franc
Goto Top

1TB-HDD auf 500GB SSD klonen unter W7

Hallo

ich muss nächste Woche bei einem Windows 7 Professional (64-Bit) PC (ein HP mit einem i7) eine "normale" 1 TB Festplatte gegen eine 500 GB SSD tauschen.
Auf der 1 TB Platte ist noch 732 von 924 GB frei, laut Windows.
Auf der Platte sind vier Partitionen:

1. SYSTEM 100 MB NTFS (System, aktiv, primäre Partition)
2. OS 924,17 GB NTFS (Startpartition, Auslagerungsdatei, Absturzabbild, Primäre Partition)
3. HP_RECOVERY 7,14 GB NTFS (Primäre Partition)
4. 100 MB (Wiederherstellungspartition)

Siehe Bild:
ae362dff1b0d909b37950c359054ac37

Ich habe so was ähnliches schon mal gemacht, das war immens aufwendig, ich musste da erst die große Platte verkleinern.
Das hatte ich mit Acronis Disk Director gemacht, weil es in der Datenträgerverwaltung gerade noch etwas zu groß war nach der Verkleinerung, für die neue, kleinere SSD.
Danach hatte ich zuerst die Partitionsstruktur und dann das Image mit snapshot.exe übertragen, siehe diesen Thread letzter Kommentar von mir (20.09.2013 um 11:10 Uhr):

Windows 7 Installation: Es wurden keine Laufwerke gefunden

Gibt es aber ein Tool (etwa Macrium Reflect Free, wie ich in einem Blog gelesen habe), das so was direkt und zuverlässig in einem Durchgang macht?

Dieses Mal scheine ich mehr Glück zu haben mit der Verkleinerung, weil ich mit der Datenträgerverwaltung anscheinend schon unter 500 GB verkleinern kann, siehe Bild:
bc923c7ae1c645e7a2b09ae46f7ebd22

Aber ich möchte ungern was riskieren, ich habe dort (wo ich das montieren muss) nicht so viel Zeit.
Außerdem handelt es sich wieder um einen HP Computer, was mir schon mal erhebliche Probleme verschafft hatte, weil die SSD nicht erkannt wurde (siehe auch oben verlinkten anderen Tread).

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Danke

franc

Content-Key: 248427

Url: https://administrator.de/contentid/248427

Printed on: April 18, 2024 at 00:04 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 05, 2014 updated at 13:34:58 (UTC)
Goto Top
Moin,

  • Backup machen
  • Backup prüfen!
  • knoppix starten
  • Mit gparted das Laufwerk C: verkleinern auf gewünschte Größe (<490GB)
  • Die Partitionen 3 und 4 mit gparted verschieben, so daß alles unterhalb von 500MBGB ist.
  • Mit ddrescue* dann einfach komplett rüberkopieren auf die SSD
  • fertich.

lks

Edit: Doch noch ein G gefunden und das t von Brammer eingebaut.
Member: brammer
brammer Sep 05, 2014 at 13:00:54 (UTC)
Goto Top
Hallo

LKS ist sparsam wie immer

so daß alles unterhalb von 500MB ist.

und ein t für http nachreicht

brammer
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 05, 2014 at 13:06:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @brammer:

LKS ist sparsam wie immer

> so daß alles unterhalb von 500MB ist.

Ups. die G's waren gerade aus. da habe ich ein M als Ersatz genommen. face-smile


und ein t für http nachreicht

Danke, die t's werden erst morgen wieder geliefert. ich nehm solange Deines.

face-smile
Member: Meierjo
Meierjo Sep 05, 2014 updated at 13:15:03 (UTC)
Goto Top
Hallo

Also, ich habe schon mehrmals mit snapshot.exe Images auf eine kleinere Platte zurückgesichert, allerdings noch nie um 50% kleinere. Aber wenn dir die Datenträgerverwaltung schon sagt, es hat genügend Platz, dann sollte deinem Vorhaben eigentlich nichts im Wege stehen.

Wenn du zb mit einem WindowsPE bootest, die Pagefile.Sys löschst, und dann die Daten zb mit O&O defrag an den Anfang der Partition schiebst, steigen die Chancen erheblich.

Und wie LKS schon sagte, vorher ein Backup machen, dann kann man viel ruhiger an die Sache ran.

Gruss
Member: brammer
brammer Sep 05, 2014 at 13:24:21 (UTC)
Goto Top
face-smile face-smile
Member: Kuemmel
Solution Kuemmel Sep 05, 2014, updated at Sep 12, 2014 at 07:22:36 (UTC)
Goto Top
Kleine Anmerkung vielleicht noch:
Acronis True Image (Home) würde dir die ganze Sache vereinfachen und die Größen dem gewünschten Ziel automatisch anpassen.
Klar, ddrescue, würde ich eigentlich auch bevorzugen, aber Acronis nimmt einem die ganze Arbeit ab und es fällt dir vielleicht ein wenig leichter als ständig in einem Terminal mit Befehlen zu arbeiten.

Gruß
Kümmel
Mitglied: 108012
108012 Sep 06, 2014 at 23:33:52 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Acronis True Image (Home) würde dir die ganze Sache vereinfachen und die Größen dem gewünschten
Ziel automatisch anpassen.
Dann aber bitte das mit dem Backup vorher durchziehen!

Gruß
Dobby
Member: franc
franc Sep 07, 2014, updated at Sep 09, 2014 at 07:28:16 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

Kleine Anmerkung vielleicht noch:
Acronis True Image (Home) würde dir die ganze Sache vereinfachen und die Größen dem gewünschten Ziel
automatisch anpassen.

Zufalligerweise habe ich auf dem System sogar Acronis True Image Premium 2014:

22fee1c22119718dd7b253729ceb8286
(Anmerkung zu diesem Screenshot: Die Seriennummer ist nicht echt, sondern mit Blindtext überschrieben.)

Ich kriege zwar eine Warnung, wenn ich das starte (Disk clownen) ohne die SSD schon drin zu haben:

50fb58cd8ad9a2edc5f24d2bbd99e2e8

Aber das wäre wohl dann das Mittel der Wahl, oder?

Ich hätte es sonst evtl. mit Macrium Reflect Free probiert, aber Acronis könnte das wohl dann auch am bequemsten der viier Möglichkeiten (snapshot, Macrium, Acronis, Linux-ddrescue), oder?

Im Moment sichere ich die Platte mit snapshot (die Systempartition und die C: )

EDIT: ich habe den Administrator-Edit hier wieder gelöscht, da ich den Screenshot mit der "Seriennummer" doch längst mit Blindtext überschrieben hatte. Daher auch das Bild wieder rein.
Member: Kuemmel
Kuemmel Sep 07, 2014 updated at 18:56:21 (UTC)
Goto Top
Bitte nimm die Seriennummer von Acronis aus dem Beitrag!!!

Richtig, Acronis kann das am bequemsten.
Die Warnung kann ich nicht richtig zuordnen. Was hast du jetzt genau gemacht/willst du machen? Was ist angeschlossen?....

Nachtrag: Nutzt du die Boot-CD oder die installierte Software?
Member: franc
franc Sep 07, 2014 updated at 21:13:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:

Bitte nimm die Seriennummer von Acronis aus dem Beitrag!!!

Warum das denn? Das ist doch kein Key!??


Richtig, Acronis kann das am bequemsten.
Die Warnung kann ich nicht richtig zuordnen. Was hast du jetzt genau gemacht/willst du machen? Was ist angeschlossen?....
Noch nicht die SSD, einfach nur mal zum testen.


Nachtrag: Nutzt du die Boot-CD oder die installierte Software?

Installation.
Member: Kuemmel
Solution Kuemmel Sep 07, 2014, updated at Sep 12, 2014 at 07:23:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @franc:

> Zitat von @Kuemmel:
>
> Bitte nimm die Seriennummer von Acronis aus dem Beitrag!!!

Warum das denn? Das ist doch kein Key!??
Dann guck dir dein erstes Bild mal genauer an. Da ist der Key grau hinterlegt. BITTE ENTFERNEN!!!

> Richtig, Acronis kann das am bequemsten.
> Die Warnung kann ich nicht richtig zuordnen. Was hast du jetzt genau gemacht/willst du machen? Was ist angeschlossen?....
Noch nicht die SSD, einfach nur mal zum testen.
Okay. Dann hast du also wirklich nur eine HDD angeschlossen? Dann erklärt sich die Meldung ja von alleine.

> Nachtrag: Nutzt du die Boot-CD oder die installierte Software?

Installtion.
Grober Fehler. Die Software an sich ist was für die Tonne. Das einzig brauchbare ist die Boot-CD und nur diese arbeitet zuverlässig.
In der Software bekommt man meist zig unerklärliche Fehlermeldungen und es arbeitet keineswegs rund.
Member: franc
franc Sep 07, 2014 at 19:05:14 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:
Dann guck dir dein erstes Bild mal genauer an. Da ist der Key grau hinterlegt. BITTE ENTFERNEN!!!

Moment. Mit genau der Nummer kann ein Wildfremder das Programm installieren und kann es dauerhaft benutzen?
Member: Kuemmel
Kuemmel Sep 07, 2014 at 19:07:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @franc:

> Zitat von @Kuemmel:
> Dann guck dir dein erstes Bild mal genauer an. Da ist der Key grau hinterlegt. BITTE ENTFERNEN!!!

Moment. Mit genau der Nummer kann ein Wildfremder das Programm installieren und kann es dauerhaft benutzen?
JA!
Mitglied: 108012
108012 Sep 07, 2014 at 19:59:26 (UTC)
Goto Top
Moment. Mit genau der Nummer kann ein Wildfremder das
Programm installieren und kann es dauerhaft benutzen?
Sollte so sein ja! Also hopp alles schwärzen, bitte.

@franc
Ich würde mal sagen das bei dieser ganzen Diskussion die SSD schon lange neu aufgesetzt
worden wäre und gut ist es, wenn man von HDD zu HDD tauscht oder von SSD zu SSD ist
das sicherlich etwas anderes, aber so macht das keinen richtigen Sinn für mich.

Kann mir jemand einen Tipp geben?
Jo und zwar folgenden, installieren gleich neu und Du hast weder vorher noch danach nicht
die ganzen Probleme wie alle anderen die auch dachten sie sparen Zeit mit dem Klonen!!!!!!

Um die SSD sichtbar zu machen sollte man doch im BIOS auf AHCI umstellen, oder?
Nur dann findet das Bios die HDD in der Regel nicht mehr!

Abhilfe kann man wenn man denn möchte hiermit schaffen.
HDD Kopierstation

Und das sollte auch mit gleichgroßen HDDs und SSDs funktionieren nur sind Deine eben
nicht gleich groß und somit würde ich das ganze einfach auf Eis legen und schnell neu
installieren, das kommt in der Regel schneller.

Gruß
Dobby
Member: Kuemmel
Kuemmel Sep 07, 2014 updated at 20:23:28 (UTC)
Goto Top
Danke @108012!

Um dem ganzen mal ein Ende zu setzen bin ich mal so frei und zitiere LKS noch einmal aus einem anderen Theard:

Du kannst natürlich die üblichen Verdächtigen nehmen, oder einfach knoppix:
• mit knoppix started
• gparted starten udn Partition auf hdd verkleiner, so daß sie auf SSD paßt.
mit ddrescue von hdd auf ssd kopieren (sudo ddrescue --force /dev/sdb1 /dev/sdc3 )
• mit parted die Partition auf die gewünschte größe bringen (sofern notwendig)

Ich verkleinere die Partitionen meist auf das absolute Minimum + 8 GB, damit der Kopiervorgang nicht zu lange dauert.
...

Jetzt wurde eigentlich alles gesagt. Bitte noch das Bild entfernen und gut ist.
Gute Nacht.

Gruß
Kümmel
Member: franc
franc Sep 07, 2014 updated at 21:20:53 (UTC)
Goto Top
Zitat von @108012:
... würde ich das ganze einfach auf Eis legen und schnell neu installieren...

Witzig face-smile

Zitat von @108012:
... Also hopp alles schwärzen, bitte.

Zitat von @Kuemmel:
Bitte nimm die Seriennummer von Acronis aus dem Beitrag!!!

Gut, Acronis Serial Nummer erfolgreich geändert.
Aber was ist eigentlich euer Interesse daran? Damit das Forum nicht in Gefahr gerät eine "DMCA-Anzeige" zu erhalten? Fairness ggü. Entwicklern und Unternehmen? Oder gar Acronis MA?
Member: Kuemmel
Kuemmel Sep 07, 2014 at 21:26:06 (UTC)
Goto Top
Gut.
Forum nicht in Gefahr und Fairness treffen es gut.
Thema erledigt? Funktioniert jetzt alles wie gewünscht?
Mitglied: 108012
108012 Sep 07, 2014 at 21:40:01 (UTC)
Goto Top
Fairness ggü. Entwicklern und Unternehmen? Oder gar Acronis MA?
Wenn nun aufgrund Deiner Unachtsamkeit 9000 Leute die Registrierung
sparen und auch das Geld, dann kommt es nur noch darauf an wie groß
die Rechtsabteilung der Firma Acronis ist, und ja auch so ein Forum kann
dann sicherlich Probleme bekommen, aber Du in erster Linie.

Gruß
Dobby
Member: franc
franc Sep 09, 2014 updated at 07:23:29 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kuemmel:
Thema erledigt? Funktioniert jetzt alles wie gewünscht?

Ich muss das morgen (vermutlich) erst machen. Drei Stunden Anfahrt, vor Ort sollte und darf es also nicht so lange dauern, damit ich am selben Tag auch wieder heim komme face-smile
Neu aufsetzen ist daher keine Option, ich werde es mit der Acronis CD (schon erstellt) versuchen, wenn das nicht klappt, versuche ich es zu verkleinern und nehme snapshot.exe.
Die Knoppix oder Ubuntu Live CDs habe ich aber auch dabei und kann notfalls auch damit probieren (gparted, s.o.).
Member: franc
franc Sep 09, 2014 at 07:36:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @108012:
... Um die SSD sichtbar zu machen sollte man doch im BIOS auf AHCI umstellen, oder?
Nur dann findet das Bios die HDD in der Regel nicht mehr!
Danke für den Tipp. Ich werde also erst mal prüfen, ob das BIOS bereits auf AHCI steht (was ich vermute, weil der Rechner, mit i7 CPU, relativ neu ist).
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 09, 2014 at 08:06:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @108012:

Um die SSD sichtbar zu machen sollte man doch im BIOS auf AHCI umstellen, oder?
Nur dann findet das Bios die HDD in der Regel nicht mehr!

Ob die SSD oder HDD im BIOS sichtbar ist oder nciht, ist von den Einstellungen ob AHCI oder ncht vollkommen unabhängig. Nur im RAID-Maode muß man ggf ein RAid konfigurieren, bevor das im BIOS auftaucht.

Und im OS ist es sowieso nur von den treibern abhängig.

lks
Member: franc
franc Sep 09, 2014 at 08:19:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Ob die SSD oder HDD im BIOS sichtbar ist oder nciht, ist von den Einstellungen, ob AHCI oder ncht, vollkommen unabhängig.
Aha!
Aber SSD sollte auf jeden Fall mit AHCI betrieben werden, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 09, 2014 at 08:27:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @franc:

Aber SSD sollte auf jeden Fall mit AHCI betrieben werden, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Sinnvollerweise. Damit TRIM funktioniert.

lks
Mitglied: 108012
108012 Sep 09, 2014 at 11:40:18 (UTC)
Goto Top
Ob die SSD oder HDD im BIOS sichtbar ist oder nciht, ist von den Einstellungen
ob AHCI oder ncht vollkommen unabhängig.
Na dann müsste die SSD und die HDD ja auch vom OS gefunden werden.

Aber SSD sollte auf jeden Fall mit AHCI betrieben werden, wenn ich das
richtig verstanden habe, oder?
Bei der Installation schaltet man im BIOS AHCI ein und dann kann die SSD
von Windows 7 gefunden werden um darauf zu installieren, danach installiert
man den Treiber für den Chipsatz und/oder den SATA Controller und kann
danach wieder den AHCI Modus im Bios abschalten, fertig!

Und seit dem das so ist hat man auch kaum noch Floppys im PC
bzw. deren Anschlüsse auf dem Mainboard. Denn man ist eben nicht
mehr darauf angewiesen das man die Treiber zwischen lädt bei der Installation.

Auf jeden Fall kann man so etwas aber jedes mal im Handbuch des Herstellers
erfahren.

Gruß
Dobby
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Sep 09, 2014 at 12:31:40 (UTC)
Goto Top
Zitat von @108012:

> Ob die SSD oder HDD im BIOS sichtbar ist oder nciht, ist von den Einstellungen
> ob AHCI oder ncht vollkommen unabhängig.
Na dann müsste die SSD und die HDD ja auch vom OS gefunden werden.

Nur dann wenn der richtige Treiber da ist.


> Aber SSD sollte auf jeden Fall mit AHCI betrieben werden, wenn ich das
> richtig verstanden habe, oder?
Bei der Installation schaltet man im BIOS AHCI ein und dann kann die SSD
von Windows 7 gefunden werden um darauf zu installieren, danach installiert
man den Treiber für den Chipsatz und/oder den SATA Controller und kann
danach wieder den AHCI Modus im Bios abschalten, fertig!

wieso wieder abschalten? Das ist völlig kontraproduktiv.

Und seit dem das so ist hat man auch kaum noch Floppys im PC
bzw. deren Anschlüsse auf dem Mainboard. Denn man ist eben nicht
mehr darauf angewiesen das man die Treiber zwischen lädt bei der Installation.

Doch. Aber man nimmt heutzutage CD/DVD oder USB-Datenträger. Floppies udn AHCI für SSDs sind zwei verschiedene Paar Stiefel.

Auf jeden Fall kann man so etwas aber jedes mal im Handbuch des Herstellers
erfahren.

Handbücher sind imerm eine gute Anlaufstelle.
Member: franc
franc Sep 12, 2014 updated at 09:18:52 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

> Zitat von @franc:
>
> Aber SSD sollte auf jeden Fall mit AHCI betrieben werden, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

Sinnvollerweise. Damit TRIM funktioniert.


Wie ich vermutete, AHCI war natürlich schon aktiviert, es ist ja ein recht neuer Rechner. Dass man das manuell anschalten muss im BIOS ist wohl eher eine ältere Geschichte.

Also gestern war ich dort und habe das mit Acronis völlig problemlos in recht kurzer Zeit erledigt (etwa 20 Minuten, der Fortschrittsbalken mit Minutennazeige hat zwar gar nicht gestimmt).
Die Acronis CD ist da echt praktisch und spart einem das Denken (und damit die Fehlerquellen).

Danach hab ich noch die Indizierung der Platte rausgenommen (in den Eigenschaften der Platte, das wird wo empfohlen), das hat noch eine Weile gedauert.
Superfetch Dienst hab ich auch deaktiviert, auch das wird gern bei SSD empfohlen.
Aber Systemwiederherstellung oder Hibernate hab ich nicht abgeschaltet, das halte ich für zu nützlich.
Immerhin habe ich eine Samsung 850 PRO SSD eingebaut, die hat 10 Jahre Garantie.

Also danke für die Tipps!
Member: goscho
goscho Sep 12, 2014 at 10:11:49 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit
Zitat von @franc:
Danach hab ich noch die Indizierung der Platte rausgenommen (in den Eigenschaften der Platte, das wird wo empfohlen), das hat noch
eine Weile gedauert.
Superfetch Dienst hab ich auch deaktiviert, auch das wird gern bei SSD empfohlen.
Das sollte Windows eigentlich von selbst erkennen, ansonsten mal den Leistungsindex neu erstellen lassen.
Schau mal: SSD und Superfetch
Member: franc
franc Sep 12, 2014 updated at 10:27:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @goscho:
Das sollte Windows eigentlich von selbst erkennen, ansonsten mal den Leistungsindex neu erstellen lassen.
Schau mal: SSD und Superfetch

Ja, der Artikel ist mir bekannt, war einer meiner Lektüren vor dieser Operation face-smile
Aber der Dienst läuft ja noch wegen der Klonung. Und dass W ihn dann nach ein paar Neustarts selbst abschalten tut will ich mich nicht verlassen tun face-smile
Member: Kuemmel
Kuemmel Sep 12, 2014 at 12:52:31 (UTC)
Goto Top
Ja Acronis ist für solche Zwecke wirklich bestens geeignet.
Das mit dem Fortschrittsbalken ist wahrscheinlich ein Bug (habe ich auch), am Anfang steht er immer auf 8 Minuten und dann stimmt die Zeit auch nicht mehr.
Völlig normal bei 2014.

Gruß
Kümmel
Member: brammer
brammer Jan 18, 2016 at 07:45:41 (UTC)
Goto Top
Hallo,

das ist 16 Monate her!

Das Problem sollte gelöst sein....

brammer
Member: franc
franc Jan 18, 2016 updated at 10:36:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @brammer:

Das war ja auch offensichtlich ein Werbungsbeitrag für dieses Produkt oder was anderes, habe den gekürzten Link nicht geklickt.
Habe es gerade gemeldet.
Member: Biber
Biber Jan 18, 2016 at 12:35:42 (UTC)
Goto Top
[OT]
Moin franc, moin Brammer,

ich stufe den Daneil.K-Kommentar ebenfalls als eigennützige Werbung ein und bin dementsprechend damit umgegangen.

Danke für das Melden.

Grüße
Biber
[/OT]