lcer00
Goto Top

Der Zensurfilter ist schon implementiert!?

Hallo,

Ich habe in einem Beitrag auf einen Handlungsstrang eines Science-Fiction-Klassikers hinweisen wollen. siehe Künstliche Intelligenz hat Vertrauen verdient

Konkret geht es um die Dune-Bücher von Frank Herbert. Dort wird ein Feldzug gegen jegliche form Künstlicher Intelligenz beschrieben. Dieser wird in den Büchern "Butlers D###" genannt. Wobei unsere Forum-Software das Wort D_j_i_h_a_d unkenntlich macht.

Auch wenn ich verstehe, dass man ###ische Propaganda hier nicht verbreiten will, wird der Begriff hier in einem anderen Kontext verwendet und die Schwärzung ist ungerechtfertigt. Das Wort kann ja nichts für die Taten. (oder doch?)

Das finde ich schon bemerkenswert. Hier im Forum haben viele Mitglieder eine sehr differenzierte Meinung zu dem gesamten Themenkomplex Politik und IT-Technologie. Schön, dass die Schöne Neue Welt auch einmal hier im Forum zuschlägt.

@Frank
Von mir aus kann der Filter so bleiben, ist ja eigentlich ziemlich Off-Topic. face-smile

Grüße

lcer

Content-Key: 6269802798

Url: https://administrator.de/contentid/6269802798

Printed on: May 18, 2024 at 04:05 o'clock

Member: ukulele-7
ukulele-7 Mar 08, 2023 at 08:10:15 (UTC)
Goto Top
Ich finde den Filter generell unsinnig, auch für Wörter wie ###e aka S_c_h_e_i_ß_e. Manchmal ist es halt einfach so und man darf ja auch mal über eine Sache schimpfen. Wenn es persönlich diffamierend wird kann man den Beitrag ja immer noch melden. Wird der Beitrag beanstandet wird ja häufig komplett und rückstandsfrei gelöscht.
Member: NordicMike
NordicMike Mar 08, 2023 at 08:10:37 (UTC)
Goto Top
Lass die Politik doch einfach weg!? Ich habe es noch kein einziges geschafft, dass ein Filter was geschwärzt hat. Es geht auch ohne ...
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 08, 2023 updated at 08:30:25 (UTC)
Goto Top
Moin,

Diese Wortfilterdiskussion haben wir hier immer wieder, wenn jemand neues feststellt, daß manche Worte ausgeblendet werden. Das hat laut Feank nichts mit politischerc Zensur zu tun, sondern soll ein Selbstschutz des Forenbetreibers sein, um manche heikle "Wortwahl" zu unterbinden. Auch ich habe schonmal dagegen gewettet, aber letztendlich ist Frank der Hausherr und es ist seine Entscheidung und das muß man halt akzeptieren oder fortbleiben,

Abgesehen davon ist der Wortfilter so leicht zu umgehen, daß das wirklich kein Problem sein dürfte.

Und Zensur ist das schonmal gar nicht, weil Dich keiner daran hindert, Deine Aussagen auf einer eigenen Webseite zu machen. Zensur wäre es dann, wenn es nzr dieses Forum gäbe und Du keine anderen Möglichkeiten hättest Dich zu äußern. Und das ist kaum der Fall. Notfalls könntest Du Dich ja auf Euren Markolatz stellen und Deine Meinung öffentlich herausrufen. Ob Du dann Zuhörer hättest außer den freundlichen Herren mit einer speziellen Jacke sei mal dahingestellt,lt, face-smile

Also: Die Kuh im Dorf lassen, einen Tee mit Rum oder alternativ einen Ardbeg schlürfen und den wichtigeren Problemen widmen.

lks
Member: NordicMike
NordicMike Mar 08, 2023 at 08:31:54 (UTC)
Goto Top
Warum sollte man Wortfilter absichtlich umgehen wollen, wenn der Hausherr sie nicht möchte? Bleibt doch beim Thema dieses Forums.
Member: lcer00
lcer00 Mar 08, 2023 at 08:36:53 (UTC)
Goto Top
Hallo,
Zitat von @NordicMike:

Lass die Politik doch einfach weg!? Ich habe es noch kein einziges geschafft, dass ein Filter was geschwärzt hat. Es geht auch ohne ...
na ja, auch der Hausherr läßt die Politik regelmäßig nicht weg. Was meiner Meinung nach auch OK ist. Auch ein Admin befindet sich nicht im politikfreien Raum. Und wen, wenn nicht IT-Spezialisten sollen den Politiker befragen, wenn es um IT-Themen geht. Beispiele, dass sich Spezialistentätigkeit und Politik überscheiden gibt es zu Hauf. Jüngstes Beispiel ist die KI-Diskussion.

Grüße

lcer
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 08, 2023 updated at 08:40:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @NordicMike:

Warum sollte man Wortfilter absichtlich umgehen wollen, wenn der Hausherr sie nicht möchte? Bleibt doch beim Thema dieses Forums.

Weil der Wortfilter manchmal zu grob wird und der Kontext in dem das Wort benutzt wird kaum beachtet werden kann.

Das Wort Schwanz ist ein gutes Beispiel. Man kann das natürlich als synonym für ein Mmännliches Körperteil benutzen oder aber z.B. in Sprichwörter wie "Da beißt sich die Katze in den Schwanz" , wenn man dem Fragesteller mitteilen will, daß das Problem so nicht lösbar ist. Da muß man halt unterscheiden.

lks

PS: inzwischen wird es nicht mehr ausgeblendet. Früher mußte man das umgehen.
Member: NordicMike
NordicMike Mar 08, 2023 at 08:49:04 (UTC)
Goto Top
Lass den Schwanz doch einfach weg!? Wir sind doch alle Intelligente Menschen und können mit administrativen Fachbegriffen nur so um uns herum werfen. Ich habe das Wort seit meinem ersten Tag hier im Forum nicht gebraucht.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 08, 2023 updated at 08:55:22 (UTC)
Goto Top
Zitat von @NordicMike:

Lass den Schwanz doch einfach weg!? Wir sind doch alle Intelligente Menschen und können mit administrativen Fachbegriffen nur so um uns herum werfen. Ich habe das Wort seit meinem ersten Tag hier im Forum nicht gebraucht.

Naja, wenn ein Problen einen Rattenschwanz an anderen Problem hinter sich her zieht, ust es manchmal etwas umständlicher das kurz und knapp auf den Punkt zu bringen.

lks

PS: Es wird offensichtlich sehr häufig verwendet seit es kicht mehr ausgeblendet wird: https://administrator.de/latest/?search=Schwanz
Member: chiefteddy
chiefteddy Mar 08, 2023 at 09:26:43 (UTC)
Goto Top
Hallo,
man könnte übrigens die KI nutzen, um den Kontext eines Wortes zu ermitteln und die Entscheidung darauf fußen lassen. face-wink

Jürgen
Member: commodity
commodity Mar 08, 2023 at 10:54:42 (UTC)
Goto Top
Gerade die aktiven Mitglieder dieses Forums wissen doch, dass jede technische Gestaltung (also auch Beschränkung) auf Grenzen stößt. Das macht das hinter der Gestaltung stehende Ziel nicht falsch und sollte bestenfalls zur technischen Verbesserung anregen, nicht zu einer notorischen Existenzdebatte.

Wenn Windows mal wieder nicht so will, sagen wir ja auch nicht, schaffen wir doch Windows ab - oder gleich alle Computer face-big-smile

Jürgens Beitrag liegt wahrscheinlich näher, als es uns derzeit noch scheint.

Viele Grüße, commodity
Member: NordicMike
NordicMike Mar 08, 2023 at 11:07:15 (UTC)
Goto Top
Eine technische Verbesserung wäre dann tatsächlich eine KI. Weil, wenn jemand ungewünschten Kontent verbreiten möchte, schafft er es auch.
Mitglied: 3063370895
3063370895 Mar 08, 2023 at 11:13:41 (UTC)
Goto Top
Wenn Windows mal wieder nicht so will, sagen wir ja auch nicht, schaffen wir doch Windows ab - oder gleich alle Computer face-big-smile

Lese hier oft genug "benutz doch Linux"
Member: colinardo
Solution colinardo Mar 08, 2023 updated at 11:17:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @NordicMike:

Eine technische Verbesserung wäre dann tatsächlich eine KI.
Wir haben sogar noch was besseres. Schimpft sich "Moderator" 😁.
Weil, wenn jemand ungewünschten Kontent verbreiten möchte, schafft er es auch.
Nicht solange wir und die aufmerksame Community ein Auge darauf haben 😉.

Grüße Uwe
Member: NordicMike
NordicMike Mar 08, 2023 updated at 11:20:31 (UTC)
Goto Top
"benutz doch Linux"
Zitat aus Matrix: Verwende kein Linux, wenn du dafür Windows verwenden kannst. ;)

Der Mensch ist jedoch bis zu einem gewissen Grad anpassungsfähig. Wenn man die Schwächen eines Systems kennt (KI in einem Script für einen Wortfilter?) , umgeht man sie normalerweise um Probleme zu verhindern. Einem DAU mute ich zu, dass er diese Schwächen nicht kennt. Ein Administrator sollte sie alle kennen. Wer es trotzdem macht, ignoriert es absichtlich.
Member: lcer00
lcer00 Mar 08, 2023 updated at 11:23:54 (UTC)
Goto Top
Hallo,
Zitat von @commodity
Das macht das hinter der Gestaltung stehende Ziel nicht falsch und sollte bestenfalls zur technischen Verbesserung anregen, nicht zu einer notorischen Existenzdebatte.

Zitat von @NordicMike:

Eine technische Verbesserung wäre dann tatsächlich eine KI. Weil, wenn jemand ungewünschten Kontent verbreiten möchte, schafft er es auch.

Ich habe das Thema nicht aufgegriffen, weil ich den Filter abgeschaltet haben möchte (siehe erster Post). Ich fand es bei der aktuellen KI-Diskussion um ChatGPT bemerkenswert, dass hier im Forum frei weg über die (gesetztliche) Beschränkung von KI diskutiert wird und dass diese Diskussion gleichzeitig durch einen Filter läuft der unerwünschtes (wenn auch Low-Level) herausfiltert. Darüber war zumindest ich mir bei der Diskussion nicht im Klaren.

Das Selbstschutz-Argument kann ich 100%ig nachvollziehen. Ich würde das genauso machen. Gleichzeitig ist für viele hier die Freiheit des Internets ganz hoch priorisiert. Beispiele wären aktuell die quad9-Diskussion, oder (weniger aktuell, da Dauerthema) der ganze OpenSource-Ansatz. Es ist vermutlich leichter gute Dinge zu wollen als gute Lösungen zu finden. face-smile

Grüße

lcer
Member: commodity
commodity Mar 08, 2023 at 11:30:43 (UTC)
Goto Top
Es ist vermutlich leichter gute Dinge zu wollen als gute Lösungen zu finden.
Ein schöner Satz! Könnte man sich glatt über den Schreibtisch hängen face-smile

Viele Grüße, commodity
Member: Frank
Frank Mar 10, 2023 updated at 10:47:43 (UTC)
Goto Top
Hallo,

es ist ein einfacher Wortfilter, den wir schon seit Jahren haben. Er dient dem Zweck, dass bestimmte Wörter oder Begriffe nicht angezeigt werden. Hintergrund ist aber nicht die aktuelle Diskussion durch KI oder Leistungsschutzrecht sondern folgende Punkte:

  • Bei bestimmten Begriffen möchte ich nicht, dass unsere Seite über die Suchmaschinen gefunden werden (per Google und Co.). Das lockt nur Gleichgesinnte an.
  • Es gibt ein paar Wörter, wo ich rechtlich gezwungen wurde sie nicht bei uns anzuzeigen (durch Abmahnung wie z.B. von Sony über c l o n e .. d, etc.)
  • Es gibt ein paar Wörter die mich einfach aufregen (z.B. f u n z t, etc)

Der Wortfilter ist recht klein und sollte im Normalfall nicht zum Einsatz kommen. Auch würde ich das nicht Zensur nennen, da man den Begriff oder das was man sagen will auch umschreiben kann und diese dann hier erscheint. Zensur ist das, was Diktaturen machen, aber bestimmt nicht wir.

Klar kann man alle Maßnahmen irgendwie umgehen, aber diese Umgehungen werden dann wenigstens nicht von den Suchmaschinen erkannt und zugeordnet.

Das mit der Verbindung zur KI ist ein schöner Gedanke, den ich auch schon hatte, er kostet aber letztendlich Geld und ist daher erst mal Außen vor. Wenn es irgendwann mal eine OpenSource KI gibt, werde ich das bestimmt tun.

Gruß
Frank