danielg1974
Goto Top

CentOS Mount-Ordner nicht verbunden

Moin.

Ich habe eigentlich nur eine Frage, die ich so per Internetsuche nicht beantwortet bekomme.

Auf einem CentOS Server ist ein Pfad gemountet.
Nach einem physikalischen Umzug des Speicherortes war der Pfad für das CentOS-System wohl nicht mehr erreichbar.

Es liefen Skripte mit einem Speichervorgang.
Diese wurden weiterhin ausgeführt.
Komischerweise ohne Fehlermeldung.

Nach einem erneuten Ausführen von "mount -a" ist nun der tatsächliche Speicherort auch wieder korrekt verfügbar.

Meine Frage lautet:
Wo hat das CentOS-System die kopierten Dateien denn bis dahin gespeichert?
Denn im angezeigten Pfad mit "ls -l" waren die kopierten Daten tagesaktuell.
Nun nach dem Ausführen von "mount -a" zeigt er natürlich den korrekten Pfad an, aber die Dateien in dem korrekten Pfad sind älteren Datums.


Gruß
Daniel

Content-Key: 505303

Url: https://administrator.de/contentid/505303

Printed on: July 21, 2024 at 22:07 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Oct 16, 2019 updated at 06:50:23 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DanielG1974:



Es liefen Skripte mit einem Speichervorgang.
Diese wurden weiterhin ausgeführt.
Komischerweise ohne Fehlermeldung.

Moin,

Ganz normal, weil das Verzeichnis auf das gemountet wird ja immer noch da ist. Vermutlich wurde versäumt im Skript zu prüfen, ob auf das Verzeichnis auch das Filesystem gemountet war oder nicht. Typischer Anfängerfehler.



Nach einem erneuten Ausführen von "mount -a" ist nun der tatsächliche Speicherort auch wieder korrekt verfügbar.

Klar, warum sollte er nicht da sein.


Meine Frage lautet:
Wo hat das CentOS-System die kopierten Dateien denn bis dahin gespeichert?

Auf dem Filesystem, auf dem das Mountververzeichnis angelegt war. Üblicherweise ist das meistens das device, auf dem das rootverzeichnis ist.

lks
Member: DanielG1974
DanielG1974 Oct 16, 2019 at 06:54:34 (UTC)
Goto Top
Danke!