DHCP IPv6 Server 2008

shirin
Goto Top

Client erhält keine IPv6 Adresse vom Server

Hallo !!
Ich konfiguriere derzeit ein neuen Microsoft 2008 Server
Habe ein Problem mit den DHCP Server !!!
IPv4 funktioniert einwandfrei !
DNS funktioniert einwandfrei mit IPv4 und IPv6 !!
DHCP funktioniert mit IPv4 auch einwandfrei !!
IPv6 ist im DHCP konfiguriert Adressbereich fec0
aber ich bekomme am Client leider nur die IPv6 APIPA (fe80)
Hat schon jemand Erfahrung mit IPv6 und Windows 2008 Server??
Würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungsberichte mal Postet !!!
Mfg
shirin

Content-Key: 93537

Url: https://administrator.de/contentid/93537

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 06:07 Uhr

Mitglied: 67369
67369 04.08.2008 um 12:52:06 Uhr
Goto Top
Bist du Ausrufezeichenfetischist?

Regel Nr. 2: Beiträge und Kommentare
  • Seid sparsam mit „!“ und „?“ und ..... Dadurch geht es auch nicht schneller.

IPv6 ist zur Zeit noch entbehrlich.
Mitglied: shirin
shirin 04.08.2008 um 13:03:52 Uhr
Goto Top
Weder noch.
Aber Gegenfrage, administrierst Du ein Netzwerk einer Pommesbude?
IPv6 ist aus sicherheitsrechtlichen Gründen in großen Netzwerken wegen Verschlüsselung (IPSEC) unentbehrlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dann lieber keine Antwort, als eine dumme Antwort
Mitglied: aqui
aqui 04.08.2008 um 13:06:43 Uhr
Goto Top
Scheint aber schneller zu gehen als gedacht:

http://www.heise.de/ct/08/13/048/

Ggf. hilft das weiter:

http://technet.microsoft.com/en-us/network/bb530961.aspx
Mitglied: shirin
shirin 04.08.2008 um 13:11:44 Uhr
Goto Top
@ aqui
danke für die Links, aber die habe ich schon durchgeackert.
Mitglied: 67369
67369 04.08.2008 um 13:16:49 Uhr
Goto Top
*-------* landen bei mir im Killfile.

*PLONK*
Mitglied: shirin
shirin 05.08.2008 um 08:46:04 Uhr
Goto Top
Hat wirklich niemand Erfahrung im Einsatz von IPv6 unter Server 2008? Oder habe ich da ein zu heißes Eisen angefaßt?
Mitglied: rr2dd2
rr2dd2 01.04.2009 um 16:57:03 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich habe keine Erfahrungen mit Server 2008. Aber: Ich habe unter Linux meinen Clients per Routeradvertisement (M bzw. O-Bit) mitteilen müssen, dass sie sich per DHCPv6 eine Zusatzkonfiguration (z.B. DNS-Server) holen sollen.

Ein weiteres Problem, das ich kenne ist: Viele OSe haben keinen nativen DHCPv6 Client. Den muss man erst installieren (z.B. Dibbler). Dann holen sich die Clients DHCPv6 Konfigurationen (Debian, XP).

Viele Grüße
rr2dd2