AD in die Cloud?

illusionfactory
Goto Top
Unser AD Server hat hardwaremäßig die Grätsche gemacht. Zum Glück haben wir ein Backup :-) face-smile

Jetzt ist die Frage, ob wir zukünftig noch einen Hardware Server haben wollen. Auf dem Windows Server läuft nur das AD und das DNS, das Unternehmen hat gerade mal 10 Mitarbeiter und nur eine Location.

Kann man sowas einfach günstig irgendwo mieten? Worauf muss ich achten? Danke :-) face-smile

Content-Key: 2515973804

Url: https://administrator.de/contentid/2515973804

Ausgedruckt am: 24.05.2022 um 14:05 Uhr

Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 16.04.2022 um 16:55:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @IllusionFACTORY:
Auf dem Windows Server läuft nur das AD und das DNS, das Unternehmen hat gerade mal 10 Mitarbeiter und nur eine Location.

Auch kein Hallo,

Das heißt ihr habt keine Dateien oder Datenbanken auf dem Server? Was machen die 10 Mitarbeiter und wieviele davon haben einen Computer?

Auch kein Tschüss
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 16.04.2022 um 17:10:59 Uhr
Goto Top
Auch kein Hallo,


Auch kein Tschüss

Das letzte Mal bin ich angemault worden, das würde man in Foren nicht mehr schreiben. Wie man es macht, ist es verkehrt


Auch kein Hallo,

Das heißt ihr habt keine Dateien oder Datenbanken auf dem Server? Was machen die 10 Mitarbeiter und wieviele davon haben einen Computer?

Alles auf der NAS, alle haben einen Computer
Mitglied: Stefan007
Stefan007 16.04.2022 um 17:14:45 Uhr
Goto Top
Ausfallsicherheit beim ISP sollte gegeben sein.
Mitglied: koernerd
koernerd 16.04.2022 um 17:14:45 Uhr
Goto Top
Habt ihr zufällig Office 365?

Da würde die Azure AD dann kostenlos dabei sein.
Unter Umständen müsste man sinnvollerweise schauen, ob man das NAS mit Azure verbinden kann, denn der lokale AD würde ja wegfallen (Wegen Azure AD Connect).

Backups werden aber nicht auf dem selben NAS gemacht, oder?
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 16.04.2022 um 17:18:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @koernerd:

Habt ihr zufällig Office 365?

Ja, haben wir.

Da würde die Azure AD dann kostenlos dabei sein.

Oh, das wusste ich nicht. Danke!

Backups werden aber nicht auf dem selben NAS gemacht, oder?

Wir haben tatsächlich zwei NAS. ESXi macht Snapshots auf NAS 1, diese repliziert auf NAS 2.

Viele Grüße
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 16.04.2022 um 17:18:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @IllusionFACTORY:
Das letzte Mal bin ich angemault worden, das würde man in Foren nicht mehr schreiben. Wie man es macht, ist es verkehrt
Moin,
Aber wohl kaum hier, es steht schliesslich explizit in den FAQs. :o)

Alles auf der NAS, alle haben einen Computer
Dann kannst du z. B. mal gucken ob das NAS nicht auch ein AD hosten kann, QNAP und Synology können das z. B.

/Thomas
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 16.04.2022 um 17:22:25 Uhr
Goto Top
Dann kannst du z. B. mal gucken ob das NAS nicht auch ein AD hosten kann, QNAP und Synology können das z. B.

Wir haben ein QNAP, schaue ich mir an, danke.

Wir haben eine pfsense Firewall, vielleicht kann die den DNS übernehmen…

Viele Grüße
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 16.04.2022 um 17:24:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @IllusionFACTORY:
Wir haben eine pfsense Firewall, vielleicht kann die den DNS übernehmen…

Das sollte dann auch eher das QNAP machen.

/Thomas
Mitglied: LeReseau
LeReseau 16.04.2022 um 17:33:40 Uhr
Goto Top
Mit dummen Doppelposts machst du dir hier keine Freunde ! :-( face-sad
https://administrator.de/contentid/2515923196
Außerdem gilt:
cloud
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 16.04.2022 um 17:36:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @LeReseau:

Mit dummen Doppelposts machst du dir hier keine Freunde ! :-( face-sad
https://administrator.de/contentid/2515923196
Außerdem gilt:
cloud

Ist kein Doppelpost, sind zwei verschiedene Themen (ein Mal VMWare Cloud (sic!) und ein Mal AD as a service)
Mitglied: C.R.S.
Lösung C.R.S. 16.04.2022 um 18:33:38 Uhr
Goto Top
Günstig ist das im Allgemeinen nicht. Ich habe bislang nur hybride Infrastrukturen gebaut, die naturgemäß zusätzliche Cloud-Dienste zu zusätzlichen Kosten beinhalten. Daher fehlt mir vielleicht das Gespür dafür, was sich bei minimalen Anforderungen in einer kleinen Umgebung "cloud-nativ" umsetzen lässt, und wie günstig.

Allerdings zweifle ich selbst da an einem Kostenvorteil, denn die größeren hybriden Infrastrukturen sind nicht ohne Grund (bzw. nicht allein historisch bedingt) hybrid. Ein Azure AD ist eben kein AD(DS), und du brauchst ein Bündel an Diensten als Ersatz, also AAD, Intune, ggf. AADDS - oder stellst DCs als Cloud-VMs bereit.
Eine einfach konfigurierte pfSense kannst du mit einer Azure Firewall oder gar Network Security Groups schon ersetzen, aber das ist ja nicht zeitgemäße Netzwerksicherheit im Unternehmen; an sich muss eine klassische Firewall-Lösung virtualisiert werden ("NVA").

So zieht sich das duch jeden Infrastrukturaspekt, und am Ende ist das nicht direkt Cloud-Feeling zum Sparpreis, sondern hast Du lokale Ressourcen zu 30-70% auf IaaS nachgebaut und dadurch erhebliche Kosten. Insofern könntest Du nachdenken, das von vornherein als "VM-Hosting" bei einem RZ-Anbieter aufzubauen, der ggf. noch Managed-Services für Netzwerksicherheit etc. anbietet.

Grüße
Richard
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lösung Lochkartenstanzer 16.04.2022 um 18:44:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @IllusionFACTORY:

Auch kein Hallo,


Auch kein Tschüss

Das letzte Mal bin ich angemault worden, das würde man in Foren nicht mehr schreiben. Wie man es macht, ist es verkehrt

Moin,

wie hier begrüßen uns regelmäßig.

Wie heißt es so schön: "If you are in rome, do as the romans do".

Mag sein, daß es die anderen Foren es anders machen. Aber wir haben unsere eigenen Sitten und Bräuche. :-) face-smile

Zu Deinem Problem:

ich rate grundsätzlich davon ab, sowas in die (gemietete) cloud zu packen, weil das die schnellst Methode ist, fremden Zugang zu euren Systemen zu gewähren.

Stell doch notfalls einfach einen einen NUC als zweiten DC für unter 0,5k€ hin, der das ohne weiteres wuppen kann. Ich würde sogar so weit gehen daß ein RaspI für unter 100€ mit Samba 4 als zusätzlicher DC die Augabe überhnehmen könnte. Dafür muß man sich nicht dem Risiko aussetzen alle seine Daten als "Backup" idn Darknet-Foren zu finden.

lks
Mitglied: fuzzyLogic
fuzzyLogic 16.04.2022 aktualisiert um 19:38:43 Uhr
Goto Top
Da ja anscheinent ein ESXi vorhanden ist, wieso den DC nicht einfach darauf laufen lassen?!
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 16.04.2022 um 20:37:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @fuzzyLogic:

Da ja anscheinent ein ESXi vorhanden ist, wieso den DC nicht einfach darauf laufen lassen?!

Der ist ja gerade abgeraucht :-) face-smile Und die Frage ist halt, ob er ersetzt werden soll.
Mitglied: mbehrens
mbehrens 16.04.2022 um 21:25:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @koernerd:

Habt ihr zufällig Office 365?

Da würde die Azure AD dann kostenlos dabei sein.

Diese Aussage halte ich in dieser Form doch für etwas gewagt. Azure AD Basic entspricht sicherlich nicht dem gewünschten Anwendungsprofil, dem Ersatz des lokalen AD.
Mitglied: koernerd
koernerd 16.04.2022 um 23:08:28 Uhr
Goto Top
Diese Aussage halte ich in dieser Form doch für etwas gewagt. Azure AD Basic entspricht sicherlich nicht dem gewünschten Anwendungsprofil, dem Ersatz des lokalen AD.

Vom gewünschten Anwendungsprofil oder dem Umfang war nicht die Rede, sondern nur prinzipiell vom "AD ersetzen".
In den meisten Firmen die so klein sind, reichen Basics wie sie auch von QNAP und Synology bereitgestellt werden aus.

Letzten endes muss man abwägen, was für die Firma technisch und organisatorisch am besten passt - das können wir bei weitem nicht einschätzen... Auch, weil wir nicht wissen was genau vom AD DS genutzt wird, und was im Minimum weiterlaufen MUSS.

Von mir kam ja lediglich der Hinweis, dass es bei O365 die AzureAD dabei gibt :-) face-smile Den Umfang dabei kenne ich selber nicht, sonst hätte ich da noch weiteres zu geschrieben.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 17.04.2022 um 02:02:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @koernerd:

Von mir kam ja lediglich der Hinweis, dass es bei O365 die AzureAD dabei gibt :-) face-smile Den Umfang dabei kenne ich selber nicht, sonst hätte ich da noch weiteres zu geschrieben.

Da ist ein automatisches Backup beim NSA inkludiert.

:-) face-smile

lks
Mitglied: jschneppe
jschneppe 19.04.2022 um 09:22:18 Uhr
Goto Top
Moin,

ich würd hier entweder das AD (sofern das überhaupt von nöten ist in der kleinen Umgebung) und das DNS auf den QNAP laufen lassen, vorteil wäre der Failover da du ja 2 der dinger hast.

Alternativ ein Mini PC (Intel NUC, MinisForum oder ein gebrauchen Dell / Lenovo Desktop) für weniger als 500 EUR und dann dort entweder den ESXI wieder herstellen oder einen Univention Community Server aufsetzen.

Greets