Duale seperate Mesh - FB vs Google Wifi - DUAL SSID

Mitglied: feralfeather

feralfeather (Level 1) - Jetzt verbinden

07.10.2020, aktualisiert 23:57 Uhr, 444 Aufrufe, 12 Kommentare, 5 Danke

Mein eigenes privates Haus:

FritzBox Mesh & LAN Setup soweit:

FB 7590 Mesh Master (&Hauptrouter direkt am DSL)
FB 7530 Repeater (Lan 1 am Master)
FB 7530 Repeater (Lan 2 am Master)
32er managed & dedicated switch (Lan 3 am Master)

eher unwichtig im Setup:
3x 4er & 8er unmanaged Switches an den 7530 Repeatern
6x diverse wlan extender und repeater...
720m Cat7 Kabel
190 Wifi Geräte
49 LAN Geräte
2,4 & 5 Ghz auf gleicher SSID, die FB`s managen das gut.


Jetzt soll neu dazu eine Kette von Google Wifi's Gen 1 (6-7 Stück) die hintereinander gekabelt sein sollen, ABER... die sollen ein eigenes zweites SSID Mesh haben, das unter einem anderen Namen und Key läuft als das von den Fritzboxen.
An dem FB 7590 ist Lan4 und Wan noch unbelegt. Bin Für Ideen bei der Umsetzung dankbar und brauche da echt Hilfe wie ich das funktional angehe und keine Bremse einbaue.


Infos im Detail, nur falls das nicht schon reicht:
Überall wo ich gelesen habe, wurde nur immer davon geredet das man für Google Wifi entweder auf die Fritzboxen verzichtet oder deren WLAN Mesh abschaltet. Weil sich die Meshs der beiden nicht vertragen. Ich will die aber nicht als gemeinsames Mesh, sondern ich will zwei verschiedene Meshs, beide 2,4 + 5 Ghz, aber eben mit getrennten SSIDs, und umbedingt Fritzbox vs. Google Wifi.

Hintergrund:
Ich habe wirklich fast Alles was möglich ist aus dem WLAN raus und per LAN verkabelt, aber vieles lässt sich nicht mehr im Smart Home anders als Wifi lösen. Und ja, ich benutze so weit möglich auch verschiedene Hubs mit insgesamt 200 gekoppelten Bluetooth, MQTT, ZigBee Geräten zur Wifi Entlastung. Ich habe sogar 70 Geräte die noch 433Mhz RF gesteuert sind und 16 die per IR laufen.
Die Fritzbox macht das Mesh besser als die Googels, keine Frage... aber da ich auch dieses FB Mesh trotz vielen Enlastungslösungen einfach als zu ausgelastet "empfinde", will ich ein neues zweites Mesh. Mag sein das es sinnvollere Lösungen gibt, aber eigentlich gehts mir nicht nur um "sinnvoll", ich finde es einfach lustig meine 122 Google Endgeräte in ihre eigene Google Mesh Zone zu verbannen, und sie dort um ihr überleben kämpfen zu lassen. Ja ich bin komisch, dazu stehe ich.
Und dann hätte ich ein schönes sauberes Fritzbox Mesh wo nur de Rest drin Läuft und das dann auch gleichzeitig das Gastnetz macht für Besucher.
Vielleicht ist lustig das falsche Wort. Es ist einfach so eine Idee die ich gerne umsetzen würde, eben ein "alles Google"-"Zweig" in meinem Smarthome Baum... Im Prinzip so wie mein Nachbar immer protzige Straßenkreuzer fährt, die aber immer quitschgrün sein müssen...
Mitglied: magicteddy
08.10.2020, aktualisiert um 09:49 Uhr
Moin,

nur mal so als Frage: Würden es nicht auch vernünftige APs mit 3 SSIDs tun?
Alle schön verkabelt und mit VLan fähigen Switchen verteilt und einen vernünftigen Router (pfSense oder Mikrotik) und fertig ist der Lack? Ich befürchte mit deiner Frickelei stellst du dir selber ein Bein weil Du keine vernünftigen Kanalabstände im WLan realisieren kannst? Wieviele fremde WLans strahlen bei Dir rein?

SSID LAN VLan 10
SSID Gast VLan 20
SSID IoT Vlan 30

Und der Router entscheidet wer mit wem reden darf.

Alleine die Summe an "Repeatern" und "Extendern" machen mir Angst es sei denn Deine Hütte ist eine halbe Burg

-teddy
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
08.10.2020 um 10:55 Uhr
Zitat von magicteddy:


Alleine die Summe an "Repeatern" und "Extendern" machen mir Angst es sei denn Deine Hütte ist eine halbe Burg

-teddy
Dazu kommt noch, daß ja nur eine begrenzte Anzahl an Kanälen verfügbar ist und Diese sich dann u.U. gegenseitig stören, so daß man den gegenteiligen Effekt hat.
Bei 190 WLAN Geräten ist eine Fritte vielleicht auch nicht so das Wahre. Da sollte man dann doch schon höherwertige Hardware einsetzen. Auch in Punkto Sicherheit würde ich eher eine Firewall einsetzen und dann hier die Netze konfigurieren.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: feralfeather
08.10.2020 um 12:55 Uhr
Na wie gesagt, sinnoll ist bestimmt was Anderes, das ist mir sehr bewusst... Kann auch sein, dass ich da später noch einknicke, aber irgendwie wollte ich erstmal versuchen meine "Schnapsidee" zu realisieren... weil:
1. alle Geräte sind schon im Bestand, ergo keine Zusatzkosten
2. Der ganze Google und IoT Kram braucht an sich nicht soviel Leistung, da reicht das Google Wifi für
3. Wenn die Fritzbox erstmal entlastet ist, ist deren Mesh doch eigentlich das richtige für einen Privatgebrauch von sagen wir Mal 2 privaten Laptops und 3 Smartphones, + maximal 3-8 Smartphones im Gastnetz.

Die Burg hat nur 320 qm auf 3 Etagen, daher das Mesh aus 3 FBs, pro Etage eine. Im Anwesen reicht das völlig bisher.
Und zwar derzeit noch für absolut Alles ohne jegliche Einschänkungen.
Alles was viel Leitung zieht (Desktop Pcs, Mediaserver, TV Boxen, TV's usw) ist sowieso verkabelt ohne wlan.
Die einzigen zwei abgelegeneren Punkte der Burg, das Gewölbe mit dem Folterkeller und der Bugturm mit der Balliste zur Feindabwehr, habe ich Wlan Access Points gegeben, die aber zum managed Switch Cat7 verkabelt sind, also Blasen ausserhalb des Mesh, aber sehr solide.

Die Extender und Repeater sind alle nicht in der Burg, sondern decken das "Umland" ab. 2000 qm brauchen ein Netz ohne Löcher, aber kein qualitatives Netz. Ist nur für Smartphones und ganz selten Mal ein Tablet, Daher....

Naja, und Fremdeinstrahlung haben wir in der Burg nicht, nur auf den Ländereien. WIr haben eine sehr strikte Freund-Feind Politik, da hängt nur manchmal was an den Pallisaden, aber niemand wagt sich über den Burggraben. Ich denke das liegt am Trebuchet. Oder an den Wachposten mit Armbrüsten...
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
08.10.2020 um 13:01 Uhr
Zitat von feralfeather:

Naja, und Fremdeinstrahlung haben wir in der Burg nicht, nur auf den Ländereien. WIr haben eine sehr strikte Freund-Feind Politik, da hängt nur manchmal was an den Pallisaden, aber niemand wagt sich über den Burggraben. Ich denke das liegt am Trebuchet. Oder an den Wachposten mit Armbrüsten...

Meine Richtfunkantenne kann 50KM das schaft euer Trebuchet nicht.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: feralfeather
08.10.2020 um 13:41 Uhr
Ich werde das mit meinem Orakel und dem Kriegsminister besprechen...

Wir sollten Reiter ausschicken!
Bitte warten ..
Mitglied: feralfeather
08.10.2020, aktualisiert um 16:24 Uhr
Update:

Habe jetzt Mal zum Test den ersten Google Wifi an den letzen freien LAN Port des Meshmaster Fritzbox gehängt. Nach der Einrichtung alles soweit, so gut... dann den zweiten Google Wifi an den ersten gekabelt und auch eingerichtet. Auch gut.

Scheint erstmal wie erdacht zu funktionieren, lustig nur, das die Geräte die ich jetzt aus dem Fritzbox Wlan Mesh rausnehme, dann ins Google Wifi Mesh reinstecke, wiederum doch in der Fritzbox Netzwerkübersicht auftauchen... Dann nicht mehr als WLAN Geräte, sondern als LAN Geräte... und zwar alle auf dem LAN Port wo der Google Wifi Mesh Master dranhängt. Hmmmm. Das habe ich mir ordentlicher vorgestellt, ich lach mich fett. Naja, Sinn macht es schon, aber weis noh nicht wie ich das finden soll. Eher bähhh. Naja aber glaub anders als so, den GW Mesh Master am FB Meshmaster Lan Port wirds ja nicht gehen.... kanns ja schlecht orher trennen. Häte halt lieber zwei getrennte "Pfade" als so eine untergeordnete "Abzweigung".
Das die Geräte im Google Wifi eine andere IP haben, als sie gleichzeitig in der FB Netwerkübersicht haben, macht ja Sinn (glaube ich). Aber naja, schön ist es ersmal nicht, ist nix mit "visueller Entlastung", frage mich ob es überhaupt was entlastet, wo es an der FB nicht mehr im WLAN hängt, aber trotzdem im Netwerk. Noch dazu alle Geräte die da jetzt auf dem selben LAN Port sitzen angeblich...

Was für eine Obszönität habe ich da nur erschaffen....
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
09.10.2020 um 08:30 Uhr
Da Du ja scheinbar keinen Server oder eine Firewall im Einsatz hast, ist klar das alle Geräte in der Fritte zu sehen sind. Irgendwoher müssen die ja ihre IP und Internetverbindung bekommen. Die Fritte kann keine unterschiedlichen Netzwerke verwalten, daher würde es auch nichts bringen, den Google Geräten einen anderen IP Adressbereich fest vorzugeben. Wenn Du die WLAN Netze trennen willst, kommst Du um eine Firewall nicht herum oder zumindest einen vernünftigen Layer 3 Switch mit eingerichtetem VLAN. Was Dir dann am Übergabepunkt zur Fritzbox auch wieder nichts bringt. Also, wenn Du trennen willst, ist eine Friewall (pfsense, Sophos, opensense (die gibt es kostenlos)) sehr zu empfehlen. Dann kannst Du die WLAN´s auch in der Firewall sauber trennen. Entsprechend viele Netzwerkanschlüsse vorausgesetzt.

Und Deine Reiter haben kein Chance. Meine Antenne brennt die schon weg, bevor die in Sicht sind.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: feralfeather
09.10.2020 um 11:26 Uhr
Ich bin schon froh dieses Forum gefunden zu haben, in meinem ca. 300 Personen goßen Bekanntenkreis, werde ich als "der Tech- & Internetmensch" gehandelt, und hier bin ich ganz unten in der Nahrungskette und irgendwie hat jeder mehr Ahnung.

Aber das ist perfekt so kann ich noch was lernen, @magicteddy hatte mich schonmal dazu gebracht mir die pfSense un Mikrotik Router anzuschauen. Da bin ich dann erstmal 4 Stunden mit lesen beschäftigt gewesen. Hab verstanden, das man damit anscheinend hundertmal mehr "tinkern" und feintunen kann, als mit einer FB, aber es scheint gleichzeitig auch ein steiniger Pfad in punkto Bedienbarkeit und Support zu sein. Hab irgendwie Sorge das es mich etwas überfordern könnte, meine FB`s, die managed und dedicated Switches, IoT und meine Raspys sind ja Kinderkram dagegen.
Und ich bin auch z.B. gerade bei Mikrotik unsicher, ob man da viel oder wenig für ausgibt, von 20 bis 600 Talern hab ich da so viele Modelle gesehen...
Aber immerhin hab ich auch 2 Stunden VLAN weiterbilung betrieben, also war es das wert.

@Dr.Bit naja, heute ist dann Wohl mein Thema des Tages Firewall pfsense, Sophos, opensense... Weis nicht ob ichs brauch oder will, aber ist sehr interessant. Aber so wird mir mit meinem Bandscheibenvorfall wenigstens nicht lanweilig am Pc. Werde mich einlesen!

Stand der Dinge:
20 Geräte ins Google Mesh geschoben, jetzt tauchen sie auch nicht mehr in der Netzwerkansicht der FB auf. Keine Ahnung was ich da vorher verzapft hab, jetzt sieht es besser aus.
Überlege noch was ich machen könnte um es etwas zu tweaken in igendeiner Form, aber denke mein eigenwilliges Setup lässt da nicht viel zu, bzw. hat nicht viele Möglichkeiten.
Hab Ipv6 versucht in dem Google Mesh zu aktivieren, wollte es nicht mit der Ausgabe "wir nicht om ISP untersützt".
In der Fritte geschaut, da ist es von 1&1 seit der Einrichtung akiviert worden, offiziell
soll es das auch geben in unserem Gebiet. Hab aber schon woanders hier gelesen das @aqui geschrieben hatte (der mich gerne hier "roasten" darf), das man keinen Plan hat wovon man redet wenn man das nicht wenigstens selber mit Wireshark kontrolliert. Naja noch mehr Hausaufgaben für heute, yay! Jaja, hab ich auch noch nie benutzt, Schande auf mein Haupt.

Einerseits mag ich (ohne Logik) die Vorsellung das ich ein reines FB Mesh und ein reines Google Mesh habe die coexisieren. Wobei mich stört das es nicht quasi "nebeneinander" liegt, sondern das eine dem anderen untergeordnet ist. Auch fand ich den Support bei 1&1 immer sehr gut, und hatte das Gefühl das die Fehler schneller behoben wurden (in der Leitung vorm Haus), da es ihr Router ist und sie da Zugriff haben und Anwendungsfehler/Gerätfehler eher ausschließen und sich auf die eigentliche Leitung konzentieren. Ist vielleicht auch nur eine Illusion, so oft passiert da nix, und andererseits stört es mich schon das die Fritte LAN port mäßig limitiert ist... 4 mehr würden auch nicht schaden.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
09.10.2020, aktualisiert um 11:46 Uhr
Ich würde Dir auch empfehlen, Dir die Anleitungen von @aqui zu Gemüte zu führen, die sind sehr gut.

🖖
Bitte warten ..
Mitglied: Uwe-Kernchen
09.10.2020 um 13:25 Uhr
Mesh ist einfach keine professionelle Lösung, und bei der Menge schon gar nicht.

Nimm ordentliche APs und hänge sie direkt ins LAN.
Ich schwöre dafür auf UniFi.
Bezahlbar und die Leistung finde ich überzeugend.
Mit der (kostenlosen) Controller-SW kannst du die Geräte unkonfiguriert aufhängen und alles andere geht zentral.
Mehrere IP-Adressen, SSIDs pro AP, VLAN...
Bitte warten ..
Mitglied: feralfeather
22.10.2020 um 15:24 Uhr
Mitlerweile klappt es soweit ganz gut. das meiste ist schon in das google wifi verbannt. Das einzigste was ich irgendwie nicht hinkriege, ist das der google router ipv6 nicht fressen will und immer sagt das es ISP seitig nicht geht. Wobei die FB das ohne Probleme macht un auch die Aressen vernünftig zuordnet.

Ich habe aber ein komisches anderes Problem, das ich erst später bemerkt habe.

Das Netzwerk der FB "hakt" etwas durch andere router die ich scnhließe. Und zwar ohne jeden Sinn.

Sobald ich an einen Lanport der FB den Google router hänge, und an einen aneren einen Asusrouter, habe ich bei Aufrufen jeder Art im INernet, egal ob LAN oder WLAN der FB eine Verzögerung. Alles braucht immer 5 Sekunden mehr zum ansteuern, ob Google, youtube oder sogar die interne IP der Fritzbox login page.

Macht mich stutzig das es sogar über LAN so ist, und auch wenn das WLAN der beiden router aus ist und nix an deren LANs hängt. Sobald die "subrouter" strom haben, "Hakt" der Hauptrouter...

Sachen gibts. Selbst wenn ich die Lanports begrenze, also on 1GB Powermode auf 100mb Greenmode, ändert das nix....
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Bit
22.10.2020, aktualisiert um 15:40 Uhr
Wenn es alles Router sind und Du die alle über die LAn Ports miteinader verbunden hast und die Routerfunktionalität der einezelnen Geräte nicht deaktiviert hast, dann kloppen die sich darum, wer denn der Chef ist. Dann hast Du Glück, wenn überhaupt noch etwas geht.

🖖
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Veeam - DCs restore - 0xc00002e2
gelöst Freak-On-SiliconFrageWindows Server22 Kommentare

Servus; Ich hab hier zwei Server 2012R2 DCs auf jeweils einem Hyper-V sitzen. Gesichert wird mit Veeam B&R. JA, ...

CPU, RAM, Mainboards
Hardwareanforderung für Remote Desktop
gelöst Diddi-tbFrageCPU, RAM, Mainboards12 Kommentare

Hallo zusammen, ich brauche mal wieder einen Rat von euch. Mein Chef möchte gerne öfter von zu Hause aus ...

Multimedia & Zubehör
Anforderungen an Telefonanlage
jensgebkenFrageMultimedia & Zubehör10 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, bin auf der Suche nach einer Telefonanlage die folgendes können muss: - unterschiedliche Ansagen (z.b. während der ...

LAN, WAN, Wireless
Studentenwohnheim LAN Anschluss mit Router verbinden
SchweisserFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hallo Leute, ich habe zu dem Thema schon einige Beiträge gelesen, konnte aber für meinen Fall bisher keine funktionierende ...

Humor (lol)
Wir werden alt
Dilbert-MDFrageHumor (lol)7 Kommentare

Themenbereich OT Neulich bei einem IT-Problem: Ein IT-Problem ist kein Problem, wenn man die richtigen Suchbegriffe und Fachwörter in ...

DNS
DNS in AD und pfSense - pfBlockerNG Listen werden nicht beruecksichtigt
DerDummePeterFrageDNS7 Kommentare

Moin, ich bin der Peter und hab mich hier nun doch angemeldet. Ich habe mit IT ueberhaupt nix zu ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
WIFI 6 Mesh für Glasfaser
istike2FrageLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hallo, Wir haben inzwischen Glasfaser zu Hause (1Gbit DL, 400Mbits UL), Durch unseren Fritzbox Mesh haben wir aber max. ...

Voice over IP
DUAL WAN + VoIP
FloppeFrageVoice over IP4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe die Aufgabe eine VoIP-Cloud-TK in unser Netzwerk zu integrieren. Zunächst wurde ein zweiter DSL-Anschluss geordert, ...

Windows Server
DUAL WAN (softwaremäßig)
Michl16FrageWindows Server3 Kommentare

Hallo an die, die diesbezüglich vielleicht schon Erfahrungen haben: Hierfür gibt es ja Geräte, wie z.B. von DrayTek, die ...

C und C++
Dezimal Dual Rechner
Matt180FrageC und C++6 Kommentare

Guten Abend zusammen, ich versuche mich gerade innerhalb einer Weiterbildung an C . Der Anfang war ja noch in ...

LAN, WAN, Wireless
Kaufempfehlung Dual - Multi WAN
ProfilkillerFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, an unserem Standort ist die Internetanbindung schwach auf der Brust mit ↓ 16 Mbit/s ↑ 1,0 Mbit/s. ...

LAN, WAN, Wireless
Kaufempfehlung: Dual WAN Router
gelöst FalkITFrageLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Hi zusammen, ich muss bei einem Kunden zwei Internetanschlüsse so konfigurieren, dass sein Büro beim Ausfall eines Anschlusses online ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT