Computer wird nicht in der Active Directory eingetragen obwohl er in der Domäne ist

eznoit
Goto Top
Ich will ein Laptop (Windows XP) in unsere Geschäftsdomäne einbinden. Dies funktioniert anfangs auch ohne Probleme, doch bei der nächsten Anmeldung muss ich ihn wieder neu der Domäne hinzufügen. Er ist auch nicht in der Active Directory - Benutzer und Computerliste, obwohl er einen ganzen Tag ohne Probleme in der Domäne arbeiten kann.

Ich habe die Laptops mit einem Image aufgesetzt und dann die SID gewechselt. Danach habe ich den Computernamen gewechselt und zuletzt den Computer in die Domäne eingefügt.
Bei 2/3 Laptops hat dies ohne jegliche Probleme funktioniert, doch bei dem 3ten sind die oben genannten Probleme aufgetreten.
Ich habe bereits mehrmals kontrolliert, ob der Computername schon vergeben ist und das Laptop auch schon mehrmals aus der Domäne heraus-, und wieder hineingenommen, doch nichts ändert sich. Ich kriege dieses Laptop einfach nicht definitiv in die Domäne.
Ich bin momentan ziemlich ratlos und durchforste das Internet schon stundenlang nach Lösungen, doch ich kann nichts finden.

Content-Key: 66127

Url: https://administrator.de/contentid/66127

Ausgedruckt am: 20.05.2022 um 11:05 Uhr

Mitglied: eznoit
eznoit 14.08.2007 um 08:55:00 Uhr
Goto Top
Hat leider nichts gebracht. Komischerweise konnte sich der Computer heute morgen ohne Probleme anmelden. Aber in der Computerliste der Domäne ist er trotzdem nicht und so lange er da nicht drin ist, kann das Problem jederzeit wieder auftreten.

Danke aber auf jedenfall für den Lösungsansatz.
Mitglied: 17243
17243 16.08.2007 um 11:07:33 Uhr
Goto Top
Hi ezonit

Ich persönlich würde das Notebook nochmals aus der Domäne entfernen. Windows > Systemeigenschaften > Computername > Ändern und dort in eine Workgroup nehmen. Danach Reboot.
Nun nochmals NewSID durchlaufen lassen und gleichzeitig einen komplett neuen Namen vergeben. Hier ist wichtig einen Namen einzugeben, welchen es bestimmt noch nie im AD gegeben hat.
Danach vorgängig im AD in der gewünschten OU das Computerkonto erstellen (von Hand).
Nun das Notebook starten, wieder nach Systemeigenschaften > Computerkonto > Ändern und mit einem Domänen-Admin in die Domäne aufnehmen.

Gib danach Bescheid, ob es geklappt hat.

gretz drop

PS: Microsoft empfiehlt, die Computerkontos vorgängig von Hand in der entsprechenden OU zu erstellen. Siehe MCP-Buch "Server 2003" *nur_so_als_Tipp*
Mitglied: eznoit
eznoit 16.08.2007 um 11:30:17 Uhr
Goto Top
So ähnlich ist meine Lösung auch.

Ich habe zwar nicht nochmals den Prozess mit der SID gemacht, sondern nur das Computerkonto umbenannt und manuell in der AD-Liste eingetragen, doch das hat bis jetzt gewirkt. Der User arbeitet nun fast eine Woche ohne Probleme mit der Domäne.

Aber auch dir, Danke vielmals für den guten Lösungsansatz.

Gruss Eznoit