Drucker im All-Inclusive-Leasing

illusionfactory
Goto Top
Hallo, zusammen,

da unser Tintenstrahldrucker jetzt zum wiederholten Mal den Geist aufgegeben hat, möchte ich gerne auf eine Leasinglösung umsteigen, wo Druckkosten und Service mit drin sind.

Unsere Anforderungen:
- Qualitativ hochwertige Fotodrucke möglich
- Fax
- Scanner
- Netzwerkfähig

Freue mich auf eine Modellempfehlung und eine Anbieterempfehlung, wenn jemand einen Tipp hat.

Vielen Dank
Gruß,
Martin

Content-Key: 258910

Url: https://administrator.de/contentid/258910

Ausgedruckt am: 29.05.2022 um 00:05 Uhr

Mitglied: BirdyB
BirdyB 05.01.2015 um 09:35:28 Uhr
Goto Top
Hallo Martin,

wir haben bezüglich Qualität und Service sehr gute Erfahrungen mit der Firma Roderburg gemacht. (www.roderburg.de)
Frag doch dort einfach mal an.

Beste Grüße!


Berthold
Mitglied: killtec
killtec 05.01.2015 um 10:47:09 Uhr
Goto Top
Hi,
wir haben Konika Minolta Geräte (die großen) und einen Full-Service-Vertrag. Du kannst bei Konika bestimmt nachfragen, wer in deiner Nähe ist.

Gruß
Mitglied: departure69
Lösung departure69 05.01.2015 aktualisiert um 12:47:11 Uhr
Goto Top
Hallo.

Was Du suchst, nennt sich "Klick-Vertrag". Ein Klick = 1 bedruckte Seite (Seite, nicht Blatt, Vorder- und Rückseite bedruckt sind dann schon 2 Seiten = Klicks).

Du zahlst nach vorher vereinbarten Seitenzahlen in Monochrom und Farbe, egal ob Ausdruck oder Fotokopie. Überschreitet Ihr die vereinbarten Seitenzahlen, kostet's extra (und dann pro Seite auch etwas mehr als in den vereinbarten Seitenzahlen). Du zahlst nur die bedruckten Seiten gem. Vertrag, das Papier und den Strom.

Service und Toner kosten nichts extra, und auch weitere Fähigkeiten der Geräte (Telefax, Scan2Network) sind kostenlos.

Solche Verträge werden zumeist für 60 Monate geschlossen.

Nur Vorsicht bei Spezial-Features wie Abrufdruck (also, wenn die Ausdrucke erst dann aus dem Gerät kommen, wenn sich am Gerät authentifiziert wurde, entweder per Codenummer oder per Chip). Dafür braucht's meist eine spezielle, netzwerkfähige Software, die auch mit dem AD kommuniziert, die extra kostet. Kommt aber auch darauf an, was Du im Vertrag vereinbarst.

Wegen qualitativ hochwertiger Fotodrucke:
Das ist mit Laser-Systemen nie ganz so hochwertig wie auf einem sehr guten Foto-Tintenstrahler. Wenn das sehr wichtig ist, mußt Du versuchen, große, netzwerkfähige Gruppentintenstrahldrucker mit Scan & Fax zu kriegen.
Meistens beziehen sich die vorgenannten Klick-Verträge aber auf Laser-Geräte. Falls Laser O.K. wäre (die Seiten dürften bei Laser günstiger sein, da Laserdruckkosten allgemein günstiger sind als bei Tinte), kann ich die Geräte von Sharp empfehlen, die haben hervorragende Qualität beim Farbausdruck per Laser.

Konica-Minolta und Kyocera sind auch in Ordnung.

Eine Empfehlung für eine Firma ist schlecht auszusprechen, da Du nicht dazugeschrieben hast, wo Ihr "wohnt". Im Großraum München/Augsburg könnte ich ein paar nennen, mit denen ich gute Erfahrungen habe.


Grüße

von

departure69
Mitglied: Dani
Dani 05.01.2015 um 11:58:57 Uhr
Goto Top
Moin,
Zitat von @killtec:

wir haben Konika Minolta Geräte (die großen) und einen Full-Service-Vertrag. Du kannst bei Konika bestimmt nachfragen, wer in deiner Nähe ist.
Nutzen wir auch und sind zufrieden damit.


Gruß,
Dani
Mitglied: AdminKnecht
AdminKnecht 05.01.2015 um 12:28:07 Uhr
Goto Top
Hallo,

wir setzen hier schon seit Jahren Ricoh-Geräte ein, als da wären ein Farbkopiersystem (A3 mit 25 ppm) und ein großes SW-System (A3, Broschürenfinisher etc. mit 60 ppm), beide als Netzwerkdrucker und Scanner (scan-2-mail, scan-2-folder und das ganze Gedöns) eingerichtet, läuft gut und wird gerne genutzt.

Abgerechnet wird nach "Klick", also SW oder Farb-Ausdruck, im Rahmen eiens Fullservice-Vertrags, beide Geräte sind "gepoolt", ist also egal, wo der SW-Druck gemacht wurde :-) face-smile Man zahl also eine fixe monatl. Pauschale und enthält x SW und y Farbseiten, dazu noch Toner, Wartung, Teile, Arbeitslohn für den Servicemann usw., nur Strom + Papier zahlen wir noch extra.

Technikereaktionszeit ist bei uns (westl. Ruhrgebiet) am selben Tag oder max. Folgetag

Da Ricoh auch "normale" Arbeitsplatzdrucker im Portfolio hat, kann man auch diese mit in den Pool aufnehmen (nennt sich dann "Print Management" oder so ähnlich)

So, genug Werbung... @ Ricoh: Wann kommt meine Gratifikation dafür? :-) face-smile

Schönen Tag noch

Marcus
Mitglied: IllusionFACTORY
IllusionFACTORY 05.01.2015 aktualisiert um 12:47:34 Uhr
Goto Top
Super, vielen Dank an alle für die ausführliche Beratung :-) face-smile

Wir sitzen im Raum Köln.

Gruß,
Martin
Mitglied: Vancouverona
Vancouverona 06.01.2015 aktualisiert um 16:55:15 Uhr
Goto Top
Wir nutzen ein "Rundum-Glücklich" Paket von Kyocera, das bei uns über PK-Office abgewickelt wird.
Die "überwachen" auch auf Wunsch den aktuellen Tonerverbrauch und schicken zeitnah Ersatzkartuschen, bevor es zu Ausfällen kommt.

Wir haben derzeit 2 Din A3 Color Systeme (TaskAlfa), diverse A4 MuFus und Drucker (ca. 30 Geräte insgesamt).

Grüße
Jörg