srandin
Goto Top

DNS Auflösung aus Subnetz funktioniert nicht

Hallo zusammen,

wir haben einen Router (A) mit einem eigenen DHCP Server als Subnetz aufgebaut.
An diesem Router A hängen zwei PC; deren Internetzugriff funktioniert.

Der Router A hängt an einem anderen Router (B), welchen ebenfalls ein DHCP hat.
Die IP Adressen / Netze unterscheiden sich natürlich.
Dieser Router B hängt am Internet und es sind andere Server an diesem Router B angeschlossen.

Von den o.a. PC (unter Router A) kann ich per IP auf die Server (unter Router B) zugreifen.
Die Namensauflösung funktioniert nur nicht; die Auflösung für Internetdomains schon.
BIND9 ist installiert; es sind keine Sondereinstellungen durchgeführt worden.

Welche Einstellungen müssen gemacht werden, damit die namensauflösung von den PC in das Netz von Router B läuft ?
Durch die DHCP Server kann ich keine festen IP vergeben.

Danke !

Content-Key: 299716

Url: https://administrator.de/contentid/299716

Printed on: July 20, 2024 at 19:07 o'clock

Mitglied: 117471
117471 Mar 21, 2016 at 16:01:42 (UTC)
Goto Top
Wer macht denn im Netz von Router B die Namensauflösung? Ist das Router B oder ein separater DNS-Server (z.B. ein DC?)

Router A sollte halt so eingestellt werden, dass er genau diesen einen DNS (und nur diesen) benutzt. Bitte auch berücksichtigen, dass man einigen Routern explizit mitteilen muss, dass ihre IP-Adresse "auf der Internetseite" ebenfalls in einem privaten Subnetz liegt.
Member: SRandin
SRandin Mar 21, 2016 at 18:47:52 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank für die Antwort.

Ja, die Namensauflösung für das Netzwerk von Router B macht der Router selbst bzw. er reicht die Anfrage an den DNS des Providers weiter (Router B ist der Router / Gateway ins Internet).

Das kleine Problem für mich: Ich kenne die IP des Routers B nicht mit Sicherheit, denn Router A bekommt seine IP (und damit die IP des Router B) dynamisch von Router B per DHCP.

Gibt es da eine Lösung oder Möglichkeit in BIND (Router B ist ein Linuxsystem) ?
Mitglied: 117471
117471 Mar 21, 2016 at 21:34:32 (UTC)
Goto Top
Üblicherweise übermittelt ein DHCP-Server neben der IP und der Subnetzmaske auch den DNS-Server.

Wenn nicht, wird es schwierig...
Member: SRandin
SRandin Mar 22, 2016 updated at 06:36:52 (UTC)
Goto Top
Das wird vom DHCP alles ordentlich übermittelt und funktioniert auch gut.
Internetzugriff habe ich von den beiden PCs an Router A ohne Probleme.

Nur liegt die Schwierigkeit im Erreichen eines Servers, der an Router B hängt.
Über die IP Adresse gelingt das einwandfrei; nur leider nicht über den Namen.

Manuell die Namen in eine hosts-Tabelle eintragen soll natürlich nicht die Lösung sein.

WAN --+-- Router B (192.168.5.1 + DHCP Server)
            !
            +-- DataServer (192.168.5.50 per DHCP erhalten, hat Internetzugriff)
            !
            +-- Router A (192.168.5.33 per DHCP von Route B erhalten)
                  !      (192.168.9.1 im eigenen Subnetz + dort DHCP Server)
                  !
                  +-- PC 1 (192.168.9.100 per DHCP von Router A erhalten, hat Internetzugriff)
                  !
                  +-- PC 2 (192.168.9.101 per DHCP von Router A erhalten, hat Internetzugriff)

Von PC1 und PC2 möchte ich nun nach Eingabe "DataServer" die IP 192.168.5.50 aufgelöst erhalten.
Wie gesagt: Durch Eingabe der IP direkt habe ich problemlos Zugriff; aber das kann bei größen Netzen "schwierig" werden.

PC: Ich bitte um Entschuldigung: Diese Skizze hätte ich gleich bei der ersten Anfrage einstellen sollen.
Mitglied: 117471
117471 Mar 22, 2016 at 06:44:37 (UTC)
Goto Top
Hm, dann weiß ich auch nicht.

Einige Geräte haben Schwierigkeiten mit der Top-Level-Domain .local
Member: SRandin
SRandin Mar 22, 2016 at 07:01:38 (UTC)
Goto Top
Router A ist ein Linuxgerät und kein Kaufgerät. Daher kann ich es "einfach" so konfigurieren, dass es diese Aufgabe meistern kann.

Ich sehe wohl nur inzwischen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, wo und wie ich diese Auflösung einstelle.
Habe in BIND9 und im DHCP Server schon gesucht und probiert, leider ohne Erfolg.
Member: AndiEoh
AndiEoh Mar 22, 2016 at 11:20:07 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wenn du tatsächlich Server hast die per DHCP versorgt werden muss entweder der DHCP Server oder die Server selbst die Namen/IP Zuordnug im DNS registrieren. Ansonsten funktioniert die Namensauflösung nur im selben Subnetz per Broadcast (NetBIOS). Wenn du von einen PC unter Router A den Router B als Nameserver verwendest, kann der den Namen auflösen?
Was für Geräte sind Router A und B?

Gruß

Andi