windows10gegner
Goto Top

Cisco 886va kein G993.5

Hallo zusammen,

heute wurde bei mir von ADSL2+ auf VDSL2 umgestellt.

Internetzugang geht auch, aber der Durchsatz ist miserabel, wesentlich schlechter als bei ADSL2+.
Bei ADSL2+ war ein Sync mit 17998 kBit/s pro Sekunde im DS möglich.
Bei VDSL2 sind diese in der Theorie recht gut, aber es kommen gerade 2,5 Mbit/s in der Praxis über IPv4 rein (verschiedenste Adressen getestet).

Ich vermute es ist das Problem, dass der kein Vectoring G.993.5 nutzt, sondern normales VDSL2 G.993.2:
Trained Mode:	G.993.2 (VDSL2) Profile 17a

cisco886va#sh controller vdsl 0
Controller VDSL 0 is UP

Daemon Status:		 Up 

			XTU-R (DS)		XTU-C (US)
Chip Vendor ID:		'BDCM'			 'BDCM'  
Chip Vendor Specific:   0x0000			 0xC01A
Chip Vendor Country:    0xB500			 0xB500
Modem Vendor ID:	'CSCO'			 '    '  
Modem Vendor Specific:  0x4602			 0x0000
Modem Vendor Country:   0xB500			 0x0000
Serial Number Near:    FCZ1831C17A C886VA-K 15.9(3)M2
Serial Number Far:     P10J6001097_14
Modem Version Near:    15.9(3)M2
Modem Version Far:     0xc01a

Modem Status:		 TC Sync (Showtime!) 

DSL Config Mode:	 AUTO 
Trained Mode:	G.993.2 (VDSL2) Profile 17a
TC Mode:		 PTM 
Selftest Result:	 0x00 
DELT configuration:	 disabled 
DELT state:		 not running 

Full inits:		1
Failed full inits:	0
Short inits:		0
Failed short inits:	1

Firmware	Source		File Name 
--------	------		----------
VDSL		user config	flash:VA_B_38V_d24m.bin

Modem FW  Version:	170321_1253-4.02L.03.B2pvC038v.d24m
Modem PHY Version:	B2pvC038v.d24m
Trellis:		 ON			  ON
SRA: 			 disabled		 disabled
 SRA count: 		 0			 0
Bit swap: 		 enabled		 enabled
 Bit swap count:	 9			 6
Line Attenuation:	 13.0 dB		  0.0 dB
Signal Attenuation:	  0.0 dB		  0.0 dB
Noise Margin:		  7.4 dB		  8.5 dB
Attainable Rate:	118451 kbits/s		 49090 kbits/s
Actual Power:		 12.1 dBm		 - 0.9 dBm
Per Band Status:       	D1 	D2 	D3 	U0 	U1 	U2 	U3
Line Attenuation(dB):   8.0	19.3	30.3	2.9	9.5	15.0	N/A	
Signal Attenuation(dB): 9.0	19.1	30.3	2.9	8.9	14.2	N/A	
Noise Margin(dB):       9.3	6.9	6.6	8.9	10.2	7.8	N/A	
Total FECC:		347			 266
Total ES:		0			 0
Total SES:		0			 0
Total LOSS:		0			 0
Total UAS:		91			 91
Total LPRS:		0			 0
Total LOFS:		0			 0
Total LOLS:		0			 0


 		  DS Channel1	  DS Channel0	US Channel1	  US Channel0
Speed (kbps):	          0	      116361	         0	       46720
SRA Previous Speed:       0	           0	         0	           0
Previous Speed:	          0	           0	         0	           0
Reed-Solomon EC:          0	         347	         1	         266
CRC Errors:	          0	           0	         0	           0
Header Errors:	          0	           0	         0	           0
Interleave (ms):       2.00	        0.00	      0.00	        0.00
Actual INP:	       3.00	       24.00	      4.00	       34.00

Training Log :	Stopped
Training Log Filename :	flash:vdsllog.bin
          
cisco886va#

Die verwendete Firmware ist VA_B_38V_d24m.bin und die kann laut Cisco Vectoring (G.993.5)
https://software.cisco.com/download/home/285003537/type/282821780/releas ...

Die Datei auf dem Cisco hat auch genau die Prüfsumme der bei Cisco verlinkten Datei.

Ich kann aber auch nicht G.993.5 erzwingen, es gibt diese Option nicht.
cisco886va(config-controller)#operating mode ?
  adsl1   ITU G.992.1
  adsl2   ITU G.992.3
  adsl2+  ITU G.992.5
  auto    auto detect mode
  etsi    ETSI TS 101 388 V1.3.1 Annex C
  vdsl2   ITU G.993.2

Ich stehe da jetzt auf dem Schlauch, denn eigentlich sollte die Aushandlung mit G.993.5 mit der verwendeten FW klappen.
Ich vermute dass G.993.2 der Grund ist, warum die Übertragungsraten so schlecht sind.
Die Frage ist nun, ob das Modem das nicht kann oder die FW das nicht kann (obwohl sie es sollte).


LG Win10Gegner

Content-Key: 639231

Url: https://administrator.de/contentid/639231

Printed on: February 25, 2024 at 04:02 o'clock

Member: shadynet
Solution shadynet Jan 09, 2021 at 10:47:39 (UTC)
Goto Top
Hi,

ist doch alles bestens:
 		  DS Channel1	  DS Channel0	US Channel1	  US Channel0
Speed (kbps):	          0	      116361	         0	       46720
Attainable Rate:	118451 kbits/s		 49090 kbits/s

Somit Vectoring aktiv, Cisco zeigts nur nicht an, schon mehrfach gesehen.

Anbieter?
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 10:55:17 (UTC)
Goto Top
Anbieter ist KurpfalzTEL, ein lokaler Anbieter.
Was soll denn da groß anders sein (außer das VLAN-Tag bei der Einwahl)?

Auch wenn der die Raten anzeigt, die werden nicht ansatzweise erreicht, nichtmal 10 Mbit/s im DS.

Die FW war auch schon die ganze Zeit drauf und wurde gebootet (schon seit Jahren).
Member: shadynet
shadynet Jan 09, 2021 at 11:02:59 (UTC)
Goto Top
Der ADSL vorher war auch von dem Anbieter?
Was soll groß anders sein? Die Übergabe ins Internet. Wie oft habe ich in den letzten Wochen verzweifelte Kunden von Vodafone und 1&1 in meinem Gebiet gehabt, die einfach egal wann ihre 50/100 Mbit nicht erreicht haben, weil deren L2-Übergabe fürn Arsch war. Da waren zeitweise nicht mal 1 Mbit drin, trotz 116Mbit Sync.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 11:07:23 (UTC)
Goto Top
100 MBit/s sollen drin sein.
Bei ADSL gingen so 14 im Realbetrieb.

Ist das Modem denn definitiv korrekt synchronisiert?
Member: shadynet
shadynet Jan 09, 2021 at 11:13:23 (UTC)
Goto Top
Die Frage war, ob der ADSL beim gleichen Anbieter war...
Das Modem ist korrekt synchronisiert
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 11:17:05 (UTC)
Goto Top
ja, gleicher Anbieter.
Member: aqui
aqui Jan 09, 2021 at 11:17:38 (UTC)
Goto Top
100 MBit/s sollen drin sein.
Nicht mit 880er Hardware. Da ist bei PPPoE und NAT bei ca. 50Mbit/s Schluss. Das Modem negotiatet zwar auch 100 Mbit und mehr wie du siehst aber im Durchsatz kann der nur so um die 50 Mbit.
Wenn du mehr willst musst du auf eine modernere Plattform wie 926-4P oder 1112-8P wechseln.
Member: tikayevent
tikayevent Jan 09, 2021 updated at 11:40:10 (UTC)
Goto Top
Es liegt nicht am fehlenden Vectoring, was nicht fehlt, weil ja 100Mbit im DS synchronisiert wurden. Wenn Vectoring fehlen würde, hättest du das kleinste VDSL2-Profil, was 16Mbit im DS wären.

Die Hardware ist einfach überfordert, was bei einem Alter von mehr als zehn Jahren einfach normal ist. Ich meine die Kiste ist eh nur mit 15Mbit angegeben gewesen. Je mehr Services (PPPoE, NAT, VPN, Firewall, IPv6) du einsetzt, um so schlechter siehts aus.

Die Vectoringfähigkeit der Firmware hat den Grund, dass der Chipsatz es beherrscht (die Speedports setzen den gleichen Chipsatz ein) und ohne Vectoringfähigkeit würde so ziemlich jeder 886VA im Fallback-Profil betrieben werden, weil es in DE so gut wie keine Plain-VDSL2-Anschlüsse mehr geben dürfte. Sollte ich mich da irren, kann mich shadynet gerne verbessern.

PS: Hast du deine WAN-Schnittstelle auch angepasst? ADSL2+ ist noch ATM-basiert betrieben worden, während VDSL2 ethernetbasiert ist.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 11:39:47 (UTC)
Goto Top
Das sollte aber hier nicht der Flaschenhals sein.
Wenn 50MBit/s im DS gehen wäre das schonmal gut...
Member: tikayevent
tikayevent Jan 09, 2021 at 11:43:05 (UTC)
Goto Top
Mach doch die Gegenprobe: Aktuelle Konfiguration sichern, Gerät zurücksetzen und dann mit eine Grundkonfiguration, also nur interne IP-Konfiguration, PPPoE und NAT. Dann ein Gerät dran, statische IP-Konfiguration mit irgendeinem externen DNS-Server und dann testen.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 11:44:05 (UTC)
Goto Top
Sehe deinen Beitrag erst jetzt.

Liege ich also richtig, dass das Modem korrekt arbeitet?

Zumindest die CPU ist nicht der Flaschenhals.
CPU utilization for five seconds: 11%/7%; one minute: 12%; five minutes: 11%

Andere Leute berichten in anderen Foren, dass damit 50 MBit/s gehen.

WAN geht natürlich über Ethernet0, ich habe ATM jetzt mal auf shutdown gesetzt, ändert aber nichts, war vorher eh auf down.
Member: tikayevent
tikayevent Jan 09, 2021 at 11:49:36 (UTC)
Goto Top
Klar gehen mit der Kiste 50Mbit, hab die auch schon so laufen lassen, aber je mehr man daran konfiguriert, um so mehr geht die Kiste in die Knie.

Und du hast ja einiges an der Kiste konfiguriert. Schlimm sind z.B. Tunnelprotokolle, wie die für deinen IPv6-Tunnel, weil die komplett in Software realisiert werden und keine Hardwarebeschleunigung nutzen können. Aber du hast ja auch an MTU und MSS rumgedreht. Bei IPv4 ist sowas tödlich für Router, weil bei IPv4 der Router für die Fragmentierung zuständig ist.
Member: aqui
aqui Jan 09, 2021 at 12:36:23 (UTC)
Goto Top
Andere Leute berichten in anderen Foren, dass damit 50 MBit/s gehen.
Dem ist auch so ! Allerdings weisst du auch nicht wie überbucht der DSLAM deines Providers ist. Das was das Modem physisch negotiated und das was dann wirklich durchgeht aufs Provider Backbone bzw. aus dem Provider Backbone zu anderen Providern ist ja noch wieder eine andere Geschichte.
Wenn die VDSL Provider Infrastruktur die gleiche ist wie seine ADSL solltest du aber zumindestens identische Durchsatzraten hinbekommen wie ADSL2.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 13:02:15 (UTC)
Goto Top
Wie gesagt, das Problem tritt bei IPv4 auch auf. Damit ist der Tunnel ausgeschlossen.

Das MTU-Problem ist was anders, mit der uralt-FW von 2014 tritt dies nicht auf.
Member: tikayevent
tikayevent Jan 09, 2021 updated at 13:11:23 (UTC)
Goto Top
Allerdings weisst du auch nicht wie überbucht der DSLAM deines Providers ist.
Der Provider gibt eine Mindestbandbreite von 54Mbit pro Sekunde an, damit wären die 2,5Mbit von @Windows10Gegner eine Störung. Aber dieses Delta könnte sich kein Provider leisten, also 100Mbit verkaufen, aber eine Mindestdatenrate von 2% anzugeben.

Wie gesagt: Gegenprobe machen, ob es an der Konfiguration liegt, auch wenn der Router eh nicht dafür geeignet ist. Wenn sich die Datenraten nicht ändern, liegt es an @Windows10Gegner sich zu entscheiden, ob er eine Störung aufmacht oder ein anderes Endgerät zu Testzwecken besorgt.

Wie gesagt, das Problem tritt bei IPv4 auch auf. Damit ist der Tunnel ausgeschlossen.
Du denkst zu rückwirkungsfrei. Aber wenn du meinst.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 09, 2021 at 15:53:18 (UTC)
Goto Top
Ich könnte eine FB7490 testen, die ich aber erst woanders holen müsste.

Ich habe nun aber die neue FW schonmal als Fehlerquelle ausgeschlossen. Auch mit der uralt-FW existiert das Problem.

Sollte das Gerät überlastet sein mit Software-Aufgaben wie dem Tunnel, müsste dann nicht die CPU-Last hoch sein?
Das ist sie nämlich nicht und es würde mich auch wundern, wenn das VDSL das beeinflussen würde.

CPU utilization for five seconds: 10%/4%; one minute: 8%; five minutes: 7%

Das mit der Konfiguration kann ich mal probieren.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 10, 2021 at 07:58:50 (UTC)
Goto Top
Ich glaube einen Fehler gefunden zu haben:
Hier war SRA aktiv:
Ethernet0 und Ethernet 0.10 haben nur eine sehr geringe Bandbreite:
  MTU 1500 bytes, BW 1550 Kbit/sec, DLY 6400 usec, 
Diese Bandbreite passt zum verfügbaren Upload.
Ich habe diese Bandbreite natürlich nicht selbst festgelegt.

Ich habe mal testweise noch die Modem-FW VA_A_39d_B_38h3_24h_1.bin getestet, hier gleiches Ergebnis.

Die im IOS integrierte FW hat die gleichen Sync-Raten, aber nur so 1,6 MBit/s im Download.

Das Modem scheint also doch Einfluss darauf zu haben.

Laut Cisco ist der Störabstand auch nicht gerde prickelnd:

"6dB or below is bad and will experience no synch or intermittent synch problems"

cisco886va#sh controller vdsl 0
Controller VDSL 0 is UP

Daemon Status:		 Up 

			XTU-R (DS)		XTU-C (US)
Chip Vendor ID:		'BDCM'			 'BDCM'  
Chip Vendor Specific:   0x0000			 0xC01A
Chip Vendor Country:    0xB500			 0xB500
Modem Vendor ID:	'CSCO'			 '    '  
Modem Vendor Specific:  0x4602			 0x0000
Modem Vendor Country:   0xB500			 0x0000
Serial Number Near:    FCZ1831C17A C886VA-K 15.9(3)M2
Serial Number Far:     P10J6001097_14
Modem Version Near:    15.9(3)M2
Modem Version Far:     0xc01a

Modem Status:		 TC Sync (Showtime!) 

DSL Config Mode:	 AUTO 
Trained Mode:	G.993.2 (VDSL2) Profile 17a
TC Mode:		 PTM 
Selftest Result:	 0x00 
DELT configuration:	 disabled 
DELT state:		 not running 

Full inits:		1
Failed full inits:	0
Short inits:		0
Failed short inits:	1

Firmware	Source		File Name 
--------	------		----------
VDSL		user config	flash:VA_B_38V_d24m.bin

Modem FW  Version:	170321_1253-4.02L.03.B2pvC038v.d24m
Modem PHY Version:	B2pvC038v.d24m
Trellis:		 ON			  ON
SRA: 			 disabled		 disabled
 SRA count: 		 0			 0
Bit swap: 		 enabled		 enabled
 Bit swap count:	 3			 16
Line Attenuation:	 13.0 dB		  0.0 dB
Signal Attenuation:	  0.0 dB		  0.0 dB
Noise Margin:		  7.4 dB		  8.3 dB
Attainable Rate:	119273 kbits/s		 49010 kbits/s
Actual Power:		 12.1 dBm		 - 0.8 dBm
Per Band Status:       	D1 	D2 	D3 	U0 	U1 	U2 	U3
Line Attenuation(dB):   8.0	19.3	30.3	2.9	9.6	15.1	N/A	
Signal Attenuation(dB): 9.0	19.1	30.3	2.9	9.0	14.2	N/A	
Noise Margin(dB):       9.3	6.9	6.4	8.9	9.9	7.6	N/A	
Total FECC:		469			 121
Total ES:		0			 0
Total SES:		0			 0
Total LOSS:		0			 0
Total UAS:		90			 90
Total LPRS:		0			 0
Total LOFS:		0			 0
Total LOLS:		0			 0


 		  DS Channel1	  DS Channel0	US Channel1	  US Channel0
Speed (kbps):	          0	      116373	         0	       46720
SRA Previous Speed:       0	           0	         0	           0
Previous Speed:	          0	           0	         0	           0
Reed-Solomon EC:          0	         469	         0	         121
CRC Errors:	          0	           0	         0	           0
Header Errors:	          0	           0	         0	           0
Interleave (ms):       2.00	        0.00	      0.00	        0.00
Actual INP:	       3.00	       24.00	      4.00	       34.00

Training Log :	Stopped
Training Log Filename :	flash:vdsllog.bin

cisco886va#
Member: tikayevent
tikayevent Jan 10, 2021 at 09:59:56 (UTC)
Goto Top
Der Rauschabstand in deinem Fall ist in Ordnung. Seit langer Zeit arbeiten fast alle Provider mit ratenadaptiven Profilen, dabei wird versucht, möglichst nah an den Rauschabstand von 6dB zu kommen.
Ist es nicht möglich, wird die Syncrate heruntergeregelt.

Ich habe aber Anschlüsse, die selbst bei 5,8dB noch stabil und schnell funktionieren, solche Anschlüsse sind dann aber bei eventuellen Einstörungen anfälligier für Syncabbrüche.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 10, 2021 at 10:15:46 (UTC)
Goto Top
Danke für die Info.
Was meinst du dazu, dass mit der anderen Modem-FW die Raten noch geringer sind?
Ich würde das so deuten, dass der Flaschenhals im Modem liegt.

Ich werde aber jetzt ne FB7490 holen und es damit mal testen.
Member: tikayevent
tikayevent Jan 10, 2021 at 10:55:57 (UTC)
Goto Top
Hast du mittlerweile einfach mal mit einer Grundkonfiguration getestet?
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 10, 2021 at 12:46:24 (UTC)
Goto Top
Nein, aber das war auch gar nicht nötig, denn die FritzBox hat auch sehr gute Sync-Werte, aber die Durchsatzrate ist exakt gleich.
Es liegt also nicht am Cisco.
Ich werde ne Störmeldung beim Provider aufmachen bzw. aufmachen lassen.

Die 7490 hat das neueste FritzOS und soll laut diversen Beschreibungen und Erfahrungsberichten auch Vectoring beherrschen.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 10, 2021 updated at 16:24:15 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:

Die 7490 hat das neueste FritzOS und soll laut diversen Beschreibungen und Erfahrungsberichten auch Vectoring beherrschen.

Die soll nicht nur, sondern kann es auch.

lks
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 10, 2021 at 14:20:43 (UTC)
Goto Top
Gut, wenn das mir nochmal jemand bestätigt.
Ich werde also beim Provider nachfragen.
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 11, 2021 updated at 18:03:21 (UTC)
Goto Top
Der Anschluss funktioniert nun, der Provider sagt, er hätte was an der Konfiguration geändert.

Sollten sich anderen dafür interessieren:
IPv4 geht mit ca. 80 bis 90 MBit/s, IPv6 mit 50 MBit/s im DL.
Der IPv6-Tunnel wird auf dem Cisco aufgebaut.

Die CPU-Auslastung des C886va geht dabei auf 80-90% hoch, Kapazität für andere Dinge ist da eher nicht da.

EDIT:
Weiterhin zeigt der G.993.2 (VDSL2) Profile 17a statt G.993.5 an.
Member: shadynet
Solution shadynet Jan 11, 2021 at 18:06:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Windows10Gegner:
EDIT:
Weiterhin zeigt der G.993.2 (VDSL2) Profile 17a statt G.993.5 an.

Ist bei der Kiste so, wird sich auch nicht ändern. Kannste mitm Bobbes Fliegen fangen gehen, das bleibt trotzdem stehen.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 11, 2021 updated at 18:09:35 (UTC)
Goto Top
Zitat von @shadynet:

Zitat von @Windows10Gegner:
EDIT:
Weiterhin zeigt der G.993.2 (VDSL2) Profile 17a statt G.993.5 an.

Ist bei der Kiste so, wird sich auch nicht ändern. Kannste mitm Bobbes Fliegen fangen gehen, das bleibt trotzdem stehen.

Erst wenn er Windows darauf installiert bekommt, wird die Kiste was anderes sagen. face-smile

lks
Member: Windows10Gegner
Windows10Gegner Jan 11, 2021 at 18:27:43 (UTC)
Goto Top
Hatte ich mir schon gedacht, ist nur zur Info, falls andere Leute das lesen.