al3x312489p
Goto Top

Bootfehler nach Imaging mit DISM von Windows 8.1

Guten Morgen,

ich verzweifel seit ein paar Tagen an folgendem Projekt.

Ich würde gerne für mich, ein Windows Image auf USB HDD packen um mir unnötige Zeit für Installationen zu sparen.
Also Imagex bzw. dism ins Auge gefasst und los gelegt.

Meine Arbeiten:

Client
- Installation
- Sysprep (OOBE, Generalize)

WINPE
- *.wim Image mit DISM erstellt -> Partition mit Windows

Frage: Gibt es eigentlich einen großen Unterschied ob ich das Image mit DISM oder mit Imagex erstelle?
Das Image wollte ich auf für Windows 7 erstellen und ich frage mich ob ich später zwei verschiedene Skripte schreiben muss?

Test PC
- Windows PE gebootet
- Partitionen erstellt
select disk 0
clean
create Partition Primary size=350
Format quick fs=ntfs Label="System"
assign letter "S"
active
create Partition Primary
Format quick fs=ntfs Label="Windoof"
assign letter="w"
Exit

- Image nun auf die "Windoof" Partition zurück geschrieben (Erfolg)

Fragen:

1.) Mache ich einen Fehler bei der Partitionierung?
Das "active" flag gehört doch auf die "System" Partition oder nicht?

2.) GUI Suche
Ich habe zufällig im Netz diese nette GUI entdeckt.
http://www.drwindows.de/attachments/24543d1291990121-secretweapon-image ...
Sie funktionierte wohl unter PE 3.0.
Anscheinend wurde das Tool eingestampft.

Kennt jemand vielleicht eine Alternative?
Wie ist euer Workflow für das "lokale" Imaging?

Meine Idee:
Ich habe mir eine USB SSD mit USB 3.0 mit dem tollen Tool "SARDU" erstellt.
(http://www.sarducd.it/de/index.html)
Damit boote ich mein WINPE und schaufele damit schnell und "unkompliziert" das WIM Image auf den neuen PC.

Ich würde auch gerne bei den *.wim Images bleiben weil ich dort den Vorteil des schnellen Patchens der Updates bevorzuge.


- Am Ende führte ich (wie bei TechNet beschrieben) bcboot aus
bcdboot W:\Windows
Ich erhalte auch hier eine positive Rückmeldung das der Bootloader geschrieben wurde.
Wenn ich den PC nun einschalte wird kein Betriebssystem gefunden. face-sad

Wo liegt mein Fehler?
Vielleicht sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. :/

Content-Key: 233816

Url: https://administrator.de/contentid/233816

Printed on: March 3, 2024 at 15:03 o'clock

Member: colinardo
colinardo Mar 27, 2014 updated at 11:10:52 (UTC)
Goto Top
Hallo al3x312489p, Willkommen im Forum.
Wenn ich den PC nun einschalte wird kein Betriebssystem gefunden.
MBR der Platte geschrieben ?
bootrec /fixMbr
Grüße Uwe
Member: al3x312489p
al3x312489p Mar 27, 2014 at 11:29:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @colinardo:

Hallo al3x312489p, Willkommen im Forum.
> Wenn ich den PC nun einschalte wird kein Betriebssystem gefunden.
MBR der Platte geschrieben ?
> bootrec /fixMbr
> 
Grüße Uwe

bootrec finde ich in meiner PE 5.0 nicht.
Muss ich bootrec zusätzlich mit einbinden?
Member: colinardo
colinardo Mar 27, 2014 updated at 11:37:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @al3x312489p:
bootrec finde ich in meiner PE 5.0 nicht.
Muss ich bootrec zusätzlich mit einbinden?
du kannst dafür auch
bootsect /NT60 SYS /mbr
verwenden... sollte in Windows PE standardmäßig verfügbar sein, ansonsten findest du die Tools auf jeder Windows 8 Installations-CD...

Grüße Uwe
Member: al3x312489p
al3x312489p Mar 27, 2014 at 11:41:28 (UTC)
Goto Top
Das klappt leider auch nicht.

Bei dem Befehl: bootsect /NT60 SYS /mbr schreibt er mir den MBR auf die USB HDD.
Das finde ich auch merkwürdig?!


Wie ist den der korrekte Ablauf nach dem Image Vorgang?
Wo ist den mein Fehler beim Ablauf?
Member: colinardo
colinardo Mar 27, 2014 updated at 12:27:06 (UTC)
Goto Top
Zitat von @al3x312489p:
Bei dem Befehl: bootsect /NT60 SYS /mbr schreibt er mir den MBR auf die USB HDD.
Das finde ich auch merkwürdig?!
du kannst bei dem Befehl die Systempartition angeben von der gebootet werden soll (anstatt SYS) dann wird auch der MBR der richtigen Platte geschrieben:
bootsect /NT60 S:\ /mbr
siehe: http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd744577%28v=ws.10%29.aspx

Wie ist den der korrekte Ablauf nach dem Image Vorgang?
Wo ist den mein Fehler beim Ablauf?
du solltest beim Befehl "bcdboot" die Optionen für die richtige Systempartition mit angeben.
Dieser Befehl, wenn er mit den richtigen Optionen ausgeführt wurde, reicht normalerweise für den erfolgreichen Start des Systems aus nachdem es per Image wiederhergestellt wurde !:
bcdboot w:\windows /l de-de /s s:
Vermutlich hat bcdboot deswegen fälschlicherweise die Systempartition deiner Boot-PE-SSD genommen und dort die Startinfos hinterlegt anstatt auf der Systempartition der internen HDD.

Grüße Uwe
Member: al3x312489p
al3x312489p Mar 27, 2014 at 12:46:34 (UTC)
Goto Top
Danke!

Ich werde den gesamten Vorgang gleich nochmal testen.