ich bescheid werde wohl bei pstools bleiben!
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R Feb 06, 2008 at 22:07:56 (UTC)
Goto Top
mmmkay thx, dann weiß ich bescheid werde wohl bei pstools bleiben!

Deine Entscheidung, sicher nicht die schlechteste......