Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Überstunden: Vorschrift für Abbau?

Mitglied: aka2011

aka2011 (Level 1) - Jetzt verbinden

15.01.2020, aktualisiert 17:44 Uhr, 1087 Aufrufe, 13 Kommentare, 2 Danke

Hi, kann der Chef vorschreiben, wie genau aufgebaute Überstunden genommen werden müssen? Als Beispiel: Wenn ich Bereitschaft habe und nachts eine Stunde arbeite, kann er mich dann zwingen, diese Stunde (mal den Faktor ignorieren) am nächsten Tag zu nehmen bzw früher heimzugehen / später zu kommen? Sein Ziel ist, dass niemand mehr groß Überstunden "aufbaut", sondern möglichst Zeitnah abfeiert. Ist einerseits verständlich, andererseits hab ich von der einen Stunde am nächsten Tag nicht viel, da ich ja trotzdem 7h im Büro bin, das fühlt sich dann nicht wie Erholung an. Sammle ich allerdings z.B. 8x1h, kann ich einen kompletten Tag daheim bleiben und das fühlt sich dann auch tatsächlich wie Erholung an. Verständlich was ich meine? Ich möchte also eher Zeiten aufbauen (in Maßen), er möchte das genaue Gegenteil. Jemand ne Idee dazu?
Mitglied: Kraemer
15.01.2020 um 12:47 Uhr
Moin,

Zitat von aka2011:
Hi, kann der Chef vorschreiben, wie genau aufgebaute Überstunden genommen werden müssen?
ja, kann er.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
15.01.2020 um 12:49 Uhr
Ist das falsche Forum, aber Kollege kraemer hat schon das imho richtige gesagt. keine Rechtsberatung.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
15.01.2020, aktualisiert um 12:51 Uhr
Hi,
bin kein Rechtsanwalt, aber meine Erfahrung:
Ja, kann er.
Es ist sogar so von den meisten AG so gewollt, dass keine kompletten Tage als Ausgleich genommen werden. Ich schätze, damit will man vermeiden, dass sich Arbeitnehmer somit freie Tage "erschummeln", auch indem sie mal hin und wieder mit Absicht "Überstunden" machen.
Ich würde trotzdem mit dem AG reden. Schließlich leistest Du die Überstunden, wenn es Deinem AG am besten passt. So kann er Dir also auch entgegen kommen, dass Du den fälligen Ausgleich nehmen kannst, wann es Dir am besten passt. Alles andere wäre nicht fair. Sonst würde ich mir das generell überlegen, mit diesem AG und mit Überstunden.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: aka2011
15.01.2020 um 13:00 Uhr
schon klar dass er nicht möchte, dass ich mir ewig viele tage aufbaue - da fehlt ja dann meine arbeitsleistung im unternehmen. andererseits sehe ich es wie du, es sollte schon für beide seiten fair sein. danke für deinen beitrag!

Zitat von emeriks:

Hi,
bin kein Rechtsanwalt, aber meine Erfahrung:
Ja, kann er.
Es ist sogar so von den meisten AG so gewollt, dass keine kompletten Tage als Ausgleich genommen werden. Ich schätze, damit will man vermeiden, dass sich Arbeitnehmer somit freie Tage "erschummeln", auch indem sie mal hin und wieder mit Absicht "Überstunden" machen.
Ich würde trotzdem mit dem AG reden. Schließlich leistest Du die Überstunden, wenn es Deinem AG am besten passt. So kann er Dir also auch entgegen kommen, dass Du den fälligen Ausgleich nehmen kannst, wann es Dir am besten passt. Alles andere wäre nicht fair. Sonst würde ich mir das generell überlegen, mit diesem AG und mit Überstunden.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
15.01.2020 um 13:21 Uhr
Hallo,

neben dem "ja, kann er" geht es noch weiter ...

Wenn du Nachts in der Bereitschaft gearbeitet hast, bist du verpflichtet 11 Stunden Ruhepause einzuhalten.

Bsp.: telefonische Support von 22:30 bis 23:30 Uhr. -> Arbeitsbeginn am nächsten Arbeitstag nicht vor 10:30
https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/ruhezeit-welche-vorgaben-mach ...

Sowas sollte nach Möglichkeit immer in einer Betriebsvereinbarung vereinbart werden.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
15.01.2020 um 14:14 Uhr
Hallo,

musst Du mit ihm absprechen.
Aber das ist nun weder die Welt wo nur passiert was der AG denn gerne möchte (24/7 Bereitschaft und immer erreichbar für nix) noch dass was Du gerne möchtest (2h pro Tag per Remote doch ausreichend).

Vieleicht kann man sich irgendwo treffen.
Entweder auszahlen oder man sammelt bis man 4h und hat dann einen halben Tag frei. Damit kann man schon eher was anfangen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Kraemer
15.01.2020 um 14:33 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Ist das falsche Forum, aber Kollege kraemer hat schon das imho richtige gesagt. keine Rechtsberatung.
Nennt sich Direktionsrecht. Aber, selbst wenn man das nicht weiß, findet man im Internet ohne Ende belastbare Quellen. Geht schneller wie so ein Thread in so einem Forum hier.
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
15.01.2020 um 16:30 Uhr
Hi aka,

Dein Argument für das Gespräch mit dem Chef wäre also "die Verlässlichkeit (Planbarkeit) der Freizeit"

Soweit ich weiß sind das aber nur Empfehlungen an die Arbeitgeber.
Du solltest Dich von Fachleuten beraten lassen!


mfg
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: FA-jka
15.01.2020 um 17:58 Uhr
Hallo,

grundsätzlich ist der Chef weisungsbefugt und hat eine Fürsorgepflicht.

Abgesehen davon, dass es unkollegial ist sich als Einziger über eine unternehmensweite Regelung hinwegzusetzen.

Wie kommt man überhaupt auf so eine Idee?

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
15.01.2020 um 21:20 Uhr
Uff - deine Frage solltest du mal den Arbeitsschutz stellen... Es gibt hier div. Regelungen:
- zwischen 2 Arbeitstagen hast du 11h Ruhe einzuhalten. D.h. bist du eben um mitternacht noch am Telefonieren fängt dein nächster Tag erst frühestens um 11 an.
- Die 10h darfst du generell nicht überschreiten es sei denn es ist wirklich eine Gefahr da (z.B. du siehst auf dem Weg nach draussen bei 9:59h Arbeitszeit plötzlich den Laden in Flammen - dann darfst du natürlich nen Feuerlöscher nehmen statt einfach zu gehen, hört ja irgendwann von allein auf). Dabei ist aber idR. keine Ausnahme wenn du sagst "oh, aber wenn ich das heute nicht getan hätte dann hätte die Firma nen finanziellen Schaden"
- Du darfst im Mittel über mehrere Wochen auch nicht einfach beliebig oft 10h machen

Wenn du dagegen zuviele Verstöße hast ist das eine das dein Chef ärger bekommen kann. DAS is dir aber ja egal. Nehmen wir aber an du hast heute nen gepflegten 12h Tag hingelegt und auf dem Rückweg ballerst du mit deinem Auto jemand rein. Wenns blöd ist - rate mal wie deine Versicherung sich freut - und dabei das Geld wieder einsteckt.... Im Zweifel bleibst du sogar auf Arztkosten sitzen...

Von daher hat dein Chef durchaus recht dir das vorzuschreiben - und du kannst halt fragen ob du am nächsten Tag z.B. ne Stunde früher gehen kannst weil dir das was bringt. Dein Chef hat ausserdem auch ein finanzielles Interesse -> denn im dümmsten Fall muss er eben auch für die Stunden die Rücklagen bilden. Und es ist auch für den Chef blöd wenn der da zig Tausend aufm Konto hat die er aber nicht anfassen kann. Und für dich ists blöd weil du auch dumm da stehst - wenn du morgen Kündigen willst kannst du ja mal schauen was du mit diesen "illegal" aufgebauten Stunden wirst... Geht der Laden in die Insolvenz dann kannst du dir die gleich direkt in den Ar... schieben, davon siehst du dann auch nix....
Bitte warten ..
Mitglied: aka2011
17.01.2020 um 13:28 Uhr
genau darum geht es ja - dass man was "damit anfangen kann". danke

Zitat von StefanKittel:

Hallo,

musst Du mit ihm absprechen.
Aber das ist nun weder die Welt wo nur passiert was der AG denn gerne möchte (24/7 Bereitschaft und immer erreichbar für nix) noch dass was Du gerne möchtest (2h pro Tag per Remote doch ausreichend).

Vieleicht kann man sich irgendwo treffen.
Entweder auszahlen oder man sammelt bis man 4h und hat dann einen halben Tag frei. Damit kann man schon eher was anfangen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: aka2011
17.01.2020 um 13:35 Uhr
Zitat von FA-jka:

Hallo,

grundsätzlich ist der Chef weisungsbefugt und hat eine Fürsorgepflicht.
schon klar.

Abgesehen davon, dass es unkollegial ist sich als Einziger über eine unternehmensweite Regelung hinwegzusetzen.

Wie kommt man überhaupt auf so eine Idee?
wie kommt man auf die Idee, dass ich sowas vorhabe? Ich habe nie behauptet, dass es eine feste Regelung gibt, noch, dass andere betroffen sind, denen gegenüber es unkollegial wäre. Ich bin quasi der einzig betroffene und möchte nur herausfinden, welche Möglichkeiten ich habe, um eine für mich brauchbare und dennoch für beide Seiten faire Lösung zu finden.

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
17.01.2020 um 20:35 Uhr
Moin, deine "brauchbare" Lösung muss aber ja erst mal damit zusammengehen was der komische Kautz mit der schwarzen Robe erlaubt. Und da ist dein Chef halt im Recht wenn er versucht die entweder gar nicht aufbauen zu lassen oder schnellstens wieder abbauen zu lassen...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte

DGUV Vorschrift 3 und wie es mich wahnsinnig macht

gelöst Frage von dertowaPeripheriegeräte31 Kommentare

Hallo zusammen, hier mal ein Thema was nicht direkt etwas mit der IT zu tun hat, ich aber zur ...

Windows Server

Wie ist der korrekte Sicherungsvorgang von DCs und insbesondere der Restore Vorgang. Beim Abbau einer Childdomäne

gelöst Frage von 131455Windows Server13 Kommentare

Hallo, wie haben eine Domäne mit 1 Domänencontroller 2008 R2 (Masterdomäne) . Dann gibt es einen Domänencontroller mit Server ...

Neue Wissensbeiträge
Exchange Server

ACHTUNG: Ungepatchte Exchange Server aktuell im Visier von Angreifern!

Tipp von vibrations vor 16 StundenExchange Server1 Kommentar

Wer es noch nicht mitbekommen haben sollte: Exchange-Server Systeme werden gerade vermehrt auf eine Sicherheitslücke mit der sich das ...

Microsoft Office

Office 365 Makro Schutz nicht immer per GPO möglich

Information von sabines vor 3 TagenMicrosoft Office5 Kommentare

Der zum Schutz gegen Verschlüsselungstrojaner wichtige Makroschutz lässt sich wohl in Office 365 nicht immer per GPO einstellen. Für ...

Netzwerkmanagement
How To Mikrotik Netinstall
Erfahrungsbericht von areanod vor 5 TagenNetzwerkmanagement

Jedes Mal wenn ich Netinstall längere Zeit nicht benutzt habe stolpere ich über die „Besonderheiten“ dieser Software. Das ist ...

Microsoft
Microsoft: LDAPS per Update als Default
Information von em-pie vor 5 TagenMicrosoft2 Kommentare

Hallo, Microsoft wird mit einem der zukünftigen Updates LDAP auf LDAPS per Default umstellen. Admins von angebundenen Systemen die ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkgrundlagen
Reichweite bei Netzwerkdruckern mit Kupfer
gelöst Frage von OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOONetzwerkgrundlagen42 Kommentare

Guten Tag, aus gegebenem Anlass, möchte ich euch fragen, was aus eurer Sicht, eine akzeptable Reichweite bei einem Netzwerkdrucker ...

DSL, VDSL
Gigabit Leitung - niedrige Geschwindigkeit
Frage von Ghost108DSL, VDSL26 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin vor kurzem auf den Tarif Vodafone Cable Max 1000 umgestiegen. Techniker war vor Ort und ...

Hardware
Stromausfalllogger
Frage von certifiedit.netHardware21 Kommentare

Guten Nachmittag, welche Geräte könnt Ihr empfehlen um Stromausfälle, optimalerweise auch Frequenzstörungen zu loggen? Geht hier um keinen konkreten ...

Server-Hardware
Neuer Server - Meinung
gelöst Frage von hukimanServer-Hardware18 Kommentare

Hallo Zusammen, für einen Kunden stelle ich aktuell den ersten Server zusammen, den ich selbst verkaufe. Es soll ein ...