Eigenen Server online verfügbar machen

waldmeister
Goto Top

Eigenen Webserver im Betrieb online stellen

Guten Abend,
da wir gerade in unserem Betrieb IT-technisch aufrüsten würde ich auch gerne die Website, momentan noch bei 1und1, genauso wie EMail, auf einen eigenen Server legen. Nur wie mache ich das, welche Leitungen brauch ich, Verbindungen, und wie läuft das mit dem Thema Sicherheit, kennt ihr was zum nachlesen?
Hintergrund ist:
Wir wollen bald vielleicht einen eigenen Online-Shop anbieten, und diesen direkt mit unserem Warenwirtschaftssystem verbinden.

Geht so eine Leitung mit DSL oder was brauche ich dazu?
Und wo muss ich dazu die Domain registrieren mit welchen kosten?

Mfg euer Werner

Content-Key: 25542

Url: https://administrator.de/contentid/25542

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 06:07 Uhr

Mitglied: Nippie
Nippie 08.02.2006 um 22:05:01 Uhr
Goto Top
Moin,
Ich habe keine ahnung wie das geht.
Aber, Die Frage mit dem Dsl.....Das komt auf die Verbindung deiner DSL verbindung, und vor allen auf die vorraussichtlichen Besucherzahlen an.

mfg niko
Mitglied: cykes
cykes 08.02.2006 um 22:38:39 Uhr
Goto Top
Hi,

einen rege besuchten Onlineshop, genauso wie eine "normale" Webseite mit
vielen Besuchern/Aufrufen kann man an keiner derzeit verfügbaren DSL Leitung
betreiben, da der Upload, also die Bandbreite in Richtung des Webseitenbeuschers
zu gering ist.
Dazu brauchst Du zumindest einen SDSL (symmetrisches DSL) leitung, die in beide
Richtungen gleich schnell ist.

Die Bandbreite der Leitung hängt stark von der Anzahl der Besucher und genauso von
den angebotenen Inhalten ab.

Ich würde aber mal für das, was Du beschrieben hast, mindestens 1 Mbit SDSL ansetzen.

Die Domain meldest Du dann am besten direkt beim SDSL Provider ab, da der auch zuständig
für die feste IP Adresse des SDSL oder Standleitungs-Anschlusses ist.

Ich kenne nun Deine Kenntnisse nicht, insbesonder nicht im Sicherheitsbereich.
Aber sowas, wenn das innerhalb der Firma betrieben werden soll, muss sehr gut geplant
werden, und entsprechend abgesichert. Ist ja schön und gut, wenn der Webshop ohne
Zusatzkosten sehr schnell auf das Warenwirtschaftssystem zugreifen kann,
aber nützt Euch auch nichts, wenn ein Hacker den Webshop knackt und dann
auf das Warenwirtschaftssystem zugreifen kann.

Im Zweifel ist es eventuell besser, ihr holt Euch einen vernünftige symmetrische Leitung
nach draussen, hostet den Server entweder direkt beim Provider der Standleitung oder
ganz extern beim einem Provider der dedizierte Server anbietet und verbindet die beiden
Standorte z.B. über VPN.

Gruss

cykes
Mitglied: Weiricth
Weiricth 08.02.2006 um 22:44:48 Uhr
Goto Top
hi,

also ich würde ne sync dsl 3000 - 6000 mit fester ip beantragen und dann ne weiterleitende domain auf den server eintragen und fertig. oder billigere variante einfache dsl 6000 dann router mit dyndns und dann ne normale domain weiterleitend auf die dyndns und fertig.

Grüße

TomTom

and never forget:

don't change a runing system
Mitglied: cykes
cykes 08.02.2006 um 22:54:51 Uhr
Goto Top
Naja, ne DynDNS Lösung für ne Firma, ich weiss ja net, zu reinen Remote Administrationszwecken ist das vielleicht Ok, aber es gibt ja auch (A)DSL
mit fester IP, ist dann zwar etwas teurer als ne Flatrate mit dyn. IP,
aber macht in dem Fall mehr Sinn.
Mitglied: Weiricth
Weiricth 09.02.2006 um 07:51:07 Uhr
Goto Top
ich hab ja gesagt kommt drauf an günstige möglichkeit und beste möglichkeit.

Grüße

TomTom

and never forget:

don't change a runing system
Mitglied: Waldmeister
Waldmeister 09.02.2006 um 14:05:08 Uhr
Goto Top
Okay, vielen dank

Wo beantrage ich dann die Domain.
muss ich irgendwas beachten zwecks eigenen emailadressen und so?
Ist das auch einfach, dh server konfigurieren und fertig, oder?

mfg Werner
Mitglied: Simon94
Simon94 23.03.2006 um 17:09:20 Uhr
Goto Top
Also
ich würde es mit dyndns machen(http://dyndns.org).
Da kannste auch einen Domainnamen mregistrieren und,und,und....