dbox3
Goto Top

Arbeitsspeicher durch Oracle

Hallo zusammen,
unser Praxisverwaltungsystem (Medistar) läuft mit Oracle als als Backend-DB. Seit dem Upgrade auf die Version 19c beobachte ich täglich, dass das System zu beginn des Tages stabil läuft, der Arbeitsspeicher aber nach 3-4 Stunden voll läuft und der Server anfangs langsamer wird und manchmal dann abstürzt und neu startet. Es ist eine Windows 2019 Std.-VM auf einem VMware-Host 7.03U und der Arbeitsspeicher ist mit 44 GB nicht zu knapp bemessen. Der Haupttäter laut dem Taskmanager ist der Oracle-Prozess. Kennt jemand eine andere Lösung, als den Speicher noch weiter zu vergrößern?
Danke

Content-Key: 33911669342

Url: https://administrator.de/contentid/33911669342

Printed on: February 24, 2024 at 03:02 o'clock

Member: Globetrotter
Globetrotter Sep 05, 2023 at 21:38:55 (UTC)
Goto Top
Hi..
Unsere Oracle-DB frisst für 10 User 128GB RAM in Anspruch! - Ob das so sein muss oder nicht, der DB-Server hat 48 Prozessoren und 384GB RAM ;) -> war ehemals ein SAP Hana Server...
Auslasung liegt bei 1-2%...
Was die Dienstleister veranstalten, ist unter aller Sa...
Gib Deiner Mühle mal mehr RAM und schau was "geht"...

Gruss Globe!
Member: dbox3
dbox3 Sep 05, 2023 at 21:51:35 (UTC)
Goto Top
OK. Dann sollte ich vllt. nicht meckern. Die Minstesystemvoraussetzungen vom Systemhaus was den Speicher betrifft sind deeeeutlich weniger (>=16 GB Speicher) für den Server. Allerdings ist damit kein Terminalserver gemeint und mit Oracle 11g war der Speicherverbrauch auch viel weniger. Falls es keine weiteren effektiven Tuning-Möglichkeiten gibt, muss ich damit leben.
Member: Globetrotter
Globetrotter Sep 05, 2023 at 22:05:13 (UTC)
Goto Top
Hi..
Bei uns läuft noch 11c ;(
Gruss Globe!
Member: anteNope
anteNope Sep 05, 2023 at 23:05:34 (UTC)
Goto Top
Hi,
vielleicht kannst du auch die RAM Nutzung des Datenbankdienstes begrenzen?
Beispielsweise beim AdavantageDatabaseServer werden im Standard 80% vom RAM "reserviert". Egal wie groß die Datenbank oder der tatsächliche Bedarf ist.

Vielleicht tickt der Oracle ja ähnlich?
Member: itisnapanto
itisnapanto Sep 06, 2023 at 06:58:01 (UTC)
Goto Top
Mal die Oracle Konfiguration prüfen. Bin selbst kein Oracle Admin aber ich weiss, das wenn ich am Hyper-V den Ram der VM anpasse muss ich dem Admin von Oracle Bescheid geben , das er dem Oracle das beibringt.
Ergo kann dort der Speicher nicht vorlaufen . Es sein denn der DB ist mehr Speicher zugewiesen als physisch möglich ist . Aber auch das sollte eigentlich nicht gehen , da die Datenbank nicht startet , wenn der programmierte Speicher nicht verfügbar ist.
Member: dbox3
dbox3 Sep 06, 2023 at 07:25:53 (UTC)
Goto Top
Wo stellt man die Speicherzuweisung bei Oracle ein? Ich glaube gelesen zu haben, dass dafür der spfile.ora vorgesehen ist. Es scheint aber eine binäre Datei zu sein. Im Editor kann ich den also nicht bearbeiten und der EnterpriseManager ist bei meiner Installation nicht vorhanden bzw. nicht erreichbar. Bin leider auch kein Oracle-Admin.