corraggiouno
Goto Top

20 neue Rechner mit windows 7 aufsetzen

Hi,

muss in einem Kleinunternehmen ca. 20 neue Rechner mit Windows 7aufsetzen. Dies würde ich aber aus zeitlichen Gründen nicht bei jedem Rechner einzelnen sondern mit einem Image tun.
Kann mir jemand einen Tipp, wie ich da am effektivesten vorgehen kann?
Zu welcher Software würdet ihr mir raten? Um die Antwort - Datei zu erstellen, nimmt man da immer noch das WAIK-Werkzeug? Wie kann ich das Image erstellen, so dass die SID nicht bei jedem Rechner gleich ist?

Content-Key: 156389

Url: https://administrator.de/contentid/156389

Printed on: April 23, 2024 at 11:04 o'clock

Member: Dani
Dani Dec 05, 2010 at 21:21:05 (UTC)
Goto Top
Moin,
wir benutzen für sowas immer Acronis SnapDeploy. Spricht du installierst und konfigurierst ein Notebook nach den Vorstellungen des Kunden und ziehst dir danach ein Image mit Acronis.
Danach kannst du das Image auf die restlichen Notebooks verteilen. Es wird automatisch SID, etc... neu angelegt. Nachteil: Das Ganze ist nicht kostenlos!

Mit Windows Boardmitteln:
http://wiki.winboard.org/index.php/Windows_7_verteilen#Windows_7-Image_ ...


Grüße,
Dani
Member: Coder2007
Coder2007 Dec 05, 2010 at 21:51:06 (UTC)
Goto Top
Hi,

alternativ kannste auch das MDT2010 http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyId=3BD8561F-77 ... von Microsoft nehmen. Ist zwar kein direktes Image aber kannst die Rechner über einen Netzwerkshare installieren.

Gruß
Coder
Member: Corraggiouno
Corraggiouno Dec 06, 2010 at 05:09:52 (UTC)
Goto Top
Benötige ich da dann nur noch das Tool acronis snap deploy und / oder auch Acronis True Image um das Image zu ziehen.?
Kann ich mit dem Snap deploy Tool auch eine "Antwortdatei erstellen", in der sozusagen der Name des PC's etc. definiert wird?
Oder benötige ich da WAIK dazu?
Ist das Dateiformat, welches snap deploy benutzt hardwareunabhängig; sprich kann das Image auf unterschiedlicher Hardware verteilt werden?
Member: Pago159
Pago159 Dec 06, 2010 at 07:12:17 (UTC)
Goto Top
Du könntest dir auch mittels vLite behelfen.

Damit kannst du dir eine Unattended installations CD erstellen.

Dann musst du nur die Festplatte bearbeiten und danach läuft alles automatisch.

Du kannst auch schon Programme und Updates einbinden.

Hier kannst du mit Waik auch alles einstellen...

Hier noch eine Anleitung zu vLite.
Member: itdienstleister
itdienstleister Dec 06, 2010 at 07:44:07 (UTC)
Goto Top
Hallo!

Prinzipiell brauchst Du dafür kein extra Tool.
Geht alles mit dem MDT (Microsoft Deployment Toolkit).
Und das ist gratis.

Microsoft Deployment Toolkit (MDT) 2010 Update 1
http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyId=3BD8561F-77 ...

Building a Standard Image of Windows 7 Step-by-Step Guide
http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?familyid=901663E1-93 ...

Legal ist das "Re-Imaging" (egal mit welchem Tool) aber nur wenn der Kunde einen Lizenzvertrag (Open License, Open Value, was auch immer) mit Microsoft hat.

Grüße
Member: clSchak
clSchak Dec 06, 2010 at 10:13:18 (UTC)
Goto Top
und um das Problem zu beheben was itdienstleister schrieb, kannst auch alle notwendige Software per Batch nacheinander installieren, musst nur entsprechende Befehle für den MSI Installer mit einbinde, z.B. kein Restart, keine Benutzereingabe usw. ich wollte das auch erst per MDT machen, aber der Open Lizenz Key für Win 7 ist für eine geringe Anzahl einfach zu teuer, da kannst besser das OS vom PC Hersteller drauf lassen und wenn du die entsprechende Menge abnimmst kannst denen auch sagen, dass Sie nur die Treiber und Windows installieren sollen und den ganzen anderen Kram den keiner braucht weg lassen sollen (macht HP aber auch Dell).

Dann einfach alle Programme auf einem Netzlaufwerk in einem separaten Ordner packen und per Batch einfach eines nach dem anderen installieren lassen, bei Office z.B. kannst du auch einfach den Key, Usernamen usw. per Batch abfragen/eingeben.
Member: Corraggiouno
Corraggiouno Dec 06, 2010 at 11:38:51 (UTC)
Goto Top
wenn ich mich dazu entschließen sollte nach folgender Anleitung vorzugehen: http://wiki.winboard.org/index.php/Windows_7_verteilen
Wo muss bzw. kann ich in der Anleitung die unattended-Datei einbauen?
Member: Pago159
Pago159 Dec 06, 2010 at 12:25:06 (UTC)
Goto Top
Also wenn ich das richtig gelesen habe,
kannst du keien Unattended Datei anhängen.
Der macht dir ein Image und du musst dann nachher noch ein paar sachen
von hand eintragen.
Member: Corraggiouno
Corraggiouno Dec 06, 2010 at 13:34:16 (UTC)
Goto Top
somit wäre ich dann, was optionen wie z.B. Computername betrifft nicht mehr flexibel, oder?
Nicht jeder Rechner sollte den gleichen Computernamen bekommen!
Member: Xaero1982
Xaero1982 Dec 06, 2010 at 19:35:01 (UTC)
Goto Top
Moin,

hast du nen Server 2003/2008 zur Verfügung?

Dann mach den ganzen Spaß mit einem WDS Server...

Ich glaube das ist für dich so ziemlich der einfachste Weg ... wenn du Fragen hast ... frag! face-smile

VG
Member: itdienstleister
itdienstleister Dec 06, 2010 at 22:55:21 (UTC)
Goto Top
Auch mit einem WDS-Server ist das Re-Imaging nur bei Volumslizenzen legal.
Funktionieren tut es natürlich auch ohne Volumslizenzen.
Member: Xaero1982
Xaero1982 Dec 07, 2010 at 08:17:08 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich frag mich woher du diese Weisheit hast?

Ich kann trotz WDS jeden einzelnen PC mit einer Lizenz versehen. Dazu braucht man keinen Volumlizenz, weil bei w7 die Aktivierung auch im Nachhinein geht.

Ist zwar unpraktisch, geht aber dennoch.

Also was sollte daran illegal sein?
Nichts, richtig....

VG
Member: itdienstleister
itdienstleister Dec 07, 2010 at 08:35:18 (UTC)
Goto Top
Können schon, dürfen nicht ...
(Zumindest nicht wenn Du ein angepasstes Image - Re-Image - über den WDS deployst)

Das steht in den Lizenzbestimmungen.
Dazu ein Blog-Eintrag von Microsoft:
http://blogs.technet.com/b/ptsaustria/archive/2009/11/23/re-imaging-von ...
Member: Pago159
Pago159 Dec 07, 2010 at 10:20:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pago159:
Du könntest dir auch mittels vLite behelfen.

Damit kannst du dir eine Unattended installations CD erstellen.

Dann musst du nur die Festplatte bearbeiten und danach läuft alles automatisch.

Du kannst auch schon Programme und Updates einbinden.

Hier kannst du mit Waik auch alles einstellen...

Hier noch eine Anleitung zu vLite.

Also ich wäre immernoch für vLite Hier die Anleitung.

Kannst dann halt bei der Unattended Installation den Namen ect. frei lassen, dass du das dann bei der Installation eingeben musst.
Hättest dann also nur die eine Eingabe.
OK, und den Lizenzschlüssel, damit du nicht überall eine Lizenz drauf hast.
kannst aber Programme ect. schon einbinden.
Member: Xaero1982
Xaero1982 Dec 07, 2010 at 16:30:44 (UTC)
Goto Top
Moin,

@grapper, also wie ich bei vLite installierte Programme einbinden soll finde ich in der Anleitung aber nicht.

Das ist der gleiche Spaß wie nLite und fertig installierte Programme kann man damit nicht einrichten.

Hierbei geht es nur um angepasste Installationen von Vista....

@itdienstleister: Ich glaube etwas verstehst du da falsch:
Es geht nicht darum eine KOMPLETT fertige Installation zu deployen. Er soll es übern WDS deployen und danach unterschiedliche Keys zum aktivieren nutzen.
Anschließend kannst du mir gerne mal beweisen, dass ich die Kisten verteilt habe und nicht jede einzeln aufgesetzt habe. Viel Erfolg!

VG
Member: Pago159
Pago159 Dec 08, 2010 at 06:36:13 (UTC)
Goto Top
Member: Xaero1982
Xaero1982 Dec 08, 2010 at 07:22:50 (UTC)
Goto Top
Moin,

hab ich mir doch gedacht. Die Programme werden erst nachträglich installiert.

Also gar nicht vergleichbar mit einem fertigen Image, weil es dabei immer wieder zu Problemen kommen kann.

Es gibt z.b. Programme die gar keine Schalter interpretieren können und auch keine MSI daraus erstellt werden kann.

Des Weiteren kann es hier immer wieder zu Berechtigungsproblemen kommen die man manuell setzen muss etc. pp...

Also für mich wäre das NIX!

VG