nofear51
Goto Top

Abschlussprojekt Informatikkaufmann

Hallo zusammen,

ich muss bald meinen Projektantrag machen und habe ein paar Fragen, hoffe Ihr könnt mir Helfen!

Ich habe mir bis jetzt 2 Themen überlegt:

1. Zentrale Verwaltung der Email Signatur von MS Outlook 2003 Email Konten
2. IT-Outsourcing

Das 2. würde ich eigentlich bevorzugen. Doch bei IT-Sourcing weiß ich nicht genau wie und wo ich anfangen soll.
Wir haben bei uns 2 Server in Einsatz in versch. Gebäuden, die beiden Server werden gespiegelt (Backup). Beide Räume sind Klimatisiert und werden von uns verwaltet/gewartet.
Jetzt hatte ich überlegt wenn man die Server Outsourct, hat man einige Vorteile, z.B. spart man Energiekosten (Server, Klimaanlagen), die Server sind besser geschützt (Feuergeschützte Räume), weniger Personalaufwand usw. Dazu kann man noch Wartungsverträge abschließen.

Nachteil wäre z.B. der Preis, weil Outsourcing teurer ist als wenn die Server hier bleiben.

Weiter bin ich erstmal nicht gekommen..

Und bei Thema 1 habe ich überlegt das ich mir Angebote von verschiedenen Anbietern solcher Software einhole, vergleiche und bewerte.

Bin für jede Art von Tipps und Hilfen dankbar!

Content-Key: 179051

Url: https://administrator.de/contentid/179051

Printed on: June 20, 2024 at 22:06 o'clock

Member: LauneBaer
LauneBaer Jan 17, 2012 at 12:14:24 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ein weiterer Nachteil von Outsourcing ist, dass Betriebsdaten nicht mehr "im Haus" sind. Einige Geschäftsführer finden das nicht so prickelnd...

Grüße
Member: nikoatit
nikoatit Jan 17, 2012 at 12:36:38 (UTC)
Goto Top
Moin,

hilfreich wäre vielleicht auch mal deine Berufsbezeichnung?!
Welche Ausbildung machst du? IT-Systemadministrator, IT-Systemkaufmann, Fachinformatiker Systemintegration...

Gruß
Member: NoFear51
NoFear51 Jan 17, 2012 at 13:10:43 (UTC)
Goto Top
Berufsbezeichnung: Informatikkaufmann face-smile Hatte ich oben abgekürzt.

Was haltet Ihr von dem Outlookprojekt?

Wie oben beschrieben halt meherere Angebote einholen, Preise vergleichen (Kosten- und Nutzwertanalyse) , Bewerten (z.B. Demoversion), das Beste aussuchen, Testen und einführen.

---

Achja und Ist-zustand, dass alle Mitarbeiter die Signaturen manuell eintippen und das es nicht Einheitlich aussieht.
Und da es eine GmbH ist das bei den meisten kein einheitliches Impressum/Disclaimer vorhanden ist.
Member: trommelschlumpf
trommelschlumpf Jan 17, 2012 at 13:41:37 (UTC)
Goto Top
Moin!

Zu Thema 1: Mir wäre das als Prüfer einfach zu wenig. Klar, du kannst verschiedene Möglichkeiten vergleichen, aber das wars dann auch. Die Anforderungen sind von vorne herein klar, viele Gedanken, was die Lösung können muss, musst du dir nicht machen... Wie gesagt, mir wäre das zu dünn für ne Punktzahl im oberen Drittel.

Bei Thema 2 lässt sich sehr viel rausholen. Ausserdem spielt da ja das aktuelle Hype-Thema mit den Wölkchen mit rein, was die Sache für die Prüfer noch attraktiver machen kann. Allerdings ist da wohl eher das Problem, dass das Thema so breit gefächert ist, dass du kaum alles abhandeln kannst. Vielleicht kannst du dir ja auch Teilbereiche rauspicken. Z. B. kann bei der Analyse der Ziele Anfangs ja herauskommen, dass nur der Mailbereich nach aussen verlagert werden soll, oder dass ihr Office 360 einsetzen wollt... Wir haben z.b. hier die ganze Antispam Geschichte ausgelagert. Hier kann dann man auch viel über die rechtliche Seite erzählen. Das wäre auf jeden Fall das anspruchsvollere Projekt.

Vor- und Nachteile ergeben sich ja dann aus der Analyse. Es muss ja nicht sein, dass am Ende rauskommt, dass Outsourcing für euch das Nonplusultra ist. Es kann ja auch sein, dass du anhand des Projektes feststellst, dass das Ganze absoluter Quatsch ist.

Gruß
Der Schlumpf
Member: NoFear51
NoFear51 Jan 17, 2012 at 14:21:31 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank erstmal für deine Antwort Schlumpf face-smile

Also ich glaube das mit Outsourcing lasse ich besser ganz stehen. Das Projekt mit Outlook scheint wirklich viel besser zu sein.

Das mit dem Hype-Thema "Wolke" habe ich nicht ganz verstanden, also wie soll ich es mir Vorstellen? face-smile

Wäre der folgende Vorgang (grob beschrieben) in Ordnung?

- Ist-zustand
- Soll-zustand (Einheitlich, Pflichtangaben da GmbH, Wie viele Lizenzen? evtl. Reservelizenzen)
- Auftraggeber: Geschäftsleitung
- Anfragen
- Angebote erhalten

- Preise Bewerten
- Testversion Bewerten (Nutzenanalyse)
- Das insgesamt Beste aussuchen

- ADS (Active Directory) Datenbank aktualisieren (Namen, Berufsbezeichnungen)
- Im ADS installieren

- Signatur mit Pflichtangaben erstellen
- Automatisch auf alle Postfächer verteilen

- Vor-/ Nachteile
- Fazit/Ergebnis

- Dokumentation erstellen

Vielen Dank!
Member: trommelschlumpf
trommelschlumpf Jan 17, 2012 at 14:31:15 (UTC)
Goto Top
Erstmal: Bitte!

Aber du hast schon mitbekommen, das ich eher von dem Outlookprojekt ABGERATEN habe, ja? ;) Klar kann man da auch was rausholen, aber mir wäre das halt irgendwie zu dünn für ne gute Note... Ich bin zwar kein Prüfer, bekomme aber durch meinen Kollegen, der im Prüfungsausschuß sitzt viel mit (und habe vor 11 Jahren selber mal die Prüfung gemacht...). Ich bin einfach der Meinung, dass das so ein 08/15 Standardprojekt ist, was vor dir schon 1000 andere gemacht haben. Mit dem anderen Thema hast du einfach mehr Möglichkeiten, aus der Masse raus zu stehen.
Member: NoFear51
NoFear51 Jan 17, 2012 at 14:54:47 (UTC)
Goto Top
Sry dachte gerade Thema 1 wäre outsourcing face-smile

Ja beim Thema Outsourcing weiß ich wie gesagt nicht genau was ich beachten muss und wie ich es angehen soll.
Bei dem Thema bin ich nämlich nicht so sicher.. Und das Ergebnis müsste sein: Ganz oder garnicht outsourcen!
Zudem kenne ich mich mit den "Daten aus der Wolke" nicht so gut aus, was ein erheblicher Nachteil bei dem Fachgespräch wäre.

Ich würde nach dem selben Schema wie o.b. gehen:

- Ist-Zustand: Wir haben 2 räumlich voneinander getrennte Server, die gespiegelt werden.
Die Räume sind Klimatisiert und haben keinen Feuerschutz. Wird von uns Gewartet und Datensicherung wird ebenfalls von uns durchgeführt.

- Soll-Zustand: Kosten sollen gesenkt werden, mehr Sicherheit.

- Vorteile von Outsourcing: Sichere räume, weniger Aufwand, hohe Ausfallsicherheit, 2 Räume werden frei.
- Nachteile: zu Teuer, wie LauneBaer sagte werden die Daten auch "outgesourct", teure Wartungsverträge.

- Anfragen, Angebote

- Kosten-/ Nutzenanalyse

- Wahrscheinlich gegen Outsourcing entscheiden (zu hohe Kosten)

- Fazit
Member: trommelschlumpf
trommelschlumpf Jan 17, 2012 at 15:21:03 (UTC)
Goto Top
Das mit dem Auskennen wäre ja nicht das Problem, da kann man sich ja mit beschäftigen. ;)

Zu den Kosten: Je nachdem, wie viele ihr in der IT seid, kann das mit dem "zu teuer" schnell anders werden, schliesslich spart ihr mit dem Outsourcing ja auch die Personalkosten. Nur so als Hinweis.

Sei vorsichtig, dass du dich mit dem "Ganz-oder-Garnicht" Ansatz nicht verzettelst.
Member: NoFear51
NoFear51 Jan 17, 2012 at 15:35:19 (UTC)
Goto Top
Die IT besteht mit mir zusammen aus 3 Personen. Und ganz oder garnicht kann ich leider nicht entscheiden face-smile
Muss ich denn dann wirklich Angebote einholen oder kann ich "fiktive" Angebote selbst erstellen??
Oder wenn die Anbieter auf den webseiten bereits Preise ausgewiesen haben, kann ich dann einfach so nehmen? Also ohne Anfrage?
Member: nikoatit
nikoatit Jan 18, 2012 at 06:40:06 (UTC)
Goto Top
Wenn du fiktive Preise verwendest, dann musst du das auch entsprechend kennzeichnen.
Dabei kannst du aber gut und gerne auch mal eine Frage reinbekommen ala "Wie kommen Sie denn auf den Preis?".
Das kannst du aber abfangen in dem du reale Anfragen zwecks Evaluation und Vergleich der Anbieter.
Alles in eine schöne Matrix mit Preis, Inhalt, Vor-/Nachteile und schon bist du sicher.
Und anfragen kostet ja nicht viel Zeit und du musst lediglich die Empfänger ändern face-wink
Member: NoFear51
NoFear51 Jan 18, 2012 at 07:03:11 (UTC)
Goto Top
Danke! Also mit Empfänger ändern meinst du die Anbieter der Angebote unkenntlich machen bzw. ändern auf Firma xyz?
Member: nikoatit
nikoatit Jan 18, 2012 at 13:59:20 (UTC)
Goto Top
Kommt drauf an...
Wenn da Frau Brigitte Müller mit Privateradresse und Telefonnr. drinne steht, dann würde ich die gute Dame lieber unkenntlich machen...
Aber wenn da eine große Firma wie z.B. "HP Compaq, Mustermannstr. 10, 33333 Musterstadt", dann würde ich es stehen lassen.