roadmax
Goto Top

Erklärung zu diesen Geräten

Hallo Zusammen,

bei uns war heute spontan das Internet weg und wir mussten die Carrier Geräte neu starten. Mir stellt sich die Frage, welches dieser Geräte die Gateway IP besitzt und welche Funktion die Geräte haben. Hier das Setup:

<---- Internet 1 GBit Glasfaser----> Alcatel-Lucent 1850 Tss-3 <--------> RAD ETX-203am <-------->Cisco ME 3400E <----------> Sophos <--------> LAN

Wenn ich das recht verstanden habe, ist das Alcatel das Glasfaser Abschlussgerät und das Cisco das Netzabschlussgerät, welches die Gateway IP hat, richtig?
Was hat denn dann der RAD für eine Funktion?

Heute war die Gateway IP aus dem LAN noch zu pingen, alle IPs Richtung Internet aber nicht mehr. Aus dem Internet war die Gateway IP nicht mehr zu pingen. Liege ich richtig, dass das Problem dann vom Alcatel oder RAD verursacht wurde?

Gruß,
Roadmax

Content-Key: 644706

Url: https://administrator.de/contentid/644706

Printed on: April 16, 2024 at 17:04 o'clock

Member: tikayevent
tikayevent Jan 26, 2021 at 16:48:25 (UTC)
Goto Top
Effektiv können alle Geräte eine IP haben und Gateway sein oder keins davon. Welches Gerät es genau war, kann dir nur dein Provider sagen oder du musst es durch Versuch und Irrtum herausfinden.

Zumindest für den RAD und den Cisco kann ich sagen, dass die transparent sein können.

Wofür welches Gerät jetzt genau zuständig ist, kann dir nur dein Provider sagen, weil alle stammen aus der selben Geräteklasse. Entweder habt ihr einen Provider, der seine Leitung von einem Vorlieferanten bezieht, der die ebenfalls von einem Vorlieferanten bezieht oder ihr habt so ein komisches Produkt, dass es nötig ist.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 26, 2021 updated at 17:06:46 (UTC)
Goto Top
MOin,

Alcatel-Lucent 1850 Tss-3 ist ein Switch

RAD ETX-203am ist ein "Universal Carrier Ethernet Demarcation Device", stellt also den Netzabschluß Deines Carriers dar (Vulgo: Carrier-Router)

Cisco ME 3400E ist ein L3-Switch.

Zu Sophos sag ich mal nichts weiter.

Ich würde also vermuten:

Das RAD ist der Router, an dem der Provider Deinen Anschluß zur Verfügung stellt .

lks
Member: tikayevent
tikayevent Jan 26, 2021 updated at 17:43:08 (UTC)
Goto Top
Wir haben auch einen RAD ETX bei uns in der Verwaltung stehen und der routert bei uns nicht. Macht etwas Policing (GigE wird auf 0,1 + 0,9Gig aufgeteilt), der Router dazu steht aber 40km entfernt.

Wie gesagt, am Ende kann nur der Provider sagen, was was ist und macht.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 26, 2021 at 17:50:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @tikayevent:

Wir haben auch einen RAD ETX bei uns in der Verwaltung stehen und der routert bei uns nicht. Macht etwas Policing (GigE wird auf 0,1 + 0,9Gig aufgeteilt), der Router dazu steht aber 40km entfernt.

Das könnte hier natürlich auch der Fall sein, daß nur zum Provider durchgeswitcht wird.

Wie gesagt, am Ende kann nur der Provider sagen, was was ist und macht.

Jo. Das wird das sinnvollste sein, den zu fragen.

lks
Member: chgorges
chgorges Jan 26, 2021 updated at 18:57:07 (UTC)
Goto Top
Alles nur rumgerate und tappen im Dunkeln. Letztendlich gibt der gebuchte Tarif/Vertrag Aufschluss, welches Konstrukt im Einsatz ist und das sollte der TE dringend selber im Überblick haben.

tikas erster Satz hat schon alles gesagt, entweder steht das Gateway im Backbone des Providers und es ist eines der Geräte beim Kunden vor Ort.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 26, 2021 at 19:04:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @chgorges:

tikas erster Satz hat schon alles gesagt, entweder steht das Gateway im Backbone des Providers und es ist eines der Geräte beim Kunden vor Ort.


Das liese sich u.U. herausfinden indem man anfängt sukzessive von Glasfaser aus die geräte abzuschalten und dann zu schauen, ob das Gateway noch erreichbar ist. face-smile

lks
Member: Mr-Gustav
Mr-Gustav Jan 26, 2021 at 22:52:41 (UTC)
Goto Top
guten Abend


Also wie schon gesagt kommt das auf euren Vertrag an. Gibt diverse Möglichkeiten was die Geräte da machen können....

Also bei uns sieht das in der Firma wie folgt aus ( einige Geräte haben wir auch noch im Einsatz )

Alcatel-Lucent 1850 Tss-3
Der macht bei uns die Umsetzung von Optisch nach ETHERNET. ( vom Provider T-Systems )
Glaube der macht STM -1 weil da ist ein OC3 Interface verbaut.

Der Lucent ist direkt von der T-Systems gekommen und wurde auch von denen eingerichtet
und verwaltet. An den gehen 2 x2 Fasern SM dran und raus kommt Ethernet

RAD ETX-203am
Der macht glaube ich die MPLS Verbindung bzw. den eigentlichen Netzabschluss
So wurde mir das damals vom Monteur der die Kisten eingebaut hat erzählt. Nagelt mich aber bitte nicht fest face-smile

Cisco ME 3400E
Hatten wir mal. War UNSER Netzabschluss. #
Musste aber laut DTAG gestaut werden gegen Cisco ISR irgendwas
welche für eine Redundante Anbindung sorgen da das irgendwann mal gefordert wurde.
Jetzt haben wir die Lucent und RAD-EXT zweimal

Von den Cisco Routern gehts dann zu einem Switch Stack und dann je einmal mit Ethernet auf CU Basis auf ein FW Cluster
und von da aus dann an unseren Core.

Du siehst als ohne die Details zu kennen könne wir nur "Raten" wofür die Geräte sind.

ich nehme jetzt mal unsere Anbindung als Beispiel. Aber auch hier weiß ich es nur weil der Carrier ( DTAG ) es mir verraten bzw. die Doku übergeben hat.
Insgesamt haben wir 2 mal 155 Mbit MPLS Anbindung ( Redundant ) Richtung unserem WAN Corperate Network worüber wir
dann das RZ in der Cloud ( wird selbst Betrieben in FFM ) und unsere weiteren Standorte erreichen.
Internet ist nochmal eine bzw. 2 Extra Leitungen weil über die MPLS damals keine Flatrates möglich waren und wir per GB Traffic bezahlt hätten
Cloud und die Außenstandorte anges