AD (virtualisiert) und alle angeschlossenen Clients fahren ungeplant herunter

tobitobsn
Goto Top
Ich habe aktuell ein Problem, dass ein frisch aufgesetzer Hyper-V mit einem virtualisierten AD regelmäßig 1x die Woche herunterfährt und damit auch alle im AD angeschlossenen Clients. Es ist eine USV per USB angeschlossen. Es wird die Windows interne Strom und Akku Steuerung verwendet.

Kann es sein, das die Windows Steuerung nicht richtig funktioniert und daher die VM und damit die angeschlossenen Clients herunterfährt? Im Ereignisprotokoll ist nichts bzgl. Power Failure oder ähnliches ersichtlich...

mfg

Content-Key: 608366

Url: https://administrator.de/contentid/608366

Ausgedruckt am: 07.07.2022 um 09:07 Uhr

Mitglied: Vision2015
Vision2015 28.09.2020 um 16:05:05 Uhr
Goto Top
nd
Zitat von @tobitobsn:

Ich habe aktuell ein Problem, dass ein frisch aufgesetzer Hyper-V mit einem virtualisierten AD regelmäßig 1x die Woche herunterfährt und damit auch alle im AD angeschlossenen Clients. Es ist eine USV per USB angeschlossen. Es wird die Windows interne Strom und Akku Steuerung verwendet.
dann halte doch mal den dienst an...

Kann es sein, das die Windows Steuerung nicht richtig funktioniert und daher die VM und damit die angeschlossenen Clients herunterfährt? Im Ereignisprotokoll ist nichts bzgl. Power Failure oder ähnliches ersichtlich...
hast du das so eingestellt, das die clients per GPO runterfahren?
prüfe mal die GPO, und deren auslöser...
und schau noch wer den shutdown angeordnet hat


mfg
Frank
Mitglied: chiefteddy
chiefteddy 28.09.2020 um 16:06:13 Uhr
Goto Top
Hallo,

Welche USV (Typ, Hersteller)?
Was ist in der USV konfiguriert?
Wie ist die "Windows interne Strom und Akku Steuerung" konfiguriert?
Warum setzt du nicht die Software des USV-Herstellers ein?
Passiert das "Herrunterfahren" auch, wenn die USV nicht angeschlossen ist (1. nur USB-Verbindung getrennt; 2. Server komplett ohne USV betreiben)?

Jürgen
Mitglied: tobitobsn
tobitobsn 28.09.2020 um 17:16:00 Uhr
Goto Top
@chiefteddy
1. USV ist Cyberpower.
2. In der USV kann du nicht konfigurieren. Dies passiert immer über Windows Energiesteuerung oder die Hersteller Software.
3. Bei kritischem Akkustand herunterfahren, sonst nicht. USV ist aber immer angeschlossen und eigentlich sollte es keine kritischen Akkustand geben...
4. Cyberpower hat Anfang des Jahres ein Update der Steuerungssoftware herausgebraucht. Die war anfangs sehr buggy... Daher fangen wir langsam erst wieder an, diese zu verwenden.
5. Keine Ahnung. Dies wäre der übernächste Schritt zum Testen. Allerdings wird nun erstmal die Steuerungssoftware installiert, um ein besseres Protokoll zu haben

@Vision2015
GPOs sind nicht gesetzt. Trotzdem fahren alle Clients herunter.
Mitglied: ipzipzap
ipzipzap 28.09.2020 aktualisiert um 17:18:47 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

Was steht denn im Ereignislog? Da sollte normalerweise der Grund drinstehen, wieso die Rechner runterfahren.

cu,
ipzipzap
Mitglied: LeeX01
LeeX01 28.09.2020 um 18:50:58 Uhr
Goto Top
Hi,

hast du vielleicht Windows nicht aktiviert oder verwendest Essentials Version?

Das die Clients im Netzwerk mit runter fahren ist so erstmal kein Standardverhalten.

Grüße
Mitglied: tobitobsn
tobitobsn 28.09.2020 um 19:23:26 Uhr
Goto Top
Richtig, Standard Verhalten ist das nicht. Ich verwende einen Essentials Server ja, aber das Essentials Setup ist nicht aktiviert. Der Server wir als AD VM auf einem Hyper-V Host mit der selben Lizenz betrieben - seit Essentials 2019 ist das ja möglich.

Die Ereignislogs der PCs konnte ich noch nicht einsehen, aber im Server (Host oder AD VM) steht nichts auffälliges...
Mitglied: LeeX01
LeeX01 28.09.2020 um 19:26:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @tobitobsn:

Richtig, Standard Verhalten ist das nicht. Ich verwende einen Essentials Server ja, aber das Essentials Setup ist nicht aktiviert. Der Server wir als AD VM auf einem Hyper-V Host mit der selben Lizenz betrieben - seit Essentials 2019 ist das ja möglich.

Die Ereignislogs der PCs konnte ich noch nicht einsehen, aber im Server (Host oder AD VM) steht nichts auffälliges...

Deswegen musst du doch trotzdem Windows aktivieren auch wenn das lizenztechnisch in Ordnung ist. Vielleicht hast du auch von einem alten Server migriert und er findet Reste davon noch in der Config, dann würde er auch sowas machen.
Mitglied: tobitobsn
tobitobsn 28.09.2020 um 20:52:18 Uhr
Goto Top
Aktiviert oder ordentlich lizensiert ist der Server natürlich. Der Server ist auch als Essentials Version installiert. Lizenzrechtlich also alles ok. Und Migration gab es nicht. Nur Daten. Alles andere ist komplett frisch...
Mitglied: Vision2015
Vision2015 28.09.2020 um 21:07:10 Uhr
Goto Top
moin...
Zitat von @tobitobsn:

Aktiviert oder ordentlich lizensiert ist der Server natürlich. Der Server ist auch als Essentials Version installiert. Lizenzrechtlich also alles ok. Und Migration gab es nicht. Nur Daten. Alles andere ist komplett frisch...
na ja.. der Server fährt alle 7 Tage runter wenn er nicht alle FMSO rollen hat....
was aber nicht das runterfahren der Clients erklären würde... dat is nich normal sach ich dich!

Frank
Mitglied: nEmEsIs
nEmEsIs 28.09.2020 um 21:27:58 Uhr
Goto Top
Hi

Heruntergefahren oder einfach nur aus ?
Bestehen in dem Gebäude Stromprobleme ? Elektriker fragen ?
Weil nur weil die USV auslöst sollten die Clients ja nicht Unbedingt runterfahren.
Mal den Task scheduler gecheckt, nicht das hier über eine GPO zb in der Default Domain Policy ein shutdown vollzogen wird ?

Putzfrau die den Notausschalter drückt 😂

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Mitglied: LeeX01
LeeX01 28.09.2020 um 21:39:00 Uhr
Goto Top
Putzfrau die den Notausschalter drückt 😂

Das ist gar nicht mal so unwahrscheinlich, solche Fälle gab es schon, dass die Putzkräfte den Stecker gezogen haben weil sie eine Dose für den Staubsauger brauchten (aber das solltest du in den USV Logs sehen).

Falls ihr keine allzu großen Probleme mit der Stromversorgung habt würde ich einfach mal die DatenVerbindung zur USV trennen. Bleibt halt noch ein Restrisiko aber das ist meist überschaubar.

Ist das immer der gleiche Tag und die gleiche Zeit oder nur so ungefähr einmal die Woche?
Mitglied: Henere
Henere 29.09.2020 um 00:22:52 Uhr
Goto Top
Servus. Rechnung vom vorherigen Admin noch offen ?
Ein Schelm, wer ....

Henere
Mitglied: tobitobsn
tobitobsn 29.09.2020 um 06:55:58 Uhr
Goto Top
Moin,

ne, der Server ist komplett neu. Kein alter Admin, wobei in dem alten Router noch VPNs von alten Dienstleistern eingerichtet waren... Aber die sind weg.

Stecker ziehen kann auch ausgeschlossen werden. Die GPOs und die FSMO Rollen habe ich allerdings noch nicht geprüft.

Der Server läuft erst seit 9 Tagen, aber direkt am Aufbau Tag (Mo) ist gegen13h alles heruntergefahren. Die USV war schon verbunden. Und eine Woche später ebenfalls wieder gegen 13h. Die ist also verdächtig identisch...
Mitglied: Vision2015
Vision2015 29.09.2020 um 07:34:50 Uhr
Goto Top
moin...
Zitat von @tobitobsn:

Moin,

ne, der Server ist komplett neu. Kein alter Admin, wobei in dem alten Router noch VPNs von alten Dienstleistern eingerichtet waren... Aber die sind weg.

Stecker ziehen kann auch ausgeschlossen werden. Die GPOs und die FSMO Rollen habe ich allerdings noch nicht geprüft.
hast du den Server selber neu eingerichtet, oder war das eine migration??

Der Server läuft erst seit 9 Tagen, aber direkt am Aufbau Tag (Mo) ist gegen13h alles heruntergefahren. Die USV war schon verbunden. Und eine Woche später ebenfalls wieder gegen 13h. Die ist also verdächtig identisch...
ja... also wenn die PCs auch runterfahren, ist da was faul... schon nach Kernel Power im Event gesucht?

Frank
Mitglied: Ex0r2k16
Ex0r2k16 29.09.2020 um 09:07:32 Uhr
Goto Top
Es gibt in vielen BIOSen/BIOSes/BIOSS/BIOSs (plural von BIOS?) oder EFIs einen Shutdown Timer. Da mal geschaut?
Mitglied: goscho
goscho 29.09.2020 aktualisiert um 10:09:42 Uhr
Goto Top
[Offtopic]
Zitat von @Ex0r2k16:

BIOSen/BIOSes/BIOSS/BIOSs (plural von BIOS?)
schreib's doch aus -> Basic Input Output Systems face-wink
[/offtopic]

@tobitobsn
Richtig, Standard Verhalten ist das nicht. Ich verwende einen Essentials Server ja, aber das Essentials Setup ist nicht aktiviert. Der Server wir als AD VM auf einem Hyper-V Host mit der selben Lizenz betrieben - seit Essentials 2019 ist das ja möglich.
Wenn du dich da mal nicht gewaltig irrst:
Windows Server 2019 Essentials
Im Gegensatz zu früheren Ausgaben von SBS, Foundation oder Essentials beherrscht der Windows Server 2019 Essentials die Hyper-V-Rolle und darf entweder einmal physikalisch oder einmal virtuell installiert werden! Das „oder“ im vorigen Satz ist zu beachten, beides funktioniert zwar technisch, ist allerdings Lizenzrechtlich mit einer Lizenz nicht zugelassen. Dies ist der Standard-Ausgabe vorbehalten.

Edit: Jetzt fällt mir auch wieder ein, warum ich keinem meiner Kunden den Essentials verkaufe, sei die Firma auch noch so klein und/oder knausrig.
Mitglied: Tektronix
Tektronix 29.09.2020 um 12:46:53 Uhr
Goto Top
Moin,
sieh mal nach ob die USV zufällig einen Selbstest macht. Montags um 13:00.
Mitglied: LeeX01
LeeX01 29.09.2020 um 12:57:36 Uhr
Goto Top
Der Server läuft erst seit 9 Tagen, aber direkt am Aufbau Tag (Mo) ist gegen13h alles heruntergefahren. Die USV war schon verbunden. Und eine Woche später ebenfalls wieder gegen 13h. Die ist also verdächtig identisch...

Dann schau mal was um die Zeit an Tasks zu finden ist. Ich würde mir die RDP Session einfach nebenher anzeigen lassen, dann siehst du ob und vielleicht auch was da passiert zu der Zeit.
Mitglied: Goldfuchs
Goldfuchs 29.09.2020 aktualisiert um 16:45:37 Uhr
Goto Top
Zitat von @goscho:

[Offtopic]
Zitat von @Ex0r2k16:

BIOSen/BIOSes/BIOSS/BIOSs (plural von BIOS?)
schreib's doch aus -> Basic Input Output Systems face-wink
[/offtopic]

@tobitobsn
Richtig, Standard Verhalten ist das nicht. Ich verwende einen Essentials Server ja, aber das Essentials Setup ist nicht aktiviert. Der Server wir als AD VM auf einem Hyper-V Host mit der selben Lizenz betrieben - seit Essentials 2019 ist das ja möglich.
Wenn du dich da mal nicht gewaltig irrst:
Windows Server 2019 Essentials
Im Gegensatz zu früheren Ausgaben von SBS, Foundation oder Essentials beherrscht der Windows Server 2019 Essentials die Hyper-V-Rolle und darf entweder einmal physikalisch oder einmal virtuell installiert werden! Das „oder“ im vorigen Satz ist zu beachten, beides funktioniert zwar technisch, ist allerdings Lizenzrechtlich mit einer Lizenz nicht zugelassen. Dies ist der Standard-Ausgabe vorbehalten.

Edit: Jetzt fällt mir auch wieder ein, warum ich keinem meiner Kunden den Essentials verkaufe, sei die Firma auch noch so klein und/oder knausrig.

Also ich habe das so verstanden, dass wenn du Essentials als reinen Hyper-V nimmst und die FSMO Rollen dann virtualisierst, sei dies mit einer Lizenz für beider Server abgedeckelt. Vielleicht ist mein englisch aber auch einfach schlecht ;)

"Windows Server Essentials edition permits use of one running instance of the server software in the physical OSE on the
licensed server (in addition to one virtual OSE), if the physical OSE is used solely to host and manage the virtual OSE."

Quelle - Seite 6: http://download.microsoft.com/download/E/6/4/E64F72BF-55E9-4D85-9EFE-39 ...


Ist für Server 2016 aber das sollte auch für 2019 gelten.

Nachtrag: Das oben genannte Zitat passt dann aber irgendwie nicht hierzu:

"Essentials edition – Each server license provides rights to use one running instance of the server software in either a
physical OSE or virtual OSE on the licensed server."

Wer keine Lust auf den Link hat:
2essentials
essentials
Mitglied: tobitobsn
tobitobsn 04.10.2020 aktualisiert um 20:36:43 Uhr
Goto Top
Moin Goldfuchs,

Server 2016 - ja, hier war es m.W.n. nicht erlaubt, einen Hyper-V Host mit einer virtuellen Instanz des Windows Servers zu betreiben. Beim Server 2019 ist dies erlaubt, wenn der Host nur die Hyper-V Rolle ausführt.

Btw. in deinem Screenshot steht dies auch - permit - erlaubt, wenn POSE nur Hyper-V Rolle inne hat.

cheers
Mitglied: tobitobsn
tobitobsn 05.10.2020 um 19:32:24 Uhr
Goto Top
Nachtrag zur Problem Lösung: eine fehlerhafte Einstellung in dem Gruppenprofil der Virenscannerlösung (nach Scan herunterfahren) hatte dafür gesorgt, dass die Rechner heruntergefahren sind.