Aktivierung von XP, kann man das abstellen

friesenbomber99
Goto Top

Ich habe doch nicht andauernd Bock da anzurufen, nur weil ich Hardware ändere, oder Windows NEU drauf Spiel

Moin

ich würd gern wissen, ob man das abstellen kann...

Diese Blöde andauernde Aktivierung

Einmal nach 30Tagen nach Neu installierung ist ja OK...

aber wenn ich mal was neu einbaue zum Testen.. oder ähnliches

das muss doch nicht sein oder

Also wäre toll wenn da jemand ne Lösung hätte

Moin

der Friese

Content-Key: 29999

Url: https://administrator.de/contentid/29999

Ausgedruckt am: 03.07.2022 um 12:07 Uhr

Mitglied: Camp
Camp 08.04.2006 um 18:01:58 Uhr
Goto Top
Hi,
die Telefonische Aktivierung.
Ansonsten gibt's nichts legales (Außer die Onlineaktivierung).
Aktivierung so oder so, muss leider sein.


Gruß

Camp
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 08.04.2006 um 18:09:48 Uhr
Goto Top
Was haben die davon???

ALso ich hab dafür bezahlt, dann kann ich doch auch machen was ich will damit...wozu brauchen die dann immer die Aktivierung
Mitglied: Camp
Camp 08.04.2006 um 18:14:29 Uhr
Goto Top
Hi,

Dieses System wurde eingeführt, um Software-Piraterie mit Windows XP einzudämmen.


Steht selbst in wiki ^^

http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_XP#Produktaktivierung


Gruß

Camp
Mitglied: RobertTischler
RobertTischler 08.04.2006 um 18:16:07 Uhr
Goto Top
Hallo

Auch wenn dir die Antwort von Camp nicht gefählt, aber leider ist das die Realität die sich Microsoft einfallen läst. Ich kann dir nur empfehlen wenn du noch ein Win2k lizenz hast noch einen Systempartition anzulegen und dort Win2k installieren und wenn du was testest nur Win2k zu nehmen und Winxp nur wenn alles wieder normal ist.

MFG
Mitglied: MagicM
MagicM 08.04.2006 um 20:59:09 Uhr
Goto Top
Hallo,

... oder eine virtuelle Maschine (z.B. mit XP). Die kann man dann auch immer wieder zurückspielen, bzw. zum Snapshot-Zeitpunkt zurück
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 08.04.2006 um 21:00:20 Uhr
Goto Top
Moin

eine win2k Version hab ich noch... aber da gefällt mir der Taskmanager nicht...
und mit der regedit kenn ich mich da auch nicht aus... muss ich wohl mal testen

der ist bei XP leichter zu verstehen...oder gibt es da Möglichkeiten...den TAskmanager bei Win2000 verständlich zu machen ( also ich meine, bei mir sind da bloß Zahlen, keine Programm NAmen und Nutzer und so lesbar)

Danke für die Hinweise!!!

Moin
der Friese

PS: Irgendwer Bayern FAn hier (-:
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 08.04.2006 um 21:24:41 Uhr
Goto Top
Also immer im 30Tage abstand die Image draufspielen oder wie???
Mitglied: RobertTischler
RobertTischler 08.04.2006 um 21:31:58 Uhr
Goto Top
Hallo

Das mit dem image Funktioniert nicht da das Datum das entscheidende für die Aktivierung ist.

MFG
Mitglied: MagicM
MagicM 08.04.2006 um 21:33:20 Uhr
Goto Top
Nee, du machst dir am Anfang eine Ausgangsversion, die du auch aktivierst und auch sonst richtig einrichtest.

Dann machst ein Snapshot bzw. kopierst die Dateien* der virt. Maschine physk. wo anders hin. Dann kannst du deine software (...) testen. Bei Bedarf sicherst du den Snapshot bzw. die Dateien der virt. Machine einfach zurück.


*Bei VMWare so eine Hand voll
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 08.04.2006 um 21:39:38 Uhr
Goto Top
Tut mir leid schnall ich nicht, Problem "VMWare", meinst Daten kopieren, oder sind das System Daten...?
Mitglied: MagicM
MagicM 08.04.2006 um 21:50:34 Uhr
Goto Top
Du installierst VMWare auf deinem XP-Rechner (Wirtsrechner). Dies ist quasi ein ganz normales Windowsprogramm. Mit VMWare kannst Du dann beliebige viele virtuelle Maschinen (incl. BIOS) starten und installieren. Dies bedeutet, dass du quasi ein weiteres Windows in deinem eigenen WIndows starten kannst. - Dabei musst Du natürlich auf die üblichen Anforderungen an CPU, Speicher, ... achten. VMWare emuliert auch alles andere: Sound, Netzwerkkarte, Festplatten..

Wenn man die virt. Maschine wieder herunterfährst hast Du eine handvoll Dateien, die man dann wegkopieren kannst. Im Fall der Fälle kannst Du dann die Dateien wieder zurücksichern und weiterarbeiten. Die Größe der Dateien richtet sich natürlich nach dem installieren Betriebssystem.
Mitglied: 2095
2095 08.04.2006 um 23:32:43 Uhr
Goto Top
Hi

vielleicht würde es was helfen wenn du dir noch die alte version von der Windows xp kaufst , da gibts dieses windowsaktivierung noch nicht als MUSS

aber is ja nur n vorschlag....

mfg conner
Mitglied: superboh
superboh 09.04.2006 um 04:20:11 Uhr
Goto Top
@admin1988:
Also ich weiss nicht was für eine alte WinXP-Version Du meist, aber jede die ich kenne und für Privat-Personen ist, muss man aktivieren.

@Friesenbomber99:
Die Unterschiede von Taskmanager und Regedit sind zwischen WinXP und Win2000 aber nicht wirklich so groß.
Wenn der Programmname im Taskmanager nicht angezeigt wird, hast Du evtl. die Spaltenbreite ganz zusammengeschoben? Du meinst doch das Register Prozesse oder?
Falls dem so ist, melde Dich nochmal, da kann Dir dann geholfen werden.
Anderfalls, gehe mal in eben dem Register Prozesse ins Menü Ansicht und dort auf "Spalten auswählen" face-smile

Gruß,
Thomas
Mitglied: DanielNoll
DanielNoll 09.04.2006 um 11:14:09 Uhr
Goto Top
Also es ist ganz leicht und du brauchst dazu nur die SP2CD (Service Pack 2 CD) .... die installierst du und schon fragt windows nimma nach dem aktiv-code ...
Mitglied: RobertTischler
RobertTischler 09.04.2006 um 11:21:39 Uhr
Goto Top
Hallo

Was habt ihr für komische oder seltsame Versionen von XP. Ich glaube kaum das man mit der Installation von SP2 die Aktivirung auszuhebeln. Es gibt eine Version die man nicht Aktivieren muss die aber nur an grosse Firmen verkauft. Es gibt da sicher zwar noch ein paar andere metoden aber da musst du schon selber darauf kommen.

MFG Schönen Sonntag
Mitglied: Camp
Camp 09.04.2006 um 11:27:34 Uhr
Goto Top
hi,
hier noch ne Info zu der Version die hier angesprochen wird.

Windows XP Corporate Edition
Diese Version ist für große Volumenlizenzverträge gedacht und unterscheided sich gegenüber den anderen Versionen nur in einem Punkt ? die Microsoft Produktaktivierung wurde komplett entfernt.



Gruß

Camp
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 09.04.2006 um 12:39:56 Uhr
Goto Top
Ich muss das nochmal drauf spielen(win2k), ist zulange her...falls Probleme auftreten meld ich mich...

Ansonsten schonmal nen Dank für die Mühe

Moin
Mitglied: RobertTischler
RobertTischler 09.04.2006 um 12:44:23 Uhr
Goto Top
Hallo

Noch ein Tip eine Saubere Installation machen alle Treiber und so Installaieren dan Aktivieren und dann machst du in image. Am besten extern. wenn du dann am Rechner was testest kannst du die Aktivierung ignorieren und wenn du alles zu rückgebaut hast einfach das image zurück spielen.

MFG
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 09.04.2006 um 12:49:44 Uhr
Goto Top
Tja das hilft beim Testen von Hardware, aber falls ich mal was drin behalten will...keine "Richtige" Lösung des Problems...aber danke für den Tipp
Mitglied: JoergBentrup
JoergBentrup 09.04.2006 um 15:28:39 Uhr
Goto Top
Hallo,

erstelle einmal eine Installation und Aktiviere diese, danach erstelle mit einem Imageprogramm eine Kopie der Systempartion auf CD's oder einer DVD mit dieser kannst du dann experimentieren sooft du willst, wenn du diese zerschossen hast spielst du das Images wieder ein und du kannst wieder los legen. Wenn du sehr oft ein Testsystem brauchst lohn es sich vielleicht auf eine Extra Platte auf das, das Image in eine extra Partion liegt, LW-C (System) LW-D (Daten) LW-E (Image). Damit hast du Das Testsystem dann in 7-10 Minuten am Start mit immer den gleichen Startbedingungen.

Viel Erfolg

Joerg
Mitglied: finalnet
finalnet 10.04.2006 um 01:14:44 Uhr
Goto Top
Wenn das Windows immer auf der gleichen Hardwarekonfiguration eingesetzt wird gibt es eine Datei die man kopieren kann. Den Namen habe ich leider gerade nicht im Kopf werdeb den noch nachposten wenn ich wieder auf der Arbeit bin.

Ansonsten gibt es auf besondere Anfrage auch bei MS eine Version mit 365 Tagen Aktivierungszeit. Das sollte zum testen auf jeden Fall reichen.
Mitglied: Camp
Camp 10.04.2006 um 09:48:53 Uhr
Goto Top
Moin,
Wenn das Windows immer auf der gleichen
Hardwarekonfiguration eingesetzt wird gibt
es eine Datei die man kopieren kann. Den
Namen habe ich leider gerade nicht im Kopf
werdeb den noch nachposten wenn ich wieder
auf der Arbeit bin.
ich habe gelesen, das das nicht funktionieren sollte, hab es zwar nie ausprobiert soll aber nicht gehen.

GruÃ?

Camp
Mitglied: SMU
SMU 25.04.2006 um 10:12:19 Uhr
Goto Top
Vielleicht etwas was die Hintergünde erklärt.

| Versionsspielerei von Microsoft
|
| Beispiel : Windows XP / Windows Server 2003
|
| cdrom:\i386\setupp.ini
|
| [Pid]
| ExtraData=786F687170637175716954806365EF
| Pid=69831OEM
|------^------^
|........|.........| key
|........|.........+------ OEM = oem ----- license -> oem-key
|........|.....................000 = update -- license -> update key
|........|.....................270 = volume -- license -> no serial
|........|.....................335 = retail -- license -> retail-key
|........|.....................640 = volume -- license -> volume-key
|........|.....................641 = school -- license -> school-key
|........|.....................642 = corporate license -> corporate-key
|........| setup
|........+--------- 69831 = w2k3 ---- oem ---- version
|......................82503 = xp ------ oem ---- version
|......................55274 = xp/w2k3 - volume - version
|......................55275 = xp/w2k3 - retail - version
| ^(°°)^..........51883 = xp/w2k3 - volume - version
|.....""..............51882 = xp/w2k3 - retail - version

Ihr werdet feststellen das die Setup-Nummern noch vielfältiger sind.
Man wird da nicht fertig mit dokumentieren.
Fakt ist aber auch das Hersteller wie FSC z.B. Windows-XP oder Server-CD als OEM ausliefern
die man nach der Installation nicht aktivieren muss. Auch wenn der Key OEM lautet.

Es gibt Images im Netz auf denen ein paar Dateien gepatcht sind.
Das wiederum verstößt gegen das Lizenzrecht.
Irgendwie bastelt da jeder sein Zeug und schlussendlich interessiert Microsoft an sich nur
das das was auf der Lizenzmarke steht auch auf dem Rechner drauf ist.

Das ist alles irgendwie nicht ganz so wie sich das Microsoft und die Kunden vorstellen.
Es gibt da in vielen Bereich ein akzeptiertes Schweigen.
Das Theater fängt schon an wenn Du einen Server mit Umrüstkit für Rackeinbau bestellst.
Irgend so eine Flachzange klebt dann auf das Standgehäuse die Klebemarke und das schraubst
Du 5 Min. später ab. Ich habe da mal Anfrage gestartet die nach 14 Tagen im Sande verliefen
weil keiner eine Antwort hatte.

Quintessenz: Alles Banane.....

Man macht sicher keinen Fehler wenn auf dem Server oder dem Client das drauf ist was auf dem Label / Etikett steht.
Wie man das auf die Kiste draufschmiedet ist wohl einem selber überlassen.

SMU
Mitglied: Friesenbomber99
Friesenbomber99 16.08.2006, aktualisiert am 18.10.2012 um 17:57:08 Uhr
Goto Top
Mitglied: JoergBentrup
JoergBentrup 21.08.2006 um 10:03:37 Uhr
Goto Top
Hallo,

wie auch schon in anderen Beiträgen geschrieben wurde kommt man seit XP um die Aktivierung herum.

Da ich das gleiche Problem hatte (immerweider neuinstallation für Tests) habe ich mir einmal das System komplett installiert mit Aktivierung Updates eingespielt, und alle einstellungen gemacht die ich haben wollten (hat seine Zeit gedauert).

Wichtig! Damit man möglichst viele Komponenten austauschen kann sollte man von der Aktivierung der Rechnertyp, in der Energieverwaltung, auf Tragbar/Laptop stellen. Dies hat zur folgen das bei der Berechnung des Aktivierungs-Code nur das Mainboard und die CPU berücksichtigt wird.

Danach habe ich mit Ghost 9.0 ein bootbares Image, von der Startpartition, auf DVD erstellt. Dies spiele ich einfach wieder zurück, dauert ca. 25 Min. , und alles ist wieder so wie ich es haben wollte. Mann kann experimentieren und Installieren wie man will. Wenn was in die Hose geht oder neue Komponeten genutzt werden soll, DVD rein, booten, Kaffetrinken geht, zurückkommen und fertig.

Viel Erfolg Jörg

P.S.: Nicht vergessen! Bevor das Image aufgespielt wird, die Ordner Eigene Dateien, und Mailordner sichern!!!!
Mitglied: JoergBentrup
JoergBentrup 21.08.2006 um 10:03:57 Uhr
Goto Top
Hallo,

wie auch schon in anderen Beiträgen geschrieben wurde kommt man seit XP um die Aktivierung herum.

Da ich das gleiche Problem hatte (immerweider neuinstallation für Tests) habe ich mir einmal das System komplett installiert mit Aktivierung Updates eingespielt, und alle einstellungen gemacht die ich haben wollten (hat seine Zeit gedauert).

Wichtig! Damit man möglichst viele Komponenten austauschen kann sollte man von der Aktivierung der Rechnertyp, in der Energieverwaltung, auf Tragbar/Laptop stellen. Dies hat zur folgen das bei der Berechnung des Aktivierungs-Code nur das Mainboard und die CPU berücksichtigt wird.

Danach habe ich mit Ghost 9.0 ein bootbares Image, von der Startpartition, auf DVD erstellt. Dies spiele ich einfach wieder zurück, dauert ca. 25 Min. , und alles ist wieder so wie ich es haben wollte. Mann kann experimentieren und Installieren wie man will. Wenn was in die Hose geht oder neue Komponeten genutzt werden soll, DVD rein, booten, Kaffetrinken geht, zurückkommen und fertig.

Viel Erfolg Jörg

P.S.: Nicht vergessen! Bevor das Image aufgespielt wird, die Ordner Eigene Dateien, und Mailordner sichern!!!!
Mitglied: SMU
SMU 18.12.2006 um 21:24:44 Uhr
Goto Top
Das mit den Einstellungen als notebook kannte ich noch nicht.

Allerdings gibt es inzwischen neue Meldungen wenn man die Aktivierung umgeht.

...aktivieren sie bitte erst ihre Windowsversion o.ä.

Für die die Ihre alte Aktivierung sichern wollen das geht gut mit RockXP

über http://www.korben.tk/
oder direkt http://www.rockxp.org/

manchesmal geht die Seite nicht - aber dann eben mal googeln.

Das Programm sichert die Aktivierungsdateien weg.
Nützt aber auch nichts wenn ihr das Mainboard tauscht.

Man kann auch den XP-Key gegen einen anderen tauschen.
Das geht aber nur innerhalb der gleichen Art VLK zu VLK oder Pro zu Pro.

Inzwischen sind die bei MS ja auch recht kulant geworden.
Das einzige was dann eben nervt ist die Sche...telefonmaschine.

Blöd wird es wenn ihr Images auf Rechner einer Domain aufspielt.
Dann gibts Spaß. Die SID ist das wenigste die kann man ja inzwischen verändern.
Du verlierst dann nach einer gewissen zeit auf Grund von Perspektivlosigkeit die Lust
und setzt die Gurke einfach neu auf.

SMU