kpunkt
Goto Top

ABUS Zutrittskontrolle

Mahlzeit zusammen!

Vorweg: keine Ahnung, ob das in die Themen passt. Irgendwie schon.

Cheffe will jetzt endlich eine Zutrittskontrolle für die Eingangstür. Haus- und Hoflektriker befragt, ob der sowas anbieten kann. Er kam mit Abus wAppLoxx an. Hört sich gut und einfach an.

Bissi drüber nachgedacht, kommt mir doch auch in den Sinn, dass es da auch eine Kamera und was Klingelartiges braucht. Wird man wohl was von der Stange nehmen können.
Die Steuerung würde ich dann wohl auf einem Tablet einrichten. Da sollte der Livefeed von der Kamera angezeigt werden und die entsprechende Arbeitskraft kann dann kucken und öffnen. Telefon als Öffner stell ich mir schwierig vor, da Sekretariat nicht immer besetzt ist und Telefongespräche einfach weitergeleitet werden. So schieben sie das Tablet dann in die entsprechende Abteilung.

Hat da jemand schon Erfahrung mit ABUS? Ist das so machbar oder braucht man da noch mehr? Gibts da auch so Blinkelichter, die man mit dem Tablet verbinden und auf den Schreibtisch abstellen kann, die dann anzeigen wenn da jemand klingelt?

Content-Key: 41753131624

Url: https://administrator.de/contentid/41753131624

Printed on: July 14, 2024 at 16:07 o'clock

Member: maretz
maretz Jun 19, 2024 at 11:35:21 (UTC)
Goto Top
Uff - ich würde hier erstmal nen stück vorher anfangen - und schauen was ihr überhaupt legal machen könnt. Denn: Einfach so ne Kamara in den öffentlichen Raum hängen kann dir schnell Post bringen die unschön wird. Und da reichts ja schon wenn die Strasse im Hintergrund ist - im besten Fall nur Gerenne, im dümmsten Datenschutz-Probleme.

Dann würde ich schauen was ihr wirklich braucht und auch zukünftig nutzen wollt. Dabei eben sowohl die App/Anwendung anschauen die dir die Zugangstokens erstellt als auch die Tokens selbst. Wäre ja jetzt blöd wenn du das bei deinem Haus/Hof-Elektriker kaufst, der aber in 6 Monaten wg. Reichtum in Rente geht und/oder eben Abus (oder wen auch immer du nimmst) das Produkt einstellt. Du willst deine Tür ja für Gewöhnlich nicht alle paar Monate anfassen.

Als nächstes kommen dann Themen wie "Stromversorgung" - damit du eben am Wochenende wenn keiner im Office ist und die Batterie bei dem Ding ausgeht trotzdem noch reinkommst und gleichzeitig aber nich jeder von aussen das ding einfach aufbrechen kann... Ich hab zB. hier bei meiner privaten Butze einfach Homematic genommen (weil ich das System eh schon hatte), der dreht eben einfach von innen den Schlüssel. Von aussen ist die Tür ganz normal auch mit nem Schlüssel oder eben mit ner Fernbedienung zu öffnen (das System wäre aber mE. für ne Firma eher nich so geil weil eben nich klar is WER die Tür geöffnet hat, nur das die geöffnet wurde). Is aber eben die Batterie alle muss ich halt kurz in die Tasche greiffen -> is jetzt nicht die ganz grosse Einschränkung.

Es gibt da also einige Dinge im Vorfeld zu bedenken - und da würde ich mir eben auch einfach mal nen paar Systeme anschauen. Dabei direkt im Kopf haben das idR. auch schnell dann spätere Anforderungen kommen (zB. Chef, Buchhaltung, IT,... wollen das die Türen ggf. ausserhalb der Arbeitszeiten nur von bestimmten Mitarbeitern geöffnet werden können weil dort doch vertrauliche oder wertvolle Dinge liegen können,...)

Das ist also idR nix wo man mal eben nur schnell im Vorbeigehen was macht... KANN man zwar auch, is dann aber ggf. blöd wenn man feststellt das nen kleines Detail übersehen wurde...
Member: ChriBo
ChriBo Jun 19, 2024 at 13:48:21 (UTC)
Goto Top
Hi,
welche Produkte hat er euch angeboten ?
Abus wAppLoxx ist primär ein elekronischer Schließzylinder oder Kartenleser plus Controller und Chips. Nichts mehr.
Eine Steuerung von Türöffnern per remote is eingeschränkt möglich.
Eine Integration von Türklingel etc. und dann eine komfortable Anzeige ist mir nicht bekannt.
Wir haben Abus wAppLoxx (alt und neu) im Einsatz, meine Meinung: teuer und sehr wartungsintensiv (dann wird es sehr teuer), die Schließzylinder müssen regelmäßig gewartet werden und gehen häufiger defekt.
Als größtes Problem sehe ich aber: Es war mir sehr einfach möglich die Zugangskarten / Chips "zu hacken". Ob ggf. eine schlechte Implementierung unseres Dienstleisters oder es ein allgemeines Problem ist, kann ich schlecht überprüfen, da es keine wirklichen Datenblättern mit den Spezifikationen gibt.

Meine Empfehlung: Finger weg von ABUS wAppLoxx.

Eure Anforderung sieht mir mehr nach einer elektronischen Türklingel mit Kamera aus.
bei Siedle, STR etc. ist so etwas Standard, ggf. gibt es so etwas auch in "einfacher".

Gruß
CH
Member: Surfer12
Surfer12 Jun 19, 2024 at 16:58:13 (UTC)
Goto Top
Schau Dir mal 2N an, ist eine professionelle Lösung sowohl für Türkommunikation als auch für Zutritt.

Gruß surfer
Member: kpunkt
kpunkt Jun 20, 2024 at 04:39:42 (UTC)
Goto Top
@maretz Datenschutz, Strom und Tokens ist alles kein Problem. Das passt alles. Mir gehts da eher um die Handhabung, bzw. tatsächliche Erfahrung damit.

@ChriBo Was mich da jetzt anschreckt ist die Wartungsanfälligkeit. Remoteöffnung sollte ja mit der App ja kein Problem sein. Würde mich jetzt interessieren, wieso du die Remoteöffnung nur als eingeschränkt möglich einschätzt.
Richtig ist schon, dass da tatsächlich keine Türklingel vorhanden ist. Wir brauchen da quasi ein Paket mit Zugangskontrolle und Klingel mit (Video-)Gegensprechanlage.

Das von @Surfer12 eingebrachte 2N sieht jetzt mal gar nicht so schlecht aus. Aber da sind meiner Meinung nach keine Schließsysteme (sprich Schließzylinder) dabei. Außerdem sieht mir das nach ausschließlicher Bedienung (öffnen) via Smartphone aus. Keine Tokens.

Muss mir jetzt mal Siedle und STR ansehen.
Schon mal danke für den Input.
Member: maretz
maretz Jun 20, 2024 at 05:22:33 (UTC)
Goto Top
Wenn du schon rumguckst - je nach Grösse eures Gebäude, Budget,... -> im Hotelbereich wird oft "VingCard" eingesetzt... Da kann ich dir zumindest sagen dass das Kartenhandling relativ bequem ist und natürlich Berechtigungen usw. alles schon drin is (überraschung das nen Hotelgast nich jede Office-Tür öffnen kann - und nich jeder Office-Mitarbeiter in alle Gästeräume kommt... ;)).
Member: kpunkt
kpunkt Jun 20, 2024 at 05:37:33 (UTC)
Goto Top
@maretz Jo, schau ich mir auch an. Danke. Auch wenn ich glaube, dass im Hotelbereich der Klinge- bzw. Gegensprech-Aspekt und die Remote-Öffnung fehlen.

Ich hab jetzt auch nochmal beim Elektriker angefragt (ist ja jetzt keine kleine Klitsche und hat das Abus-Zeugs auch schon mehrfach verbaut), was wir da noch so alles haben wollen.
Member: MrHeisenberg
Solution MrHeisenberg Jun 20, 2024 at 06:30:38 (UTC)
Goto Top
Moinsen,

nimm einen großer Hersteller was in Zutritt-Systemen Know-How hat, sprich SALTO, SimonsVoss oder EVVA, Salto bietet zb. Wandleser an, welche auch über die Ferne die Türe mit einem E-Öffner Ansteuern können, deto EVVA.

Bei Salto hast du eine lokale Installation, benutzen wir bei uns in der Firma, mit über 500 Zutritt-Punken, läuft auf einem SQL-Express, und hostet eine lokale Website wo alles eingestellt werden kann, von der automatischen Öffnung nach Zeitplan bis hin zur Fernöffnung von Türe.

EVVA bietet zwei Optionen, 1x Cloud (EVVA-Airkey) und einmal lokal mit EVVA-Xesar, hier bekommst auch Drücker, Wandleser usw.... aber bitte lass dieses ABUS Zeugs... nach ein paar Jahren kannst die Dinger wieder rausdübeln weil der Beschlag locker ist da die Türe zu schwer, Kommunikation sowie Service eher schwierig...

Aus der Businessschiene kannst ohne bedenken EVVA Xesar ( https://www.evva.com/at-de/produkte/elektronische-schliesssysteme-zutrit ... ) sowie SALTO nehmen ( https://saltosystems.com/en/ ) oder die "einfache" EVVA - Schiene wie wir bei uns Zuhause, mit EVVA - Airkey --> ACHTUNG Verwaltung ist hier in der Cloud, und lässt sich nicht anders realisieren ( https://www.evva.com/at-de/produkte/elektronische-schliesssysteme-zutrit ... ) und einer der Platzhirschen aber auch entsprechend Hochpreisig Simons-Voss ( https://www.simons-voss.com/ )


Grüße
Member: insidERR
insidERR Jun 20, 2024 at 06:34:46 (UTC)
Goto Top
Wir haben drei von diesen Dingern hier im Einsatz.
In meinen Augen ist das Teil die Eierlegende Wollmilchsau zum guten Preis (ca.200€)
Kamera (Livevideo, Snapshots auf NAS), SIP-Client, Türklingel, Türöffner mit RFID/PIN/HTTP. Umfangreiche Doku.
Da gibts noch weitere Modelle z.B. ohne Kamera.
Member: kpunkt
kpunkt Jun 20, 2024 updated at 06:53:44 (UTC)
Goto Top
@MrHeisenberg Das hört sich gut an. Über EVVA habe ich jetzt auch eine Firma in der Nähe gefunden, die Sicherheitssysteme anbietet. Zwar im Ausland, aber egal. Ich denke, die könnten da ein Komplettpaket schnüren.

Ich lass jetzt nochmal bis Anfang kommender Woche offen. Vielleicht kommen ja noch ein paar Meldungen. Rückmeldungen darf man nie unterschätzen.

@insidERR Auch nicht schlecht. Mir fehlt da aber das Schließsystem selber.
Member: MrHeisenberg
MrHeisenberg Jun 20, 2024 at 06:57:29 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kpunkt:

@MrHeisenberg Das hört sich gut an. Über EVVA habe ich jetzt auch eine Firma in der Nähe gefunden, die Sicherheitssysteme anbietet. Zwar im Ausland, aber egal. Ich denke, die könnten da ein Komplettpaket schnüren.


Ich würd dir den Tipp geben auch mal nach Salto zu sehen, wurde bei einer unserer Außenstellen mit einer Videoklingel kombiniert, sowie mit einem Taster zum manuellen öffnen, hier kannst sehr viel reinbauen, sowie eine Alarmanlage kombinieren, also sehr offen und übersichtlich.

Aber mit EVVA, SALTO oder SimonsVoss kannst fast nix falsch machen.

Grüße
Member: Surfer12
Solution Surfer12 Jun 20, 2024 at 08:41:45 (UTC)
Goto Top
Die von Mr. Heisenberg genannten Produkte vertreibe ich bis auf EVVA selber. Kann noch Dormakaba in den Ring werfen, wenn es um Zuko geht. Ebenfalls sehr gute Produkte.

Bei Türsprechtechnik empfehle ich bei Gewerbekunden fast nur noch 2N. Ist um Längen leistungsfähiger als die Produkte von Siedle und Co. Läßt sich auch prima in morderne TK-Systeme integrieren, da SIP-basiert.

Gruß surfer
Member: kpunkt
kpunkt Jun 25, 2024 at 04:35:12 (UTC)
Goto Top
Über den Link von @MrHeisenberg hab ich jetzt einen Sicherheitstypen in der Nähe gefunden. Der hat auch EVVA, aber setzt wohl hauptsächlich auf Dormakaba. Ich denke, den werd ich mal einfliegen lassen.