clschak
Goto Top

Budgetplanung für IT-Bereich

Kleine Herausforderung vom CFO bekommen

Hallo und guten Abend

Ich habe die Aufgabe unseres CFO bekommen, dass ich Ihm mitteilen soll, wie groß mein Budget für das kommende Jahr werden soll, (die wollen das wohl bei uns einführen mit Budgetierung im festgelegten Rahmen), nur habe ich lediglich anhaltspunkte was wir in den letzten zwei Jahren alles an Neuanschaffungen hatten - gibt es evtl. Richtwerte (z.B. 1% der Bilanzsumme / Umsatz oder xxx EUR je Benutzer)? Wie ist das bei euch geregelt - wie setzt sich euer Kostenrahmen zusammen bzw. euer Budget für Instandhaltung und Neuanschaffungen - habt ihr überhaupt ein festes Budget?

Ein paar Erfahrungswerte währen nett, ich habe bereits bei Google nach entsprechenden Daten gesucht, gefunden allerdings immer nur Behörden/staatliche Institutionen.

Grüße
clSchak

Content-Key: 171812

Url: https://administrator.de/contentid/171812

Printed on: June 16, 2024 at 15:06 o'clock

Member: filippg
filippg Aug 20, 2011 at 20:21:04 (UTC)
Goto Top
Hallo,

vielleicht gibt es Richtwerte in Form x% von Bilanzsumme o.ä., was angibt, ob eine Firma viel oder wenig Geld für ihre IT ausgibt. Aber das ist ja nun wohl vollständig branchenspezifisch (Tischler geben i.A. weniger für IT aus als Medienunternehmen). In sofern sind Erfahrungswerte etc bei den von dir gegebenen Informationen (=null) sowieso völliger Unsinn als Vergleichsbasis. Abgesehen davon, wird dir das sowieso kein Buchhalter durchgehen lassen, wenn du einfach sagst: "xtausend Euro will ich, weil andere das auch haben", du wirst schon begründen müssen, wofür genau du das brauchst (und warum das notwendig ist).
Du wirst dir wohl einfach mal tiefergehende Gedanken machen müssen, wie viel Geld du in nächster Zeit für IT auszugeben hast. Welche Zahlungen fallen für Wartungsverträge an? Welche Komponenten müssen nächstes Jahr ersetzt werden (Anschaffungskosten + Implementierungsaufwände), welche Services sollen neu eingeführt oder ausgebaut werden...

Gruß

Filipp
Member: dog
dog Aug 20, 2011 at 20:30:04 (UTC)
Goto Top
Google hat mal gesagt: Für ein IT-Unternehmen sollten die IT-Ausgaben (inkl. Betrieb) 10% vom Umsatz oder Gewinn (hab ich nicht mehr im Kopf) betragen.
Member: clSchak
clSchak Aug 20, 2011 at 20:31:50 (UTC)
Goto Top
Hallo Filipp

wir sind im Anlagenbau tätig (produzierendes Gewerbe), 250 MA mit einem Umsatz von 80 Mio. EUR, das die laufenden / anfallenden Kosten von Wartungs- und Serviceverträgen mit einfließen müssen habe ich mir gedacht, das dann das gesamte "Prospekt" nachher von den Controllern / Buchhaltern zerlegt wird weil die es dann wo anders buchen möchten ist mir klar, ich möchte lediglich ein paar vergleichswerte haben ob ich nachher in etwa in dem Umfeld bin was real ist (momentan wird bei uns nahezu alles durchgewunken aber solche Zeiten ändern sich auch mal wieder face-wink ) oder ob ich total daneben liege.