petergyger
Goto Top

Excel Funktion "Wenn" bzw. "Vergleich"

Hallo

Aktuell arbeite ich an einer Exceltabelle, wo ich über "Vergleich" Tabellen abgleiche:
=VERGLEICH($B2;komplett_v2!$E$2:$E$1350;0)

Jetzt reicht es nicht mehr, zu wissen ob eine Übereinstimmung gefunden wurde.
Ich benötige den Wert einer anderen Zelle in dieser Zeile

Kurzes Beispiel:
Tabelle 1
Spalte1 Spalte2 Spalte 3
Country Code Farbe
Spain 45 rot
Germany 11 grün
Ungaria 67 blau

Tabelle 2
Spalte1 Spalte2 Spalte 3
Country Farbe
Spain
Germany
Ungaria


Aufgabe:
Tabelle 2 - Spalte 2 - den Wert für "Farbe" über Tabelle 1 und die Übereinstimmung in der Spalte Country ermitteln.

Geht das mit einer Funktion?

Beste Grüsse

Content-Key: 2658052312

Url: https://administrator.de/contentid/2658052312

Printed on: July 22, 2024 at 23:07 o'clock

Member: colinardo
colinardo May 01, 2022 updated at 13:41:00 (UTC)
Goto Top
Servus.
Klassischer Fall für
SVERWEIS()
=SVERWEIS($A2;Tabelle1!$A$2:$C$2000;3;FALSCH)
Grüße Uwe
Member: PeterGyger
PeterGyger May 01, 2022 at 14:29:31 (UTC)
Goto Top
Hallo Uwe

Danke für die Antwort und die Quellangabe.

Ich erhalte den Fehler "#Bezug". Nach meiner Recherche weist das darauf hin, dass der Spaltenindex falsch ist.
In deinem Beispiel oben die Zahl 3.

Meine "Tabelle" hat Spalten von A bis Q. Ich habe den Wert 5 und den Wert 10 verwendet. Derselbe Fehler.
Den Tabellennamen inkl Gross- Kleinschreibung geprüft:

=SVERWEIS($B2;tabelle1!$E$2:$E$700;5;FALSCH)

Hast Du eine Idee, was ich falsch mache?

Beste Grüsse
Member: em-pie
em-pie May 01, 2022 updated at 14:36:51 (UTC)
Goto Top
Moin,

Meine "Tabelle" hat Spalten von A bis Q. Ich habe den Wert 5 und den Wert 10 verwendet. Derselbe Fehler.

Dann nimm halt 7 oder 13.
Ohne deine tatsächliche Tabellenstruktur zu kennen, ist das hier nur wildes Kaffeesatz lesen (und als ITler kann man viel Kaffeesatz zu Lesen haben)…

Wenn du 5 einsetzt, müsste in Tabelle 1 und Spalte I dein Anzuzeigender Text liegen. Als „Schlüsselwert“ muss es einen Match mit einem Wert in B“x“ und der Spalte E aus Tabelle 1 geben.
Member: colinardo
Solution colinardo May 01, 2022 updated at 14:48:09 (UTC)
Goto Top
$E$2:$E$700
Dein Bereich ist falsch dieser muss alle Spalten umfassen bis zu der du einen Wert extrahieren willst, deiner ist aber nur eine einzige Spalte groß.
Des weiteren muss der Bereich an der Spalte Beginnen an der die Suchbegriffe stehen.
Wenn also die Länder bspw. in Spalte A stehen und die Farbe in Spalte C dann muss der Bereich mindestens Spalte A bis C umfassen.

Des weiteren muss der Name Tabelle1 natürlich dem tatsächlichen Namen deiner Tabelle entsprechen.
Du solltest die Links die man dir an die Hand gibt etwas genauer studieren 😉.


Es gibt vier Arten von Informationen, die Sie zum Erstellen der SVERWEIS-Syntax benötigen:

Den Wert (Suchkriterium), den Sie nachschlagen möchten. Er wird auch als "Nachschlagewert" bezeichnet.

Den Bereich, in dem sich der Nachschlagewert befindet. Denken Sie daran, dass der Nachschlagewert immer in der ersten Spalte des Bereichs stehen sollte, damit SVERWEIS ordnungsgemäß funktioniert. Wenn Ihr Nachschlagewert z. B. in Zelle C2 steht, sollte Ihr Bereich mit "C" beginnen.

Die Spaltennummer in dem Bereich, der den Rückgabewert enthält. Wenn Sie beispielsweise "B2:D11" als Bereich angeben, sollten Sie "B" als erste Spalte zählen, "C" als zweite Spalte usw.

Optional können Sie WAHR angeben, wenn Sie eine ungefähre Übereinstimmung, oder FALSCH angeben, wenn Sie eine genaue Übereinstimmung des Rückgabewerts haben möchten. Wenn Sie nichts angeben, lautet der Standardwert immer WAHR oder ist eine ungefähre Übereinstimmung.

Member: PeterGyger
PeterGyger May 01, 2022 at 14:55:45 (UTC)
Goto Top
Zitat von @colinardo:

$E$2:$E$700
Dein Bereich ist falsch dieser muss alle Spalten umfassen bis zu der du einen Wert extrahieren willst, deiner ist aber nur eine einzige Spalte groß.
Des weiteren muss der Bereich an der Spalte Beginnen an der die Suchbegriffe stehen.
Des weiteren muss der Name Tabelle1 natürlich dem tatsächlichen Namen deiner Tabelle entsprechen.
Du solltest die Links die man dir an die Hand gibt etwas genauer studieren 😉.

Hallo Uwe

Danke für den zweiten Anlauf!

Deine Kritik ist berechtigt. Das steht exakt so auf der von Dir verlinkten Webseite.
Getestet und ich erhalte den gesuchten Wert.

Vielen Dank

Wahrscheinlich habe ich während dem Lesen des Textes eine Stimme im Hinterkopf zugehört:

Du sagst, dass der gesuchte Wert bzw. die Spaltennummer im Suchfeld sein muss
Das erscheint mir nicht logisch. Die Suche soll die Zeile ermitteln. D.h. der Wert B2 in der aktuellen Tabelle soll in der Spalte E von Tabelle 1 gesucht werden.
$B2;tabelle1!$E$2:$E$700

Analog zu SQL, wo ich über PK / FK die gesuchten Zeilen identifiziere, um mit diesem Index nach belieben Datenfelder auszulesen.



Einen schönen Sonntag wünsche ich
Member: colinardo
colinardo May 01, 2022 at 14:58:40 (UTC)
Goto Top
Schön das es geschnackelt hat face-smile Ebenso schönen Rest vom Sonntag wünsche ich.
Member: PeterGyger
PeterGyger May 01, 2022 at 15:00:47 (UTC)
Goto Top
Zitat von @em-pie:

Moin,

Meine "Tabelle" hat Spalten von A bis Q. Ich habe den Wert 5 und den Wert 10 verwendet. Derselbe Fehler.

Dann nimm halt 7 oder 13.
Ohne deine tatsächliche Tabellenstruktur zu kennen, ist das hier nur wildes Kaffeesatz lesen (und als ITler kann man viel Kaffeesatz zu Lesen haben)…

Wenn du 5 einsetzt, müsste in Tabelle 1 und Spalte I dein Anzuzeigender Text liegen. Als „Schlüsselwert“ muss es einen Match mit einem Wert in B“x“ und der Spalte E aus Tabelle 1 geben.

Hallo em-pie

Da stimme ich Dir zu! Selten erhält man im ersten Anlauf den notwendigen Kontext zum Problem.

Hier ist es gelöst. Der Entwickler der Funktion SVerweis schränkt den anzusprechenden Datenbereich auf den Suchbereich ein.

D.h. wenn ich in der Tabelle1 das Bundesland Hamburg suche, um in der Spalte "Einwohner" die Zahl zu erhalten, so muss ich Spalten des Datenbereiches miteinbeziehen.

Beste Grüsse
Member: PeterGyger
PeterGyger May 01, 2022 at 15:50:12 (UTC)
Goto Top
Hallo Uwe

Darf ich noch eine Anschlussfrage stellen?

Diese SVerweis Formel schlägt in vereinzelten Fällen fehl, weil in der vergleichen Spalte kein Wert steht.
Ich würde jetzt in einer weiteren Spalte eine weitere Sverweis Formel schreiben, die auf den zurück gelieferten Wert "#NV" reagiert. D.h. sich mit einem anderen Wert abgleicht.

Kann man das in eine Zeile packen?
D.h. den bisher gesuchten Wert $B2 durch ein anderes Suchkriterium ersetzen?

Wenn ich Dein Formel
=SVERWEIS($A2;Tabelle1!$A$2:$C$2000;3;FALSCH)
mit "Wenn" einpacke, kann das funktionieren?
=wenn(=SVERWEIS($A2;Tabelle1!$A$2:$C$2000;3;FALSCH);"$NV;=SVERWEIS($A2;Tabelle1!$b$2:$C$2000;3;FALSCH)

Beste Grüsse
Member: colinardo
colinardo May 01, 2022 updated at 16:30:14 (UTC)
Goto Top
=WENNFEHLER(WENN(ISTNV(SVERWEIS($A2;Tabelle1!$A$2:$C$2000;3;FALSCH));SVERWEIS($A2;Tabelle1!$B$2:$C$2000;2;FALSCH);SVERWEIS($A2;Tabelle1!$A$2:$C$2000;3;FALSCH));"")  
Oder wenn es effektiver ohne doppelte SVERWEISE sein soll, nimmst du eine MatrixFormel (muss zwingend mit STRG+SHIFT+ENTER abgeschlossen werden):
=WENNFEHLER(INDEX(Tabelle1!$C$2:$C$2000;VERGLEICH(1;(Tabelle1!$A$2:$A$2000=$A2)+(Tabelle1!$C$2:$C$2000=$A2);0));"")  
Member: holli.zimmi
holli.zimmi May 02, 2022 at 06:56:30 (UTC)
Goto Top
HI PeterGeyer,

im Notfall beim Befehl:
1.
 wenn() 
folgende Befehle benutzen
2.
 Wert() 
2.
 T() 

Gruß

Holli