Cisco AIR LAP1142NEK9 LW zu AN

Mitglied: bySwift

bySwift (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2021, aktualisiert 09:03 Uhr, 701 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Zusammen,
Ich habe mir einen Cisco AIR-LAP1142N-E-K9 geholt der aktuell noch im Lightweight Mode läuft. Diesen möchte ich auf Autonomouse umstellen
sodass ich den AP auf dem Dachboden anschließen kann und in nutzen kann. Ich kriege den AP aktuell nicht wirklich konfiguriert. Ich habe das IOS
im tftpd hinterlegt. Allerdings möchte der AP dieses Image nicht Laden und bricht per Fehler ab, danach kann ich boot in Putty eingeben und er nimmt
sein Recovery Image..

1.Mode Button 20 Sekunden Drücken bis der AP Rot leuchtet
2. Danach sollte er das IOS vom tftpd holen was er leider nicht macht.

Ist die ver und ver.info Datei relevant ? Ich habe die beiden rausgepackt und dann das File gezipt und umbenannt.

Könnt ihr mir helfen ? Ich bin leider noch nicht so Cisco & Putty begabt. Die Anleitungen aus dem Internet haben mir auch nicht wirklich
viel geholfen...
unbenannt - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernunbenannt3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernunbenann2t - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößernunbenannt - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: tikayevent
27.01.2021 um 09:44 Uhr
Ist die Firewall auf dem Rechner mit dem TFTP-Server komplett abgeschaltet (Domäne, privat und öffentlich)?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 27.01.2021, aktualisiert um 12:38 Uhr
möchte ich auf Autonomouse umstellen
Mit einer 🐁 hat das aber nur wenig zu tun ! ;-) face-wink

Deinen Fehler müsstest du eigentlich selber sehen der springt einem förmlich ins Auge !!
Dein Autonomous Image im TFTP Server heisst c1140-k9w7.tar.default In der Konsol Meldung des APs kannst du aber sehen das der AP hier ein Image mit dem Namen c1140-k9w7-tar.default haben möchte. (Man achte auch den Unterschied "." und "-" !!)
Logisch also das der TFTP Prozess die Image Datei so niemals finden kann wenn du ihr unterschiedliche Namen gibts die NICHT übereinstimmen ! Zu Recht quittiert der AP das dann mit einem Timeout !

Ansonsten...
Die gesamten ToDos stehen doch in zig Anleitungen im Internet die man nur abtippen muss wie z.B. auch hier:
https://yylk.wordpress.com/2014/10/22/convert-a-cisco-air-lap1142n-a-k9- ...
http://exchange2013pikasuoh.blogspot.com/2015/08/convert-cisco-air-lap1 ...
https://www.speaknetworks.com/converting-cisco-wireless-access-point-lig ...
Aufsetzen des TFTP Servers usw. hast du schon richtig gemacht.
Hilfreich wäre auch die Messages des TFTP Servers mal zu sehen was er ausgibt beim TFTP Request des APs (Log Viewer). Wichtig um zu checken das die Winblows Firewall keine TFTP Requests blockt wie Kollege @tikayevent oben schon richtig sagt !! Leider fehlt das auch oben. :-( face-sad
Wenn man es händisch machen will geht das auch auf dem CLI mit:
AP#archive download-sw /force-reload /overwrite tftp://10.0.02/c1140-k9w7-tar.default
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
27.01.2021 um 10:33 Uhr
Hallo,

ausserdem verwendet der Tftp Server die falsche ip Adresse,



solte die IP sein .

nicht

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
LÖSUNG 27.01.2021 um 10:36 Uhr
@brammer das ist schon richtig. Cisco-Geräte suchen sich im unkonfigurierten Zustand per Broadcast einen tftp-Server, um dort eine Konfiguration oder, wie in diesem Fall, eine Firmware zu laden.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
27.01.2021 um 10:49 Uhr
Hallo,

@tikayevent,

richtig... aber der AP ist ja nicht unkonfiguriert, sondern hat zumindest mal eine IP Adresse.
Und da der AP im Lightweight Modus lief, gehe ich davon aus das die service config eigentlich nicht mehr vorhanden ist.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
LÖSUNG 27.01.2021 um 11:07 Uhr
Doch, er ist unkonfiguriert, weil in der Konsole schreibt "set IP address and config to default 10.0.0.1", dass ist eine Systemmeldung, keine Benutzereingabe. Und daher sucht er in der Broadcastdomäne einfach irgendeinen tftp-Server.

Das Problem ist einfach, dass der tftp-Server nicht reagiert, sei es durch die Firewall oder den falschen Dateinamen, wobei dann müsste es nicht Connection timed out sondern File not found heißen.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
27.01.2021 um 11:15 Uhr
Hallo,

@tikayevent,

richtig ist eine Systemmeldung des AP, das habe ich falsch interpretiert.

Dann ist es ein tftp Problem bzw. wie du schreibst, vermutlich die Firewall des tftp Host die blockt

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: bySwift
27.01.2021 um 15:40 Uhr
Ich habe es zum laufen bekommen. Der File Name der Tar war nicht richtig.....
Er holt sich eine Recovery und die benennt man ja so wie die tar damit er das Importiert.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.01.2021, aktualisiert um 15:55 Uhr
👍
Bitte dann auch
https://administrator.de/faq/32
nicht vergessen !

P.S.: Wo bekommt man das 15.3.3er Image her ? Da EoL findet man es bei Cisco selber ja leider nicht mehr auf dem Download Portal.
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
27.01.2021 um 16:09 Uhr
@aqui: Ich hätte sogar ein JD16 hier rumfliegen. Ist wohl irgendwann mal auf meinen Rechner gerutscht.
Bitte warten ..
Mitglied: bySwift
27.01.2021 um 20:01 Uhr
Da war alles richtig Eingestellt.
Bitte warten ..
Mitglied: bySwift
27.01.2021 um 20:06 Uhr
Ich hatte einmal die Datei c1140-k9w7-^.tar.152-4.JA1 genannt. Diese hätte c1140-k9w7-tar.152-4.JA1 heißen müssen. Dazu war FTFPD
in der Firewall blockiert.
tftpd_working - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: bySwift
27.01.2021 um 20:07 Uhr
Kenne einen der hat einen Share wo sehr viel altes Cisco zeug drauf ist.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.01.2021, aktualisiert um 20:52 Uhr
Ich hatte einmal die Datei c1140-k9w7-^.tar.152-4.JA1 genannt.
Das Image ist schon recht alt für den 1140er. Das letzte aktuelle ist eine 15.3.3er JD17
Mit deinem ollen 15.2er hast du nicht das latest und greatest mit allen Features.
Aber egal...Hauptsache er funktioniert.
Derzeit werden die für 8-10 Euro bei eBay gehandelt und für einen MSSID fähigen Dual Radio AP ist das ein absolut gutes Preis Leistungs Verhältnis für einen Premium AP an dem die Billigheimer wie UBQT und Co nicht mal annähernd dran klingeln können ! ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: bySwift
27.01.2021 um 21:38 Uhr
Das stimmt. Ich wollte mir erst einen UBQT holen. Hatte den hier noch rumliegen, musste den halt nur um konfigurieren. Für jemand der noch nie mit Putty & Cisco gearbeitet gings mit Hilfestellungen sehr gut. Hast du denn die 15.3.3er JD17 und könntest mir diese zur Verfügung stellen ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.01.2021 um 22:04 Uhr
Ich wollte mir erst einen UBQT holen.
Igitt ! Sei froh das du das nicht gemacht hast. Mit deren proprietären Zwangscontrollern und Verndor Lock ein NoGo.
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
27.01.2021, aktualisiert um 23:18 Uhr
@aqui Ich hatte ja schon früher eine Meinung zu Ubiquiti, vergleichbar zu deiner, da kamen ja schon das eine oder andere Mal die Fanboys aus dem Gebüsch gesprungen, Mittlerweile habe ich mich weitergebildet bzw. ich musste es. Ich hab für meinen AG einmal die Grundausstattung gekauft, also drei AP und ein Switch.
Zum Vendorlock: Das können andere aber genauso. Cisco mit dem DMVPN z.B. Huawei-Router können es auch, aber mit einem ganz klaren rechtlichen Hinweis in der Doku (und nein Huawei ist keine Kopie von Cisco, weil Cisco auf dem zugekauften IOS basiert, während das Huawei VRP von Anfang an auf vxWorks aufbaut)

Ja, irgendwo braucht man das Management für die Ubiquiti-Kisten, sei es durch die lokal installierte Software oder einen der Router oder den Cloudkey, aber es läuft danach auch ohne, wenn man keine Änderung vornehmen will. Effektiv ist es erstmal ein verlagertes Webinterface. Ich weiß jetzt nicht, wie viel das Zeug nach Hause quatscht, aber da war hier letztens auch ein Beitrag.
Ich finde diese integrierte Lösung aber arg verschachtelt, weil man Sachen zum Teil an verschiedenen Stellen einstellen kann und muss, wie z.B. die VLANs. Für die WLANs stellt man die an einer anderen Stelle ein als die Zuordnung für ein Netzwerk am Router. Aber genau das soll ja eigentlich durch SDN wegfallen. An einer Stelle eingestellt und zack, fertig.
Viele Sachen, die man als "Oldschool-Netzwerker" kennt, nutzt und braucht, findet man einfach nicht, weil die nicht herausgeführt wurden. Da müsste man wieder auf die Konsole der Einzelgeräte gehen und es händisch machen.
Aber man bekommt viele bunte Grafiken.

Am Ende hat unser kaufmännischer Leiter das Zeug nach zwei Wochen Testbetrieb für ein paar wenige Euros übernommen. Wenn man ein Netzwerk komplett von Anfang an neu aufbaut, ohne dass man irgendwo Schnittstellen außer zum Internet hat, ist das Zeug in Ordnung und ich würde es sogar einsetzen. Aber wann hat man den Fall mal? Und die Aussage tätige ich jetzt unter Ignoranz von Datenschutz und der Berichterstattung der letzten Wochen. Sicher kann man es auch in Bestandsnetze integrieren, aber da muss man sich klar die Frage stellen, ob sich der Aufwand lohnt, weil dann effektiv die SDN-Lösung bei jeder Änderung im Bestandsnetz das letzte Wort hat.

Aber da die Lösung nicht mehr einzigartig ist, so wie es vor Jahren war, wäre diese nur mit im Auswahlprozess und würde vermutlich in diesem direkt rausfliegen. Mittlerweile gibt es ja zig Anbieter in dem Bereich.

Am Ende hat jede Lösung ihre Berechtigung, ihre Vorteile, ihre Nachteile und ihren Kundenkreis. Aber das macht das heutige Leben eben aus. Jeder bevorzugt doch genauso seine Biersorte, sein Auto oder was auch immer. Manche stimmen der zu, manche wieder nicht. Darf nur nicht zum Krieg kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.01.2021, aktualisiert um 10:35 Uhr
Na klar hast du Recht hier, es war zu Recht etwas überspitzt formuliert aber der Kern der Aussage stimmt. Heutzutage bei Midrange WLANs noch externe Zwangscontroller zu verwenden ist schlicht von gestern aus der Steinzeit. Gut, für den Hersteller hilfreich denn als Kunde hängt man damit am Fliegenfänger. Das ist so wir zwangsweise Massenplörre von Krombacher trinken zu müssen um mal bei deinem Biervergleich zu bleiben. ;-) face-wink
Man darf auch nicht vergessen das die Cisco Teile von 2011 (oder wars 2012 ?) stammen. Allerdings... betrachtet man deren Ausstattung haben die sich gut gehalten. Nun ja, der damalige Preis hat da sicher für sich gesprochen.
Es ist aber sicher für jemanden der sich nicht scheut aus Preisgründen recycelte Premium APs zu verwenden auf alle Fälle ein Schnapper. Für ambitionierte Heimnetze reicht es allemal und man hat für kleines Geld nochwas spannendes zum IT Basteln nebenbei. ;-) face-wink
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
MikroTik RouterOS
Simples VLAN bringt mich zur Verzweiflung
gelöst Daniel26Vor 1 TagFrageMikroTik RouterOS30 Kommentare

Moin, ich bin sehr neu im Mikrotik-Bereich, aber schon dabei, aufzuegeben. Wir verbauen in unserer Hardware Switche von Mikrotik. Bisher waren da Netgear-Teile drin, ...

LAN, WAN, Wireless
Switch läuft, ist aber nicht erreichbar
gelöst AndiPeeVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo zusammen, mein Problemfall einleitend kurz umrissen: Privates Netzwerk Es funktioniert grundsätzlich, allerdings habe ich immer mal ein paar Ausfälle im WLAN-Netzwerk und bin ...

Microsoft
STRG + ALT + ENTF
TezzlaVor 19 StundenAllgemeinMicrosoft11 Kommentare

Mahlzeit zusammen, wir haben gerade im Kollegenkreis über Sinn und Unsinn der Sperrbildschirmentriegelung STRG + ALT + ENTF unter Win10 diskutiert. Mich würde hierzu ...

Windows 10
SMB Performance VPN
Guhl22Vor 1 TagFrageWindows 104 Kommentare

Hallo zusammen, wir stellen bei uns in der Firma ein sehr merkwürdiges Phänomen fest. Zugriffe über VPN auf gemappte Netzlaufwerke (über vbs Logon Skript ...

E-Mail
Alternative zu horde webmail
fisch56Vor 1 TagFrageE-Mail6 Kommentare

Hallo, ich habe das horde webmail auf meinem Server, macht allerdings Probleme. Suche daher eine Alternative. Das Postfach hat viele Unterordner, die z.B. bei ...

Video & Streaming
Streamingplattform mit eigenen Servern
gelöst icegetVor 21 StundenFrageVideo & Streaming5 Kommentare

Hallo liebe Community, ich würde gerne via Amazaon AWS (oder andere Cloudanbietern) mehrere Serverinstanzen (Streaming) starten, um z.B. 2000 Personen den selben Stream den ...

Switche und Hubs
Zwei Lancom GS-315XP Switche VLAN verbinden
wieoderwasVor 1 TagFrageSwitche und Hubs14 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben zwei neue Lancom GS-315XP Switche bekommen. An einem dieser Switche sind Lancom Accesspoints angeschlossen. Ich verzweifel gerade an der Verbindung ...

Windows Server
Nutzer als lokaler Admin in Windows Server 2019
hanheikVor 22 StundenFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo, in SBS 2011 konnte ich ganz einfach einen Nutzer als lokalen Admin einstellen. Windows fragte dann, für welchen Rechner; Rechner auswählen; fertig! In ...