magicteddy
Goto Top

Adblocker: Bild.de blockt Werbeblocker

Content-Key: 285407

Url: https://administrator.de/contentid/285407

Ausgedruckt am: 02.10.2022 um 05:10 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 13.10.2015 um 13:40:19 Uhr
Goto Top
Funktioniert aber nicht, das blocken von adblockern.

Wenn ich mit aktiviertem Ghostery auf Bild.de gehe, muß ich mir den Mist trotzdem noch anschauen. face-smile

Sie hätten wohl jemand fragen sollen, der sich damit auskennt und nicht Ihre Kollegen vom Schwestermagazin. face-smile

lks
Mitglied: Jemander
Jemander 13.10.2015 um 14:05:00 Uhr
Goto Top
Kurz raufgeschaut ...
ich versteh ja dass man sich irgendwie finanzieren muss ...aber die liste die bei ihnen erscheint ist schier unendlich.
Mitglied: Dilbert-MD
Dilbert-MD 14.10.2015 um 10:06:56 Uhr
Goto Top
Moin !

Danke Bild !

Schade dass Facebuch, Whattzapp & Co das nicht auch machen...

In dem verlinkten Artikel aus der aktuellen c't wird ja auch von der Klage von Verlagen gegen AdBlock+ berichtet und der Grund der Klage sei die 'Behinderung der Geschäftsgrundlage' o.s.ä . Und ein Verlag hat sinngemäß auch zugegeben, dass deren Geschäftsgrundlage nicht die journalistische Arbeit ist, sondern die Vermarktung von Werbung.

Aber wo ist das Problem? Nichtaufdringliche Werbung und Werbung die vom Anbieter auf eigenen Servern gehostet wird lässt AdBlock+ durch.

Wenn man aber vor lauter Popups, Animationen und nichtwegklickbaren Einblendungen den eigentlichen Inhalt nicht mehr sieht - selbst schuld.

Gruß
Holger
Mitglied: Reesee
Reesee 15.10.2015 um 19:10:17 Uhr
Goto Top
Das Firmen Geld verdienen müssen ist mir klar, das dies über Werbung passiert ist mir auch klar und mit einer gewissen Anzahl an Werbung hätte ich auch garkein Problem.

Leider ist es doch so, das es die meisten maßlos übertreiben. Da gibt es nicht nur einige Banner, nein da schiebt sich nen Werbefenster auf einmal ins Bild, Popups erscheinen, auf einmal dröhnt der Lautsprecher weil nen Werbevideo von alleine anfängt und so gehts grad weiter. Da biste die erste Zeit nur mit Wegklicken beschäftigt, obwohl du eigentlich nur was lesen wolltest.
Mitglied: magicteddy
magicteddy 21.10.2015 um 20:21:42 Uhr
Goto Top
Moin,

es nicht nur die Übertreibung mit Werbung, mein viel größeres Problem:
Die Werbung wird von irgendwelchen Adservern ausgeliefert, wieviele davon wurden bereits gehackt und mit manipuliertem Inhalt versorgt? Wieviele verbreiten diese blinkende Augenpest per Flash welches in rekordverdächtigem Tempo neue Sicherheitslücken auf die Menschheit loslässt?

Erster Schritt: Werbung kommt vom eigenem Server des Seitenbetreibers, der natürlich auch ganz klar die Verantwortung für die ausgelieferten Daten übernimmt und nicht von einer Briefkastenklitsche denen ich die Hammelbeine wegen verbreiteter Malware niemals langziehen kann weil sie einfach nicht zu kriegen ist. Danach können wir über weitere Maßnahmen diskutieren, vorher nicht.

Die "Schutzgelderpressung" mit akzeptabler Werbung wie bei ABP unterstütze ich auf keinen Fall, sie wollen nur ein Stück vom gleichen Kuchen.

-teddy